1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wireless Qi: Wie die Ikealampe das…

QI Laden...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. QI Laden...

    Autor: willywichtig 15.09.17 - 12:17

    ..... ist nicht beste Lösung. Wenn ich drahtlos aufladen will und gleichzeitig Stromfresser App gestartet habe (wie Navi z. Bsp.) geht das Handy irgendwann einfach aus, Akku leer. Die Leistung der Übertragung reicht nicht um den dauernden Betrieb zu gewährleisten. Das sollte man berücksichtigen wenn man sich auf drahtloses Laden verlassen will. Im Auto z. Bsp. taugt das nichts.

  2. Re: QI Laden...

    Autor: onkel hotte 15.09.17 - 12:23

    Ich versteh eh nicht so ganz, was der Vorteil sein soll.
    OK, ich brauch es einfach nur drauflegen und es wird geladen. Aber das tut man doch nciht ständig sondern alle 2-3 Tage ? Ist ein Kabel dann sooo schlimm ?
    Ich find es manchmal sogar praktisch wenn ich das Handy nutzen kann während es aufgeladen wird, das fällt bei Qi natürlich flach....

  3. Re: QI Laden...

    Autor: ibsi 15.09.17 - 12:28

    Situationen Pro:
    * Schlafzimmer (fürs nächtliche Laden)
    * Arbeitsplatz (Arbeit / Zu Hause; liegt hier zu 99% neben mir, aber wenn ich aufstehe muss ich es immer abmachen und später wieder dran klemmen).
    * Auto (wenn man aktuell kein Navi braucht, das Handy aber laden soll)

    Situationen Contra:
    * Couch (Wohnzimmer)
    * Auto (wenn man ein Navi braucht, dann doch lieber ans Kabel, wird da aber ja auch nicht mehr in die Hand genommen)

  4. Re: QI Laden...

    Autor: buuii 15.09.17 - 12:31

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh eh nicht so ganz, was der Vorteil sein soll.
    > OK, ich brauch es einfach nur drauflegen und es wird geladen. Aber das tut
    > man doch nciht ständig sondern alle 2-3 Tage ? Ist ein Kabel dann sooo
    > schlimm ?
    > Ich find es manchmal sogar praktisch wenn ich das Handy nutzen kann während
    > es aufgeladen wird, das fällt bei Qi natürlich flach....

    Naja gedacht ist es ja eher zum während es unbenutzt liegt etwas geladen zu werden denk ich mal. Setzt dich also an den Schreibtisch, legst dein Handy auf die QI Ladestation und nimmst es runter wenn du es brauchst ohne irgendein Kabel anzufassen... Ist zwar ne schöne Spielerei aber ich persönlich habe das ganze nur in den ersten zwei Monate genutzt... Das ist halt keine Technik um das Handy von 0 auf 100% zu laden da es einfach länger dauert...
    Aber ein iPhone lädst du auch nicht alle 2-3 Tage sondern täglich! Wenn man sich ne QI Ladestation nebens Bett oder wo auch immer man sein Handy hat stellt kann man damit aber auch bequem den Akku über Nacht wieder auf 100% laden ohne lästige Kabel...

  5. Re: QI Laden...

    Autor: bennob87 15.09.17 - 12:31

    Wo ist das Problem, dann nimmt man halt ein Ladekabel wenn man navigiert oder auf der couch mit dem smartphone sitzt.

  6. Re: QI Laden...

    Autor: Maximilian_XCV 15.09.17 - 12:32

    Mein Handy liegt häufiger hier auf dem Schreibtisch (Arbeitsplatz oder zuhause) und wird dabei nebenher einfach so geladen, was ich ganz komfortabel finde. Somit ist es meistens voll, auch wenn es länger dauert als mit dem Schnellladeadapter.

  7. Re: QI Laden...

    Autor: TC 15.09.17 - 12:33

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akku über Nacht wieder auf 100% laden ohne lästige Kabel...

    Was man aber eigentlich nicht tun sollte bei Lithium...

  8. Re: QI Laden...

    Autor: Bouncy 15.09.17 - 12:36

    Stil. Muß man das echt erklären, warum Kabel stillos sind???

  9. Re: QI Laden...

    Autor: dantist 15.09.17 - 12:40

    Mal ein ganz praktischer Vorteil: Qi benötigt keinen Anschluss, der kaputt gehen kann (ausleiern, Wasserschaden, mechanische Überlastung).

