1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Insider Build: Microsoft…

@Golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem

    Autor: Niaxa 18.03.16 - 09:15

    Eure Werbung wird langsam wirklich zur Qual. Ich nutze hier keinen Adblocker um euch zu unterstützen. Aber nicht mehr, wenn die Werbung bald mehr Platz wegnimmt als die eigentlichen Artikel. Zudem nervt es halt, wenn die Werbung gefühlt 5 Minuten zum laden benötigt und während dessen, der Text sich 5 mal verschiebt und man sich somit auch 5 mal verklickt. Dadurch öffnet man entweder den falschen Artikel oder klickt Werbung an, die man nicht sehen möchte. Das nervt einfach und ist sicher nicht durch ein "Dann schließ halt ein Abo ab" wegzudiskutieren.

  2. Re: @Golem

    Autor: DebugErr 18.03.16 - 09:32

    Golems Logik scheint fast zu sein "Wir verlieren zu viel Geld durch zu viele Adblock-User, lasst uns die Werbung noch größer machen um durch sie wieder mehr reinzubringen und den nicht-ABP-Usern auf den Sack zu gehen!"

  3. Re: @Golem

    Autor: backdoor.trojan 18.03.16 - 09:33

    Das verschieben ist gerade auf dem Smartphone nervig. Benutze seit ein paar Tagen daher privoxy mit Easylist als Proxy.
    Ich hab das ja auch lange akzeptiert, es ist aber einfach nervig, wenn man einen link anklicken will und sich dieser in genau diesem Moment erstmal 10 Zeilen nach unten verschiebt und man erstmal einen anderen link anklickt.
    Von daher kann ich da nur zustimmen. Solange es solche nachladende Werbung, Layer und "Blink" Werbung und (trifft auf Golem zum Glück meist nicht zu) Video Werbung gibt, wird geblockt. Sonst hält man das echt nicht mehr aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.16 09:35 durch backdoor.trojan.

  4. Re: @Golem

    Autor: Bouncy 18.03.16 - 10:14

    Dann schließ doch ein Abo ab...

  5. Re: @Golem

    Autor: Niaxa 18.03.16 - 10:30

    Oder zwei um sicher zu gehen?

  6. Re: @Golem

    Autor: guidol 18.03.16 - 10:47

    c't Magazin auf Papier? :)

  7. Re: @Golem

    Autor: Niaxa 18.03.16 - 10:51

    Die Idee ist gut, da kann man die Werbung rausreisen ^^.

  8. Re: @Golem

    Autor: Bouncy 18.03.16 - 13:17

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder zwei um sicher zu gehen?
    Nah, da mußte vorsichtig sein, die heben sich gegenseitig auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. SDL, Leipzig / München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40