1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xperia 1 im Test: Das Smartphone für…

Ein riesiges Sony Problem!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: Accolade 27.06.19 - 09:49

    Kein Smartphone bekommt mehr Updates nach 1,5 Jahren. Die Telefone sind nicht mehr Benutzbar! Ich habe drei Telefone von Sony. Das letzte Z5 wurde nach 2 Jahren die Updates eingestellt. Nichtmal sicherheitsupdates werden geliefert.

    Die Telefone sind ein Risiko und eigentlich nicht mehr benutzbar. Da ich immer wieder gehäcked worden bin hab ich das Z5 verkauft.

    Sehr sehr schade!

  2. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: Thug 27.06.19 - 09:56

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Smartphone bekommt mehr Updates nach 1,5 Jahren. Die Telefone sind
    > nicht mehr Benutzbar! Ich habe drei Telefone von Sony. Das letzte Z5 wurde
    > nach 2 Jahren die Updates eingestellt. Nichtmal sicherheitsupdates werden
    > geliefert.

    Na was denn nun? 1,5 oder 2 Jahre? Das mit den Sicherheitsupdates ist natürlich banane aber das sie nicht mehr benutzbar sind ist völliger Unfug.

    > Die Telefone sind ein Risiko und eigentlich nicht mehr benutzbar. Da ich
    > immer wieder gehäcked worden bin hab ich das Z5 verkauft.

    Du wurdest also gehäcked.. so so.. Wars der Trump, Kim oder Putin?

  3. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: Accolade 27.06.19 - 10:23

    Das Z1 1,5Jahre und das Z5 2jahre.

    Das ist ein Problem. Acer genau das gleiche. Neues Tablet wurde dann einfach auf version 4.4.4. gelassen.

    Die Hersteller sollten verpflichtet werden Sicherheitspatches auf dieser Ebene weiterhin anzubieten auf min. 5 jahre!

  4. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: Phantom 27.06.19 - 10:24

    Hab noch ein Z3 im Fach und wurde nicht gehackt.
    Was mache ich nur falsch?
    Die Handys von Sony fand ich ganz gut, nur Qualcomm wollte beim Z3 keine Treiber für Android 7 rausrücken...
    Ansonsten sieht es mit Updates bei Android leider immer schwierig aus, obwohl es jetzt Firmen gibt, die das schon besser hinbekommen.

    .

  5. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: lieblingsbesuch 27.06.19 - 11:08

    Phantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab noch ein Z3 im Fach und wurde nicht gehackt.
    > Was mache ich nur falsch?
    > Die Handys von Sony fand ich ganz gut, nur Qualcomm wollte beim Z3 keine
    > Treiber für Android 7 rausrücken...
    > Ansonsten sieht es mit Updates bei Android leider immer schwierig aus,
    > obwohl es jetzt Firmen gibt, die das schon besser hinbekommen.


    Er wurde ja auch gehäcked und nicht gehackt. Das ist ein Unterschied.

  6. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: ko3nig 27.06.19 - 11:17

    Mit nem bisschen Salz, Pfeffer und Tomaten wird ne super Bolo draus


    Aber recht hat der OP, wie ich finde, schon, Sicherheitsupdates sollten ein Muss sein

  7. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: xPandamon 27.06.19 - 12:14

    Die Sony-Smartphones die ich bisher hatte hatten immer ihre 2 Jahre Updates bekommen. Das XZ1C das ich hatte ist bald bei den 2 Jahren. Hatte grade erst ein Update. Und ja, große Updates kommen nicht mehr, das ist aber überall so. Sicherheitsupdates bekommen neuere Geräte meistens trotzdem. Das Problem ist das Sicherheitsupdates erst seit Android 6 oder 7 wirklich ernst genommen werden, seitdem bekommen die meisten Geräte auch nach 2 Jahren noch Sicherheitsupdates, wenn auch seltener.

  8. Re: Ein riesiges Sony Problem!

    Autor: loktron 28.06.19 - 08:29

    Naja im Android Bereich ist das doch ein recht guter Schnitt mit 2 Jahren Updates. Dafür ist das Design dann aber immerhin schon 6 Jahre alt.
    Wenn du mehr willst, kauf halt google oder Oneplus. Oder eins der diversen Android one phones.

    "Hallo IT? Ich hätte gerne 3 Kilo Gehäcktes! Danke" XD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 71,49€
  3. 17,49€
  4. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme