Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WM 2010 im Netz: Das Runde muss aufs…

Notebook mit DVB-T-Stick

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: The Howler 09.06.10 - 09:12

    So schaut meine Lösung aus :)
    Der Stick ist Gestern angekommen, hat auf Amazon 25€ gekostet und die Qualität ist absolut einwandfrei :) Meine Kollegen sind schon jetzt sehr dankbar für diese kleine Anschaffung... ;)

    Zumal ich von diesem Stick auch nach der WM noch was habe :)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  2. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:14

    Je nach Gebiet. In vielen Gebieten kriegst du damit ganze 10 Sender... in manch anderen vielleicht gar keine.

  3. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Mazz 09.06.10 - 09:22

    Naja 1 u. 2 gehen selbst hier im Norden, aber mehr auch nicht außer Phönix und NDR ;)

  4. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 09:29

    > Je nach Gebiet. In vielen Gebieten kriegst du damit ganze 10 Sender...

    Egal. Relevant für die WM sind hauptsächlich ARD und ZDF, und die kommen nahezu überall. Nur auf die 9 Spiele, die RTL überträgt, muss man über DVB-T in weiten Teilen Deutschlands verzichten.

  5. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:30

    NDR sollte ja im Norden wohl das mindeste sein :-)

    Naja gut, hier hab ich wenigstens noch zdf_neo und Co. Damit kann man sich schon eine Weile beschäftigen, aber eine riesen Auswahl ist das nicht. Wie sieht's da eigentlich aus? Wird DVB-T in absehbarer Zeit noch erweitert oder ist der Hype schon wieder am Abklingen?

  6. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: ThorJHe 09.06.10 - 09:31

    Moin,

    ich schaue TV hauptsächlich über DVB-T und habe hier in Hamburg über 30 Sender zur Auswahl. Also ich kann mich nicht beklagen.

  7. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:34

    RTL überträgt Spiele? Oh Gott, bitte nicht! "Wir sind gleich zurück, sie können das Spiel derweil im Splitscreen weiterverfolgen." Och nö Freunde :-(

  8. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:35

    Glückwunsch!

  9. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 09:36

    > Naja gut, hier hab ich wenigstens noch zdf_neo und Co. Damit kann man sich
    > schon eine Weile beschäftigen, aber eine riesen Auswahl ist das nicht. Wie
    > sieht's da eigentlich aus? Wird DVB-T in absehbarer Zeit noch erweitert
    > oder ist der Hype schon wieder am Abklingen?

    Welcher Hype? Wieso Erweiterung? Der Stand bei DVB-T wird sich auf absehbare Zeit nicht ändern. In fast allen Ecken Deutschlands kann man die öffentlich-rechtlichen Programme per DVB-T empfangen, das war das Ziel, und das ist erreicht.

    Dass die Privaten nur in einigen Ballungsgebieten empfangbar sind, wo sie dank (möglicherweise unzulässigen) Subventionen sehr kostengünstig ihre Sender betreiben können, ist zwar schade, aber daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Eher werden die Privaten irgendwann (wie RTL jetzt schon in einigen Regionen) auf ihr eigenes Verschlüsseltes-DVB-T-mit-H.264-System umschwenken, wodurch sich das Programmangebot eher verkleinern wird.

  10. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:38

    Ich dachte halt, DVB-T sollte längerfristig eine "Konkurrenz" zu DVB-S werden, dem scheint wohl aber leider nicht so, nachdem was du sagst.

  11. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 09:40

    > RTL überträgt Spiele? Oh Gott, bitte nicht!

    Doch, doch.

    11.6. Uruguay - Frankreich
    14.6. Italien - Paraguay
    18.6. England - Algerien
    21.6. Spanien - Honduras
    24.6. Kamerun - Niederlande
    25.6. Schweiz - Honduras
    + 3 weitere Spiele aus den Finalrunden (TBD)

    ... sind also leider auch keine uninteressanten Spiele :(

  12. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:42

    Und machen die Werbung während des Spiels? Ich hoffe doch nicht?

  13. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 09:42

    > Ich dachte halt, DVB-T sollte längerfristig eine "Konkurrenz" zu DVB-S
    > werden, dem scheint wohl aber leider nicht so, nachdem was du sagst.

    Nö, das war nie so gedacht. DVB-T sollte die analoge terrestrische Übertragung der ersten bis dritten Programme ersetzen, in besserer (naja...) Bildqualität, größerer Vielfalt und besserer Abdeckung (mobiler Empfang in Ballungszentren). Eine Erweiterung auf einen Ersatz von Kabel oder Satellit wurde zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nie bestätigt.

  14. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 09:43

    > Und machen die Werbung während des Spiels? Ich hoffe doch nicht?

    Das ist nicht bekannt, aber ich würde zu 99% davon ausgehen, dass RTL Werbung macht. Zur Not im bereits erwähnten Splitscreen-Verfahren.

  15. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:47

    Na da kann man bloß hoffen, dass deutschlandweit bei allen Public-Viewing-Veranstaltungen ein lautes Pfeifen einsetzt, das man bis nach Köln hört.

  16. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: nate 09.06.10 - 09:51

    > Na da kann man bloß hoffen, dass deutschlandweit bei allen
    > Public-Viewing-Veranstaltungen ein lautes Pfeifen einsetzt, das man bis
    > nach Köln hört.

    ... oder dass die Veranstalter der Public-Viewing-Veranstaltungen nicht so geizig waren und am Sky-Abo gespart haben. Dort laufen nämlich alle Spiele werbefrei, und zwar in 1080i.

  17. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: ALDI 09.06.10 - 09:52

    Eher nicht, beim Fussball ist mir das bisher nie untergekommen.

    Beispiel Champions-League und Euro-Cup Übertragungen (keine Werbung)

    Nur Wintersport und Formel-1 bisher mit "Splitscreenwerbe-feature"

    Kann mir also nicht vorstellen das Sie es grade bei der WM anders machen.

    LG Aldi

  18. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:58

    Darf man denn das dann eigentlich ohne Sondergenehmigung öffentlich zeigen oder gibt es dafür extra "Tarife"?

  19. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 09:58

    Zu hoffen wäre es ja, aber zutrauen würde ich denen sowas schon.

    PS: Eh die brechen auch immer dann ab, wenn's bei DSDS voll spanend wird, ey!!!

    ...

    :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.10 09:59 durch Himmerlarschundzwirn.

  20. Re: Notebook mit DVB-T-Stick

    Autor: Devils Right Hand 09.06.10 - 10:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf man denn das dann eigentlich ohne Sondergenehmigung öffentlich zeigen
    > oder gibt es dafür extra "Tarife"?


    Falls Du Sky meinst:
    Die haben da spezielle Tarife (auch für Kneipen z.B.), die sich tariflich deutlich von denen der Endkunden unterscheiden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49