1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte…

Für ein Chinahandy zu teuer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: sovereign 20.05.16 - 18:21

    ...ich hab jüngst eines gekauft für 133¤ mit Zoll und Versand. Es bietet folgende Ausstattung:
    - 1,3 Ghz Octacore (MTKs Flaggschiff)
    - 16 Mpix Cam hinten vorn 8
    - 3 GB Ram
    - 64 GB Speicher (+ SD Slot)
    - Android 6
    - Glas und Alu
    - 6000 Ah Akku
    - 5,5 zoll Full HD IPS screen

    ....es ist top verarbeitet, die deutsche Sprachausgabe ist zufriedenstellend, es ist schnell, der bildschirm ist super, und die cam macht anständige fotos.
    Zugegeben es war etwas reduziert, aber alles in allem werden deutsche Kunden mit den Preisen von Samsung und vor allem Apple total verarscht. Der vermeintliche mehrwert ist jedenfalls nicht gegeben, sofern man nicht irgendwas kompensieren muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.16 18:24 durch sovereign.

  2. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Bouncy 20.05.16 - 18:40

    Was genau bezeichnet denn ein "Chinahandy"? Xiaomi ist hinter Samsung und Apple der drittgrößte Handyhersteller der Welt, insofern kann man durchaus vom gleichen Qualitätsstandard wie bei den anderen beiden ausgehen. Nur mal so, falls dieser Begriff - wie eigentlich üblich - irgendwie abwertend gemeint sein sollte...

  3. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Karl-Heinz 20.05.16 - 18:57

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ich hab jüngst eines gekauft für 133¤ mit Zoll und Versand. Es bietet
    > folgende Ausstattung:
    > - 1,3 Ghz Octacore (MTKs Flaggschiff)
    > - 16 Mpix Cam hinten vorn 8
    > - 3 GB Ram
    > - 64 GB Speicher (+ SD Slot)
    > - Android 6
    > - Glas und Alu
    > - 6000 Ah Akku
    > - 5,5 zoll Full HD IPS screen

    Klingt interessant. Hättest Du einen Link?

  4. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: tearcatcher 20.05.16 - 19:16

    dem kann ich nur zustimmen, wer heutzutage mehr als 200¤ für ein Smartphone ausgibt, der ist eben nicht mehr auf dem aktuellen Stand

    ich habe seit über einem halben Jahr das Xiaomi Redmi Note 2 Prime (Kaufpreis im November 2015: 160¤) und bin super zufrieden mit dem Teil ... selbst bei 400 installierten Apps läuft es noch rund, was ich von dem Samsung Galaxy S3 nicht mehr behaupten kann trotz Autostartverhinderer

    ein evtl. mögliches Problem der Chinaimporte könnte sein: beim Defekt der Hardware die bestehenden Garantieansprüche erfolgreich einzufordern ... ich kann mir vorstellen, dass das mit der Reparatur bzw. dem Umtausch sehr zeit- und nervenaufwendig ist

    wenn das Smartphone für 160¤ kaputt geht kann ich das noch eher verkraften, als wenn eins für 280¤ die Hufe hochreißt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.16 19:18 durch tearcatcher.

  5. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: DrWurst 20.05.16 - 19:24

    Das stimmt nur bedingt. Zum einen gibt es immer wieder Probleme mit MediTek-Prozessoren und die Zahl an alternativen ROMs ist eher überschaubar. Zum anderen bekommt man selten auch nur ein Update. Ich bekomme selbst für mein 2 Jahre altes Redmi (1) von Xiaomi noch wöchentlich OTA-Updates.

    Xiaomi ist mittlerweile ein etablierter Markenhersteller. Man bekommt ähnliche Hardware zwar günstiger, dafür ist die Verfügbarkeit von Zubehör und Größe von Communities deutlich größer.

    Im Prinzip gebe ich dir aber recht, Samsung, LG und co würden für mich nicht mehr in Frage kommen, die deutlich höheren Preise bieten IMHO null Mehrwert. Wer sich außerdem die Geräte über einen der europäischen Distributoren besorgt hat dort für ein Jahr Garantie, ohne bei Defekten Pakete nach China zu senden.

  6. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Argon Requiem 20.05.16 - 19:30

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben es war etwas reduziert, aber alles in allem werden deutsche
    > Kunden mit den Preisen von Samsung und vor allem Apple total verarscht. Der
    > vermeintliche mehrwert ist jedenfalls nicht gegeben, sofern man nicht
    > irgendwas kompensieren muss.


    Typisches BlaBlaBla von jemandem der nicht akzeptieren will, dass Apple (oder auch andere Hersteller) sehr wohl Mehrwert bietet in Form von erstklassiger Verarbeitung und Service. Der Mehrwert ist gegeben, ob es jemandem den Aufpreis wert ist, ist die viel entscheidendere Frage. Hauptsache sinnloses Bashing und Gehate einstreuen.
    Nein, ich habe keine Apple Geräte, bevor wieder die Fanboy Keule geschwungen wird.

