1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Microsoft bricht…

Also bleibt nur Apple übrig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: ChevalAlazan 19.03.16 - 13:31

    Da glaubt man naiv den Android-Fans, dass die Updateproblematik nur mit der Fragmentierung zusammenhängt und behält sich Windows Phone im Hintergrund.

    Denn Microsoft ist ja ein großer Konzern, unterstützt seine Desktopsysteme sehr sehr lange und sollte daher doch keine Probleme haben, wenigstens für 2 oder 3 Jahre Updates zu bieten.

    Und was ist? Nichts!
    Statt Updates zu liefern, werden die Versprechen gebrochen. Android kann man gleich vergessen (außer man geht zu Google) und damit bleibt dann wieder nur Apple, die zwar nicht alle Features für alle Geräte abliefern, aber bei denen 5 Jahre Updates und über 7 Jahre Kompatibilität bei Apps kein Problem darstellt.

    Muss ich das Verhalten von Microsoft - mit Hinblick auf den Marktanteil - wirklich verstehen?

  2. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: waswiewo 19.03.16 - 13:59

    Du sagst es doch selbst: die Nexus-Reihe von Google ist auch noch da.

  3. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: der_parlator 19.03.16 - 14:01

    Bei Apple sind es eher 3, bestenfalls 4 Jahre in denen (zumindest iPhones) Updates erhalten und die Geräte danach noch funktionieren.
    Bestes Beispiel ist das iPhone 4s welches in etlichen Fällen nach dem Update auf iOS 9 nicht mehr richtig zu benutzen war.
    Diesbezüglich ist in Amerika sogar eine Klage anhängig (Quelle: https://www.golem.de/news/nach-update-auf-ios-9-iphone-nutzer-verklagt-apple-wegen-langsamem-iphone-4s-1512-118255.html)

    Da auch Sicherheitsupdates auf diesem Weg verteilt werden und es keinen Weg daran vorbei gibt sind iPhones relativ schnell (teurer) Elektronikschrott. Kauft man sich ein iPhone nicht bald nach der Veröffentlichung wird die effektive Nutzungszeit sogar noch verkürzt. Kauf man sich zB. jetzt ein iPhone 5s um 349,--/16GB ist abzusehen, dass man, gemäß des bisherigen Updatezyklus von Apple, für dieses wahrscheinlich nur mehr bis Ende 2017 Updates verwenden wird können. Dann wird entweder das Gerät nicht mehr unterstützt oder ist einfach zu langsam und/oder hat zu wenig Arbeitsspeicher. Ich bin gespannt wie lange meine Geräte, iPod touch 5g, ipad Air und iPad Air 2 mit Updates versorgt werden.

    Android bietet zumindestens die Möglichkeit bei manchen Geräten auf eine alternative ROM-Version zu wechseln. Dies gilt zwar nur für eine eingeschränkte Anzahl von Geräten aber wer sich vorab informiert und sich für einen unterstützten SoC entscheidet (idR. zB. Snapdragon) hat die Möglichkeit auch nach Ablauf der Herstellerunterstützung zB. Cyanogenmod zu installieren.

    Und die App-Kompatibilität ist noch schlimmer.
    iOS 8 wurde im September 2014 veröffentlicht und schon jetzt, also nach gerade mal 18 Monaten, benötigen die meisten Apps die ich auf meinen i-Geräten verwende iOS 8.
    Vor 7 Jahren gab es gerade mal iOS 3 (Launch Juni 2009) und dafür gibt es wohl keine brauchbaren Apps mehr.

    Fazit: Keines der großen OS für Mobilgeräte bietet Garantie für langjährige Verwendung. Derzeit bietet aber nur Android die Möglichkeit mit ein wenig Arbeit die Nutzungsdauer mancher Geräte über das geplante Maß der Hersteller hinaus zu ermöglichen.

    *Edit: Typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.16 14:02 durch der_parlator.

  4. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: Revo86er 19.03.16 - 14:07

    ChevalAlazan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Android kann
    > man gleich vergessen (außer man geht zu Google) und damit bleibt dann
    > wieder nur Apple, die zwar nicht alle Features für alle Geräte abliefern,
    > aber bei denen 5 Jahre Updates und über 7 Jahre Kompatibilität bei Apps
    > kein Problem darstellt.

