1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Netflix generiert jede Sekunde…

Große Videoplattformen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Große Videoplattformen

    Autor: Gandalf2210 22.12.17 - 17:01

    Hieß es vor wenigen Jahren nicht noch Pornhub und co machen den Großteil des traffics aus?

  2. Re: Große Videoplattformen

    Autor: das_mav 22.12.17 - 17:22

    megaupload hatte auch mal 4% "of the internet" laut dem Werbesongvideodings.
    Früher eben hat man noch kostenlos gew***, wenn auch in der Grauzone. Jetzt hat man dafür eben ein Abo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 17:23 durch das_mav.

  3. Re: Große Videoplattformen

    Autor: RaZZE 22.12.17 - 17:43

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > megaupload hatte auch mal 4% "of the internet" laut dem
    > Werbesongvideodings.
    > Früher eben hat man noch kostenlos gew***, wenn auch in der Grauzone. Jetzt
    > hat man dafür eben ein Abo.


    Ach das geht auch heute noch kostenlos. Kein streifen kommt die gegen die macht der Fantasie an

  4. Re: Große Videoplattformen

    Autor: Der_aKKe 22.12.17 - 19:21

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hieß es vor wenigen Jahren nicht noch Pornhub und co machen den Großteil
    > des traffics aus?

    Ich denke eher über Festnetz (DSL) als über das Mobilfunknetz.

  5. Re: Große Videoplattformen

    Autor: MarioWario 22.12.17 - 19:45

    Megaupload war zeitweilig größer als Youtube und hatte 80 % des gesamten Internettraffics - aber Zahlen sind ja recht beliebig (siehe nicht vorhandene Statistikmodelle für den Klimawandel - wie: 1999 geht uns das Benzin aus ODER am 31.12.2000 sind wir wieder in der Steinzeit).

  6. Re: Große Videoplattformen

    Autor: gaym0r 23.12.17 - 14:51

    80%? Niemals.

  7. Re: Große Videoplattformen

    Autor: Unix_Linux 23.12.17 - 18:46

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80%? Niemals.

    naja er hats mal versucht. das mit dem trollen.

  8. Re: Große Videoplattformen

    Autor: Tuxraxer007 26.12.17 - 08:20

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Megaupload war zeitweilig größer als Youtube und hatte 80 % des gesamten
    > Internettraffics
    Traumtänzer.

    Du hast da ein "0" zuviel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39