Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zusammenlegung: So soll das Netz von O2…

Wow, 30-40 Mbit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: smarty79 16.10.17 - 19:12

    Die habe ich im besten Netz selbst bei LTE800 regelmäßig. In Städten sind 70-80 Mbit/s der Normalfall, hatte im Innenstadtbereich hier in Münster aber auch schon mehr als 170 MBit/s Downstream.

    Insofern hält sich meine Bewunderung im Grenzen :-)

  2. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: rootarded 16.10.17 - 19:19

    Dieser Kommentar soll uns jetzt was sagen? Was hat das mit dem Thema des Artikels - Integration zweier heterogener Netze - zu tun?

  3. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: smarty79 16.10.17 - 19:23

    Naja, meine Erwartungshaltung wäre, dass das gemeinsame Netz nach der Zusammenlegung so konkurrenzfähig ist wie vor vielen Jahren angekündigt.

    Der Artikel selbst geht ja auch auf den Bahnhof Friedrichstraße ein. Dort wurde meines Wissens aber noch gar nichts zusammengelehgt.

  4. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: CHU 16.10.17 - 19:40

    ich hätte eher einen Kommentar der Art:
    "Lange kann man da mit den üblichen O2-Tarifen aber nicht durch die Stadt fahren, denn dann ist das Volumen ohne Drosslung alle."

    Allerdings muss man O2 zugute halten, dass die dann dem Kunden das Netz danach nicht faktisch abschalten, sondern mit 1 Mbit/s noch durchaus was benutzbares hinterlassen.

  5. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: NaruHina 16.10.17 - 19:42

    sofern man 3G emfpang hat, denn LTE ist nach drosselung nichtmehr benutzbar.

  6. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: gast22 16.10.17 - 20:35

    Ich bin der Meinung, dass die Kernaussage die ist, dass O2 gleichbleibend und möglichst überall stabile LTE-Netze will. Bei der Telekom und auch bei Vodafon ist nur wichtiger, dass sie schneller sind, wie ja auch der obige Kommentar verdeutlicht.

    Mir wäre jedenfalls ersteres wichtiger. Zu meinem Standort in M-V (wurde ja auch vom Artikel erwähnt): 50 Menschen in einem sehr kleinen Ort, 8 km von einer Kleinstadt entfernt. LTE nur von O2. Auch das sogenannte beste Netz schafft das hier gar nicht, Vodafone ebenfalls. Und nicht nur das. Sogar im ganzen Haus hinter einem Wald habe ich mindestens zwei Balken LTE. Die Masten stehen nicht neben dem Haus, sondern sind gut 10 km entfernt.

    Was den Datenverbrauch angeht: Jeder konnte mehrere Monate 15 GB für 29,99 im Monat buchen. Ob 3G mit 1 Mbit danach noch funktioniert oder nicht ist egal. 500 MB am Tag ist wohl mehr als ausreichend, denn ich könnte jeden Tag eine Serie (45 Minuten) über O2 streamen. Oder anders gefragt: Wer im Lande hat ein adäquates Angebot zu dem Preis???

  7. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: ckerazor 16.10.17 - 20:39

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die habe ich im besten Netz selbst bei LTE800 regelmäßig. In Städten sind
    > 70-80 Mbit/s der Normalfall, hatte im Innenstadtbereich hier in Münster
    > aber auch schon mehr als 170 MBit/s Downstream.
    >
    > Insofern hält sich meine Bewunderung im Grenzen :-)

    Prima Vergleich. Wann hat die Telekom denn zuletzt eine Migration von zwei Anbieternetzen durchgeführt? Wann waren denn die Telekom Preise für Privatkunden jemals konkurrenzfähig? 35¤ für 1GB "Highspeed" im Jahr 2017? Aha. Da lachen doch die Hühner!

    Äpfel und Birnen und so. O2 ist, mit all seinen Schwächen bei Tarifen wie 15GB LTE Volumen für 30¤ und danach 1 Mbit 3G Flatrate ohne Begrenzung unterm Strich, wenn man nicht gerade in Hintertupfingen oder am Hauptbahnhof Frankfurt wohnt, das bessere Angebot. Von der 3G 1Mbit Geschichte habe ich seit 10/2016 hunderte belegbare Messergebnisse und die 1/1 Mbit kommen bei mehr als 90% der Messungen auch an.

