Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt…

WiFi Pflicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WiFi Pflicht

    Autor: eeg 04.10.18 - 18:19

    > Die Bezeichnung Wi-Fi für alle verpflichtend zu machen, würde dabei definitiv helfen.

    Für wen? Die Hersteller müssen dafür zahlen, weil WiFi keine offene Bezeichnung ist.
    IEEE 802.11ac oder im Volksmund WLAN-ac kann jeder Hersteller frei verwenden.

  2. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Linux_Profi 04.10.18 - 18:36

    Eben das ist das Problem. Solange WiFi nur mit einer kostenpflichtigen Lizenz verwendet werden kann, wird weiter WLAN gebraucht. Da hat der Redakteur zu wenig recherchiert... Wobei es richtig ja Wi-Fi heißt und nicht WiFi.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.18 18:37 durch Linux_Profi.

  3. Re: WiFi Pflicht

    Autor: 1st1 04.10.18 - 23:40

    Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei) access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.

  4. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 01:45

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN
    > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.

    Ist ganz offenbar kein Problem da du ja weißt nach was du im Ausland fragen musst.

    Und wieso im Ausland keiner wireless LAN kennen soll erschließt sich mir auch nicht. Vermutlich weil die masse wieder mal zu faul ist sich sich nur ansatzweise mit der benutzen technik auseinander zu setzen.

  5. Re: WiFi Pflicht

    Autor: 946ben 05.10.18 - 08:55

    Naja. Genauso wie wir in Deutschland Taschentücher gerne mal als Tempo bezeichnen, wird in großen Teilen der Welt für WLAN halt der Begriff WiFi verwendet. Vermutlich, weil der ja überall drauf steht.

  6. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 09:09

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN
    > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.

    Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere

    ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)

  7. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Sharra 05.10.18 - 10:02

    Dann haben wir doch da schon die Lösung.
    Wi-Fi benötigt eine Nutzungslizenz. Dann drucken alle WIFI drauf, und der Dackel hat gefressen.

  8. Re: WiFi Pflicht

    Autor: treysis 05.10.18 - 10:32

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN
    > > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.
    >
    > Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner
    > "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere
    >
    > ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)

    Ich lese da vɑifɑi

  9. Re: WiFi Pflicht

    Autor: bccc1 05.10.18 - 10:58

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1st1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach
    > "WLAN
    > > > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > > > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.
    > >
    > > Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner
    > > "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere
    > >
    > > ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)
    >
    > Ich lese da vɑifɑi

    Und ich lese da waɪ.faɪ, wie kommt ihr von Wei auf vɑi ?

  10. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 13:15

    bccc1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kondratieff schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 1st1 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach
    > > "WLAN
    > > > > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > > > > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.
    > > >
    > > > Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner
    > > > "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere
    > > >
    > > > ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)
    > >
    > > Ich lese da vɑifɑi
    >
    > Und ich lese da waɪ.faɪ, wie kommt ihr von Wei auf vɑi ?

    Der OP hat seine Aussprache mit "Wei-Fei" umschrieben. Im Englischen würde "ei" nicht "i" (nach IPA) ausgesprochen werden. Somit habe ich darauf geschlossen, dass "ei" die eingedeutschte Umschreibung des "i"-Lautes (wieder: IPA) ist.
    Des Weiteren gehe ich davon aus, dass der OP nicht englische und deutsche Schreibweisen zusammenwirft, also eben nicht das "W" in "Wei-Fei" englisch ausspricht und das "ei" deutsch. Das

    "W" wird im Deutschen aber als Frikativ (IPA: v) ausgesprochen und nicht labiovelar wie im Englischen, deswegen: vaifai (nach IPA).

  11. Re: WiFi Pflicht

    Autor: thorben 16.10.18 - 05:00

    Wenn du einen Schnuppen hast, dann bietet dir der freundliche Amerikaner ein Kleenex an.
    Wobei ich WLAN jetzt wenig unsinnig finde, aber naja gut ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45