1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi: Neues Poco-Smartphone mit…

Top Gerät mit zwei Nachteilen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: dantist 07.09.20 - 15:37

    - Kein Wireless Charging
    - MIUI

    Ich habe eh das Gefühl, dass das uralt-Feature Wireless Charging (schon 2013 (!) in Mittelklassegeräte wie dem Nexus 5 verfügbar) heutzutage dazu missbraucht wird, die teuren Flaggschiff-Modelle zu verkaufen, die ansonsten voller Features sind, die keiner braucht.

  2. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: Rezzi 07.09.20 - 15:58

    Warum so viele Leute so viel Wert auf dieses kabellose Laden legen. Liest man ja ziemlich oft.
    Klar ist das bequemer, aber ist das nicht auch eh schlecht für den Akku und wird durch Schutzhüllen beeinträchtigt (mein letzter Stand)? Eine Dockingstation tuts doch auch.

  3. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: notuf 07.09.20 - 16:05

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Kein Wireless Charging
    > - MIUI
    >
    > Ich habe eh das Gefühl, dass das uralt-Feature Wireless Charging (schon
    > 2013 (!) in Mittelklassegeräte wie dem Nexus 5 verfügbar) heutzutage dazu
    > missbraucht wird, die teuren Flaggschiff-Modelle zu verkaufen, die
    > ansonsten voller Features sind, die keiner braucht.

    MIUI ist nicht wirklich ein Nachteil. Es hat wirklich ein paar sehr schöne Erweiterungen, die ich bei z.B. onePlus vermisse. Wireless charging... Schon nicht ganz so eine grüne Technologie bei dem Wirkungsgrad.

    Mein Nachteil ist eher das fehlende 5G was schon beim F2 verbockt wurde.

  4. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: LH 07.09.20 - 16:28

    Persönlich benötige ich es auch nicht. Ich ziehe schnelles laden per Kabel vor, zumal diese bei mir dank USB-C sowieso überall verfügbar sind. Zumal ich es besonders bei einem so günstigen Gerät nicht als Notwendigkeit ansehe, da ist das Geld aus meiner Sicht in anderen Entwicklungen besser angelegt.

  5. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: Nexilva 07.09.20 - 16:38

    MIUI ist meiner Meinung schon ein Nachteil.
    Es ist einfach zu überladen und fühlt sich sehr schlecht optimiert an. Noch dazu das Design finde ich sehr billig. Hardware können die bei Xiaomi, aber die Software ist leider wie Zucker anstatt Salz auf den Pommes.

  6. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: Mixermachine 07.09.20 - 16:59

    Nach dem Debloat kann ich mit meinem Redmi Note 9 Pro sehr gut leben.
    Funktioniert ohne Root.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  7. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: subjord 07.09.20 - 17:20

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wireless charging...
    > Schon nicht ganz so eine grüne Technologie bei dem Wirkungsgrad.


    Bei dem Stromverbrauch ist das egal.
    Selbst wenn du dein Handy viel benutzt verbrauchst du nur 10 Wh am Tag. Das sind dann im Jahr 3,65 kWh oder in 5 Jahren um die 18 kWh. Um wie viel schlechter ist jetzt der Wirkungsgrad der Wireless Technik? 10-20%? Das entspricht dann gerade mal 1kg CO2.

  8. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: g321 07.09.20 - 17:31

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem Debloat kann ich mit meinem Redmi Note 9 Pro sehr gut leben.
    > Funktioniert ohne Root.

    Was hast du gemacht?

  9. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: McWiesel 07.09.20 - 17:34

    Rezzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum so viele Leute so viel Wert auf dieses kabellose Laden legen. Liest
    > man ja ziemlich oft.
    > Klar ist das bequemer, aber ist das nicht auch eh schlecht für den Akku und
    > wird durch Schutzhüllen beeinträchtigt (mein letzter Stand)? Eine
    > Dockingstation tuts doch auch.

    1. Eine gebrochene oder verschlissene USB-Buchse ist ärgerlich und wenn man das Gerät >3 Jahre verwenden möchte und damit locker über 1000 Einsteckvorgänge kommt, ist Verschleiss gewiss. Irgendwann liegen die Kontakte nicht mehr sauber auf und dann geht die Laderei mit Wackelkontakt los, bis es dann irgendwann überhaupt nicht mehr funktioniert. Ist mir bei mehr als 2 Handys so gegangen..

