1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Creators Update für…

Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: McWiesel 26.04.17 - 16:40

    Kann Microsoft nicht die Ressourcen für sinnvollere Projekte abziehen? Am PC-Windows 10 gibts garantiert noch paar sinnvolle Dinge zu tun.

    Nachdem Ubuntu, Firefox und Blackberry es allesamt eingesehen haben (obwohl sie deutlich bessere Pferde im Stall hatten), dass eine Kakophonie im Smartphonemarkt kein Sinn hat, weil Android und iOS sich eben durchgesetzt haben, ist es fast schon peinlich für MS für paar wenige zehntausend WP10-Geräte immer noch Zeit an diesem Rohrkreppierer zu verschwenden. Wie ein bockiges Kind, das es nicht einsieht, dass es das Eis innen Sand geschmissen hat.

    Dann lieber Haltung bewahren und das Projekt rechtzeitig einstellen, bevor man total das Gesicht verliert, weil man am Markt vorbei produziert.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 16:45 durch McWiesel.

  2. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: raskani 26.04.17 - 19:30

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann Microsoft nicht die Ressourcen für sinnvollere Projekte abziehen? Am
    > PC-Windows 10 gibts garantiert noch paar sinnvolle Dinge zu tun.
    >
    > Nachdem Ubuntu, Firefox und Blackberry es allesamt eingesehen haben (obwohl
    > sie deutlich bessere Pferde im Stall hatten), dass eine Kakophonie im
    > Smartphonemarkt kein Sinn hat, weil Android und iOS sich eben durchgesetzt
    > haben, ist es fast schon peinlich für MS für paar wenige zehntausend
    > WP10-Geräte immer noch Zeit an diesem Rohrkreppierer zu verschwenden. Wie
    > ein bockiges Kind, das es nicht einsieht, dass es das Eis innen Sand
    > geschmissen hat.
    >
    > Dann lieber Haltung bewahren und das Projekt rechtzeitig einstellen, bevor
    > man total das Gesicht verliert, weil man am Markt vorbei produziert.

    Ich gehe mal davon aus, das Du mit deinem Android oder iOS immer gern auf dem laufenden sein möchtest, was bei iOS zumindest schon einmal gut funktioniert.
    Auch die Nutzer, welche sich für andere Gerätesparten; also WP10 oder SymbianOS...; entschieden haben, sollte es Updates geben um Sicherheitslücken auszumerzen oder gar Erweiterungen einzuspielen. Egal ob das nun nur "wenige zehntausend" (ich empfehle definitiv ein paar Nachhilfestunden in Mathe) sind oder die Mehrheit. Wenn es um Sicherheit geht, sollten ALLE besser daran arbeiten.
    Arrogant ist auch zu behaupten, das MS im Smartphone-Bereich keinen Sinn macht. Etwas Konkurrenz können Android und iOS schon vertragen. Hat man doch im PC-Sektor gesehen, wie da plötzlich vom Platzhirsch geschludert wurde, weil es keine Alternativen gab.
    Ich würde mich persönlich freuen, wenn MS mal seine gesamte Strategie überarbeitet; mehr Fasson in seine Systeme bringt und den Slogan "Windows as a Service" endlich mal umsetzt. Die Surface-Reihe macht schon mal einen guten Anfang, auch wenn die Preise nicht meinen Erwartungen entsprechen. Dazu noch ein vernünftiges Surface-Phone und ein Betriebssystem das nicht so überladen ist wie alles bisherige; inc Android und iOS; und endlich auch mal Fachzeitschriften, die nicht gleich von vornherein Meckern das alles "beschi..en" ist, nur weil es da schon wieder eine Kacheloptik gibt; Provider die auch mal dieses Smartphone zu den gleichen Konditionen wie ein S7 zu ihren Verträgen anbieten; und nicht so verbohrte Holzköpfe die; warum auch immer; einen Groll gegen MS haben und sich auch mal anschauen, welche Alternative angeboten wird....
    Allein auf die aktuellen Platzhirsche zu setzen ist sehr bedenklich und führt nur zum aussterben etwaiger Möglichkeiten. Das hat dann leider auch keine Zukunft.

  3. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: Kleba 26.04.17 - 19:52

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lieber Haltung bewahren und das Projekt rechtzeitig einstellen, bevor
    > man total das Gesicht verliert, weil man am Markt vorbei produziert.

