1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xcom Enemy Unknown ausprobiert: Tolle…

"Keine vereinfachte Billigversion"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Realist_X 21.06.13 - 13:27

    Wie hätte man das Spiel auch noch weiter vereinfachen können? War ja leider von Beginn an für Konsolen und Co. vereinfacht auf den Markt gekommen.

  2. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Huetti 21.06.13 - 13:40

    Hast du's jemals gespielt?

    Ich kenne X-Com auch noch aus Zeiten, als es noch auf 3,5" Disketten ausgeliefert wurde und war vom aktuellen Reboot total begeistert!

    Was ist denn vereinfacht worden, was wirklich eine Auswirkung auf das Spiel als solches gehabt hat?

    Klar, es wurde verfeinert und modernisiert, aber zumindest auf den oberen Schwierigkeitsstufen war es ein waschechtes X-Com mit allem, was ich vor 15 Jahren an dem Spiel geliebt habe!

  3. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Indiana 21.06.13 - 13:53

    Ich hab das Magazine rumschleppen vermisst :)
    Und kann es sein das das original mehr Forschung hatte?

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  4. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Husten 21.06.13 - 14:02

    mehr forschung, mehrere basen, munition, mehr ausblidung usw.

    ich würd sagen es ist einfach auf "massetauglich" vereinfacht worden.

  5. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Phreeze 21.06.13 - 14:03

    ich finds auch toll, aber die alten waren weitaus schwieriger und vor allem mit random Leveln!
    Das neue ist doch nen Konsolenport....

  6. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: derKlaus 21.06.13 - 14:04

    Kann mich Huetti anschließen. X-Com Enemy Unkown war und ist derzeit noch Referenz, wie man ein 20 Jahre altes Spiel für frustresistente Spieler in eine Zeit bringt, in der es zu guten Ton gehört, einen Autopilotmodus mit einzubauen. Mit Perma Death und Schwierigkeitsgrad auf Anschlag kann wieder jeder unter Beweis stellen, dass er unwürdig ist ;)

  7. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: derKlaus 21.06.13 - 14:07

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mehr forschung, mehrere basen, munition, mehr ausblidung usw.
    > ich würd sagen es ist einfach auf "massetauglich" vereinfacht worden.
    so könne man es ausdrücken. Meiner Meinung nach ist der Einstig beträchtlich vereinfacht worden. Ein einfaches Spiel ist es dadurch aber nicht geworden.

  8. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Aerouge 21.06.13 - 14:19

    Hmm... ja es ist vereinfacht worden gegenüber den alten Schinken. Aber ich bin eigentlich ganz froh das meine Soldaten jetzt eigenständig in Deckung gehen wenn ich sie an eine Deckung bewege.

    Die vereinfachte Forschung und Produktion finde ich aber auch schade. Andererseits ... wenn ich überlege wie viele UFO ich abgeschossen habe um nen Sektoiden General zu fangen um DIE Forschung machen zu können -.-

    Nuja ich finde den Reboot der Serie gut gelungen und als alter X-Com-Fan finde ich es auch sehr schön, dass sie die Serie weiterführen.

    Wenn ich überlege was die ganzen UFO (Aftermath, Afterlight etc) als Spin-Off geliefert haben finde ich die Neufassung sehr gelungen.

  9. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: hubbabubbahubhub 21.06.13 - 14:44

    Insgesamt gelungen. Allerdings sind die Maps viel zu klein und das Spiel viel zu kurz.
    Was ich im Original alles an UFOs runtergeballert habe..
    Das ganze Mikromanagement fällt weg.. aber ist mir dann auch wieder zu wenig. :/
    Leider war die ganze Aufmachung von Anfang an auf Konsole und Mobilgeräte ausgelegt. Wer glaubt das erst im Nachgang der Port auf Mobilgeräte in erwägung gezogen wurde ist naiv. Klar ist Multiplatform kein verbrechen... aber eine fast unangepasste UI schon.

