Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt…

WiFi Pflicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WiFi Pflicht

    Autor: eeg 04.10.18 - 18:19

    > Die Bezeichnung Wi-Fi für alle verpflichtend zu machen, würde dabei definitiv helfen.

    Für wen? Die Hersteller müssen dafür zahlen, weil WiFi keine offene Bezeichnung ist.
    IEEE 802.11ac oder im Volksmund WLAN-ac kann jeder Hersteller frei verwenden.

  2. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Linux_Profi 04.10.18 - 18:36

    Eben das ist das Problem. Solange WiFi nur mit einer kostenpflichtigen Lizenz verwendet werden kann, wird weiter WLAN gebraucht. Da hat der Redakteur zu wenig recherchiert... Wobei es richtig ja Wi-Fi heißt und nicht WiFi.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.18 18:37 durch Linux_Profi.

  3. Re: WiFi Pflicht

    Autor: 1st1 04.10.18 - 23:40

    Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei) access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.

  4. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.18 - 01:45

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN
    > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.

    Ist ganz offenbar kein Problem da du ja weißt nach was du im Ausland fragen musst.

    Und wieso im Ausland keiner wireless LAN kennen soll erschließt sich mir auch nicht. Vermutlich weil die masse wieder mal zu faul ist sich sich nur ansatzweise mit der benutzen technik auseinander zu setzen.

  5. Re: WiFi Pflicht

    Autor: 946ben 05.10.18 - 08:55

    Naja. Genauso wie wir in Deutschland Taschentücher gerne mal als Tempo bezeichnen, wird in großen Teilen der Welt für WLAN halt der Begriff WiFi verwendet. Vermutlich, weil der ja überall drauf steht.

  6. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 09:09

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN
    > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.

    Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere

    ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)

  7. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Sharra 05.10.18 - 10:02

    Dann haben wir doch da schon die Lösung.
    Wi-Fi benötigt eine Nutzungslizenz. Dann drucken alle WIFI drauf, und der Dackel hat gefressen.

  8. Re: WiFi Pflicht

    Autor: treysis 05.10.18 - 10:32

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach "WLAN
    > > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.
    >
    > Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner
    > "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere
    >
    > ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)

    Ich lese da vɑifɑi

  9. Re: WiFi Pflicht

    Autor: bccc1 05.10.18 - 10:58

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1st1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach
    > "WLAN
    > > > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > > > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.
    > >
    > > Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner
    > > "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere
    > >
    > > ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)
    >
    > Ich lese da vɑifɑi

    Und ich lese da waɪ.faɪ, wie kommt ihr von Wei auf vɑi ?

  10. Re: WiFi Pflicht

    Autor: Kondratieff 05.10.18 - 13:15

    bccc1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kondratieff schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 1st1 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Das Problem ist, wenn ich irgendwo außerhalb von Deutschland nach
    > > "WLAN
    > > > > access" frage, versteht mich niemand. Wenn ich nach "Wi-Fi (Wei-Fei)
    > > > > access" frage, weiß dort jeder, was gemeint ist.
    > > >
    > > > Ich hoffe, du sprichst das nicht wirklich so aus, wie ich aus deiner
    > > > "Laien-Lautschrift" (IPA: vɑifi) interpretiere
    > > >
    > > > ʱªʱªʱª (ᕑᗢूᓫ∗)
    > >
    > > Ich lese da vɑifɑi
    >
    > Und ich lese da waɪ.faɪ, wie kommt ihr von Wei auf vɑi ?

    Der OP hat seine Aussprache mit "Wei-Fei" umschrieben. Im Englischen würde "ei" nicht "i" (nach IPA) ausgesprochen werden. Somit habe ich darauf geschlossen, dass "ei" die eingedeutschte Umschreibung des "i"-Lautes (wieder: IPA) ist.
    Des Weiteren gehe ich davon aus, dass der OP nicht englische und deutsche Schreibweisen zusammenwirft, also eben nicht das "W" in "Wei-Fei" englisch ausspricht und das "ei" deutsch. Das

    "W" wird im Deutschen aber als Frikativ (IPA: v) ausgesprochen und nicht labiovelar wie im Englischen, deswegen: vaifai (nach IPA).

  11. Re: WiFi Pflicht

    Autor: thorben 16.10.18 - 05:00

    Wenn du einen Schnuppen hast, dann bietet dir der freundliche Amerikaner ein Kleenex an.
    Wobei ich WLAN jetzt wenig unsinnig finde, aber naja gut ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-78%) 2,20€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

  2. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  3. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.


  1. 14:36

  2. 13:58

  3. 12:57

  4. 12:35

  5. 12:03

  6. 11:50

  7. 11:35

  8. 11:20