Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu…

Reaktionszeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reaktionszeit

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.14 - 09:12

    Ich finde die Idee mit einem akkuschonenden Display an sich gut, allerdings fand ich in dem Video zu dem Artikel die Reaktionszeit des Displays doch extrem übel. Liegt an E-Ink, ich weiß. Aber wenn man bei jeder Berührung eine Sekunde warten muss, bis das Display das registriert hat, dann dauert das tippen einer SMS (140 Zeichen) fast zweieinhalb Minuten. Klingt nicht so, als ob das real benutzbar wäre... jedenfalls nicht für SMS, WhatsApp und Mail.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.14 09:13 durch binki.

  2. Re: Reaktionszeit

    Autor: neocron 05.12.14 - 17:19

    text tippen ist ueberhaupt kein problem ... geht auf einigen ebook-readern, wie dem tolino auch ... da muss er nicht jedesmal den gesamten bildschirm neu laden!

  3. Re: Reaktionszeit

    Autor: Anonymer Nutzer 06.12.14 - 16:09

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > text tippen ist ueberhaupt kein problem ... geht auf einigen ebook-readern,
    > wie dem tolino auch ... da muss er nicht jedesmal den gesamten bildschirm
    > neu laden!


    Sieht in diesem Video allerdings anders aus: http://youtu.be/A0rzPqtl52A

    Bei 5:10 versucht er, eine Telefonnummer einzugeben und es passiert überhaupt nichts. Gut, ist ein anderes Telefon mit einem langsameren Prozessor, aber im Golem Video vom Yotaphone sehen die Reaktionszeiten ähnlich aus.

  4. Re: Reaktionszeit

    Autor: neocron 06.12.14 - 22:01

    https://www.youtube.com/watch?v=MzK5p4Gg5I4

  5. Re: Reaktionszeit

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.14 - 13:53

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.youtube.com


    Sieht immernoch ziemlich übel aus. Das Scrollen und Zoomen stört mich gar nicht so sehr, auf so einem Display würde ich eh nicht surfen wollen. Aber wenn man mit beiden Daumen SMS oder WhatsApp tippt, wird das Gerät ziemlich sicher nicht hinterher kommen, fürchte ich.

    Eventuell wäre eine Kombination von richtiger Tastatur à la Blackberry Q10 und so einem E-Ink-Display die Lösung. Dann würde das Display zwar immer noch nicht hinterher kommen, aber zumindest wäre man dann bei der Tippgeschwindigkeit nicht von der Reaktionszeit des Touchscreens abhängig. Es ist halt extrem unzufriedenstellend, wenn man seine Tippgeschwindigkeit aufgrund technischer Faktoren einschränken zu müssen. Die Onscreen-Tastaturen von Smartphones sind ohnehin schon suboptimal, weil man beim Tippen hingucken muss, da man keinerlei haptische Rückmeldung bekommt, wo eine Taste zuende ist und ob diese erfolgreich gedrückt wurde. Man kann zwar ein Geräusch oder eine Vibration bei Tastendruck einstellen, aber das geht dann erstens auf die Nerven und zweitens auf den Akku.

    Ich frag mich, ob irgendwann mal wieder ein Handy/Smartphone auf den Markt gebracht wird, mit dem man tatsächlich die Basisfunktionen eines Kommunikationsgeräts effektiv ausführen kann. Soll heißen: Scheiss auf Kamera und Quad-Core 3 Ghz und dafür lieber Empfang, Akkulaufzeit und schnell Tippen größer all... ;) Fürs Zocken und Filme gucken hab ich einen PC und ein Tablet zuhause. Bei einem MOBILtelefon will ich verdammt nochmal zwei Wochen Akkulaufzeit, glasklaren Empfang im Bunker und 300 Tastenanschläge pro Minute, ohne das der Touchscreen anfängt zu weinen. :D

    EDIT:
    Dass der Markt für weniger leistungsstarke Smartphones vorhanden ist, zeigt sich z.B. daran, dass Nokias Lumia 630 seit Anbeginn der Zeit ausverkauft ist, obwohl es im Vergleich zu einem Galaxy S5 absolute Gammel-Specs hat...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.14 13:55 durch binki.

  6. Re: Reaktionszeit

    Autor: Smiles 08.12.14 - 17:27

    Also ich finde die Reaktionszeit ist gut der erste Buchstabe hängt immer etwas dann ist es aber doch sehr flüssig

    PS: ich schreib grade mit dem yota :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50