    Das hat MS ja grundsätzlich eingesehen. Zumindest haben sie ja die Consumer-Modell praktisch eingestellt. Aber MS kann es sich trotzdem nicht erlauben kein Mobil-OS zu haben. Da gabs mal ein umfangreiches Interview zu dem Thema (finde ich nur gerade nicht); grob zusammengefasst: Microsoft muss sowieso die Bestandteile entwickeln um auf ARM-Geräten lauffähig zu sein (sei es für IoT, Smartphones, Tablets oder zukünftige/andere Kategorien); außerdem müssen sie auch die Unterstützung für diverse SoCs haben (für LTE-Integration, eSIM, diverse Sensoren, etc.), weil auch diese nicht mehr nur in Smartphones gebraucht werden. MS hat selbst gesagt, dass es ein riesen Fehler war das ursprüngliche Windows Mobile nicht richtig weiterzuentwickeln, da es Unmengen an Ressourcen verschlungen hat, den Rückstand (rein technisch; nicht Marktanteile) aufzuholen.
    Mit Windows 10 haben sind sie auch schon soweit, dass PC, XBox, HoloLens und Mobile sich einen Großteil des Kernels teilen ("Windows OneCore") und damit bestenfalls direkt alle Plattformen von Neuerungen profitieren.

    Meine Vermutung für Windows Mobile: die Lumia-Reihe läuft aus; es werden - sobald der x86-ARM-Emulator fertig ist - Geräte für Unternehmen in erster Linie von Partnern (wie HP, Dell) vorgestellt und es wird über kurz oder lang eine Art "Surface Phone" geben (ob das dann wirklich in der Surface-Reihe ist oder einfach nur ein "Referenzgerät" von MS ist, sei mal dahingestellt). Man sollte nicht vergessen, dass MS' Standbein bei Unternehmen immer noch sehr stark ausgeprägt ist. Wenn die es mit dem Emulator nicht in den Sand setzen und ordentliche Enterprise-geeignete Geräte/Lösungen vorstellen, könnte MS doch noch mal (mit ein paar % Marktanteil) im Smartphone-Markt bestehen bleiben.

    Aber das ist auch nur eine Glaskugel-Vermutung, mal sehen wie es tatsächlich wird. Ich bezweifle jedenfalls, dass die Mobile-Sparte komplett eingestampft wird.

  4. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: ChMu 26.04.17 - 20:04

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ist es fast schon peinlich für MS für paar wenige zehntausend
    > WP10-Geräte immer noch Zeit an diesem Rohrkreppierer zu verschwenden.

    Ein paar 10000? Es gibt ueber 100 Millionen Windows Phones, davon je nach Estimate zwischen 8 und 20 Millionen auf Windows 10. Fuer das Geld zB fuer ein Lumia 640xl DS (momentan um die 110 Euro) bekommt man nirgends ein Telefon mit super hellem 5,7" Bildschirm, 3 Tage Batterie, Carl Zeiss 13Mx Kamera ect pp. sehr sehr schnell, sehr gute offline Navigation, sd Slot, wechselbarem Akku um nur einiges zu nennen.
    Integration in Windows 10 ist sehr gut, Bedienung Idioten sicher. Radio und TV Empfang hervorragend. Was will man mehr? Fuer das Geld? Eigendlich fuer Generation Facebook, WhatsApp und Slither (oder was gerade angesagt ist) mehr als man braucht.

    > Dann lieber Haltung bewahren und das Projekt rechtzeitig einstellen, bevor
    > man total das Gesicht verliert, weil man am Markt vorbei produziert.

    Tut man das? Sagst Du das auch den 180 Herstellern von Android wegwerf Telefonen fuer 69 Euro welche fuer jedes verkaufte Geraet 10 Dollar drauf legen und selbst dann nicht auf 100000 Einheiten kommen?

    Microsoft hat Durchhalte Vermoegen, die sind da fuer die lange Zukunft. Da spielen Dinge wie 15 Apps fuer die Zug Auskunft keine Rolle, wenn es Dinge wie UVP oder Continuum, Microsoft Office und cloud storage (da ist MS gut drin) im TeraByte Bereich geht.

    True, Windows Phone ist nichts fuer die Kiddies, aber es hat seine Daseinsberechtigung. Und sie wird steigen.