  10. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Realist_X 21.06.13 - 14:52

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn vereinfacht worden, was wirklich eine Auswirkung auf das Spiel
    > als solches gehabt hat?

    Basen, Inventar, Forschung, Soldaten, Bewegung ist mir noch in Erinnerung.
    Was mich auch etwas langweilte sind die kleinen Karten, die kleinen Teams und das man nicht ohne Ziel schießen kann (oder hab ich da was übersehen)?

    Deswegen ist es kein schlechtes Spiel, aber bei mir kam kein X-Com Feeling auf – habe tatsächlich nochmal lieber das alte gespielt :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.13 14:53 durch Realist_X.

  11. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Profi 21.06.13 - 15:58

    Vielleicht nicht spielerisch, doch aber graphisch wurde das Spiel stark vereinfacht. Schwammige Texturen, deutlich weniger Polygone, vor allem aber völlig fehlende Lichteffekte und Schatten. Dadurch büßt das Geschehen stark an Atmosphäre ein:

    http://youtube.com/watch?v=JffvJhQxzQQ (PocketGamer.co.uk)

  12. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: theFiend 21.06.13 - 19:35

    Irgendwo muss man natürlich abstriche bei sowas machen. Ich finds trotzdem toll das für die Tablets langsam auch mal ernsthafte Spiele in solcher Qualität erscheinen!

    Im Juli soll noch Shadowrun Return für Tablets erscheinen, und da überleg ich mir dann tatsächlich ob ich es nicht nur für das iPad kaufe.

    Sicher ein toller Zeitvertreib im Zug, oder auf Geschäftsreise im Hotel. Da ist mir völlig Wurst ob weniger Polygone drin sind als in der PC Version....

  13. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: MrBrown 21.06.13 - 19:46

    Indiana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kann es sein das das original mehr Forschung hatte?

    Mir war die Forschung mit der typischen Abfolge erst Laser- und dann Plasma-Waffen schon fast ZU nah am Original, da hätte man gern auch etwas neues bieten können.

    Ansonsten fand ich die Modernisierung recht gelungen. Ich hatte aber auch schon vergessen, daß man früher mehrere Skyranger bauen konnte, ich hatte es damals "nur" einmal durchgespielt (was aber ja auch schon eine recht intensive Auseinandersetzung mit dem Spiel bedeutet).

    Das neue Spiel ZWINGT einen halt manchmal zu Entscheidungen. Dem Bedürfnis, das Spiel "perfekt" durchzuspielen (also kein Land verlässt den Rat, JEDE Mission wird erfolgreich absolviert), schiebt das Spiel so effektiv einen Riegel vor. Mir war das nur Recht so. Den Panik-Grad der einzelnen Länder gegen die Belohnungen der Missionen abzuwägen fand ich einfach interessanter als zu versuchen, durch exzessives Micromanagement Perfektionismus zu erlangen.

    Nach ca. 10h Spielzeit auf normalem Schwierigkeitsgrad wurde mir auch zum ersten mal klar, daß ich in der Anfangsphase einige ungeschickte Fehler begangen hatte, und habe dann nochmal von vorne angefangen weil ich nicht mehr wirklich vorran kam und zu viele Länder den Rat verließen. Das habe ich bei den "Spielen von Heute" schon sehr lange nicht mehr erlebt.

  14. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: Trollinger 22.06.13 - 00:11

    Gute Zusammenfassung. Mir fehlt auch noch, dass die eigene Basis/Basen nicht verteidigt werden zu brauchen.

  15. Re: "Keine vereinfachte Billigversion"

    Autor: msdong71 22.06.13 - 20:40

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Juli soll noch Shadowrun Return für Tablets erscheinen, und da überleg
    > ich mir dann tatsächlich ob ich es nicht nur für das iPad kaufe.

    oh auch fürs tablet. na dann noch mal zugreifen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  3. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de