1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt…

Die welt wird immer Dümmer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die welt wird immer Dümmer

    Autor: nasenweis 05.10.18 - 04:46

    und dieser Artikel ist dann wohl auch wieder ein Beweis dafür. Wenn man sich nicht merken kann das .ac aktuell ist wie soll man dann wissen ob es nun 5 ist oder schon 6?

    Oh Mann :-/

  2. Re: Die welt wird immer Dümmer

    Autor: velo 05.10.18 - 06:14

    Weil du dann vergleichen kannst.

    2 Produktschachteln: Wifi 5, Wifi 6 -> welche nimmst du?

    Auf deinem Laptop steht Wifi 5, welchen Router nimmst du? Den mit Wifi 3? Wohl eher nicht.

  3. Re: Die welt wird immer Dümmer

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 08:19

    Man schreibt dümmer klein und dass mit zwei S. Geh doch einfach lieber wieder zur Schule, bevor Du weiter behauptest, die ganze Welt wird immer dümmer (nur Du nicht).

  4. Re: Die welt wird immer Dümmer

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 08:23

    Ungefähr so. Keine Namensgebung oder Nummerierung ist perfekt, schon gar nicht, wenn sich der betreffende Standard jedes Jahr ändert.

    Aber 11 ist nun mal eins lauter als 10! ;)
    5G ist besser als 4G ist besser als 3G ist besser als 2G......etc. Also wird ein WLAN-7-Router nicht schlechter sein als einer mit WLAN 5 oder 4.

  5. Re: golem.de auch

    Autor: mark.wolf 05.10.18 - 08:37

    Zitat: "Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen". Selten so einen Unsinn gelsesen.

    Die Bezeichnungen wiesen eindeutig auf den zugrunde liegenden IEEE Standard hin. Das ist bei den "Nummern" nun nicht mehr der Fall. Und wie bitte soll der Kunde erkennen, welchen IEEE Standard das Produkt unterstützt, mal abgesehen davon daß es dort mandatory und optional Festlegungen gibt?

    Durch Simplifizierung für Leute, die technisch keinen Durchblick haben, wird nichts großartiges geschaffen. Für diejenigen, welche aber auf technische Eigenschaften angewiesen sind, wird es noch schwieriger festzustellen, ob das Produkt den Anforderungen entspricht.

    Herzliche Glückwunsch zur "Kacke" an WiFi Alliance.

  6. Re: golem.de auch

    Autor: Yo 05.10.18 - 08:43

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch Simplifizierung für Leute, die technisch keinen Durchblick haben,
    > wird nichts großartiges geschaffen. Für diejenigen, welche aber auf
    > technische Eigenschaften angewiesen sind, wird es noch schwieriger
    > festzustellen, ob das Produkt den Anforderungen entspricht.

    Fachleuten ist doch der Aufdruck "Wifi 6" auf der Verpackung egal. Die bestellen eh im Internet und erhalten dort bei den "Technischen Daten" auch weiterhin alle Infos die sie benötigen.
    Meiner Ansicht nach richtet sich diese Umbenennung an normale Consumer die einfach in den Elektronikmarkt ihrer Wahl rennen und einen neuen WLAN Router für Omi kaufen sollen.

  7. Re: Die welt wird immer Dümmer

    Autor: KillerKowalski 05.10.18 - 08:52

    Genau, der größte Beweis von Intelligenz ist die Fähigkeit sich obskure Kürzel zu merken aus Bereichen die einen privat oder professionell interessieren und wenn du als Laie nicht durchblickst, ist es einfach 213374u.

  8. Re: Die welt wird immer Dümmer

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 09:13

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungefähr so. Keine Namensgebung oder Nummerierung ist perfekt, schon gar
    > nicht, wenn sich der betreffende Standard jedes Jahr ändert.
    >
    > Aber 11 ist nun mal eins lauter als 10! ;)

    ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  9. Re: golem.de auch

    Autor: narfomat 05.10.18 - 09:22

    aha, ok... dann ist also der wifi router mit wifi6, 5ghz, mit mimo wwi (wasweissich) build in, viel besser für omis wohnung als der router mit wifi3, 2.4ghz, mit mimo wwi?

    nein ist der nicht. weil omi mit einem wifi3 2.4ghz router durch 3 massivbauwände 3 räume weiter oder durch die stahlbetondecke immer noch besseren empfang hat weil die signaldämpfung bei 2.4ghz geringer ist als mit einem 5ghz wifi6 router. ergo für omi wifi3 > wifi6.

    DER SCHEISS FUNKTIONIERT HALT SO NICHT!! egal ob wifi3-6 oder wifi 802.1bg,n,ac, man muss immer noch jemanden fragen der sich damit auskennt, wenn einem NICHT egal ist, ob man das optimale produkt kauft...

    und WENN es einem egal ist und man einfach nur einen funktionierenden wlan router (type generic) haben will, dann geht das auch jetzt schon: mediamarkt -> "ein stück wlan router bitte" -> danke.