    Xiaomi liefert mir immer noch weekly updates an mein 3~4 Jahre altes Mi2

  5. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: bernstein 19.03.16 - 14:14

    Revo86er schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xiaomi liefert mir immer noch weekly updates an mein 3~4 Jahre altes Mi2
    es spricht immer mehr für xiaomi... ob das auch beim redmi 3 so sein wird?!

  6. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: forgottnxd 19.03.16 - 14:20

    Revo86er schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChevalAlazan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Android kann
    > > man gleich vergessen (außer man geht zu Google) und damit bleibt dann
    > > wieder nur Apple, die zwar nicht alle Features für alle Geräte
    > abliefern,
    > > aber bei denen 5 Jahre Updates und über 7 Jahre Kompatibilität bei Apps
    > > kein Problem darstellt.
    >
    > Xiaomi liefert mir immer noch weekly updates an mein 3~4 Jahre altes Mi2

    Dafür aktualisiert Xiaomi nur in den seltensten Fällen die Android Version. D.h. die Oberfläche und die Framework von Xiaomi bekommen Updates, die meißten Geräte aus den letzten Jahren hängen aber immer noch auf Kitkat o.ä. rum.

  7. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: User_x 19.03.16 - 14:21

    ...2-3 Jahre, Henry Ford eben...

    Der Trend geht ja selbst in den PC Bereich. White Boxes, also selbst zusammengebaute Kisten sind ja Müll, kompabilitätsprobleme etc. Mein HP kann ich nach 2 Jahren wegwerfen, oder eben erweiterten Support kaufen. Bei einer selbst zusammengebauten Kiste wechsel ich die Komponenten "anteilig" und Treiber etc. gibt es selbst noch nach 3-5 Jahren zum Download.

    Ist aber eben nicht gewollt - genauso wie MS am liebsten mit dem PC verschmelzen würde und nix anderes mehr drauf lassen will.

  8. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: Mithrandir 19.03.16 - 14:24

    der_parlator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fazit: Keines der großen OS für Mobilgeräte bietet Garantie für langjährige
    > Verwendung. Derzeit bietet aber nur Android die Möglichkeit mit ein wenig
    > Arbeit die Nutzungsdauer mancher Geräte über das geplante Maß der
    > Hersteller hinaus zu ermöglichen.

    Ich bin damals von Android weg (auch als Entwickler), weil mich die Play-Services von Google derbe angekotzt haben. Im Prinzip war ein Android-Gerät ohne Google Services nutzlos.
    Irgendwann hatte Google ein Update für die Play-Services rausgebracht, was dazu führte, dass mein HTC One M7 überhaupt nicht mehr zu gebrauchen war. Ich musste bis zu 5 Sekunden warten, bis ich überhaupt einen Anruf beantworten konnte. Irgendwann ist das Teil dann vor Wut gegen die Wand geflogen und hat es natürlich nicht überlebt. Da kam der Wechsel zu Windows Phone.

    Völlig andere Welt. Hier merkt man, dass Microsoft zwar keine exzessive Erfahrung in der Mobilbranche hat, aber beim Entwickeln eines Betriebssystems: Geringe Systemanforderungen, alles läuft flüssig, kein hakeln. Und - keine Services, die Amok laufen.
    Dennoch bekommt Microsoft es nicht gebacken, die Leute zu WP zu bewegen. Schade eigentlich. Und Apple?

    Naja, ich bekomme die Tage ein iPhone 4 zur Leihgabe (mein Lumia hat leider ohne Schutzhülle den Asphalt geküsst). Mal sehen, wie es sich im Alltag schlägt.

    Ich überlege allerdings, zu Android zurück zu kehren. Am liebsten mit einem Smartphone, bei dem ich unkompliziert ein Custom Rom installieren kann, und bei dem man sich relativ sicher sein kann, dass es lange von der Community supported wird. Vorschläge dazu? Eigentlich bleiben ja nur One+ und die Nexus-Reihe, oder?

    Im Großen und Ganzen Schade - das Smartphone-Zeitalter hatte so gut angefangen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.16 14:28 durch Mithrandir.