    2. Es schont eher den Akku,
    - da dieses ultrakrasse Schnelladen damit nicht möglich ist
    - man eher mal das Gerät mal kurz nebenbei aufs Ladepad legt und z.B. nur von 40 auf 70% lädt, was der Akkulebensdauer sehr zuträglich ist. Wenn mans erstmal angekabelt hat, bleibts auch meist bis 100% am Ladegerät und man hat gleich wieder nen kompletten Ladezyklus verbraucht...

    3. Es ist halt superangenehm.

    Und leider wirklich der Grund, warum mein nächstes Handy wohl nicht billig sein darf, denn das fehlt unverständlicherweise bei allen Budget-Modellen...

  10. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: mfgchen 07.09.20 - 17:49

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rezzi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum so viele Leute so viel Wert auf dieses kabellose Laden legen.
    > Liest
    > > man ja ziemlich oft.
    > > Klar ist das bequemer, aber ist das nicht auch eh schlecht für den Akku
    > und
    > > wird durch Schutzhüllen beeinträchtigt (mein letzter Stand)? Eine
    > > Dockingstation tuts doch auch.
    >
    > 1. Eine gebrochene oder verschlissene USB-Buchse ist ärgerlich und wenn man
    > das Gerät >3 Jahre verwenden möchte und damit locker über 1000
    > Einsteckvorgänge kommt, ist Verschleiss gewiss. Irgendwann liegen die
    > Kontakte nicht mehr sauber auf und dann geht die Laderei mit Wackelkontakt
    > los, bis es dann irgendwann überhaupt nicht mehr funktioniert. Ist mir bei
    > mehr als 2 Handys so gegangen..
    >
    > 2. Es schont eher den Akku,
    > - da dieses ultrakrasse Schnelladen damit nicht möglich ist
    > - man eher mal das Gerät mal kurz nebenbei aufs Ladepad legt und z.B. nur
    > von 40 auf 70% lädt, was der Akkulebensdauer sehr zuträglich ist. Wenn mans
    > erstmal angekabelt hat, bleibts auch meist bis 100% am Ladegerät und man
    > hat gleich wieder nen kompletten Ladezyklus verbraucht...
    >
    > 3. Es ist halt superangenehm.
    >
    > Und leider wirklich der Grund, warum mein nächstes Handy wohl nicht billig
    > sein darf, denn das fehlt unverständlicherweise bei allen
    > Budget-Modellen...

    zu 1.:
    Ich habe auch seit 2011 oder so Smartphones und ist mir noch nie passiert (Immer so 2-3 Jahre)

    zu 2. Man kann auch langsam mit Kabel aufladen, z.B. mein 5000 mAh-Akku vom Zenfone 6 lade ich mit 0,7 Ampere und 5 Volt - dauert lange und ich nehme es daher oft bei 50 oder 70% statt 80 oder 90% ab, da ich los muss. Daher stecke ich es auch oft ran, öfter als mit nem Schnellladekabel und nach 1 Jahr und 2 Monaten noch kein Verschleiß feststellbar der usb c-buchse

    zu 3.
    Hatte ich noch nie, vermisse es daher auch nicht. Aber ich habe 3 Orte, an denen ich mein Handy auflade (Wohnzimmer, Schreibtisch, Bett) - da überall ne Matte hinlegen? Vor allem hätte ich am Bett und Wohnzimmer (bzw. Sofa) keinen Platz dafür.

  11. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: imareg 07.09.20 - 18:15

    Zu 1: Es gibt magnetische Stecker die permanent in der Buchse verbleiben.

    Zu 2: An einer Powerbank aufladen.

  12. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: Hanyoelo 07.09.20 - 18:51

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 2. Es schont eher den Akku,
    > - da dieses ultrakrasse Schnelladen damit nicht möglich ist
    > - man eher mal das Gerät mal kurz nebenbei aufs Ladepad legt und z.B. nur
    > von 40 auf 70% lädt, was der Akkulebensdauer sehr zuträglich ist. Wenn mans
    > erstmal angekabelt hat, bleibts auch meist bis 100% am Ladegerät und man
    > hat gleich wieder nen kompletten Ladezyklus verbraucht...

    Klar gibt es bereits ultraschnelles wirless Charging. Im Top Modell hat Xiaomi 50W Wirless charging verbaut. Das hier vorgestellte Smartphone kann selbst per Kabel "nur" mit 33W laden. Bei Asus kann man per Software Ladeziele einstellen (bspw. 80%). Hoffe das wir bald Standard weden.

