1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xperia Pro-I: Sonys Smartphone mit…

... und nutzt nur 12 MP und 60% der Fläche des tollen 20-MP-1"-Sensors

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... und nutzt nur 12 MP und 60% der Fläche des tollen 20-MP-1"-Sensors

    Autor: demon driver 26.10.21 - 10:58

    Siehe dpreview.

    Wenn die Wettbewerbshüter der Welt diesen dreisten Betrug durchgehen lassen, steht zu befürchten, dass sich das nicht wirklich positiv auf die Wahrhaftigkeit der Werbung in der Fotobranche auswirken wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.21 10:58 durch demon driver.

  2. Re: ... und nutzt nur 12 MP und 60% der Fläche des tollen 20-MP-1"-Sensors

    Autor: M.P. 26.10.21 - 11:14

    > only 12MP, or ~60%, central portion used for 4:3 stills

    5472 x 3648 -> ist ein 3:2 bzw. 4,5:3 Sensor

    Da gehen etwa 15% Sensorfläche schon für die 4:3 aus dem Kommentar 'drauf ...

    12 MP bei 4:3 wären 4000 x 3000 Pixel

  3. Re: ... und nutzt nur 12 MP und 60% der Fläche des tollen 20-MP-1"-Sensors

    Autor: tk (Golem.de) 26.10.21 - 11:37

    Hallo!

    Wir haben diesbezüglich noch einmal bei Sony nachgehakt.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  4. Nachtrag

    Autor: M.P. 26.10.21 - 12:01

    Böse wäre, wenn da Sensoren mit Pixelfehlern in den äußeren Bereichen auf diese Weise verwertet würde.

    Ökologisch sicher sinnvoll, aber....

  5. Re: Nachtrag

    Autor: Antischwurbler 26.10.21 - 18:57

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Böse wäre, wenn da Sensoren mit Pixelfehlern in den äußeren Bereichen auf
    > diese Weise verwertet würde.
    >
    > Ökologisch sicher sinnvoll, aber....

    Insbesondere bei diesem exorbitanten Smartphone-Preis. Vor allem aber ist der Sensor bzw. die genutzte Sensorfläche dann effektiv auch nicht größer, als die vieler anderer Smartphones (1/1,2 oder 1/1,3")

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R&D IS Manager (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. Development Worker (m/f/d) for Digital Transformation
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Nairobi (Kenia)
  3. Informatiker/in (m/w/d) als Web-Developer/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in ... (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
  4. Application Manager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.039€ bei Mindfactory
  2. 1.495€ bei Mindfactory
  3. 1.229€ bei Mindfactory
  4. 179,99€ (Vergleichspreis: 269€) bei Otto


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku