Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WM 2010 im Netz: Das Runde muss aufs…
  6. Thema

Notebook mit DVB-T-Stick

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Tantalus 09.06.10 - 10:49

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Eh die brechen auch immer dann ab, wenn's bei DSDS voll spanend wird,
    > ey!!!

    Also zu Beginn des Vorspanns?
    SCNR ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  2. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: tunnelblick 09.06.10 - 11:12

    dann sei aber nicht in der nähe von menschen, die zufällig die spiele per sat oder kabel sehen - die brüllen schon tor, während bei dir der neuer noch anlauf zum abstoß nimmt ;)

  3. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: kevla 09.06.10 - 11:16

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und machen die Werbung während des Spiels? Ich hoffe doch nicht?
    >
    > Das ist nicht bekannt, aber ich würde zu 99% davon ausgehen, dass RTL
    > Werbung macht. Zur Not im bereits erwähnten Splitscreen-Verfahren.

    ich hoffe du meinst jetzt keine werbung während des spiels..

    rtl überträgt seit jahren sport, auch fussball und boxen. und man kann denen durchaus vorwerfen, dass boxen bei rtl keinen spaß macht, weil wirklich JEDE PAUSE werbung gezeigt wird. ebenso formel 1 mit ihren splitscreens. aber mir ist nicht bekannt, dass rtl jemals WÄHREND eines fussballspiels werbung gebracht hätte. egal ob cl oder wm. weder split noch eingeblendete werbung. die halbzeit wird halt vollgeballert. hatten die nicht 2006 auch vereinzelt übertragungen?

  4. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Dr Obvious 09.06.10 - 11:21

    Was willste denn in der Rundenpause großartig sehen? Wie der Klitschko getätschelt wird und sein Gegner aus der Nase blutet?
    Da find ich Werbung nicht so schlimm, zumal die da ja maximal 1 bis 2 Spots unterkriegen. Nur einmal war ich sauer, als sie den Anfang einer Runde knapp abgeschnitten hatten. Und beim letzten Kampf, den ich gesehen hab, hatten sie auch Splitscreen für die Rundenpausen, mein ich.

  5. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: tunnelblick 09.06.10 - 11:22

    wer kommentiert denn dann? wieder florian könig, der ausgewiesene formel1- und boxexperte? mit dramatischen aufmachern, die den sport nebensächlich erscheinen lassen? himmel hilf! am rande läuft dann noch kai ebel rum, am besten mit elfenbeinstiefeln!

  6. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: tunnelblick 09.06.10 - 11:22

    1080i mit welchen geräten?!

  7. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Monsi 09.06.10 - 12:19

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1080i mit welchen geräten?!

    mit meinen :-)

  8. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: WM2010-Stick 09.06.10 - 12:36

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann sei aber nicht in der nähe von menschen, die zufällig die spiele per
    > sat oder kabel sehen - die brüllen schon tor, während bei dir der neuer
    > noch anlauf zum abstoß nimmt ;)

    Jep. Aber das wird sich kaum vermeiden lassen, zumindest in Städten wird doch oft geböllert. (Ich hab immer das Gefühl, die halten das brennende Feuerzeug permantent neben eine sehr kurze Lunte.)

    Bei DVB-T empfehl ich auch einen Dual-Tuner mit Diversity-Einstellung, das kann bei schlechtem Empfang durch Bündelung noch etwas rausholen. Kostet halt auch das doppelte, aber ich bin zufrieden.

  9. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: tunnelblick 09.06.10 - 12:59

    du stellst deine geräte für public viewing zur verfügung? das ist aber sehr generös.

  10. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 13:24

    > 1080i mit welchen geräten?!

    Mit den üblichen Sky-zertifizierte Receivern halt. Oder mit x-beliebigen anderen, wenn man ein programmierbares CAM mit geeigneter Firmware einsetzt. Dazu ein passender Fernseher oder Projektor in "HD ready" oder besser und fertig. Handelsübliche Hardware, nix besonderes.

  11. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: olafius 09.06.10 - 15:12

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und machen die Werbung während des Spiels? Ich hoffe doch nicht?
    >
    > Das ist nicht bekannt, aber ich würde zu 99% davon ausgehen, dass RTL
    > Werbung macht. Zur Not im bereits erwähnten Splitscreen-Verfahren.


    Ähm, nein, hat RTL im Fußball nie gemacht.
    Aber, oh my gosh, zur Halbzeit / Im "genialen" Vorbericht werden sie Werbung schalten. Denn auch Sat1 bringt *keine* Werbung in ihren CL-Spielen.

  12. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: rafl 10.06.10 - 11:25

    öh, eher zu beginn des Abspanns.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57