1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vivo X51 im Test: Vivos gelungener…

Wie man solche Artikel liest :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: motzerator 20.10.20 - 16:37

    1. Aufrufen.
    2. Auf die letzte Seite gehen.
    3. Nach dem Preis suchen und finden.
    4. Entscheiden, ob der Rest überhaupt interessant ist.

    Was ich damit eigentlich ausdrücken will: Wenn der Preis schon am Anfang des Artikels angesprochen wird, warum nennt man ihn dann nicht auch gleich dort? Warum muss man immer auf die letzte Seite klicken?

  2. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: Alessey 20.10.20 - 16:46

    das klingt ja ernsthaft so, als wenn du es wirklich nicht weisst.
    Geld.
    doppelte *klick*anzahl nötig um Preis zu erfahren. Du hast quasi dir doppelte Werbung anzeigenen lassen und für mehr interaktionen gesorgt. Voher gab es die Artikel auch auf eine Seite angezeigt.
    Bei mr isses wahrscheinlich noch besser, habe sogar den Sparhandy link angeklickt, weil ich den Preis auf der letzten Seite übersehen habe beim überfliegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.20 16:48 durch Alessey.

  3. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: Vollstrecker 20.10.20 - 16:52

    Genauso habe ich die Produktbeschreibung den Artikel auch gelesen.

  4. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: budweiser 20.10.20 - 17:03

    Kannst dir auch Golem Pur zulegen, dann ist alles auf einer Seite und man muss nur runterscrollen :P

  5. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: Profi_in_allem 20.10.20 - 17:27

    War bei mir auch so, Preis auf der letzten Seite gesucht und gefunden. Artikel ist nach dieser Information uninteressant für mich.

  6. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: theFiend 20.10.20 - 18:54

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ich damit eigentlich ausdrücken will: Wenn der Preis schon am Anfang
    > des Artikels angesprochen wird, warum nennt man ihn dann nicht auch gleich
    > dort? Warum muss man immer auf die letzte Seite klicken?

    Weils doch wumpe ist. Wenn mich das Produkt eh nur halb interessiert, les ich die Headline, schau mir das Bild an, und spring dann zum Fazit.
    Wenn das Produkt interessant ist, liest man sich eh den ganzen Artikel durch...

  7. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: Vögelchen 21.10.20 - 07:10

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was ich damit eigentlich ausdrücken will: Wenn der Preis schon am Anfang
    > > des Artikels angesprochen wird, warum nennt man ihn dann nicht auch
    > gleich
    > > dort? Warum muss man immer auf die letzte Seite klicken?
    >
    > Weils doch wumpe ist. Wenn mich das Produkt eh nur halb interessiert, les
    > ich die Headline, schau mir das Bild an, und spring dann zum Fazit.
    > Wenn das Produkt interessant ist, liest man sich eh den ganzen Artikel
    > durch...

    Ob das Produkt interessant ist, hängt vom Preis ab!

  8. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: chefin 21.10.20 - 07:31

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Aufrufen.
    > 2. Auf die letzte Seite gehen.
    > 3. Nach dem Preis suchen und finden.
    > 4. Entscheiden, ob der Rest überhaupt interessant ist.
    >
    > Was ich damit eigentlich ausdrücken will: Wenn der Preis schon am Anfang
    > des Artikels angesprochen wird, warum nennt man ihn dann nicht auch gleich
    > dort? Warum muss man immer auf die letzte Seite klicken?

    Denkst du Golem schreibt solche Artikel als soziale Aktion? Würdest du umsonst arbeiten?

    Falls du ja sagst, melde dich bei Golem, die suchen dich, falls du nein antwortest, was soll deine bescheuerte Frage dann?

  9. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: Bouncy 21.10.20 - 08:42

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Aufrufen.
    > 2. Auf die letzte Seite gehen.
    > 3. Nach dem Preis suchen und finden.
    > 4. Entscheiden, ob der Rest überhaupt interessant ist.
    Vollkommen richtig. Jedesmal.
    Ein Seitenbetreiber sollte sowas auch auswerten können, dass Golem über Jahre hinweg nicht auf dieses Klickverhalten reagiert zeigt also leider, dass sie überhaupt kein Interesse daran haben dem Leser gute Artikel zu präsentieren. Klicks stehlen, überall nur Klicks stehlen...

  10. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: mxcd 21.10.20 - 09:30

    Golem.de hält sich damit an eine etablierte Konvention, nämlich die, dass der Preis am Ende eines Produkttests steht. Das ist auch bei Webseiten so, die Autos oder Waschmaschinen vorstellen.

    Ja, der Preis spielt eine wichtige Rolle, aber nicht für die Eiegenschaften des Produktes.

    Wenn Dich das Geklicke und die Werbung stören, hol Dir Golem pur. Funktioniert gut für mich.

  11. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: theFiend 21.10.20 - 09:39

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ob das Produkt interessant ist, hängt vom Preis ab!

    Nein, davon hängt ab ob Du dir das Produkt leisten möchtest, und daher für dich Relevanz hat ;)

  12. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: Bouncy 21.10.20 - 10:58

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, der Preis spielt eine wichtige Rolle, aber nicht für die Eiegenschaften
    > des Produktes.
    Falsche Annahme, denn es werden nicht die Eigenschaften des Produkts vorgestellt, wie etwa bei einem Kameravergleich, sondern das Gesamtprodukt mitsamt aller Eigenschaften. Und da gehört der Preis klargestellt und nicht angehängt...

  13. Re: Wie man solche Artikel liest :D

    Autor: gaym0r 26.10.20 - 14:57

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Aufrufen.
    > > 2. Auf die letzte Seite gehen.
    > > 3. Nach dem Preis suchen und finden.
    > > 4. Entscheiden, ob der Rest überhaupt interessant ist.
    > >
    > > Was ich damit eigentlich ausdrücken will: Wenn der Preis schon am Anfang
    > > des Artikels angesprochen wird, warum nennt man ihn dann nicht auch
    > gleich
    > > dort? Warum muss man immer auf die letzte Seite klicken?
    >
    > Denkst du Golem schreibt solche Artikel als soziale Aktion? Würdest du
    > umsonst arbeiten?
    >
    > Falls du ja sagst, melde dich bei Golem, die suchen dich, falls du nein
    > antwortest, was soll deine bescheuerte Frage dann?

    Er hat erstmal nur gefragt. Du hättest antworten können, dass es um Klickzahlen und somit um Geld geht. Stattdessen machst du ihn dumm an - wow.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. 189€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12