Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Instant Messaging, P2P und…

Dann einfach wechseln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann einfach wechseln

    Autor: theWhip 30.11.12 - 12:29

    Dann sollten alle betroffenen ehemals Arcor Kunden den Provider wechseln in der Hoffnung dass dies nicht alle nach und nach machen wollen wie Vodafone. habe selbst mit oft gescholtenen 1&1 bessere Erfahrungen gemacht als mit Vodafone

  2. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: George99 30.11.12 - 12:31

    Festnetzkunden betrifft das doch sowieso nicht. Es geht um Mobilfunk.

  3. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 12:33

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Festnetzkunden betrifft das doch sowieso nicht. Es geht um Mobilfunk.

    Vodafone will alle DSL Anschlüsse auf LTE umstellen also betrifft es früher oder später auch die Festnetzkunden.

  4. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: kendon 30.11.12 - 12:39

    nein, weil wenn die über funk* angebunden sind ist es ja kein festnetz mehr. die katze beisst sich in den schwanz.

    *) bleibt fraglich ob die mobilität gegeben ist.

  5. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: George99 30.11.12 - 12:48

    Abwarten. Vodafone will vieles (und kann wenig)
    Ich zahle bei Vodafone etwas mehr als bei der Konkurrenz, weil ich bei ihnen noch einen echten ISDN-Anschluss bekomme. Wenn die das durch wackeligen Funk und VoIP ersetzen würden, wäre ich am nächsten Tag kein Kunde mehr...

  6. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 12:57

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, weil wenn die über funk* angebunden sind ist es ja kein festnetz
    > mehr. die katze beisst sich in den schwanz.
    >
    > *) bleibt fraglich ob die mobilität gegeben ist.

    Wenn ich als Festnetz/DSL-Bestandskunde nur Festnetz/DSL möchte und mir Vodafone nur noch LTE anbietet betrift mich das als "Festnetzkunde" da beißt niemanden irgendwem in den Schwanz.

  7. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 12:58

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abwarten. Vodafone will vieles (und kann wenig)
    Ich finde allein die Idee absolut absurd DSL durch LTE zu ersetzen.

  8. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: CrasherAtWeb 30.11.12 - 13:02

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > George99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Festnetzkunden betrifft das doch sowieso nicht. Es geht um Mobilfunk.
    >
    > Vodafone will alle DSL Anschlüsse auf LTE umstellen also betrifft es früher
    > oder später auch die Festnetzkunden.

    Woher kommt diese Behauptung denn bitte? Die entbehrt jeder Grundlage.

  9. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 13:06

    CrasherAtWeb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher kommt diese Behauptung denn bitte? Die entbehrt jeder Grundlage.

    Zitat: "Mit der Umstellung von Arcor-DSL auf LTE wird das auch die früheren Festnetzkunden treffen, warnt die Digitale Gesellschaft."

    Quelle:
    > https://www.golem.de/news/digitale-gesellschaft-vodafone-verkauft-ein-halbes-netz-als-internet-1211-96029.html

  10. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: CrasherAtWeb 30.11.12 - 13:12

    Ja toll, das ist irgendein Satz ohne irgendeinen Beleg, dass Vodafone dies wirklich forciert. Ich bin ehemaliger Arcor-DSL-Kunde und habe jetzt einen ganz normalen Vodafone-Vertrag. Von LTE ist null Rede. Im Gegenteil, als das Thema das erste mal aufkam, habe ich direkt bei Vodafone nachgefragt und da wurde mir versichert, dass bei Standardkunden da absolut keine Absicht besteht. Wieso auch? Wenn man das in ner Großstadt versuchen würde wäre das LTE-Netz ruck zuck überlastet, der Service würde nicht erbracht und Vodafone wäre schnellstens seine Kunden per Sonderkündigungsrecht los.

    Man wird lediglich an den weißen Flecken den Kunden nahe legen auf LTE zu wechseln, dort wo es nicht verhältnismäßig wäre neue Leitungen für den Breitbandausbau zu legen, weil man damit nur verhältnismäßig wenig Abnehmer erreichen würde. Und da finde ich die Umstellung auf Funk auch für absolut sinnvoll. In den skandinavischen Ländern wird so schon seit Jahren per WiMax verfahren, da haben wir in Deutschland also sogar erheblichen Nachholbedarf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 13:17 durch CrasherAtWeb.

  11. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 13:16

    Google einfach mal nach "vodafone will dsl-kunden auf lte umstellen" gibt es dutzende Treffer dazu, dann such Dir Deine persönliche "seriöse" Quelle dazu raus.

    Der Plan ist schon lange in der schwebe, nur die konkrete Umsetzung lässt auf sich warten.

  12. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: CrasherAtWeb 30.11.12 - 13:20

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google einfach mal nach "vodafone will dsl-kunden auf lte umstellen" gibt
    > es dutzende Treffer dazu, dann such Dir Deine persönliche "seriöse" Quelle
    > dazu raus.
    >
    > Der Plan ist schon lange in der schwebe, nur die konkrete Umsetzung lässt
    > auf sich warten.

    Ja dann sollen sie es doch versuchen. Die können einen nicht zwingen zu wechseln. Das wäre ein komplett neuer Vertrag und den muss ich nicht annehmen. Da könnte ich also problemlos zur Konkurrenz wechseln. Ich glaube aber nicht, dass die wirklich so dumm sind. Ich verstehe hier immer noch nicht die Panikmache deswegen, als ob die einen zu irgendwas zwingen könnten.