  13. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: LH 07.09.20 - 19:01

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Eine gebrochene oder verschlissene USB-Buchse ist ärgerlich und wenn man
    > das Gerät >3 Jahre verwenden möchte... Ist mir bei
    > mehr als 2 Handys so gegangen..

    Tatsächlich war das bisher noch bei keinem meiner Telefone der Fall, welches ich mit USB laden konnte. Weder mit Micro-USB noch mit USB-C, und das obwohl ich meine Telefone keineswegs pfleglich behandele, es sind schließlich Gebrauchsgegenstände :)

  14. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: DrBernd 07.09.20 - 22:08

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Kein Wireless Charging
    > - MIUI


    Kann ich unterschreiben. MIUI hat nicht abschaltbare Werbung im OS. Das ist schon ein KO-Kriterium. Ja man kann es größtenteils deaktivieren, dennoch ist es ein no-go.

    Was das Wireless Charging angeht, ich stecke nur noch selten ein Kabel in meine Telefone. Neben dem Bett steht ein Nachttisch mit zwei QI-Ladestellen. Lädt zuverlässig, am Morgen ist es voll.
    Kabel haben dann irgendwann einen Wackelkontakt, man muss immer blöd mit dem Gerät rumhantieren wenn man doch noch was nachgucken wollte etc...

  15. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: User_x 08.09.20 - 04:49

    MIUI ist wohl der Grund, mir kein weiteres XIAOMI zu kaufen.

    Nicht nur Werbung, auch die penetrante Art, deren Tools zu verwenden stört mich unheimlich.

    Z.b. aus der App Fotos will ich Videos mit VLC abspielen, MIUI bietet mir hierfür keine Option und verweist strikt auf deren Video-App. Der MIUI Browser will auch permanent oberhand und das MI Konto will auch alles in die Cloud schaufeln...

  16. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: XDKOwner 08.09.20 - 06:45

    Nachteil 3: Kein OLED, wer nutzt im Jahr 2020 freiwilig ein LC-Display? 50¤ teurer mit OLED und es wäre fast perfekt.

  17. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: EinJournalist 08.09.20 - 08:43

    XDKOwner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachteil 3: Kein OLED, wer nutzt im Jahr 2020 freiwilig ein LC-Display? 50¤
    > teurer mit OLED und es wäre fast perfekt.


    Sogar ziemlich viele Leute xD Verstehe den Ansatz nicht. Mein Razer Phone 2 ein LCD-Display und ich konnte mich nie beklagen. Meine Samsungs (erst S2 dann Note 3) waren damals war irgendwann so dermaßen ausgebrannt, dass ich selbst auf maximaler Helligkeit kaum noch was erkannt habe, sobald die Sonne auch nur ansatzweise in meine Nähe kam. Beim Fernseher versteh ich das Argument, aber bei Handys ist mir HDR und Schwarzwert und das ganze Geklumpe sowas von Rille.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  18. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: bentol 08.09.20 - 10:38

    Mal sehen, ob Lineage OS für das Gerät rauskommt. Das löst die Software-Problematik.

  19. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: bentol 08.09.20 - 10:41

    Hanyoelo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Bei Asus kann man per Software
    > Ladeziele einstellen (bspw. 80%). Hoffe das wir bald Standard weden.

    Das wäre wirklich ein großer Beitrag zum Umweltschutz. Apple bietet das bei seinen Geräten auch. Und für Android gibt es die App "Battery Charge Limit", erfordert aber leider root Rechte.

  20. Re: Top Gerät mit zwei Nachteilen

    Autor: win.ini 09.09.20 - 08:15

    Ich persönlich finde das MIUI super!
    Kann die bisher genannten Kritikpunkte auch nicht nachvollziehen.
    Ich glaube eher, ihr schaut euch die Möglichkeiten nicht genau an.
    Letztendlich ist es ein ganz normales Android, welches im UI etwas angepasst wurde.

    Die Werbung könnt ihr z.B. überall abstellen (Die Einstellung nennt sich im deutschen "Vorschläge anzeigen")
    Wenn ihr etwas mehr Vanilla Android Feeling haben wollt, könnt ihr die MIUI Optimierung in den Entwickleroptionen ausschalten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 112,06€ inkl. Versand (MediaMarkt) neuer Tiefpreis bei Geizhals
  2. 649,90€ + 5,79€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 729,89€ inkl. Versand + Lieferzeit)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG259Q für 236,90€ inkl. Versand und Intel Core i3-10300 boxed für 119...
  4. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11