Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zenfone 5Z im Hands on: Interessanter…
  6. Thema

Warum stehen alle auf oled ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: L_M_A_O 28.02.18 - 10:30

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OLED halte ich auch nicht für sonderlich ausgereift. Nicht nur wegen des
    > Verschleißes, sondern auch wegen des Energieverbrauchs.

    Ich nutze seit Jahren ein Lumia 820 (welches ich 2014 gebraucht gekauft habe) und das Display ist immer noch Top. Der Makel an der ganzen Geschichte sind halt immer noch statische Inhalte. Bei mir ist das einzige Problem z.B. die unteren Buttons bzw. die Appbar bei Window Phone, bei einem weißen Hintergrund sieht man durch den Leuchtkraftverlust die Appbar als Geist.

    Ich würde jedenfalls an dem Smartphone nie wieder etwas anderes wollen als ein (AM)OLED-Display.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 10:31 durch L_M_A_O.

  2. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: LH 28.02.18 - 11:11

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das macht jedes andere Display ebenfalls. Bis auf den Schwarzwert:)

    Technikbedingt können andere Displays das natürlich nicht. Nur Displays mit selbstleuchtenden Pixeln können ihren vollen Farbumfang pro Pixel voll zur Geltung bringen. Tiefe Schwarzwerte erreichen sehr gute Displays mit Hintergrundbeleuchtung nur, wenn diese in gewissen Bereichen abgedunkelt wird. Dann aber hast du dort natürlich nicht mehr die volle Leuchtkraft.
    OLEDs haben das Problem nicht, da ihre Pixel leuchten, nur dort kannst du eine helle weiße Linie neben einem tiefen Schwarz haben.

    > Sicher dass du Farb- beziehungsweise Lichtsäume meinst? Woher sollen die
    > kommen? Meinst du nicht eher eventuelle Unschärfe durch Lag des Displays?
    > Filme sind ja generell eher schlecht um das zu beurteilen, da die mit
    > Motion Blur aufgenommen werden, um im Kino bei 24 FPS nicht zu ruckeln.

    Du mischt hier Themen wild durcheinander. Gruselig ;) Siehe oben.

    > Genau der hohe Kontrast und die oft zu hohe Sättigung bei OLEDs wirkt eher
    > erschlagend, jedenfalls auf mich. Allerdings liegen knallige Farben,
    > Kontraste und eher unnatürliche Abmischungen ja im Trend. Wie oft wird in
    > einem Test einer Kamera bemängelt, dass die Farben etwas flau wären?
    > Kräftig ist eben Trend.

    Du musst es natürlich nicht mögen, aber es ist schon beeindruckend, was diese Displays können. Daneben wirken übliche IPS Displays halt einfach oftmals eher lau, selbst die sehr guten.

  3. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: LH 28.02.18 - 11:18

    An dieser Stelle möchte ich deine Erfahrungen mit OLED doch einmal deutlich anzweifeln, sonst würdest du nicht mit einem 7 Jahre alten Gerät als Beispiel kommen, dessen Technik damals noch weit vom heutigen Stand entfernt war.
    Würdest du dich mit dem Thema auskennen, würdest du auch nicht das Nexus als Beispiel nehmen. Nicht nur, dass es ebenfalls nun schon etwas älter ist, es wurde auch von LG produziert, welche zu dieser Zeit nicht die Qualität von Samsung liefern konnte. Oder anders gesagt: LG 2015 war Samsung 2012 im Bezug auf Mobildisplays.

    Ich empfehle dir einfach mal, dich mit echten, aktuellen Geräten zu befassen.

    Wie gesagt besitze ich Geräte mit OLED und AMOLED und kann daher aus erster Hand davon berichten. Daher auch mein echtes Beispiel mit dem Note 3.