  13. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 13:25

    CrasherAtWeb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja dann sollen sie es doch versuchen. Die können einen nicht zwingen zu
    > wechseln. Das wäre ein komplett neuer Vertrag und den muss ich nicht
    > annehmen. Da könnte ich also problemlos zur Konkurrenz wechseln. Ich glaube
    > aber nicht, dass die wirklich so dumm sind. Ich verstehe hier immer noch
    > nicht die Panikmache deswegen, als ob die einen zu irgendwas zwingen
    > könnten.

    Das Problem bei der Sache ist, dass es keine genaueren Infos gibt mal heißt es, dass Vodafone seine Kunden zum Wechsel von DSL nach LTE bewegen möchte, sprich freiwillig und hier hieß es dann wieder das die Umstellung früher oder später auch Festnetzkunden trift, sprich DSL kommt weg nimm LTE oder lass es.

    Ich persönlich könnte mir auch nicht vorstellen, dass sie das flächendeckend durchsetzen wollen, weil es schlichtweg absurd ist.

  14. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: redwolf 30.11.12 - 14:15

    Das Stichwort heißt Regulierung.

    Hier ist der Gesetzgeber gefragt die Provider zu verpflichten einen Internetanschluss nicht zu verblomben.

  15. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: CrasherAtWeb 30.11.12 - 15:27

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CrasherAtWeb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja dann sollen sie es doch versuchen. Die können einen nicht zwingen zu
    > > wechseln. Das wäre ein komplett neuer Vertrag und den muss ich nicht
    > > annehmen. Da könnte ich also problemlos zur Konkurrenz wechseln. Ich
    > glaube
    > > aber nicht, dass die wirklich so dumm sind. Ich verstehe hier immer noch
    > > nicht die Panikmache deswegen, als ob die einen zu irgendwas zwingen
    > > könnten.
    >
    > Das Problem bei der Sache ist, dass es keine genaueren Infos gibt mal heißt
    > es, dass Vodafone seine Kunden zum Wechsel von DSL nach LTE bewegen möchte,
    > sprich freiwillig und hier hieß es dann wieder das die Umstellung früher
    > oder später auch Festnetzkunden trift, sprich DSL kommt weg nimm LTE oder
    > lass es.
    >
    > Ich persönlich könnte mir auch nicht vorstellen, dass sie das
    > flächendeckend durchsetzen wollen, weil es schlichtweg absurd ist.

    Also liegt das Problem lediglich darin, dass sich die Leute durch irgendwelche Gerüchte und vielleicht mal eben schnell dahin gesagte Ideen von Vodafone-Verantwortlichen irritieren lassen. Ignoriert den Mist doch einfach. So lange euch kein Vodafone-Mitarbeiter anruft und euch konkret zu Maßnahmen auffordert oder ihr ein entsprechendes Schreiben erhaltet ist doch alles okay. Ich glaube nicht, dass Vodafone diese Strategie weiter verfolgen wird. Vodafone ist gerade groß dabei ihren Kunden Internet-TV anzudrehen. Das sorgt für ordentlich Netzauslastung. Das wollen die daher ganz sicher nicht im LTE-Netz drinne haben.

  16. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: CrasherAtWeb 30.11.12 - 15:30

    Hier hast du deine konkrete Stellungnahme:
    "Setzen wir noch einmal die Lupe woanders an – und zwar diesmal bei unseren LTE Zuhause Tarifen, die wir Kunden als Festnetzersatz-Produkt anbieten. Hier sagen die Kampagnen-Macher zwei Dinge: Erstens, wir wollten die bestehenden vier Millionen Anschlüsse unserer DSL-Kunden allesamt auf LTE Zuhause umstellen. Und zweitens, wir würden für LTE Zuhause Kunden Voice over IP vertraglich ausschließen. Der erste Punkt ist – sorry – grober Unfug. Niemand bei Vodafone hat vor, unsere bestehenden DSL-Kunden auf irgendwas umzustellen."

    Quelle: http://blog.vodafone.de/2012/die-freiheit-haben-wir-eine-reaktion-auf-die-kampagne-der-digitalen-gesellschaft-e-v/

  17. Re: Dann einfach wechseln

    Autor: kendon 30.11.12 - 22:47

    aber wenn du umgestellt bist bist du kein festnetzkunde mehr. und jetzt bitte die batterien im spassdetektor aufladen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  3. eg factory GmbH, Chemnitz
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  2. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  3. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Faser-Wearables: OLED als Garn für leuchtende Stoffe
    Faser-Wearables
    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

    Mit OLEDs, dünn wie ein Haar, könnten in Zukunft Stoffe gesponnen werden, die selbstleuchtend und sehr hell sind, aber wenig Energie benötigen. Damit könnten Displays auf Kleidung genäht werden.

  2. Square Enix: PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD
    Square Enix
    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

    Square Enix hat die Systemanforderungen der PC-Fassung von Final Fantasy 15 veröffentlicht. Die 4K-Version braucht mehr als 155 GByte auf der Festplatte. In den nächsten Tagen sollen ein Benchmark-Tool und eine offizielle Anleitung zur Optimierung des Rechners erscheinen.

  3. Vertriebsmodell: BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten
    Vertriebsmodell
    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

    Nach Porsche und Cadillac wollen auch BMW und Mercedes Abomodelle für ihre Modellpaletten testen. Dies haben die Unternehmen auf der Detroit Motor Show angekündigt.


  1. 07:39

  2. 07:26

  3. 07:12

  4. 19:16

  5. 17:48

  6. 17:00

  7. 16:25

  8. 15:34