    1GB Highspeed für 35¤ im Monat. Tja. Die Datenpakete im Telekomnetz bekommen im Header eben einen Goldüberzug verpasst.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.17 20:44 durch ckerazor.

  8. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: smarty79 16.10.17 - 21:32

    Es sind zumindest aktuell immerhin 2GB bei der Telekom. Mit Magenta Eins für effektiv 25¤/Monat.

    Der Punkt ist der: Die maximalen Datenraten zeigen doch an, wieviel Luft eine Zelle hat für Menschenansammlungen oder das über die Zeit steigende Datenvolumen.

    Natürlich wird es immer Orte geben, an denen ein Anbieter besser ist als die anderen. Aber aus Erfahrung mit allen drei Anbietern ist die Telekom einfach derjenige, bei dem die Wahrscheinlichkeit für Telefonie- und Internetnutzung einfach am höchsten ist.

    Bei o2 könnte ich z.B. auf der A45 zwischen Dortmund und FFM keine 5 Minuten am Stück telefonieren, bei der Telekom habe ich ohne einen Aussetzer die ganze Strecke Webradio mit 128k durchgestreamt.

  9. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: ckerazor 16.10.17 - 21:41

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind zumindest aktuell immerhin 2GB bei der Telekom. Mit Magenta Eins
    > für effektiv 25¤/Monat.

    Was immer noch ein enorm hoher Preis für das wenige Volumen und die danach aktive 0.064 Mbit Drossel ist.

    >
    > Der Punkt ist der: Die maximalen Datenraten zeigen doch an, wieviel Luft
    > eine Zelle hat für Menschenansammlungen oder das über die Zeit steigende
    > Datenvolumen.

    Korrekt. Weswegen die Eierköpfe bei O2 in Ballungsgebieten auch auf LTE Frequenzen in höheren Bändern ausweichen und zum Teil schon ausgewichen sind. Auf der A3 Richtung Osten habe ich kurz hinterm Flughafen bei FFM schon 40 Mbit gemessen. Schlecht ist das nicht. Von 2 bis 40 Mbit ist alles dabei und ich komme mit 2 Mbit klar. Üblich sind allerdings 8 bis 10 Mbit und Pings um die 15ms. Damit kann man also auch gut mal remote sich irgendwo aufschalten.

    >
    > Natürlich wird es immer Orte geben, an denen ein Anbieter besser ist als
    > die anderen. Aber aus Erfahrung mit allen drei Anbietern ist die Telekom
    > einfach derjenige, bei dem die Wahrscheinlichkeit für Telefonie- und
    > Internetnutzung einfach am höchsten ist.

    Unterm Strich ist das Netz der Telekom prima und die Preise aus Privatkundensicht ein absolutes Desaster.

    >
    > Bei o2 könnte ich z.B. auf der A45 zwischen Dortmund und FFM keine 5
    > Minuten am Stück telefonieren, bei der Telekom habe ich ohne einen
    > Aussetzer die ganze Strecke Webradio mit 128k durchgestreamt.

    Ich habe von Hanau über Frankfurt nach Wiesbaden mal testweise einen AP aufgemacht und meine Beifahrerin auf dem Tablet Netflix laufen lassen: Ging ohne eine einzige Unterbrechung im schlechten;) O2 Netz, wohlgemerkt ohne Außenantenne. Mit einer kleinen Haifischflosse auf dem Dach lässt sich das Verhalten sicher noch verbessern.

