1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi Redmi Note 2: Neues…

Kaufen! Kaufen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kaufen! Kaufen!

    Autor: Gormenghast 13.08.15 - 18:24

    Aber bitte nicht über ungepatchte Android-Lücken wundern.

  2. Re: Kaufen! Kaufen!

    Autor: Bill Carson 14.08.15 - 08:33

    Tja, wenn CM drauf laufen würde, wäre es echt nen Versuch wert.

    #nurmeinemeinung

  3. Re: Kaufen! Kaufen!

    Autor: nille02 14.08.15 - 08:45

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, wenn CM drauf laufen würde, wäre es echt nen Versuch wert.

    Mediatek SoC. Damit sollte wohl genug gesagt sein. Aber um es dennoch zu sagen, die Chancen für CM stehen damit bei fast 0. Zumindest eins das aktueller ist als das des Herstellers.

  4. Re: Kaufen! Kaufen!

    Autor: Atrocity 14.08.15 - 09:52

    ist das so? Warum ist das so?

    Auf jeden Fall wäre das Handy damit komplett uninteressant für mich. Ein Handy ohne CM will ich nicht.

  5. Re: Kaufen! Kaufen!

    Autor: katzenpisse 14.08.15 - 10:47

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber bitte nicht über ungepatchte Android-Lücken wundern.

    Ohne LTE lieber nicht kaufen :-P

  6. Re: Kaufen! Kaufen!

    Autor: Kaleidosc0pe 14.08.15 - 11:52

    Weil die Treibersourcen noch nicht freigegeben wurden von Mediatek.

  7. Re: Kaufen! Kaufen!

    Autor: nille02 14.08.15 - 19:14

    Kaleidosc0pe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Treibersourcen noch nicht freigegeben wurden von Mediatek.

    Was soll noch nicht bedeuten? Die geben den Source nur an Gerätehersteller die extra dafür bezahlen. Dann bekommt man einen gewaltigen Codehaufen mit jeder menge Anpassungen. Für die älteren Chips, wo es nur 4.2 Support gibt, existiert auch Source aber kein lauffähiges CM.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Functional Safety Manager (m/f / diverse)
    Continental AG, Lindau, Ulm, Neu-Ulm
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
  3. Softwarearchitekt*in für verteilte land- und seebasierte Systeme (w/m/d)
    Hensoldt, Aalen
  4. Wireless Test Engineer (m/w / divers)
    Continental AG, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.732,72€ (günstig wie nie, UVP 3.499€)
  2. (u. a. Nintendo Switch Online - 12 Monate für 15,99€, Xbox Live Gold - 3 Monate für 7,99€)
  3. (verschiedene Tarife)
  4. 2,95€/Monat (statt 9,95€/Monat)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Pro M2 (2022) im Test: Neues Macbook, neues Glück?
Macbook Pro M2 (2022) im Test
Neues Macbook, neues Glück?

Das Macbook Pro bekommt als erstes den M2-Chip. Im Test stellt sich Apples SoC als tolle Evolution heraus, die im alten Chassis gefangen ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple & Chipkrise Halbe SSD im Macbook Pro ist viel langsamer
  2. Notebook Eine zweite Chance für ein 2007er Macbook Pro
  3. Mac Attack Apple plant 15-Zoll-Macbook-Air und neues 12-Zoll-Modell

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
    Directus
    Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

    Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
    Eine Anleitung von Jonathan Schneider