    Nebenher habe ich auch nicht behauptet, dass es kein Einbrennen geben kann. Bei einem alten Samsung S3 habe ich es in meinem Umfeld gesehen. Ein Fernfahrer nutzte es Jahrelang als Navi. Entsprechend hatten sich die Navisymbole nach 1000 Betriebsstunden mit fast identischem Bild eingebrannt. Aber das sind Ausnahmen, welche für die meisten User nicht relevant sind.
    Und selbst dort hatte das sehr lange gedauert, bei einer Technik, die deutlich der heutigen unterlegen ist.

    Was auch viele gerne vergessen: Auch LCD leiden unter Alterserscheinungen. Dort dunkelt bei den meisten Geräten die Hintergrundbeleuchtung langsam im laufe der Jahre an. Das bemerkt man nicht so deutlich, bringt aber mit der Zeit ganz eigene Probleme mit sich.

  4. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: ckerazor 28.02.18 - 11:31

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was auch viele gerne vergessen: Auch LCD leiden unter Alterserscheinungen.
    > Dort dunkelt bei den meisten Geräten die Hintergrundbeleuchtung langsam im
    > laufe der Jahre an. Das bemerkt man nicht so deutlich, bringt aber mit der
    > Zeit ganz eigene Probleme mit sich.

    Wenn du hier schon auf der persönlichen Kompetenzebene rumbashst, bashe ich da mal etwas dagegen. Du wirfst hier Hintergrundbeleuchtung mit den Schaltungen in den Pixeln eines TFT-Bildschirms, das war wohl deinerseits mit LCD gemeint, durcheinander. Pixel altern nicht. Ein 10 Jahre altes TFT Display schaltet genau so schnell wie es vor 10 Jahren war, als es auf den Markt gekommen ist. Defekte Pixel oder Subpixel kann es geben, wobei die meist schon bei neuen Panels vorhanden sind und höchst selten ohne äußere Einwirkung nach längerer Betriebszeit auftreten. Ein Nachdunkeln, respektive eine Absenkung der möglichen Helligkeitsabgabe ist seit der Umstellung von CCFL auf LED als Backlight auch kein Thema mehr. Bei CCFL-beleuchteten Displays war das in der Tat, oft nach nur wenigen hundert bis einigen tausend Stunden Betriebszeit schon sichtbar, unangenehmerweise einhergehend mit einem Stich ins Gelbe da sich das optische Spektrum des Backlights über die Zeit änderte.

  5. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: FreiGeistler 28.02.18 - 12:33

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Bildschirme grauenhaft.
    > Ich möchte lieber wieder das ips zurück als den besten oled screen den ich
    > angeblich habe.
    >
    > ips kann wenigstens die Farben stabil halten bei Blickwinkeln größer 45
    > Grad. Bei oled ist selbst beim frontalen draufschlauen bereits
    > farbverschiebung erkennbar.
    > Kann ich bei einem ips mich darauf verlassen dass die Farbe das ist was ich
    > sehe ist es bei oled immer nur unter idealen Bedingungen.
    >
    > Was ein scheiss

    ?
    Bei Oled spielt doch Blickwinkelstabilität keine Rolle, weil da eben Leuchtpunkte leuchten und kein mit Flüssigkristall gefülltes Gitter über einer Hintergrundbeleuchtung?
    Gibt aber auch sogenannte LED-Bildschirme, da wird einfach die Hintergrundbeleuchtung des LCD via LED erledigt. Und diverse Mischformen.

  6. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: FreiGeistler 28.02.18 - 12:43

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist keineswegs der einzige Vorteile. Die schnellen Schaltzeiten sind
    > > ebenfalls sehr hilfreich.
    >
    > Wieso gibt es dann keine 120 oder mehr Hertz OLEDs?

    Mit Schaltzeit ist nicht die Bildwiederholfrequenz gemeint.
    Aber um auf deine Frage einzugehen: auch die Personen die behaupten, zwischen 100Hz und 140Hz einen Unterschied zu sehen, sehen diesen auf 3 Meter Entfernung nicht mehr.
    Hat mit Physik zu tun.

