Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xperia XA1 und XA1 Ultra: Sony…

Mediatek? no thanks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mediatek? no thanks

    Autor: slead 27.02.17 - 10:44

    gibt nichts schlimmeres als Mediatek bei android. closed source unsinn!

  2. Re: Mediatek? no thanks

    Autor: h31nz 27.02.17 - 11:12

    Könntest du uns bitte noch erklären, warum der so schlimm ist? Was genau daran ist "closed source" im Vergleich zu anderen Chips?

  3. Re: Mediatek? no thanks

    Autor: slead 27.02.17 - 11:41

    also ich kann nur von mir sprechen, nicht allgemein.
    ich bin jemand der gerne custom roms installiert, ausprobiert und generell hier und da änderungen am system vornimmt. macht mir spaß.
    Mediatek ist ein laden der sowas recht schwer macht. entweder veröffentlichen die nicht die treiber oder die handy hersteller die mediatek benutzen veröffentlichen die treiber nicht. zumindest ist es vermehrt aufgetreten das bei mediatek generell custom roms schwer sind weil manche sachen einfach nicht veröffentlich werden.
    natürlich ist dies den normalen smartphone benuter egal, aber wie gesagt, ich kann nur von mir aus sprechen.

  4. Re: Mediatek? no thanks

    Autor: h31nz 27.02.17 - 11:51

    Das ist natürlich blöd. Wieso braucht man eigentlich quelloffene Treiber, um sie in einem Custom-Rom zu benutzen? Ist das ein Lizenzproblem oder ein technisches?

    OT: Weiß jemand, ob Mediatek immer noch so große Probleme mit GPS hat? Zumindest bei älteren Chips war ein GPS-fix ja wie ein Lottogewinn.

  5. Re: Mediatek? no thanks

    Autor: Bosancero 27.02.17 - 13:57

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist natürlich blöd. Wieso braucht man eigentlich quelloffene Treiber,
    > um sie in einem Custom-Rom zu benutzen? Ist das ein Lizenzproblem oder ein
    > technisches?
    >
    > OT: Weiß jemand, ob Mediatek immer noch so große Probleme mit GPS hat?
    > Zumindest bei älteren Chips war ein GPS-fix ja wie ein Lottogewinn.

    GPS war damals oft ein Problem aber nicht nur das.
    Ich würde nicht zu MediaTek greifen, besonders wgeen der GPU nicht aber auch das mit den Custom Roms stört mich sehr.

    Xperia ist aber so bedeutungslos geworden, dass das sowieo egal ist.

  6. Re: Mediatek? no thanks

    Autor: slead 27.02.17 - 15:42

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist natürlich blöd. Wieso braucht man eigentlich quelloffene Treiber,
    > um sie in einem Custom-Rom zu benutzen? Ist das ein Lizenzproblem oder ein
    > technisches?
    >

    Ich bin da nicht unbedingt der Experte aber soweit ich weiß hat es was mit Kernel zutun.
    Wenn der Quellcode vom Kernel nicht veröffentlicht wird dann kann man praktisch keine custom ROMs machen. Und im Kernel sind Bestandteile von Mediatek drin bezüglich des Prozessors.
    Das, was veröffentlicht wird, muss im Grunde kompiliert werden können zu dem was auf dem Gerät läuft. Oftmals ist es jedoch so dass Bestandteile nicht veröffentlicht werden da diese unter einer NDA fallen. Dann kann nicht kompiliert werden oder aber das kompilierte entspricht nicht dem was auf dem Gerät läuft. Und bei Mediatek habe ich bis jetzt schlechte Erfahrung. Das gleiche gilt auch für Samsungs Exynos Chip.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00