  5. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: McWiesel 26.04.17 - 20:27

    raskani schrieb:
    > Ich gehe mal davon aus, das Du mit deinem Android oder iOS immer gern auf dem laufenden sein möchtest, was bei iOS zumindest schon einmal gut funktioniert.
    >Auch die Nutzer, welche sich für andere Gerätesparten; also WP10 oder SymbianOS...; entschieden haben, sollte es Updates geben um Sicherheitslücken auszumerzen oder gar Erweiterungen einzuspielen. Egal ob das nun nur "wenige zehntausend" (ich empfehle definitiv ein paar Nachhilfestunden in Mathe) sind oder die Mehrheit. Wenn es um Sicherheit geht, sollten ALLE besser daran arbeiten.

    Aus der Sicht löblich - leider werden aber auch nur ein Bruchteil der Geräte supported. Hier wäre es wirklich gut, ALLE Geräte konsequent über Jahre zu supporten. Das wäre ein Achtungsmerkmal, was auch dann in Fachzeitschriften & Co für ein guten Ruf sorgen würde.

    > Arrogant ist auch zu behaupten, das MS im Smartphone-Bereich keinen Sinn macht. Etwas Konkurrenz können Android und iOS schon vertragen. Hat man doch im PC-Sektor gesehen, wie da plötzlich vom Platzhirsch geschludert wurde, weil es keine Alternativen gab.

    Man fragt sich nur, warum Microsoft mit fast allen außerhalb des PC-Softwarebereichs auf die Schnauze fliegt. Egal ob 2002 das erste Tablet, Zune, Nokia, Windows RT oder sonstwas. Einzig und allein die X-Box hat funktioniert. Es ist ganz oft vorpreschen, mords Sachen versprechen, ein riesen Hype erzeugen und dann aber gewaltig den Schub rausnehmen, statt konsequent den Karren am Laufen zu halten. 2014/2015 war das Interesse an Windows Phone riesen groß, es war in den Läden, in der Werbung, alles gut. Aber dann? Puff. Wichtige Apps ließen ewig auf sich warten, mit vielen Entwicklern hat man sichs verscherzt, die Optik ist und war Schrott.
    Und daher gehört es eben auch dazu auf gewisse Shitstorms (wie es sie mit der Kacheloptik gab) Rücksicht zu nehmen und vielleicht mal ein anderes UI anzubieten - auch das wäre schon wieder ein Alleinstellungsmerkmal. Aber aus irgendwelchen CI-Gedanken will man das selbst beim Desktop nicht, die Leute haben die Kacheln zu mögen und basta. Und gerade ein Smartphone ist eben viel mehr ein "Lifestyle" Gegenstand und wenn der halt in den Augen von vielen Leuten sch*** aussieht, wird er nicht genommen.
    Ein weiterer Aspekt waren eben die Apps, da war sich MS ja selbst nicht treu - die Android und iOS-Versionen werden besser gepflegt als die Windows-Versionen. Konsequent wäre es absolut gar nichts auf iOS und Android anzubieten, sodass Office ein Alleinstellungsmerkmal des Windows-Phones/Tablets ist. Konnte man nicht, weil man keine Hardware hatte, die wirklich in allen Belangen dem iPhone/iPad das Wasser reichen konnte. Google ignoriert auch konsequent Windows10 und schadet damit dieser Konkurrenzplattform massiv - hat aber eben auch ne eigene Lösung (Android) am Start.

    > Ich würde mich persönlich freuen, wenn MS mal seine gesamte Strategie überarbeitet; mehr Fasson in seine Systeme bringt und den Slogan "Windows as a Service" endlich mal umsetzt.

    Seit wieviel Jahren versprochen? Sorry, sie können einfach nicht liefern. Hauptsache Paint 3D, das brauchen wir.

    > Wenn die es mit dem Emulator nicht in den Sand setzen

    Und genau das werden sie wieder, wollen wir wetten? Irgendwelche fiesen Einschränkungen, irgendwas Zentrales geht wieder nicht, sodass es wieder am Ende ein Rohrkreppierer bleibt.

    > Ein paar 10000? Es gibt ueber 100 Millionen Windows Phones, davon je nach Estimate zwischen 8 und 20 Millionen auf Windows 10.

    Und das ist in Smartphone-Dimensionen ein Witz. 20 Millionen Windows Phones gesamt - Apple hat allein 80 Millionen iPhone 7 rausgeblasen - bei ca 20% Marktanteil nur.