  7. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: ckerazor 28.02.18 - 12:51

    LED Bildschirme gibt es in Consumergeräten noch keine. Was es gibt sind TFT Bildschirme mit LED Hintergrundbeleuchtung.

    Samsung ist aber aktuell an tatsächlichen LED Bildschirmen dran und die könnten der Nachfolger der hauseigenen SUPERAMOLED Technik werden mit all ihren Vorteilen und ohne den Nachteil des Einbrennens oder der Farbveränderung über die Laufzeit.

  8. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: yalla 28.02.18 - 12:53

    An OLEDs stört mich vor allem das PWM Flimmern. Als eher empfindlicher Mensch führt das bei mir nach kurzer Zeit bereits zu Unwohlsein und nach 30 bis 60min dann auch zu Kopfweh.

    Bisher benutzen alle mir bekannten OLED Handy Bildschirme PWM Frequenzen um die 250Hz. Besser wären wohl mehrere kHz, um ganz sicher zu gehen. Ich bleibe daher bei IPS



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 12:54 durch yalla.

  9. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: ML82 28.02.18 - 14:25

    ich werde mir wieder ein phone mit (am)oled display kaufen, spaart akku mit dunklem theme und sieht für mich besser aus, keine lichthöfe und richtiges schwarz anstatt grau.

    btw. gibt es aktuelle phones mit e-ink display?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 14:28 durch ML82.

  10. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: rafterman 28.02.18 - 14:38

    Gekauft habe ich einen 75XE9405 LED von Sony ein OLED von LG nicht Loewe hätte mehr als doppelte gekostet. So viel besser ist das Bild nicht das es den Preis rechtfertigt und was die Helligkeit ist ist dieser wie gesagt sogar wesentlich schlechter und grade für HDR spielt das auch eine große Rolle. Es gibt leider keine Eierlegendewollmilchsau und das ist echt schade.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 14:40 durch rafterman.

  11. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: zZz 28.02.18 - 14:45

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab noch immer angst bei oled. ich trau mich bspw nicht mein iphone X
    > mit der webseite, die ich gerade entwickle, offen stehen lassen, aus angst
    > die pixel könnten sich einbrennen.

    Ich hab mal gelesen, dass es bei Flachbildschirmen fehlerhafte Pixel gibt, deshalb verwende ich heute noch einen Röhrenmonitor. Nicht.

  12. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: FranzDieKatze 28.02.18 - 15:28

    Was man hier so liest ist die Situation mit OLED bezüglich dem "einbrennen" von pixeln ja wesentlich schlimmer als bei den ehemaligen Plasma TV´s?

    Hier hatte ich auch stets Angst vor dem einbrennen (Plasma von Panasonic 2008), jedoch läuft der nach inzwischen 10 Jahren noch immer und da er einfach nicht kaputt gehen will werde ich ihn wohl bald selber aussortieren. Bildrand, Größe und Stromverbrauch stören mich einfach.

    Wollte damals erst von Plasma umsteigen, wenn OLED gut verfügbar ist. Ist die Problematik nun aber die selbe bzw. noch schlimmer?

  13. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: subjord 28.02.18 - 15:47

    FranzDieKatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was man hier so liest ist die Situation mit OLED bezüglich dem "einbrennen"
    > von pixeln ja wesentlich schlimmer als bei den ehemaligen Plasma
    > TV´s?
    >
    > Hier hatte ich auch stets Angst vor dem einbrennen (Plasma von Panasonic
    > 2008), jedoch läuft der nach inzwischen 10 Jahren noch immer und da er
    > einfach nicht kaputt gehen will werde ich ihn wohl bald selber
    > aussortieren. Bildrand, Größe und Stromverbrauch stören mich einfach.
    >
    > Wollte damals erst von Plasma umsteigen, wenn OLED gut verfügbar ist. Ist
    > die Problematik nun aber die selbe bzw. noch schlimmer?