  10. Re: golem.de auch

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 09:23

    Definiere "Kunde". Tipp: man selbst eignet sich nicht als Vorlage.

  11. Re: golem.de auch

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 09:26

    Komisch, wenn morgen Bluetooth 6 oder 5.3 kommt, wird keiner so einen Aufriss machen.

  12. Re: golem.de auch

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 09:36

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, wenn morgen Bluetooth 6 oder 5.3 kommt, wird keiner so einen
    > Aufriss machen.

    Da gibt es meiner Meinung nach schon deutliche Unterschiede. Die Versionierungsnotation zeigt bei Bluetooth, soweit ich nicht fehlinformiert bin, relativ eindeutige Verbesserungen an, z.B. was den Energieverbrauch oder die Möglichkeiten der Audioübertragung betrifft.

    Das 5Ghz-Frequenzband bei WiFi hat natürlich auch Vorteile gegenüber dem 2,4Ghz-Band. Allerdings hat das neuere Frequenzband - je nach Nutzungsszenario - auch eindeutige Nachteile, die dazu führen können, dass die Nutzung des älteren Frequenzbands die bessere Entscheidung wäre. Das war die ursprüngliche von narfomat.

    Was narfomat allerdings unterschlägt, ist, dass Router i.d.R. schon Abwärtskompatibel sind und oft auch Dual-Band-Fähigkeiten besitzen. Somit könnte Omi im Nahbereich um den Router die schnellen Technologien im 5Ghz-Band genießen und hätte durch das 2,4Ghz-Band auch zwei Räume weiter immer noch einen akzeptablen (wenn auch langsameren) Empfang.

  13. Re: golem.de auch

    Autor: Bouncy 05.10.18 - 12:09

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komisch, wenn morgen Bluetooth 6 oder 5.3 kommt, wird keiner so einen
    > > Aufriss machen.
    >
    > Da gibt es meiner Meinung nach schon deutliche Unterschiede. Die
    > Versionierungsnotation zeigt bei Bluetooth, soweit ich nicht fehlinformiert
    > bin, relativ eindeutige Verbesserungen an, z.B. was den Energieverbrauch
    > oder die Möglichkeiten der Audioübertragung betrifft.
    Nicht wirklich, 4, 4.2, Smart und LE sind vier Bezeichnungen für das, was Otto Normal als Bluetooth 4 sieht. Aber die Bezeichnungen enthalten teils und teils nicht optionale Features. Bluetooth ist demnach das gleiche in Grün. Nur eben blau. Aber man glaubt es kaum, es funktioniert dennoch.
    Warum? Weil Otto Normal eben doch Marktmacht hat und die Hersteller das erkannt haben, im Endeffekt haben sie aufgehört damit, die optionalen Features wegzulassen, praktisch alle aktuellen Bluetoothgeräte können alles. Und sind trotzdem Cent-Artikel geblieben. Problem gelöst zur vollen Zufriedenheit aller...

  14. Re: golem.de auch

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 13:07

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > david_rieger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Komisch, wenn morgen Bluetooth 6 oder 5.3 kommt, wird keiner so einen
    > > > Aufriss machen.
    > >
    > > Da gibt es meiner Meinung nach schon deutliche Unterschiede. Die
    > > Versionierungsnotation zeigt bei Bluetooth, soweit ich nicht
    > fehlinformiert
    > > bin, relativ eindeutige Verbesserungen an, z.B. was den Energieverbrauch
    > > oder die Möglichkeiten der Audioübertragung betrifft.

    > Nicht wirklich, 4, 4.2, Smart und LE sind vier Bezeichnungen für das, was
    > Otto Normal als Bluetooth 4 sieht. Aber die Bezeichnungen enthalten teils
    > und teils nicht optionale Features. Bluetooth ist demnach das gleiche in
    > Grün. Nur eben blau. Aber man glaubt es kaum, es funktioniert dennoch.
    > Warum? Weil Otto Normal eben doch Marktmacht hat und die Hersteller das
    > erkannt haben, im Endeffekt haben sie aufgehört damit, die optionalen
    > Features wegzulassen, praktisch alle aktuellen Bluetoothgeräte können
    > alles. Und sind trotzdem Cent-Artikel geblieben. Problem gelöst zur vollen
    > Zufriedenheit aller...

    Ich denke nicht, dass dein Post meiner Aussage widerspricht. Verkürzt formuliert war meine Aussage:

    Der neuere 5-Ghz-WiFi-Standard kann in bestimmten Fällen schlechter sein, als der ältere 2,4Ghz-WiFi-Standard. Bei Bluetooth ist es meiner Meinung nach nicht von Nachteil, wenn ein Gerät Bluetooth 4 (egal, mit welchen optionalen Features) anstatt Bluetooth 3 nutzt (Kompatibilitätsprobleme ausgeklammert).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ITZ Informationstechnologie GmbH Essen, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29