    > True, Windows Phone ist nichts fuer die Kiddies, aber es hat seine Daseinsberechtigung. Und sie wird steigen.

    Das Thema ist durch. Microsoft hat gezeigt, wie oft es scheitern kann, egal wie viel Geld reingepumpt wird. Ganze Windows-Versionen sind geflopt. Und so ergeht es auch Windows 10 Mobile. Die müssen wohl noch für paar Firmen die Verträge erfüllen, und dann wird dem Ding der Stecker gezogen, genauso wie bei Nokia.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 20:28 durch McWiesel.

  6. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: Seaw 26.04.17 - 20:38

    Bist voll der Checker :)
    Komm von deinem Ross runter.

    MS hat sehr gute Produkte.
    Mäuse, Tastatur, Surface Reihe (hat auch lange gedauert aber genug Atem und nun perfekt)
    WindowsPhone kommt auch wieder.
    Wer ein 950 oder 950xl hat weiss wovon ich rede.

    Und gerade die Kacheln sind super, aber verstehste nicht in deiner kleinen Welt.
    Hoffe du führst bald die Welt an, dann wird hier alles super.

  7. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: McWiesel 26.04.17 - 23:41

    Seaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist voll der Checker :)
    > Komm von deinem Ross runter.
    >
    > MS hat sehr gute Produkte.
    > Mäuse, Tastatur, Surface Reihe (hat auch lange gedauert aber genug Atem und
    > nun perfekt)
    > WindowsPhone kommt auch wieder.
    > Wer ein 950 oder 950xl hat weiss wovon ich rede.
    >
    > Und gerade die Kacheln sind super, aber verstehste nicht in deiner kleinen
    > Welt.
    > Hoffe du führst bald die Welt an, dann wird hier alles super.

    Microsoft hat zweifelsohne gute Produkte, Windows wurde für mich mit jeder Version besser. An Win10 gibts überhaupt nix zu mäkeln. Aber lehn dich mit der Hardware nicht zu weit ausm Fenster - kennst Du noch die Sidewinder Serie? Da gabs auch mal Headsets, Joysticks, Teamspeak-Client (Gamevoice).. etc... alles eingestampft weil zwar eigentlich gut, aber auch wieder letztlich verbockt.

    Windows Mobile haben sie auch wieder verpennt und der Zug ist einfach abgefahren, egal wie viel Geld man noch reinsteckt. Das ist genauso hoffnungslos wie wenn ein Hersteller noch abseits von PC und Mac eine weitere Plattform für Desktop-Systeme etablieren wollen würde, selbst mit PC-Betriebssystemen klappt das nicht. Da hats früher schon Verlierer gegeben und da war der Anwender noch nicht so dermaßen strigent mit seinem Ökosystem verheiratet.

    Heute noch ein Anwender von seinem Androiden oder iPhone runterzubekommen ist saumäßig schwer - die Wechselwilligen sind eh immer nur ein paar wenige Prozent und die dann zu einer neuen Plattform zu bekommen, das braucht Zeit, Argumente und vor allen Dingen Zukunftsperspektiven. Und da macht Microsoft absolut keine verlässlichen Ansagen - bei Apple oder Samsung weiß ich, dass nächstes und übernächstes Jahr noch neue Modelle rauskommen. Bei M S kann jeden Moment Schluss sein - und die dunkle Wolke steht schon seit dem Nokia-Debakel eben über MS und sone Fehlpolitik wird man so schnell nicht mehr los.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 23:44 durch McWiesel.

  8. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: ibecf 27.04.17 - 01:30

    Seaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist voll der Checker :)
    > Komm von deinem Ross runter.
    >
    > MS hat sehr gute Produkte.
    > Mäuse, Tastatur, Surface Reihe (hat auch lange gedauert aber genug Atem und
    > nun perfekt)
    > WindowsPhone kommt auch wieder.
    > Wer ein 950 oder 950xl hat weiss wovon ich rede.
    >
    > Und gerade die Kacheln sind super, aber verstehste nicht in deiner kleinen
    > Welt.
    > Hoffe du führst bald die Welt an, dann wird hier alles super.

    Das es Lumia 950 ein brauchbares Smartphone ist, insbesondere weil es einen Wechselakku hat. Das auch Windows Phone ein Betriebssystem ist mit dem leben und glücklich werden kann, mag ich nicht abstreiten.