    Wechselt man mittlerweile so oft seinen Fernseher? Früher hat man die Teile mindestens 20 Jahre behalten.

  14. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: bombinho 28.02.18 - 16:21

    srbtl2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen?
    > Ich zitiere mal für euch von der ersten Seite:
    > "Zudem sorgt das helle IPS-Display dafür, dass die Schwarzwerte nicht ideal
    > sind. "

    Ich persoenlich nehme lieber einen nichtoptimalen Schwarzwert in Kauf als die bereitsgenannten Nachteile + die Alterung der OLED Displays, so kann ich meine Geraete auch nach teils fast 10 Jahren immer noch als Gadgets fuer andere Zwecke nutzen.

  15. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: bombinho 28.02.18 - 16:33

    Also das Extrembeispiel eines OLED-Screens war bei mir, dass schlussendlich (<2Jahre Geraetealter) nur noch Gruen und Gelb halbwegs dargestellt wurden. Ansonsten im Mobilbereich habe ich es schon oefter erlebt, dass an kalten sonnigen Tagen die OLED-Besitzer einen warmen schattigen Ort aufsuchen mussten um Schrift lesen zu koennen.

  16. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: bombinho 28.02.18 - 16:38

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Größter Vorteil von OLED sehe ich eher in der Temperaturbeständigkeit -
    > denn auch bei -15°C (Etwa beim Ski Fahren) ist das Display scharf. Bei IPS
    > kannste froh sein wenn Du überhaupt noch was siehst.

    Hmm, das kenne ich genau anders herum. Im sonnigen Aussenbereich konnten die armen OLED-Besitzer nur noch erahnen, was das Phone versuchte darzustellen.
    Ich hatte es auch probiert, weil ich dachte, ich habe gute Augen aber die Displayhelligkeit lag unterhalb der des reflektierten Lichts.

  17. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.18 - 18:20

    > ips kann wenigstens die Farben stabil halten bei Blickwinkeln größer 45
    > Grad.

    Was ist denn bei Smartphones, die man sich quasi senkrecht vors Gesicht hält, denn so die Killer-Applikation bezüglich Blickwinkeln über 45 Grad?
    Das ist wie früher Klamotten kaufen mit Mutti, wo man die Arme lang ausstrecken musste, damit bei dieser "Zombie"-Haltung die Jackenärmel noch passen, dafür aber in allen 99 anderen Situationen zu lang waren. o.O

    Bei vernünftigen Displays ist das eh alles kein Thema mehr, Schrott gibt's bei LCD auch.

  18. Re: Warum stehen alle auf oled ?

    Autor: unbuntu 28.02.18 - 19:40

    Ich hab ein 5 Jahre altes S3 mit OLED, da hat sich bis heute nichts eingebrannt. Aber ich bin auch keiner der sein Handy dauernd auf 100% Helligkeit stellt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  3. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
    Microsoft
    Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

    Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.

  2. Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"
    Raspberry Pi 4
    "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"

    Trotz Firmware-Update und passivem Heatsink scheint der Raspberry Pi 4 unter Dauerlast zu heiß zu werden. Der Bastler Jeff Geerling sieht daher eine aktive Kühlung als notwendig an. Er nimmt sich daher ein Bauprojekt vor, das den Rechner besser kühlt.

  3. Quartals-Patchday: Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken
    Quartals-Patchday
    Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken

    Der Quartals-Patchday von Oracle fällt dieses Quartal etwas umfangreicher aus als in den letzten Quartalen. Der Datenbankanbieter schließt an diesem Tag mehr als 300 Sicherheitslücken. Aufgrund von Fehlern in Weblogic musste Oracle aber teils schon vorher patchen.


  1. 10:35

  2. 10:22

  3. 09:47

  4. 09:20

  5. 09:04

  6. 07:31

  7. 07:19

  8. 23:00