Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu…

Reaktionszeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reaktionszeit

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.14 - 09:12

    Ich finde die Idee mit einem akkuschonenden Display an sich gut, allerdings fand ich in dem Video zu dem Artikel die Reaktionszeit des Displays doch extrem übel. Liegt an E-Ink, ich weiß. Aber wenn man bei jeder Berührung eine Sekunde warten muss, bis das Display das registriert hat, dann dauert das tippen einer SMS (140 Zeichen) fast zweieinhalb Minuten. Klingt nicht so, als ob das real benutzbar wäre... jedenfalls nicht für SMS, WhatsApp und Mail.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.14 09:13 durch binki.

  2. Re: Reaktionszeit

    Autor: neocron 05.12.14 - 17:19

    text tippen ist ueberhaupt kein problem ... geht auf einigen ebook-readern, wie dem tolino auch ... da muss er nicht jedesmal den gesamten bildschirm neu laden!

  3. Re: Reaktionszeit

    Autor: Anonymer Nutzer 06.12.14 - 16:09

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > text tippen ist ueberhaupt kein problem ... geht auf einigen ebook-readern,
    > wie dem tolino auch ... da muss er nicht jedesmal den gesamten bildschirm
    > neu laden!


    Sieht in diesem Video allerdings anders aus: http://youtu.be/A0rzPqtl52A

    Bei 5:10 versucht er, eine Telefonnummer einzugeben und es passiert überhaupt nichts. Gut, ist ein anderes Telefon mit einem langsameren Prozessor, aber im Golem Video vom Yotaphone sehen die Reaktionszeiten ähnlich aus.

  4. Re: Reaktionszeit

    Autor: neocron 06.12.14 - 22:01

    https://www.youtube.com/watch?v=MzK5p4Gg5I4

  5. Re: Reaktionszeit

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.14 - 13:53

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.youtube.com


    Sieht immernoch ziemlich übel aus. Das Scrollen und Zoomen stört mich gar nicht so sehr, auf so einem Display würde ich eh nicht surfen wollen. Aber wenn man mit beiden Daumen SMS oder WhatsApp tippt, wird das Gerät ziemlich sicher nicht hinterher kommen, fürchte ich.

    Eventuell wäre eine Kombination von richtiger Tastatur à la Blackberry Q10 und so einem E-Ink-Display die Lösung. Dann würde das Display zwar immer noch nicht hinterher kommen, aber zumindest wäre man dann bei der Tippgeschwindigkeit nicht von der Reaktionszeit des Touchscreens abhängig. Es ist halt extrem unzufriedenstellend, wenn man seine Tippgeschwindigkeit aufgrund technischer Faktoren einschränken zu müssen. Die Onscreen-Tastaturen von Smartphones sind ohnehin schon suboptimal, weil man beim Tippen hingucken muss, da man keinerlei haptische Rückmeldung bekommt, wo eine Taste zuende ist und ob diese erfolgreich gedrückt wurde. Man kann zwar ein Geräusch oder eine Vibration bei Tastendruck einstellen, aber das geht dann erstens auf die Nerven und zweitens auf den Akku.

    Ich frag mich, ob irgendwann mal wieder ein Handy/Smartphone auf den Markt gebracht wird, mit dem man tatsächlich die Basisfunktionen eines Kommunikationsgeräts effektiv ausführen kann. Soll heißen: Scheiss auf Kamera und Quad-Core 3 Ghz und dafür lieber Empfang, Akkulaufzeit und schnell Tippen größer all... ;) Fürs Zocken und Filme gucken hab ich einen PC und ein Tablet zuhause. Bei einem MOBILtelefon will ich verdammt nochmal zwei Wochen Akkulaufzeit, glasklaren Empfang im Bunker und 300 Tastenanschläge pro Minute, ohne das der Touchscreen anfängt zu weinen. :D

    EDIT:
    Dass der Markt für weniger leistungsstarke Smartphones vorhanden ist, zeigt sich z.B. daran, dass Nokias Lumia 630 seit Anbeginn der Zeit ausverkauft ist, obwohl es im Vergleich zu einem Galaxy S5 absolute Gammel-Specs hat...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.14 13:55 durch binki.

  6. Re: Reaktionszeit

    Autor: Smiles 08.12.14 - 17:27

    Also ich finde die Reaktionszeit ist gut der erste Buchstabe hängt immer etwas dann ist es aber doch sehr flüssig

    PS: ich schreib grade mit dem yota :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. über experteer GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 4,31€
  3. 34,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55