    Faktisch ist aber Windows Phone tot, vom Bestandskundensupport mal abgesehen. Weil Neugeräte gibt es keine und was auf dem Markt noch zu kaufen gibt kann man vergessen.

    Den Markt haben sich iOS und Android unter sich aufgeteilt, da wird sich auch in naher Zukunft nichts ändern.

    Finanziell am besten für Microsoft wäre es nur noch Bestandskundensupport zu leisten, aber sonst die Entwicklung von Windows Mobile einzustellen.

    Das wäre wenigstens ein würdevoller Abgang, denn keiner schockieren würde.

    Dann wüsste man auch wo man dran wäre, weil Momentan glaube ich weiß Microsoft selber nicht was Sie mit Windows Mobile noch machen wollen.

    Sollte Microsoft wirklich weitermachen, wird Windows in absehbarer Zukunft auf dem Smartphone, das was Linux auf Desktop ist. Eine sehr gute laufende Nische mit höhstes 2% Marktanteil.

  9. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: raskani 27.04.17 - 09:47

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > raskani schrieb:
    > > Ich gehe mal davon aus, das Du mit deinem Android oder iOS immer gern auf
    > dem laufenden sein möchtest, was bei iOS zumindest schon einmal gut
    > funktioniert.
    > >Auch die Nutzer, welche sich für andere Gerätesparten; also WP10 oder
    > SymbianOS...; entschieden haben, sollte es Updates geben um
    > Sicherheitslücken auszumerzen oder gar Erweiterungen einzuspielen. Egal ob
    > das nun nur "wenige zehntausend" (ich empfehle definitiv ein paar
    > Nachhilfestunden in Mathe) sind oder die Mehrheit. Wenn es um Sicherheit
    > geht, sollten ALLE besser daran arbeiten.
    >
    > Aus der Sicht löblich - leider werden aber auch nur ein Bruchteil der
    > Geräte supported. Hier wäre es wirklich gut, ALLE Geräte konsequent über
    > Jahre zu supporten. Das wäre ein Achtungsmerkmal, was auch dann in
    > Fachzeitschriften & Co für ein guten Ruf sorgen würde.
    >
    Sorry! Aber das machen sie doch! Das Lumia 920 (kam 2012?) wird noch mit Sicherheitsupdates bis zum Ende des WP 8.1 LifeCycle versorgt. (Laut MS) Das Sind 10 Jahre? Das Lumia 930 (kam das 2014?) bekommt, sofern man es mit W10M ausrüstet nun fortlaufend Sicherheitsupdates. Das Lumia 950/XL ist W10M und sollte wohl die nächsten Jahre mit Updates und Upgrades versorgt werden.
    Davon liest man allerdings nichts in der Presse. Da geht man einfach mal davon aus, das es dort die gleichen Zyklen wie im Desktopbereich gibt und das muss ja nun wirklich nicht erwähnt werden. Es wird erst wieder interessant, wenn da mal wieder etwas schief läuft oder eine neue Sicherheitslücke in einem Patch gefunden wurde.
    Die "Fachzeitschriften & Co" sind leider nicht mehr subjektiv und haben sich auf ein Level begeben, das Werbeorientiert funktioniert.

    > > Arrogant ist auch zu behaupten, das MS im Smartphone-Bereich keinen Sinn
    > macht. Etwas Konkurrenz können Android und iOS schon vertragen. Hat man
    > doch im PC-Sektor gesehen, wie da plötzlich vom Platzhirsch geschludert
    > wurde, weil es keine Alternativen gab.
    >
    > Man fragt sich nur, warum Microsoft mit fast allen außerhalb des
    > PC-Softwarebereichs auf die Schnauze fliegt. Egal ob 2002 das erste Tablet,

    2002 hat MS auch eine SmartWatch " namens "SPOT" vorgestellt.
    Kamen Beide jedoch nicht bei den Kunden an, weil man damit nicht Zocken und "normal" Schreiben (gab nur Stift und Bildschirmtastatur) konnte. Aber man konnte Linux drauf installieren!

    > Zune, Nokia, Windows RT oder sonstwas. Einzig und allein die X-Box hat
    > funktioniert. Es ist ganz oft vorpreschen, mords Sachen versprechen, ein
    > riesen Hype erzeugen und dann aber gewaltig den Schub rausnehmen, statt

    Warte mal! Das kenn ich auch noch von anderen Herstellern!
    Da werden Firmen gekauft; ausgeschlachtet und wieder verkauft weil man eh nur die Patente wollte oder es sich nicht rechnet bis die ersten Geräte oder Nutzerzahlen Gewinne abwerfen.

