Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen: 5G ermöglicht flexible…

Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: rv112 19.04.19 - 08:31

    Was soll der 5G Quatsch an einem fixen Standort? Wieso nutzt man nicht W-LAN? Ich verstehe den Sinn einfach nicht.

  2. Re: Sinn?

    Autor: Ben Stan 19.04.19 - 09:13

    Genau dieselbe Frage stellt sich mir auch. WLAN hat doch ebenfalls schnelle übertragungsraten und innerhalb Werkshallen auch gute Reichweiten.

  3. Re: Sinn?

    Autor: AllDayPiano 19.04.19 - 11:00

    Du meinst beschissen!

    Wir haben in einer Halle alle 10m einen AP. Und trotzdem hat man mit den scheiß Cisco Telefonen überall Funklöcher.

  4. Re: Sinn?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.04.19 - 11:47

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst beschissen!
    >
    > Wir haben in einer Halle alle 10m einen AP. Und trotzdem hat man mit den
    > scheiß Cisco Telefonen überall Funklöcher.
    Vielleicht WEIL ihr alle 10 Meter (!) einen AP habt?!

  5. Re: Sinn?

    Autor: rv112 19.04.19 - 11:49

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst beschissen!
    >
    > Wir haben in einer Halle alle 10m einen AP. Und trotzdem hat man mit den
    > scheiß Cisco Telefonen überall Funklöcher.

    Du verwechselst wohl DECT mit WLAN. Wir haben für 2000m² 4 AP's welche dicke ausreichen sämtliche Clients zu versorgen.

  6. Re: Sinn?

    Autor: schwarzmaler20 19.04.19 - 13:12

    Was spricht in einer Fabrikhalle gegen Verkabelung?

  7. Re: Sinn?

    Autor: AllDayPiano 19.04.19 - 15:39

    -.- nix Dect.

  8. Re: Sinn?

    Autor: PerilOS 20.04.19 - 01:41

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst beschissen!
    >
    > Wir haben in einer Halle alle 10m einen AP. Und trotzdem hat man mit den
    > scheiß Cisco Telefonen überall Funklöcher.


    Dann macht ihr aber was falsch. Wir haben WLAN Router alle 50m an Decken und Wänden zu hängen und das funktioniert wunderbar in absolut jeder Ecke. Wenn wir pro 10m² Fläche einen Router bräuchten über mehrere Etagen in der Produktion, wäre das unbezahlbar.

  9. Re: Sinn?

    Autor: PerilOS 20.04.19 - 01:43

    schwarzmaler20 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht in einer Fabrikhalle gegen Verkabelung?


    Brandschutz, Sicherheitsunterweisung, Verletzungsgefahr, extrem teuer (CAT7), Aufwending bei Ausfällen und Wartung. WLAN hat all diese Probleme nicht, wenn das Netz ordentlich geplant ist.

  10. Re: Sinn?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.19 - 01:55

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schwarzmaler20 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was spricht in einer Fabrikhalle gegen Verkabelung?
    >
    > Brandschutz,
    Bitte was?

    > Sicherheitsunterweisung,
    Für?

    > Verletzungsgefahr,
    Ja nee is klar.

    > extrem teuer
    > (CAT7),
    Wo genau BRAUCHT man denn CAT7?

    > Aufwending bei Ausfällen und Wartung.
    Soso.

    > WLAN hat all diese Probleme
    > nicht,
    Stimmt das braucht ja keine Kabel...alter falter.

    > wenn das Netz ordentlich geplant ist.
    Gleiches gilt für kabel.

  11. Re: Sinn?

    Autor: ML82 20.04.19 - 11:35

    nicht dass jeder ap auch strom benötigt, kauft ihr da auch akkus für?

  12. Re: Sinn?

    Autor: makaschist 22.04.19 - 08:44

    Die bei VW verbauten APs haben IMMER PoE. (Ich habe genügend davon im Dresdner Werk montiert und eingerichtet, war kein PoE wegen der Entfernung möglich oder weil nur Glasfaser verfügbar war wurde eine neue Stromleitung gebaut, teuer aber notwendig, meist war das PoE Netzteil direkt neben dem AP Montiert)

    Es gibt genügend mobile Geräte (Fahrerlose Transportfahrzeuge) Schraubschlüssel (es muss jede Schraube die angezogen wird dokumentiert werden) die nunmal nur kabellos sein MÜSSEN.

  13. Re: Sinn?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.04.19 - 14:17

    makaschist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die bei VW verbauten APs haben IMMER PoE. (Ich habe genügend davon im
    > Dresdner Werk montiert und eingerichtet, war kein PoE wegen der Entfernung
    > möglich oder weil nur Glasfaser verfügbar war wurde eine neue Stromleitung
    > gebaut, teuer aber notwendig, meist war das PoE Netzteil direkt neben dem
    > AP Montiert)
    Ist ja genau der punkt der angesprochen wurde. 5G kann man sich sparen da WLan tut was es soll und 5G nichts besser macht.

    >
    > Es gibt genügend mobile Geräte (Fahrerlose Transportfahrzeuge)
    Da bin ich noch bei dir.

    > Schraubschlüssel
    Kannst du knicken. Das ding hat mindestens einen druckluft schlauch und liegt bei nicht Nutzung am entsprechenden platz und da wären wir dann bei nahfeld Kommunikation.

    > (es muss jede Schraube die angezogen wird dokumentiert
    > werden) und das geht natürlich nur mit 5G oder wie?

    > die nunmal nur kabellos sein MÜSSEN.
    Ja nee is klar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg, Ansbach, Saint-Louis (Frankreich)
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 849,00€ (Bestpreis!)
  3. 169,00€
  4. 27,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50