1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebOS-Ausverkauf: HP verramscht Touchpad…

Einen Link bitte

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einen Link bitte

    Autor: Neoz 22.08.11 - 15:02

    Interessiere mich für das Pre 3, bei diesem Preis kann man nichts falsch machen, aber auf der HP Seite finde ich es nicht. Hat mal jemand einen Link?

  2. Re: Einen Link bitte

    Autor: CineKie 22.08.11 - 15:13

    http://t.co/LC0bXDW

    Viel Glück!

  3. Re: Einen Link bitte

    Autor: Neoz 22.08.11 - 15:27

    CineKie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > t.co
    >
    > Viel Glück!


    Die Seite öffnet sich nicht, die Server sind wahrscheinlich überlastet. Werde es weiter versuchen. Danke.

  4. Re: Einen Link bitte

    Autor: elitezocker 22.08.11 - 15:32

    Vergiss es! Das ist der US Store und dort sind die Dinger ausverkauft. Sobald Du zum deutschen Store wechselst, kostet das Touchpad 399, bzw. 499 Euro (16/32GB)

    Golem ist hier wohl einem Hoax auferlegen

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  5. Re: Einen Link bitte

    Autor: wmchris 22.08.11 - 15:37

    nein ist kein hoax, ich habe ebengerade eine Bestellbestätigung von HP erhalten und 2 Pads sowie ein Pre3 für insgesamt 277eur erstanden - an der Hotline wohlgemerkt, jedoch schon vor 2h bestellt gehabt.

  6. Re: Einen Link bitte

    Autor: CineKie 22.08.11 - 15:39

    Der Link führt zum deutschen Store, in dem ich das Pre 3 heute Mittag für 79,- Euro bestellt habe.

    Das Veer kostete zu diesem Zeitpunkt 59,- Euro, die TouchPads 99,- bzw. 129,- Euro.

    Die von dir genannten Preise sind die der HP-Seite, die allerdings von den Preisen im HP-Store abweichen (sofern dieser mal wieder erreichbar ist).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15