  7. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Pjörn 20.05.16 - 19:34

    Bietet das Gerät auch einen Namen?

    Ave Arvato!

  8. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: widdermann 20.05.16 - 20:01

    DrWurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich außerdem die Geräte über einen der europäischen
    > Distributoren besorgt hat dort für ein Jahr Garantie, ohne bei Defekten
    > Pakete nach China zu senden.

    keine Garantie sondern Gewährleistung. Und auch nur 6 Monate, danach Beweislastumkehr

  9. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: DrWurst 20.05.16 - 20:19

    widdermann schrieb:
    > keine Garantie sondern Gewährleistung. Und auch nur 6 Monate, danach
    > Beweislastumkehr

    https://www.xiaomiforsale.com/de/content/16-faq-caste-dotazy

    Ein Jahr Garantie. Auf Anfrage gibt es eine EU-Adresse, die Versandkosten werden bei berechtigten Anliegen erstattet. Habe ich schon in Anspruch genommen, lief ohne Probleme.

  10. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: sovereign 20.05.16 - 22:18

    Argon Requiem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zugegeben es war etwas reduziert, aber alles in allem werden deutsche
    > > Kunden mit den Preisen von Samsung und vor allem Apple total verarscht.
    > Der
    > > vermeintliche mehrwert ist jedenfalls nicht gegeben, sofern man nicht
    > > irgendwas kompensieren muss.
    >
    > Typisches BlaBlaBla von jemandem der nicht akzeptieren will, dass Apple
    > (oder auch andere Hersteller) sehr wohl Mehrwert bietet in Form von
    > erstklassiger Verarbeitung und Service. Der Mehrwert ist gegeben, ob es
    > jemandem den Aufpreis wert ist, ist die viel entscheidendere Frage.
    > Hauptsache sinnloses Bashing und Gehate einstreuen.
    > Nein, ich habe keine Apple Geräte, bevor wieder die Fanboy Keule
    > geschwungen wird.


    Kein Samsung oder Apple hält länger als 3 billige Smartphones. Kostet aber das gleiche und sogar noch mehr. Und man hat immer das selbe, während ich 3 mal ein neueres kauf das mehr Leistung bietet. Und die Verarbeitung ist gleich, mag sein daß bei China Handys die Qualitätskontrolle nich so ausgeprägt ist aber sonst seh ich da keinen Unterschied. Davor hatte ich immer Sony Experias.
    Ich bashe ja niemanden, ich finds einfach nur unvernünftig für nichts so viel mehr Geld zu bezahlen.

  11. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: widdermann 20.05.16 - 22:35

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bashe ja niemanden, ich finds einfach nur unvernünftig für nichts so
    > viel mehr Geld zu bezahlen.


    Ein Samsung zu haben, ist halt in vielen Kreisen ein Statussymbol, selbst wenn am Ende nur WhatsApp drauf läuft und die Marke dafür völlig egal wäre.

    Gleiches bei Markenschuhen, Markenbekleidung..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.16 22:36 durch widdermann.

  12. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: SörenWillNichtHören 21.05.16 - 00:44

    > Ein Samsung zu haben, ist halt in vielen Kreisen ein Statussymbol...

    Komische Kreise, komisches Statussymbol ... :)

  13. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: wire-less 21.05.16 - 18:56

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ich hab jüngst eines gekauft für 133¤ mit Zoll und Versand. Es bietet
    > folgende Ausstattung:
    > - 1,3 Ghz Octacore (MTKs Flaggschiff)
    > - 16 Mpix Cam hinten vorn 8
    > - 3 GB Ram
    > - 64 GB Speicher (+ SD Slot)
    > - Android 6
    > - Glas und Alu
    > - 6000 Ah Akku
    > - 5,5 zoll Full HD IPS screen
    >
    > ....es ist top verarbeitet, die deutsche Sprachausgabe ist
    > zufriedenstellend, es ist schnell, der bildschirm ist super, und die cam
    > macht anständige fotos.
    > Zugegeben es war etwas reduziert, aber alles in allem werden deutsche
    > Kunden mit den Preisen von Samsung und vor allem Apple total verarscht. Der
    > vermeintliche mehrwert ist jedenfalls nicht gegeben, sofern man nicht
    > irgendwas kompensieren muss.

    Man sieht das auch daran wie schnell die Preise der Top-Smartphones (außer bei Apple) fallen. Ein Jahr warten, eine Cashbackaktion mitnehmen und schon ist der Preis halbiert.

  14. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: GeeGee 21.05.16 - 19:07

    Welches Modell, welcher Hersteller?
    Wie lautet deine Bezugsquelle, bitte?
    Hat es Dual SIM mit active:active und LTE-Band 20?

  15. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Clouds 22.05.16 - 08:13

    Ich finde das Huawei p9 das weitaus spannendere Chinahandy. Muss nach ca 2 Wochen sagen, die stehen anderen Geräten in nichts nach. Sind in Sachen Design wohl sogar voraus.