    > konsequent den Karren am Laufen zu halten. 2014/2015 war das Interesse an
    > Windows Phone riesen groß, es war in den Läden, in der Werbung, alles gut.
    > Aber dann? Puff. Wichtige Apps ließen ewig auf sich warten, mit vielen
    > Entwicklern hat man sichs verscherzt, die Optik ist und war Schrott.
    > Und daher gehört es eben auch dazu auf gewisse Shitstorms (wie es sie mit
    > der Kacheloptik gab) Rücksicht zu nehmen und vielleicht mal ein anderes UI
    > anzubieten - auch das wäre schon wieder ein Alleinstellungsmerkmal. Aber
    > aus irgendwelchen CI-Gedanken will man das selbst beim Desktop nicht, die
    > Leute haben die Kacheln zu mögen und basta. Und gerade ein Smartphone ist
    > eben viel mehr ein "Lifestyle" Gegenstand und wenn der halt in den Augen
    > von vielen Leuten sch*** aussieht, wird er nicht genommen.

    Was du machst ist eigentlich nur inhaltsloses Meckern, weil dir etwas nicht passt.
    Windows 8.x fanden alle; vor allem die "Fachzeitschriften & Co"; Sch..ße, weil das beliebte Startmenü verschwunden und dafür die hässlichen Kacheln gekommen sind.
    Bei Windows 10 hat man das Startmenü "Ansatzweise" wieder eingeführt, die Kacheln sind jedoch geblieben. Plötzlich ist Windows 10 nicht nur für die vielen Nutzer und eben auch der "Fachzeitschriften & Co", die zuvor wegen der Kacheln gemeckert haben, das Windows schlechthin.
    An diesem kleinen Beispiel kann man sehen, wie geschickt manipuliert wurde und das nicht nur von MS eben auch von den vielen "Fachzeitschriften & Co".

    > Ein weiterer Aspekt waren eben die Apps, da war sich MS ja selbst nicht
    > treu - die Android und iOS-Versionen werden besser gepflegt als die
    > Windows-Versionen. Konsequent wäre es absolut gar nichts auf iOS und
    > Android anzubieten, sodass Office ein Alleinstellungsmerkmal des
    > Windows-Phones/Tablets ist. Konnte man nicht, weil man keine Hardware
    > hatte, die wirklich in allen Belangen dem iPhone/iPad das Wasser reichen
    > konnte. Google ignoriert auch konsequent Windows10 und schadet damit dieser
    > Konkurrenzplattform massiv - hat aber eben auch ne eigene Lösung (Android)
    > am Start.

    Zu den Apps kann ich leider nicht viel sagen, das auf meinem Gerät nur der Grund läuft. Office muss auf dem Phone ja nun wirklich nicht sein. Dafür gibt es zur Not Notebooks. Aber die Hardware muss sich nun nicht wirklich hinter Apple oder diverser Android-Hersteller verstecken. Das Lumia 930 soll wohl mit W10M auch schon 4k Videos machen können.

    > > Ich würde mich persönlich freuen, wenn MS mal seine gesamte Strategie
    > überarbeitet; mehr Fasson in seine Systeme bringt und den Slogan "Windows
    > as a Service" endlich mal umsetzt.
    >
    > Seit wieviel Jahren versprochen? Sorry, sie können einfach nicht liefern.
    > Hauptsache Paint 3D, das brauchen wir.

    "Windows as a Service" ist erst seit Windows 10. Allerdings hab ich noch nicht verstanden, was bei denen der Service sein soll. "Paint 3D" oder "3D Builder" passen zwar sehr gut zum "Creators Update", aber für mich ist es Service, wenn ich entscheiden kann, ob ich diese auch installieren möchte. Es ist auch Service ob ich mich mit einem MS-Konto anmelden; oder die App-Plattform nutzen möchte.
    Aber wie schon festgestellt ist der "Consumer" nicht die eigentliche Zielgruppe. Sie bildet sich nur ein, das MS alles für sie macht.