  10. Re: QI Laden...

    Autor: das_mav 15.09.17 - 12:44

    Klar geht das durch Einflüsse auch kaputt.
    Kipp doch mal ein Glas Wasser über deine Ikea Lampe, lege ein Schlüsselbund darauf oder noch perfider: Ein Gerät was QI "nur vielleicht" unterstützt.
    Es wird jedenfalls Gründe haben warum Hersteller dieser Geräte vor so etwas explizit in FETTSCHRIFT warnen.

  11. Re: QI Laden...

    Autor: ibsi 15.09.17 - 12:55

    Genau das wollte ich damit sagen.
    Pro = Orte an denen ich QI nutzen würde
    Contra = Orte an denen ich eher ein Kabel nutzen würde

  12. Re: QI Laden...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.17 - 13:10

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar geht das durch Einflüsse auch kaputt.
    > Kipp doch mal ein Glas Wasser über deine Ikea Lampe, lege ein Schlüsselbund
    > darauf oder noch perfider: Ein Gerät was QI "nur vielleicht" unterstützt.
    > Es wird jedenfalls Gründe haben warum Hersteller dieser Geräte vor so etwas
    > explizit in FETTSCHRIFT warnen.


    Zu der Sache mit dem Schlüssel steht ja bereits etwas im Artikel. Nicht-Standardkonforme Ladegeräte kann man dem Qi-Standard schlecht ankreiden...

  13. Re: QI Laden...

    Autor: dEEkAy 15.09.17 - 13:27

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > buuii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Akku über Nacht wieder auf 100% laden ohne lästige Kabel...
    >
    > Was man aber eigentlich nicht tun sollte bei Lithium...


    Ist egal, da ein Handy für gewöhnlich vorher gewechselt wird, also bevor der Akku schlapp macht. Außer es ist ein Note 7

  14. Re: QI Laden...

    Autor: mgutt 15.09.17 - 14:05

    willywichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..... ist nicht beste Lösung. Wenn ich drahtlos aufladen will und
    > gleichzeitig Stromfresser App gestartet habe (wie Navi z. Bsp.) geht das
    > Handy irgendwann einfach aus, Akku leer. Die Leistung der Übertragung
    > reicht nicht um den dauernden Betrieb zu gewährleisten. Das sollte man
    > berücksichtigen wenn man sich auf drahtloses Laden verlassen will. Im Auto
    > z. Bsp. taugt das nichts.

    Das ist wahr und falsch. Bis Qi 1.1 stimmt das, aber nicht ab Qi 1.2:
    https://www.wirelesspowerconsortium.com/developers/specification.html

    Qi 1.2 wird von Samsung "Wireless Fast Charging" genannt. Das wäre auch super für Tablets. Da aber nur Samsung den Standard nutzt, habe ich bereits vermutet, dass Samsung für eine gewisse Zeit sich das Recht exklusiv eingekauft hat. Das würde auch die späte Einführung von Apple erklären, die vielleicht direkt mit 1.2 auf den Markt kommen. Würde ja Sinn machen.

    Jedenfalls ist Samsung zu dämlich einen Qi 1.2 KFZ Halter auf den Markt zu bringen. Solange stimmt deine Aussage. Aber eigentlich ist sie falsch ;)

  15. Re: QI Laden...

    Autor: _j_b_ 15.09.17 - 14:18

    Auch mit den 7 Watt die Apple ja anscheinen zulassen will sollte es nicht passieren dass man sein Smartphone schneller entlädt als es geladen wird. Insbesondere da der Einsatzzweck von Apple hier sicher auf Autos mit CarPlay liegt. Also: einsteigen, Handy auf die entsprechende Ablage, zB zwischen den Vordersitzen, legen, Handy verbindet sich drahtlos mit dem Multimediasystem und dient dadurch als Navi und es wird nebenher noch geladen. Da das Display in diesem fall aus bleibt, werden auch definitiv keine 7 Watt verbraucht.

    Wer nun solch ein Auto hat steht natürlich auf einem anderen Blatt;)

  16. Re: QI Laden...

    Autor: mgutt 15.09.17 - 14:33

    @_j_b_
    7 Watt könnten aber auch gerade mal so reichen, denn @willywichtig hat ja recht, wenn er sagt, dass es sich bei 5 Watt entlädt. Ich navigiere ja auch mit Qi KFZ Halterung und auch bei mir entlädt es sich, solange ich Navigiere und das Display eingeschaltet habe. Bei sagen wir mal 6 Watt bleibt es vielleicht stabil und bei 7 Watt fängt es an zu laden, aber das wäre dann echt langsam. Daher würde ich die 15 Watt wie beim Qi 1.2 Standard vorgesehen, schon im Auto bevorzugen. Auch wenn ich dank mehrerer Qi Ladeflächen quasi immer mit 80% und mehr ins Auto steige.

