1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xperia Z3 und Z3 Compact im Test…

Z2 Desaster und Z3 kein Fatzen besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Z2 Desaster und Z3 kein Fatzen besser

    Autor: KimDeLaPix 08.10.14 - 13:13

    Nachdem SONY mit dem Z2 schon gezeigt hat, dass dieses Ganze Xperia Care und Flagship und haste nicht gesehen, alles für den Allerwertesten war, ziehen sie einfach nun das Z3 aus der Tasche und meinen damit sind ja alle anderen egal. Das Z2 ist nach wie vor ein Produkt das nicht mal annähernd in der Qualität dem entspricht, was SONY propagiert hat. Das Z3 ist leider, leider der gleiche Mist.
    SONY suggeriert gerne Qualität und Kundenfreundlichkeit. Aber rund um die Welt beschweren sich Menschen das der magnetische Lade Port aus dem Telefon einfach herausfällt. SONY: "Das ist keine Garantie".
    Displayglas das sich löst und damit Feuchtigkeit eindringen kann, bei einem wasserdichten Telefon?
    Alles in allem kann man dann auch einfach ein Huawei oder Kingzone kaufen und zahlt weniger für ein besseres Telefon.
    Ach und wer nun mit der Kamera argumentiert. 4K Videos maximal 5 Minuten, dann wird die Kamera zu heiß und bei Fotos ist der Autofokus ein Fremdwort.

    SONY SHAME ON YOU !!

  2. Re: Z2 Desaster und Z3 kein Fatzen besser

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.14 - 16:06

    Warum traust du dich nicht damit in Sonys Support Forum?
    Sich lösendes Displayglas ist kein Garantiefall?
    Hast du dein Gerät überhaupt direkt bei Sony gekauft?

  3. Re: Z2 Desaster und Z3 kein Fatzen besser

    Autor: mattes13 13.10.14 - 21:20

    Man muss bei dem Support in Deutschland leider tatsächlich feststellen, dass der Mist ist. Den macht Sony nicht selbst, sondern hat das an Dienstleister ausgelagert. Und da liegt der Hund begraben. Man bekommt da schnell das Gefühl, dass diese Dienstleister genau wissen, dass die wenigsten bei einem <500¤-Gerät direkt einen Anwalt einschalten, wenn sie vom Dienstleister mit einem frechen und unsinnigen "selbst schuld" abgespeist werden. Es ist egal, wie viel Mühe man sich gibt, den Sachverhalt ordentlich, sachlich detailliert, technisch schlüssig und freundlich zu formulieren - hab das bei einem Smartwatch Defekt letztes Jahr lernen dürfen.

    Ich denke mal, dass die meisten Hersteller aber genauso mit solchen Dienstleistern arbeiten. @Golem: habt ihr nicht mal Lust, diesen Läden auf den Zahn zu fühlen? Vielleicht merken dann die Hersteller mal, dass deren Ruf darunter leidet, wenn sie solche abweisenden Dienstleister einsetzen.

    Dass das anders geht, lernt man schnell, wenn man sich in internationalen Foren umguckt und erkennt, wie Service in anderen Ländern gehandhabt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  3. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.

  2. Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.

  3. Frost Canyon: Intel plant NUCs mit sechs Kernen
    Frost Canyon
    Intel plant NUCs mit sechs Kernen

    Die hauseigene Mini-PC-Reihe wird erweitert: Als NUC10 vermarktet, werden die Systeme mit Hexacore-Prozessoren ausgestattet. Optional steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD in den kleinen Rechnern.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:33

  7. 11:19

  8. 11:05