    > > Wenn die es mit dem Emulator nicht in den Sand setzen
    >
    > Und genau das werden sie wieder, wollen wir wetten? Irgendwelche fiesen
    > Einschränkungen, irgendwas Zentrales geht wieder nicht, sodass es wieder am
    > Ende ein Rohrkreppierer bleibt.
    >
    > > Ein paar 10000? Es gibt ueber 100 Millionen Windows Phones, davon je nach
    > Estimate zwischen 8 und 20 Millionen auf Windows 10.
    >
    > Und das ist in Smartphone-Dimensionen ein Witz. 20 Millionen Windows Phones
    > gesamt - Apple hat allein 80 Millionen iPhone 7 rausgeblasen - bei ca 20%
    > Marktanteil nur.
    >
    > > True, Windows Phone ist nichts fuer die Kiddies, aber es hat seine
    > Daseinsberechtigung. Und sie wird steigen.
    >
    > Das Thema ist durch. Microsoft hat gezeigt, wie oft es scheitern kann, egal
    > wie viel Geld reingepumpt wird. Ganze Windows-Versionen sind geflopt. Und
    > so ergeht es auch Windows 10 Mobile. Die müssen wohl noch für paar Firmen
    > die Verträge erfüllen, und dann wird dem Ding der Stecker gezogen, genauso
    > wie bei Nokia.

    Ich würde mal nicht darauf vertrauen wollen, das W10M eingestampft wird. Gerade im Firmensektor; also der eigentlichen Zielgruppe; wird sich da noch einiges tun. Pläne für ein Surface-Phone soll es ja schon geben. Das Surface 5 Tablet soll wohl auch schon in der Planung sein. IoT ist ebenfalls auf dem Vormarsch und MS mitten drinnen. Jetzt fehlen nur die Hersteller und Entwickler und eine Fachpresse, die nicht gleich von vornherein sagen: "alles eine Totgeburt; sieht Sch..ße aus; Geht eh nicht; Apple ist besser; Google hat mehr Apps; das S8 bekommste für 1¤ aber das Surface-Phone für nur 399¤;...".
    Und Windows muss wirklich wieder ein Windows werden und nicht wie Android oder Apple eine Ansammlung von Apps, die als Erweiterung; oder wie nennt man das Heute? "Nutzererfahrung"; ein Betriebssystem vollstopft oder besser zumüllt. Die Grandbasis der Geräte, also PC; Smartphone; Tablet und sogar der XBox; sind vorhaben, das Grundgerüst der Kommunikation; auch untereinander; ist geschaffen und nun sollte man den Nutzer entscheiden lassen was er wie verwenden möchte.
    Dann kann MS auch vllt endlich mal sagen: "Windows as a Service".

  10. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    Autor: raskani 27.04.17 - 10:22

    ibecf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Das Obere hab ich mal rausgenommen, weil ich dies gerade schon ein einem anderen Post behandelt habe.

    > Dann wüsste man auch wo man dran wäre, weil Momentan glaube ich weiß
    > Microsoft selber nicht was Sie mit Windows Mobile noch machen wollen.

    Da muss ich Dir leider Recht geben. Es sieht wirklich so aus, als würden die Consumer mal wieder als Testobjekte herhalten müssen; während MS sich immer noch im Kreise dreht. Das trifft aber eben nicht nur auf Mobile zu sondern auf das gesamte Win10-System.

    > Sollte Microsoft wirklich weitermachen, wird Windows in absehbarer Zukunft
    > auf dem Smartphone, das was Linux auf Desktop ist. Eine sehr gute laufende
    > Nische mit höhstes 2% Marktanteil.

    Eigentlich ist man ja schon fast dort angekommen. Aber wenn diese 2% Firmenkunden sind, ist es eigentlich auch genau das, was sie möchten. Die Consumer sind eh nur "Beiwerk" (sorry für den Ausdruck).
    Ich persönlich finde das System von Windows 10 eigentlich gar nicht mal so verkehrt und irgendwie erinnert mich das an Apples Ökosystem. Alle Geräteklassen haben eine Grundbasis; also Win10; und können entsprechend untereinander interagieren. Diverse Dienste und Service erweitern dann das Angebot und lassen daraus ein Ökosystem entstehen; welches im Firmenbereich, aber auch privat zu einem echten Arbeits-und Helfer-Gerät werden. Setzt aber auch voraus, das MS seinen Slogan wirklich umsetzen möchte und nicht nur zu Werbezwecken ausschlachtet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47