    Was allerdings auch noch gar nicht thematisiert wurde ist die Hitzeentwicklung. Qi, GPS und Display bringen jedes Handy zum Kochen. Bereits normales Laden in der Konstellation produziert gut Hitze, aber mit Qi wird es noch mal schlimmer. Ich frage mich wie die das in den Griff bekommen. Vielleicht eine KFZ Halterung aus Kupfer ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 14:35 durch mgutt.

  17. Re: QI Laden...

    Autor: Quantumsuicide 15.09.17 - 14:41

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch mit den 7 Watt die Apple ja anscheinen zulassen will sollte es nicht
    > passieren dass man sein Smartphone schneller entlädt als es geladen wird.
    > Insbesondere da der Einsatzzweck von Apple hier sicher auf Autos mit
    > CarPlay liegt. Also: einsteigen, Handy auf die entsprechende Ablage, zB
    > zwischen den Vordersitzen, legen, Handy verbindet sich drahtlos mit dem
    > Multimediasystem und dient dadurch als Navi und es wird nebenher noch
    > geladen. Da das Display in diesem fall aus bleibt, werden auch definitiv
    > keine 7 Watt verbraucht.

    Apple hats implementiert weils schön langsam zum Standard für Smartphones gehobener Preisklasse wird - hat genau 0 mit CarPlay zu tun
    kp was das Problem dabei ist, beim navigieren ein kabel anzustecken

  18. Re: QI Laden...

    Autor: ZwischendenZeilenLeser 15.09.17 - 15:05

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @_j_b_
    > 7 Watt könnten aber auch gerade mal so reichen, denn @willywichtig hat ja
    > recht, wenn er sagt, dass es sich bei 5 Watt entlädt.

    Ihr wisst schon, dass das normale Netzteil mit dem bisher jedes iPhone ausgeliefert wird, 5 Watt leistet? Es gibt keine Anwendung bei der sich ein iPhone entlädt, wenn es über das Standard-Ladegerät geladen wird. Ein Qi-Charger mit 7,5 Watt dürfte trotz Verlust mehr Leistung liefern als das 5 Watt iPhone Ladegerät.

  19. Re: QI Laden...

    Autor: Quantumsuicide 15.09.17 - 15:17

    ZwischendenZeilenLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgutt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > @_j_b_
    > > 7 Watt könnten aber auch gerade mal so reichen, denn @willywichtig hat
    > ja
    > > recht, wenn er sagt, dass es sich bei 5 Watt entlädt.
    >
    > Ihr wisst schon, dass das normale Netzteil mit dem bisher jedes iPhone
    > ausgeliefert wird, 5 Watt leistet? Es gibt keine Anwendung bei der sich
    > ein iPhone entlädt, wenn es über das Standard-Ladegerät geladen wird. Ein
    > Qi-Charger mit 7,5 Watt dürfte trotz Verlust mehr Leistung liefern als das
    > 5 Watt iPhone Ladegerät.

    du weißt, das Apple seit 4 jahren 2 Ampere zulässt weil die 5 Watt lächerlich sind
    du weißt schon, dass ein iP7s bei Vollast 9 Watt verbrät
    angesicht des größeren Displays darf davon ausgegangen werden dass das iPx mehr saugt - der 10nm Vorteil dürfte direkt in ne Leistungssteigerung aufgehn
    Wirkungsgrad von Qi ist auch irgendwas von 0,7-0,8 - also über 6 Watt werden da nicht rauskommen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 15:18 durch Quantumsuicide.

  20. Re: QI Laden...

    Autor: ZwischendenZeilenLeser 15.09.17 - 15:50

    Ich hab keine Ahnung, woher Du die Mondzahl von 9 W maximaler Leistungsaufnahme hast, Ich kenne keinen einzigen Anwendungsfall in dem ein iPhone mehr Leistung zieht als das Standard iPhone Ladegerät an Leistung liefern würde, also 5 Watt. Und wie gesagt, ein 7,5 W Qi Chartger wird im Zweifelsfall mehr Leistung liefern als ein 5 W Netzteil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 15:54 durch ZwischendenZeilenLeser.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. Evangelische Bank eG, Kassel
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


  1. 17:28

  2. 16:54

  3. 16:26

  4. 16:03

  5. 15:17

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:18