Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zusammenlegung: So soll das Netz von O2…

Lüge bzw. Verschleierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lüge bzw. Verschleierung

    Autor: pu_king81 17.10.17 - 08:07

    Ich bin bedauernswerter Kunde von O2, im Mobil- und Festnetz. Und in Potsdam. Leider interessiert mich das Mobilnetz nur peripher. Deswegen mag ich darüber nicht urteilen. Das Festnetz hingegen ist unter aller Sau. Ständige Netzwerkunterbrechungen obwohl das Modem mit dem Provider verbunden ist: Google hängt, Youtube hängt, Golem hängt und vieles mehr. Selbst ein einfaches

    sudo apt-get update;
    sudo apt-get dist-upgrade;

    geht nicht ohne, dass man vor dem Rechner sitzt, weil sonst das Update hängen bleibt und über strg+c abgebrochen und neu gestartet werden muss. Diese ganze, und ich schreibe es aus, Scheisse hat im April angefangen. Von einem Bekannten weiss ich, auch Kunde bei dem Verein, dass am Wochenende gar nichts mehr mit dem Festnetz ging. Und der "Kundenservice" war natürlich nicht zu erreichen. Wie üblich.

    BTW, ich habe gekündigt als ich die Schnauze voll hatte, dummerweise drei Wochen zu spät. Jetzt hänge ich schlechtestenfalls noch bis November 2018 bei diesen A*********** fest. Werde mich wohl nun um einen ausserordentliche Vertragskündigung bemühen. Das ist nicht nur eine Farce, das ist Verarsche hoch zehn. Und dafür bekomme die Säcke Geld. Man müsste sie in Grund und Boden verklagen. In den USA wäre das möglich. Aber nicht in der Bananenrepublik D, wo zwar Gemüse standardisiert ist, aber der Internetanbieter offensichtlich machen kann was er will.

    Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen will.

  2. Re: Lüge bzw. Verschleierung

    Autor: krakos 17.10.17 - 14:48

    pu_king81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > geht nicht ohne, dass man vor dem Rechner sitzt, weil sonst das Update
    > hängen bleibt und über strg+c abgebrochen und neu gestartet werden muss.

    Und wenn du davor sitzt, passiert das nicht? Interessant.. worauf das nur schließen lässt..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Signal Foundation: Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal
    Signal Foundation
    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

    Mit 50 Millionen US-Dollar soll die Weiterentwicklung von Signal vorangetrieben werden. Das Geld kommt von einem Mitgründer von Whatsapp - dem Messenger, der vor ein paar Jahren die Signal-Verschlüsselung übernahm.

  2. Astronomie: Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova
    Astronomie
    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

    Auch Amateure können wichtige Erkenntnisse für die Wissenschaft liefern. Mit der Beobachtung der ersten Stunde einer Supernova hat Victor Buso im Jahr 2016 wichtige Daten für die Astronomie geliefert. Inzwischen wurden sie von Wissenschaftlern ausgewertet.

  3. Internet der Dinge: Bosch will die totale Vernetzung
    Internet der Dinge
    Bosch will die totale Vernetzung

    Die Vernetzung von Produkten und Diensten wird für den Automobilzulieferer Bosch zunehmend wichtiger. Ein neuer Geschäftsbereich soll in den kommenden Jahren stark wachsen.


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00