  9. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: der_parlator 19.03.16 - 14:34

    Die Nexus-Reihe (wird meines Wissens auch sehr gut von CM unterstützt), OnePlus (obwohl die Geräte ab OnePlus 2 ja nicht mehr COS sondern OxygenOS haben) und Zuk Z1 mit COS sind meine persönlichen Favoriten wobei mir das Zuk Z1 besonders gefällt, da dual-Sim und günstig. Hat zwar nicht die neueste und Top-Hardware ist aber kostengünstig und mit dem SD 801 von CM mit hoher wahrscheinlichkeit lange unterstützt.

    Am besten kommt man natürlich mit einem Nexus-Gerät weg, da diese Geräte die beste und längste Softwareunterstützung von allen Herstellern haben.

  10. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: der_parlator 19.03.16 - 14:48

    Ich habe mich in den letzten Wochen auch über die derzeit aktuellen Geräte der Mittelklasse informiert und Xiaomi ist mir dabei immer wieder untergekommen.

    Besonders das Redmi Note 2 (Prime) sticht mir dabei ins Auge. FHD Display, 2 GB RAM, 32 GB Flash, Dual-SIM + mSD Slot, Dualband ac-Wlan, > 3000mAh Akku und moderne 64 bit CPU.

    Für weniger als 200 Euro ist das ein guter Deal.

    Nachteil ist, dass MediaTek die Treiber Closedsource sind und damit die CustomROM-Entwicklung nicht sehr leicht ist.

    Das Redmi Note 3 ist mit seinem Metallgehäuse auch gut aber leider nur mit 32 GB Flash und kein mSD-Slot.


    Das Radmi Note 3 gefällt mir auch aber es

  11. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: war10ck 19.03.16 - 14:55

    Bei Apple ist nach dem Update immernoch iOS drauf, das ist wohl ein größeres Problem als eine veraltete Version eines richtigen OS.

  12. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: colorado109 19.03.16 - 15:02

    Ich verstehe nicht warum alle immer die neuste Android Version brauchen? Oft wird das Smartphone nähmlich langsamer. War bei meinem Sony E. Arc so, beidem Update von 2.4(?) auf 4.0. Oder bei meinem LG g2 auf 5.1. Und bis auf das Design habe ich kein Unterschied gemerkt. Mein Bruder besitzt das Fire Phone mit Cyanogenmod und es funktioniert trotz 4.4 alle apps und kleine Updates/sicherheitsupdates gibt es auch Monatlich.

    Bei den Iphones is es am schlimmsten, mein Vater hatte das Iphone 4s und jetzt das 5s (durch das Geschäft). Anfangs liefen sie immer Perfekt, jedoch bei jedem neuen größeren Update wurde das Iphone immer langsamer und "Hakeliker". Am besten für mein Vater wäre es, wenn es keine Updates geben würde.

  13. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: JensM 19.03.16 - 15:04

    ChevalAlazan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn Microsoft ist ja ein großer Konzern, unterstützt seine Desktopsysteme
    > sehr sehr lange und sollte daher doch keine Probleme haben, wenigstens für
    > 2 oder 3 Jahre Updates zu bieten.
    >
    > Und was ist? Nichts!
    > Statt Updates zu liefern

    Der Teil stimmt nicht. Ich bin mir sicher, dass es weiter Updates geben wird. Leider kein Win10 aber bestimmt 8er Updates. Zumindest bleibt das System dann sicher. Bei Android/iOS brauchst Du immer die neuste Versionsnummer weil alle anderen gar nicht gepatcht werden. :)

    Wärde schon schöner wenn alle Win10 bekämen, aber das System wird bestimmt sicher bleiben auch ohne die neuen Features.

  14. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: jokey2k 19.03.16 - 15:05

    Featuretechnisch vielleicht, sicherheitstechnisch definitiv nicht

  15. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: AussieGrit 19.03.16 - 15:20

    colorado109 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am besten für mein Vater wäre es, wenn es keine Updates geben würde.

    Klar, aber wenn Apple den Support einstellt, sind sie sofort die Bösen, die uns zum Kauf neuer Geräte bewegen wollen.

