Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Blackberry DTEK50 - Trailer

Video: Blackberry DTEK50 - Trailer

Blackberry hat mit dem DTEK50 sein zweites Android-Smartphone vorgestellt. Im Video wird das Gerät gezeigt.


Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, München, Rheinbach
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Dresden
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
    Passwörter
    Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

    Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
    2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github