  16. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Ferrum 22.05.16 - 09:08

    tearcatcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ich habe seit über einem halben Jahr das Xiaomi Redmi Note 2 Prime
    > (Kaufpreis im November 2015: 160¤) und bin super zufrieden mit dem Teil ...
    > selbst bei 400 installierten Apps läuft es noch rund, was ich von dem
    > Samsung Galaxy S3 nicht mehr behaupten kann trotz Autostartverhinderer
    >

    > wenn das Smartphone für 160¤ kaputt geht kann ich das noch eher verkraften,
    > als wenn eins für 280¤ die Hufe hochreißt

    Wobei EUSt + DHL-Gebühren aber sicherlich nicht in diesem Preis dabei sind und nicht vergessen werden dürfen.

    Überlege gerade mir das Xiaomi Redmi Note 3 Pro zuzulegen und mache mir gerade Gedanken wegen der Firmware. Nur die (englisch/chinesische) Original-Firmware wird vom Hersteller mit Updates versorgt. Dann muss man aber den Google Playstore selbst nachinstallieren und einrichten. Anleitungen gibt es dafür. Aber ist das wirklich so unproblematisch?

  17. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: slead 22.05.16 - 14:17

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Huawei p9 das weitaus spannendere Chinahandy. Muss nach ca 2
    > Wochen sagen, die stehen anderen Geräten in nichts nach. Sind in Sachen
    > Design wohl sogar voraus.

    Das P9 ist wirklich ein schönes Gerät. Aber Kirin 950 ist etwas schwächer auf der Brust so wie ich die Benchmarks auf gsmarena.com verstanden hatte.
    Kostet auch ein paar Euro mehr... trotzdem aber super Gerät.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.16 14:19 durch slead.

  18. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: NixName 22.05.16 - 14:56

    tearcatcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dem kann ich nur zustimmen, wer heutzutage mehr als 200¤ für ein Smartphone
    > ausgibt, der ist eben nicht mehr auf dem aktuellen Stand

    > ich habe seit über einem halben Jahr das Xiaomi Redmi Note 2 Prime
    > (Kaufpreis im November 2015: 160¤) und bin super zufrieden mit dem Teil ...
    > selbst bei 400 installierten Apps läuft es noch rund, was ich von dem
    > Samsung Galaxy S3 nicht mehr behaupten kann trotz Autostartverhinderer

    200 ¤...400 Apps. Auweia... Muss ja richtig toll sein. Mach mal P2P, dann kam Googele deine App-Server abschalten.

  19. Re: Für ein Chinahandy zu teuer...

    Autor: Horsty 30.05.16 - 11:23

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ich hab jüngst eines gekauft für 133¤ mit Zoll und Versand. Es bietet
    > folgende Ausstattung:
    > - 1,3 Ghz Octacore (MTKs Flaggschiff)
    > - 16 Mpix Cam hinten vorn 8
    > - 3 GB Ram
    > - 64 GB Speicher (+ SD Slot)
    > - Android 6
    > - Glas und Alu
    > - 6000 Ah Akku
    > - 5,5 zoll Full HD IPS screen
    >
    > ....es ist top verarbeitet, die deutsche Sprachausgabe ist
    > zufriedenstellend, es ist schnell, der bildschirm ist super, und die cam
    > macht anständige fotos.
    > Zugegeben es war etwas reduziert, aber alles in allem werden deutsche
    > Kunden mit den Preisen von Samsung und vor allem Apple total verarscht. Der
    > vermeintliche mehrwert ist jedenfalls nicht gegeben, sofern man nicht
    > irgendwas kompensieren muss.

    Das ist in etwa der gleiche Grund warum sich ein BMW X5 verkauft, obwohl es auch einen KIA xy zu halben Preis gibt.

    Feature fucking ist nicht das einzige, was ein gutes Produkt ausmacht. Speziell heute sind es nicht mehr max. CPU und Display Aulösung etc., denn da sind die Bereiche erreicht, indem der Unterschied für den normal User nicht mehr sehr relevant sind!

    Der Unterschied kommt zum tragen, wenn Du das Gerät mal zu Support bringst. Hast du bei einem "China Phone" überhaupt Garantie??? (Garantie = freiwillige Leistung des Herstellers. Gewährleistung = nur in der EU relevant).
    vs. Es gibt durchaus Hersteller mit 3 Jahren Garantie!

    Wie gut die Software funktioniert ist auch erst nach längerer Nutzung er ermessen und kann letzten Endes entscheidend sein! Und damit meine ich KEINE Updates. Sondern nur die Qualität der Software ab Kauf.

    Qualität von Kamera und Display und Detail Verarbeitung erkennt man auch nicht an Zahlen, à la MP etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Hamburg
  2. Wolters Reisen GmbH, Stuhr bei Bremen
  3. Hays AG, Hamburg
  4. Webasto Group, Stockdorf bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11