    Perfekt ist es nicht. So mies wie Eplus vor 5 Jahren aber auch nicht. Liste der Messwerte seit 10/2016 könnte ich mal öffentlich machen wobei ich dann erst mal schauen muss, ob ich die als CSV exportiert bekomme. Aus der App handisch abtippen würde ich jetzt eher nicht machen wollen:)

  10. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: Salzbretzel 16.10.17 - 21:49

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Punkt ist der: Die maximalen Datenraten zeigen doch an, wieviel Luft
    > eine Zelle hat für Menschenansammlungen oder das über die Zeit steigende
    > Datenvolumen.
    Ich habe mich immer gefragt ob die Zellen immer nur deshalb nicht ausgelastet sind weil alle Nutzer im Regelfall schon gedrosselt sind.
    Oder ob alle wie in einem Schachspiel vor dem Handy sitzen und konzentriert überlegen welches Video sich lohnt zu schauen oder nicht.

    Nur halb gescherzt das ganze. Ich habe im letzten Monat 27GB bei O2 genutzt. 5GB mit LTE Speed. Ich nutze das Handy als Hotspot was den Hauptteil des Datenvolumens erklärt. Wenn O2 bei dir nicht geht - ok, dann würde ich O2 auch nicht nehmen. Aber hier läuft es gut. Die 1MBit Drosselung macht mir Spaß.
    Was nützt es mir mein Datenvolumen in einer Stunde verbrauchen zu können wenn ich danach nicht mal mehr eine Mail auf bekomme?

  11. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: ckerazor 16.10.17 - 21:56

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smarty79 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Punkt ist der: Die maximalen Datenraten zeigen doch an, wieviel Luft
    > > eine Zelle hat für Menschenansammlungen oder das über die Zeit steigende
    > > Datenvolumen.
    > Ich habe mich immer gefragt ob die Zellen immer nur deshalb nicht
    > ausgelastet sind weil alle Nutzer im Regelfall schon gedrosselt sind.
    > Oder ob alle wie in einem Schachspiel vor dem Handy sitzen und konzentriert
    > überlegen welches Video sich lohnt zu schauen oder nicht.

    Umbuchen in 3G lohnt sich häufig. Auch bei O2 hängen die meisten Leute nach wie vor im 4G Netz, zumindest dort wo ich so unterwegs bin. Entsprechend hatte ich Testmessungen, die ich zugegeben sehr gerne und sehr häufig mache, wo das 3G Netzwerk deutlich schneller als das 4G Netzwerk war. Klingt paradox, ist aber völlig logisch:) Da kommen dann lustige Dinger raus wie über 3G fast 20 Mbit was ja schon eine "dicke Leitung" ist und über 4G knapp unter 10 oder weniger.

    >
    > Nur halb gescherzt das ganze. Ich habe im letzten Monat 27GB bei O2
    > genutzt. 5GB mit LTE Speed. Ich nutze das Handy als Hotspot was den
    > Hauptteil des Datenvolumens erklärt. Wenn O2 bei dir nicht geht - ok, dann
    > würde ich O2 auch nicht nehmen. Aber hier läuft es gut. Die 1MBit
    > Drosselung macht mir Spaß.
    > Was nützt es mir mein Datenvolumen in einer Stunde verbrauchen zu können
    > wenn ich danach nicht mal mehr eine Mail auf bekomme?

    Eben. Wenn man 3G versorgt ist, was bekanntlich ab Kleinstadtgröße der Fall ist bei O2, dann ist die 1 Mbit Flatrate wunderbar.

  12. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 01:01

    Ich hab hier 20gb für 30¤ im Telekom Netz inklusive LTE, Hotspot Flatrate usw.... (Reiner Datentarif)

    Meine Erfahrung und weswegen ich bei der Telekom bin, bei Großveranstaltungen auf denen ich häufig bin (Presse) ist das Netz von o² nicht zu gebrauchen(selbst Twitter hängt, was nichtmal der Fall ist wenn ich mit Telekom gedrosselt bin), auch das Vodafone Netz schwächelt hier oft(habe dort meinen Smartphone Tarif mit 3gb Allnet flat etc. Für 25¤)
    Von daher...
    Auch mit der Netzabdeckung bin ich mit d1 zufrieden....

    Ich habe Nurnoch eine Prepaid Karte von o² mit Tagesflat 2gb für 2¤, für Notfälle (falls eines der beiden anderen Netze Totalausfall hat und das andere nicht geht)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 01:08 durch NaruHina.

  13. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: TonyStark 17.10.17 - 01:47

    Ich zahle 14,95¤ für 1,5 GB +Telekom Flat + 100 Minuten in alle Netze + Hotspot Flat.

  14. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    Autor: ckerazor 17.10.17 - 09:25

    Link?

  15. Telekom deutlich billiger als du denkst!

    Autor: Pecker 17.10.17 - 11:27

    ckerazor schrieb:

    > Prima Vergleich. Wann hat die Telekom denn zuletzt eine Migration von zwei
    > Anbieternetzen durchgeführt? Wann waren denn die Telekom Preise für
    > Privatkunden jemals konkurrenzfähig? 35¤ für 1GB "Highspeed" im Jahr 2017?
    > Aha. Da lachen doch die Hühner!

    Wenn man keine Ahnung hat... Als Magenta 1 Kunde kostet der Maganta Mobil M Tarif 35¤. Dafür bekommt man 4GB UND! Stream on Max. Du kannst also praktisch alle gängigen Streaminganbieter (es sind inzwischen über 100) mit voller Geschwindigkeit nutzen ohne dass es von den 4GB abgezogen wird. Netflix in FullHD ist kein Problem. YouTube in FullHD auch kein Problem. Hab letztens Mobil einen Film angeschaut. 3GB durchgeballert hat bestens funktioniert. Da kann O2 einpacken!

  16. Re: Telekom deutlich billiger als du denkst!

    Autor: Karstelengro 17.10.17 - 14:33

    Sorry Leute.. Es ist erwiesen das die Telekom mit Abstand das beste Datennetz hat. Standort ist wiEder eine andere Sache! ... Hier in Bayern ist Telekom eigentlich konkurrenzlos! Habe hier sogar Magenta Hybrid mit durchschnittlich 40-45 mbit und am Smartphone wesentlich mehr! ;-) StreamOn muss ich ja gar nicht erwähnen .. Also das Thema Datenvolumen ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 14:38 durch Karstelengro.

  17. Re: Telekom deutlich billiger als du denkst!

    Autor: krakos 17.10.17 - 14:41

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    >
    > > Prima Vergleich. Wann hat die Telekom denn zuletzt eine Migration von
    > zwei
    > > Anbieternetzen durchgeführt? Wann waren denn die Telekom Preise für
    > > Privatkunden jemals konkurrenzfähig? 35¤ für 1GB "Highspeed" im Jahr
    > 2017?
    > > Aha. Da lachen doch die Hühner!
    >
    > Wenn man keine Ahnung hat... Als Magenta 1 Kunde kostet der Maganta Mobil M
    > Tarif 35¤. Dafür bekommt man 4GB UND! Stream on Max. Du kannst also
    > praktisch alle gängigen Streaminganbieter (es sind inzwischen über 100) mit
    > voller Geschwindigkeit nutzen ohne dass es von den 4GB abgezogen wird.
    > Netflix in FullHD ist kein Problem. YouTube in FullHD auch kein Problem.
    > Hab letztens Mobil einen Film angeschaut. 3GB durchgeballert hat bestens
    > funktioniert. Da kann O2 einpacken!

    Das aufweichen der Netzneutralität als Argument zu bringen ist schon sehr sehr sehr abartig falsch.


    Abgesehen davon: Bringt mir nichts. Da ich unterwegs nicht Streamen muss. Entweder weil ich mit Freunden unterwegs bin, im Zug schlafe/arbeite oder weil ich keine Lust habe, von ner Trambahn umgefahren zu werden.


    Und gedrosselt wird trotzdem für nicht-Streaming auf 64kbit, was an die alten Modemzeiten erinnert.

    Kostet übrigens 37,76 ¤, + 40¤ einmalige Gebühr für 24 Monate.
    https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/smartphone-tarife

  18. Re: Telekom deutlich billiger als du denkst!

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 19:38

    er schrieb magenta Eins, hier erhält man 10¤ rabatt auf alle mobilfunktarife wenn man das festnetz auch bei denen hat.
    https://www.telekom.de/start/magenta-eins



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 19:39 durch NaruHina.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt
  2. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Gaimersheim
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05