Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Phone: Microsoft will keine…

Die zweifeln vermutlich selbst an ihrem Produkt (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die zweifeln vermutlich selbst an ihrem Produkt (kt)

    Autor: entonjackson 26.06.12 - 13:16

    .

  2. Re: Die zweifeln vermutlich selbst an ihrem Produkt (kt)

    Autor: TenogradR5 26.06.12 - 20:28

    Ich weiß nicht warum sie das tun sollten...
    Ich persönlich bin eigentlich niemand der ein Windows System in Schutz nehmen würde. Schließlich nutze ich eigentlich ausschließlich Apple Produkte bin aber auf der anderen Seite auch offen für anderes und ich werde mir vermutlich als nächstes Smartphone eines mit Windows Phone kaufen.
    Sie sind günstig und liefern mit der Software ene Super Performance wenn ich da mal an ein Htc Radar denke...

    Ich weiß nicht was ihr mit eurem Handy macht. Aber wer heute mehr als 300¤ für ein Smartphone ausgibt hat nicht mehr alle Nadeln an der Tanne. Apple war eine Zeit lang konkurrenzlos aber jetzt sind auch sie viel zu teuer.
    Dieser ganze Quod Core Hype etc. Geht mir nur noch auf die Nerven! Da kauft man sich einen richtig guten Pc und gut ist. Wir haben einen Punkt erreicht wo eine Steigerung nicht mehr Comfort bringt sondern Features, die die Welt nicht braucht.

    Ich gebe euc heinen gut gemeinten Rat: Bleibt objektiv. Ihr seid alle so vom Hype von Android oder iOs mitgerissen worden, dass man die Pr Abteilungen von Google und Apple nur in den Himmel loben kann. Aber irgendwann tut es gut sich auf den Kerngedanken zurück zu besinnen! „Ich brauche ein Handy mit dem ich telefonieren,Nachrichten schreiben, Mails abrufen, Musik hören, navigieren und Social online sein kann.
    Und all das kann man mit einem Windows Phone genauso gut wie mit enem Android oder iOs Smartphone!

  3. Re: Die zweifeln vermutlich selbst an ihrem Produkt (kt)

    Autor: solotalent 28.06.12 - 19:36

    Recht hast du!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49