1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wireless Qi: Wie die Ikealampe das…

Apple? Ikea?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple? Ikea?

    Autor: AllDayPiano 17.09.17 - 02:34

    Wo?

    Hab im Artikel wenig bis nichts davon gehört!

  2. Re: Apple? Ikea?

    Autor: Chrizzl 18.09.17 - 10:52

    Typisch Golem-Überschrift...

  3. Re: Apple? Ikea?

    Autor: DavidGöhler 18.09.17 - 14:53

    Klare Leser-Täuschung: Man verspricht in der Überschrift etwas und hält es im Artikel nicht. Gehört zu den Grundzügen einer journalistischen Ausbildung, dass NICHT zu tun...

  4. Re: Apple? Ikea?

    Autor: krakos 18.09.17 - 15:59

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo?
    >
    > Hab im Artikel wenig bis nichts davon gehört!


    Die Lampe nutzt QI. Und im Artikel wird beschrieben wie QI funktioniert. Bitte. Danke.

  5. Re: Apple? Ikea?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 19.09.17 - 00:36

    Guter Punkt. In dem Text den ich geschrieben hatte, fing der zweite Absatz noch so an:

    "Der Standard wurde nach Angaben des Wireless Power Consortiums bisher von 745 Produkten benutzt, darunter Smartphones von LG, Motorola und Samsung. Er hat genug Verbreitung gefunden, dass selbst Ikea Lampen und Möbel mit integrierten Ladeelementen verkauft."

    Irgendwo in der Bearbeitung ist die der zweite Satz verschwunden. Ich würde noch nicht einmal meine Hand dafür ins Feuer legen, dass ich nicht versehentlich selbst daran schuld war. Sorry.

    Der Gedanke hinter der Überschrift sollte aber klar sein. Der Fokus sollte immer auf der Erklärung liegen, wie das Laden funktioniert und nicht wirklich auf der Lampe. (Die es wirklich gibt. Siehe Artikelbild.)

    Die Lampe sollte nur als Beispiel her halten, weil ich die Verbindung zwischen Apple und schwedischem Möbelhaus witzig fand. Hätte ich noch etwas in meinen Augen lustigeres gefunden, hätte ich das genommen. (Sorry. Das ist mein Humor. Der ist schon vergeben. Den geb ich auch nicht mehr her.)

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte*r (m/w/d)
    Gesundheit Nordhessen Holding, Kassel
  3. Senior Fullstack Softwareentwickler (m/w/d)
    Jobware GmbH, Paderborn
  4. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Ohne GTA 6: Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst
Ohne GTA 6
Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst

E3 2021 Kein Dragon Age, kein neues Star-Wars-Spiel und Bioshock: Golem.de erklärt, welche Top-Spiele gefehlt haben - und warum.

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
Netflix
Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
Von Peter Osteried

  1. Streaming Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg
  2. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  3. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit