Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Palms Mini-Smartphone kommt…

Muss bei uns ein Millionenseller werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: dabbes 06.12.18 - 15:45

    wenn ich mir die ganzen Kommentare zur Smartphonegröße immer so anschaue.

    Mal auf die Ausreden gespannt, warum es kein Millionenseller in Deutschland wurde.

  2. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: bennob87 06.12.18 - 15:49

    Weil 4" (iPhone5) die perfekte Größe ist.
    3,3" ist schon zu klein und 4,5" zu große

  3. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: h3nNi 06.12.18 - 16:05

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich mir die ganzen Kommentare zur Smartphonegröße immer so anschaue.
    >
    > Mal auf die Ausreden gespannt, warum es kein Millionenseller in Deutschland
    > wurde.

    Die Größe ist nicht alles. Es kommt auch auf die inneren Werte an.

  4. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: Gandalf2210 06.12.18 - 16:10

    Die Leute wollen aber ein Smartphone, kein Feature Phone mit Snapdragon 435 und SmartWatch akku



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 16:11 durch Gandalf2210.

  5. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: torrbox 06.12.18 - 17:35

    Mein smartphone hat einen SD 435.

  6. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: 55metmann 06.12.18 - 18:40

    Weil 400¤ hirnsinnig ist, da kaufe ich mir knapp 3 China phones dafür. Bei dem preis wird das gerät floppen. Da braucht man sich auch keine Gedanken machen von wegen zu teuer für ein zweitgerät, das ding ist als erst/hauptgerät schon preislich von über zogen.

  7. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: ldlx 06.12.18 - 19:16

    3,5" ist perfekt, sh. Nokia N8. Der Akku war mit 1200 mAh Akku aber deutlich größer als das neue Palm-Dings und hielt locker 2 Tage (beim Nokia C7 mit 3,5" hat es meine Frau auch auf 4 Tage gebracht). Und ne brauchbare Kamera war auch schon dabei. 4" ist (für mich) schon zu groß für einhändige Bedienung.

  8. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: Desertdelphin 06.12.18 - 19:45

    Schickt doch bitte mal alle ein Foto eurer ganzen winztelefone

  9. Re: Muss bei uns ein Millionenseller werden

    Autor: ldlx 06.12.18 - 20:09

    Dass es für Nokia N8, C7, 808 usw. keinerlei Softwaresupport seit ca. 2011/2012 mehr gibt weißt du aber auch, ohne dass ich das nochmal extra erwähne. Die Geräte nur mal so erwähnt um aufzuzeigen, dass die Leistung von Palm doch gar nicht so großartig ist. Zumal die N-Serie damals die Flagschiffe waren. Nun gibts untere Mittelklasse für nahezu den Einführungpreis der damaligen Flagschiffe.

    Foto vom C7 und vom 808 kann ich noch liefern, das N8 ist leider verloren gegangen (vor drei Jahren beim Radfahren aus der Hosentasche gefallen, halbe Stunde später war es schon nicht mehr da. grrrrr).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Holzminden
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

  1. Geforce GTX 1660 Ti im Test: Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Nvidia kann Turing auch günstig(er)

    Die Geforce GTX 1660 Ti kostet 300 Euro und ist damit die günstigste Grafikkarte mit Nvidias Turing-Architektur. Das Modell schlägt die AMD-Konkurrenz, der GTX-Karte fehlen aber die RTX-Funktionen.

  2. Linux Foundation: Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche
    Linux Foundation
    Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche

    Es gibt IT-Bereiche, in denen Softwarefehler im Zweifel den Tod von Menschen bedeuten. Um gemeinsam an dieser Art sicherheitskritischer Infrastruktur auf Basis von Linux zu arbeiten, starten BMW, Toyota, ARM und weitere Firmen das Elisa-Projekt.

  3. Autonomes Fahren: Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist
    Autonomes Fahren
    Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist

    Nach dem Ausfall einer Ampel oder in anderen Situationen kann es vorkommen, dass ein Polizist den Verkehr regelt. Waymo hat gezeigt, dass seine autonom fahrenden Autos dessen Gesten erkennen und verstehen.


  1. 15:00

  2. 13:47

  3. 13:15

  4. 12:45

  5. 12:05

  6. 11:47

  7. 10:45

  8. 10:07