Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Neue Smartphone-Tarife mit…

Meanwhile in Austria...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meanwhile in Austria...

    Autor: elgooG 01.10.12 - 17:57

    => 1 000 Minuten Flat
    => 100 Minuten EU-Flat
    => 100 SMS
    => 1GB Datenflatrate @ 21 Mbit/s danach 64 Kbit/s
    => Keine Vertragsbindung, egal ob mit oder ohne Handy.

    Preis: 12 ¤ / Monat bei Orange

    Also ich bin neidisch auf unsere Nachbarn. Keine 10000000 SMS sondern einfach nur eine ordentliche Datenflatrate und fertig. T_T

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.12 18:00 durch elgooG.

  2. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: Anonymer Nutzer 01.10.12 - 18:17

    Diese Preisunterschiede zwischen Deutschland und anderen Ländern sind einfach nur ein Witz.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen.

  3. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: Vollpfosten 01.10.12 - 21:53

    Ich habe mir vor einem halben Jahr die SuperSIM von Drei.at (3) geholt, unkompliziert aktiviert und gleich die Family-Flat für 15¤ gebucht. Mobiles Internet ohne Volumenbeschränkung. Auf die günstigen Sprachtarife hab ich verzichtet, da ich nur mobiles Internet benötigt habe, und das für die Fahrt durch Österreich und den Aufenthalt in Italien. Denn drei.at verlangt keine Roaminggebühren fur bestimmte Länder.
    Jetzt bin ich wieder in Österreich und habe die Karte aufgeladen. Sofort wurden mir die 15¤ abgebucht und Internet war sofort freigeschaltet.Netzabdeckung hier ist super, zumindest hier im Zillertal.
    So stell ich mir das von einem Mobilfunkprovider vor:
    Günstig
    keine Roaminggebühren im eigenen Netz im Ausland
    unkomplizierte Aktivierung (Telefonisch o via Internet)
    Gute Netzabdeckung
    Schade das drei.at kein Netz in Deutschland hat, so das ich die Karte auch hier nutzen kann.

  4. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: Wunderlich 01.10.12 - 22:34

    Leute, ihr könnt mit anderen Ländern argumentieren, aber Österreich? Schaut euch mal an wie groß die Einwohnerzahl ist und die Fläche welche tatsächlich versorgt werden muss.

  5. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: elgooG 01.10.12 - 23:39

    Wunderlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, ihr könnt mit anderen Ländern argumentieren, aber Österreich? Schaut
    > euch mal an wie groß die Einwohnerzahl ist und die Fläche welche
    > tatsächlich versorgt werden muss.

    Österreichs Einwohner verteilen sich nicht sehr viel anders und trotzdem gibt es in jedem noch so kleinen Kuhdorf super Empfang und das obwohl die paar hundert Einwohner wohl kaum einen großen Markt darstellen. Wir schaffen es ja nicht einmal unsere Ballungszentren 100%ig abzudecken. Die Fläche von Österreich ist kleiner und auch die Einwohner sind weniger, gut, aber damit ist auch der Markt sehr viel kleiner, die Technik aber genauso teuer.

    Mal davon abgesehen, dass wir hier von Preisunterschieden reden die nicht einmal ansatzweise mit Fläche und Einwohner erklärbar sind. 200 MB und das wird als Datenflat für Wucherpreise verkauft, das einem schlecht wird, während sich ein Schüler oder ein Obdachloser in Österreich locker 1 GB leisten kann und sogar noch 100 Roaming-Minuten bekommt. Also bei uns stimmt garantiert etwas nicht.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.12 23:41 durch elgooG.

  6. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: Wary 02.10.12 - 05:18

    20MB pro Tag gibt es hier übrigens gratis!
    http://www.drei.at/portal/de/privat/aktionen/Initiative100.html

    Das ist rein rechnerisch mehr full-speed Traffic gratis als in Deutschland für 50¤
    (Natürlich sind 20MB/Tag nicht wirklich praktisch)

  7. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: ww 02.10.12 - 11:00

    Österreich ist der Testmarkt Zentraleuropas für viele größere Konzerne. Neue Produkte und Techniken können hier mit ähnlich kaufkräftigen Kunden in kleinerem Rahmen getestet werden. Deshalb gibt es vieles in AUT billiger und früher als in Deutschland. Mit digitalem Fernsehen zum Beispiel sind sie auch um einiges weiter. Zur Zeit gibt es immer mehr NFC Terminals dort.

  8. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: ethel 02.10.12 - 23:13

    Wunderlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, ihr könnt mit anderen Ländern argumentieren, aber Österreich? Schaut
    > euch mal an wie groß die Einwohnerzahl ist und die Fläche welche
    > tatsächlich versorgt werden muss.


    na dann.
    AT&T Go Prepaid.
    0 Grundgebühr
    $19.95 für 1 Monat Internet via HSPA/LTE bis 5 GB
    $9.95 für 1 Monat kostenlose calls+text messages nationwide(inklusive eingehende gespräche)

    Alternativ kosten eingehende und ausgehende gespräche je 1ct/minute.

    Und die USA ist wohl vom verhältnis Fläche/Einwohnerzahl deutlich schlechter aufgestellt als deutschland oder österreich. trotzdem kriegt man für $30 ein rundum-sorglospaket. Und wenn ich mein guthaben am automaten auflade, spar ich mir sogar noch die sales tax.

    Und jetzt kommt vodafone...

  9. Re: Meanwhile in Austria...

    Autor: Casandro 03.10.12 - 08:10

    Der Vergleich hinkt schon gewaltig. Österreich ist ein gebirgiges Land in dem man viele Mobilfunkstationen braucht, mindestens eine pro Tal, während Deutschland weitgehend flach ist. Ist doch klar, dass in Österreich Mobilfunk teurer sein muss..... Moment mal!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. MicroNova AG, Wolfsburg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00