    Fakt ist, dass die Updatepolitik bei Apple die beste im Mobilbereich ist.

  16. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: nille02 19.03.16 - 15:46

    colorado109 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht warum alle immer die neuste Android Version brauchen?

    Sicherheitsupdates. Wenn es denn mal welche gibt, dann meist nur für aktuelle Android Versionen. Ob die Hersteller die dann ausliefern, steht noch mal auf einem ganz anderen Blatt. Das Stock Android 6 für mein Moto G 2 mit LTE ist noch immer auf dem Januar Patch Level.

  17. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: hildemythen 19.03.16 - 15:54

    der_parlator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Apple sind es eher 3, bestenfalls 4 Jahre in denen (zumindest iPhones)
    > Updates erhalten und die Geräte danach noch funktionieren.
    > Bestes Beispiel ist das iPhone 4s welches in etlichen Fällen nach dem
    > Update auf iOS 9 nicht mehr richtig zu benutzen war.
    > Diesbezüglich ist in Amerika sogar eine Klage anhängig (Quelle:
    > www.golem.de

    Du zitierst eine Quelle mit einer Sammelklage von "über 100" Betroffenen US-Amerikanern, Einhundert... klar sind das sicher nicht alle betroffenen, aber es sind definitiv nicht alle 4S seit iOS9 unbrauchbar. Wir reden beim iPhone 4S sicher von 150 Millionen Geräte oder mehr. Das wurde ja bis vorletzten Monat noch in Indien gebaut und verkauft.

    Fakt ist:
    Das 4S ist seit 4,4 Jahre oder 53 Monaten auf dem Markt und bekommen am Montag wohl sein letztes großes Update auf 9.3, wenn danach kein 9.4 kommt wohl nur noch kleinere 9.3.X Updates.
    Bei iOS 10 fällt es vermutlich aus dem Update-Zyklus raus.

  18. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: derdiedas 19.03.16 - 16:17

    Die sind aber potthäßlich.

  19. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: FreiGeistler 19.03.16 - 16:47

    Mithrandir schrieb:
    > Am liebsten mit einem Smartphone, bei dem ich unkompliziert ein Custom Rom installieren kann, und bei dem man sich relativ sicher sein kann, dass es lange von der Community supported wird. Vorschläge dazu? Eigentlich bleiben ja nur One+ und die Nexus-Reihe, oder?
    Ein Samsung Galaxy S5 (G900f) kann man auf Ebay für ~200 Euro bekommen. Ist meiner Meinung das beste der Reihe bezüglich Preis/Leistung/Featuritis/Roms.
    Wegen der Custom-Rom -Unterstützung hier mal ein paar:
    gadgetraid.com/custom-roms-galaxy-s5/

    colorad109 schrieb:
    > Am besten für mein Vater wäre es, wenn es keine Updates geben würde.
    Habe meinem Vater das Android gerooted, Samsung-Bloat entfernt, Touchwi(t)z durch was leichteres (Holo-Launcher) ersetzt, eine Firewall installiert und Ihm eine kleine Schulung in IT-Sicherheit verpasst. Nun läuft das Phone schon 3 Jahre flüssig, sicher & stabil. Es ist nicht mal anfällig füt Stagefright. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.16 16:48 durch FreiGeistler.

  20. Re: Also bleibt nur Apple übrig

    Autor: Peter Brülls 19.03.16 - 20:14

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Habe meinem Vater das Android gerooted, Samsung-Bloat entfernt,
    > Touchwi(t)z
    > durch was leichteres (Holo-Launcher) ersetzt, eine Firewall installiert
    > und Ihm eine kleine Schulung in IT-Sicherheit verpasst.
    > Nun läuft das Phone
    > schon 3 Jahre flüssig, sicher & stabil. Es ist nicht mal anfällig füt
    > Stagefright. :-)

    Sehr gut, das man das machen kann. Ernst gemeint, auch, wenn ich iOS-Benutzer bin.

    Aber hast Du mal überschlagen, was er einem drittem für eine gleichwertige Dienstleistung bezahlen müsste, marktübliche Preise vorausgesetzt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  2. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  3. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€
  4. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond