1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1 GBit/s: Google Fiber kommt in vier…

In Deutschland so nicht möglich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deutschland so nicht möglich

    Autor: Paule 27.01.15 - 14:43

    Aus mehreren Gründen würde das genau so wie in den USA in Deutschland nicht möglich sein.

    1. massive Förderung durch die Kommune ,(zB Überlassung Stadteigener Netze) aber offensichtlich dennoch keine Öffnung für Wettbewerber.
    Wäre in Deutschland wegen Förderrichtlinien nicht möglich.

    2. Verlegung oberirdisch an Masten wo es billig möglich ist.
    In den USA hängen Strom- und Telefonnetze oft noch an Masten, während in Deutschland der Trend eher hin zum verbuddeln geht. Ob da die Gemeinden mitspielen würden wenn sie dafür dann neue Masten erlauben müssten ist fraglich.

    3. Preise
    Vergleichbar ist ja immer die 1:1 Dollar=Euro Umrechnung, da in D immer die Steuer im Preis enthalten ist und in USA nicht.
    d.h. Preise von 70-80 Euro inkl. Steuer? oder gar bis 120 Euro inkl. PayTV?
    Und das in einem Breitband Markt wo bereits bei Preisen oberhalb 40 Euro deutlich gestöhnt wird?
    Da könnte sich wohl höchstens der 7 Jahresvertrag für einmalig 300 Euro wirklich durchsetzen, falls solche Vertragslaufzeiten in D überhaupt zulässig wären.
    Der deutsche Normalverbraucher würde jedenfalls bestimmt lieber 50 Mbit/s für 50 Euro nehmen, anstatt 20 Euro mehr für 1 Gbit/s auszugeben. Wobei er ja noch nicht einmal 50 Mbit/s wirklich benötigt.

  2. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 14:46

    Der deutsche Verbraucher würde lieber 70 Euro für 1 GBit ausgeben als 40 Euro für 2 MBit.

  3. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: n3mo 27.01.15 - 14:47

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus mehreren Gründen würde das genau so wie in den USA in Deutschland nicht
    > möglich sein.
    >
    > 1. massive Förderung durch die Kommune ,(zB Überlassung Stadteigener Netze)
    > aber offensichtlich dennoch keine Öffnung für Wettbewerber.
    > Wäre in Deutschland wegen Förderrichtlinien nicht möglich.

    Und das ist gut so! Wollen wir staatlich unterstütze Kommunikations-Monopolisten die unsere, von Steuern bezahlten, Leitungen nutzen um Milliarden zu scheffeln? Dann lieber ein langsamere Netzausbau, als das eigene Volk samt Land zu verkaufen/verschenken.

  4. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: gaym0r 27.01.15 - 14:48

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der deutsche Verbraucher würde lieber 70 Euro für 1 GBit ausgeben als 40
    > Euro für 2 MBit.

    40¤ für 2 Mbit? Wo das denn?

    Und Nein, ich denke die meisten haben lieber 16 Mbit für 30¤ statt Gbit für 70¤.

  5. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 14:52

    An vielen Orten ist eben oft weniger als 16 möglich und für 30 Euro wirds auch nicht überall gehen.

  6. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: neocron 27.01.15 - 14:53

    richtig, nur dass diese Option ueberhaupt nicht zur Debatte stand ...

  7. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 15:11

    welche Option?

  8. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: Sebbi 27.01.15 - 15:49

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus mehreren Gründen würde das genau so wie in den USA in Deutschland nicht
    > möglich sein.
    >
    > 1. massive Förderung durch die Kommune ,(zB Überlassung Stadteigener Netze)
    > aber offensichtlich dennoch keine Öffnung für Wettbewerber.
    > Wäre in Deutschland wegen Förderrichtlinien nicht möglich.

    Aber so läuft es doch in vielen Gemeinden. Die Stadtwerke bauen das Glasfasernetz aus und ein lokaler Provider bekommt exklusiv die Möglichkeit darüber Internet anzubieten. Wie die Verträge genau aussehen und wie lange die Laufzeit ist, weiß keiner so recht.

    >
    > 2. Verlegung oberirdisch an Masten wo es billig möglich ist.
    > In den USA hängen Strom- und Telefonnetze oft noch an Masten, während in
    > Deutschland der Trend eher hin zum verbuddeln geht. Ob da die Gemeinden
    > mitspielen würden wenn sie dafür dann neue Masten erlauben müssten ist
    > fraglich.
    >
    > 3. Preise
    > Vergleichbar ist ja immer die 1:1 Dollar=Euro Umrechnung, da in D immer die
    > Steuer im Preis enthalten ist und in USA nicht.
    > d.h. Preise von 70-80 Euro inkl. Steuer? oder gar bis 120 Euro inkl.
    > PayTV?
    > Und das in einem Breitband Markt wo bereits bei Preisen oberhalb 40 Euro
    > deutlich gestöhnt wird?
    > Da könnte sich wohl höchstens der 7 Jahresvertrag für einmalig 300 Euro
    > wirklich durchsetzen, falls solche Vertragslaufzeiten in D überhaupt
    > zulässig wären.
    > Der deutsche Normalverbraucher würde jedenfalls bestimmt lieber 50 Mbit/s
    > für 50 Euro nehmen, anstatt 20 Euro mehr für 1 Gbit/s auszugeben. Wobei er
    > ja noch nicht einmal 50 Mbit/s wirklich benötigt.

    Wir haben lieber 50 Mbit für 25¤ genommen statt 300 Mbit für 70¤ ... mit TV kostet es nochmal ca. 12¤ extra, haben wir auch erstmal sein lassen. Reicht auch vollkommen aus, wenn 300 Mbit aber wirklich nur 20¤ teurer gewesen wäre, hätten wir sicher zugegriffen ;-) Auch wenn das Wlan in einer Stadt abends nicht wirklich 300 Mbit schafft ;-)

  9. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: garrisson 27.01.15 - 16:58

    In der Schweiz ists möglich :P
    www.fiber7.ch

  10. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: Sebbi 27.01.15 - 17:01

    garrisson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Schweiz ists möglich :P
    > www.fiber7.ch

    777 Franken im Jahr sind auch ungefährt 65¤ im Monat

  11. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: neocron 27.01.15 - 18:12

    2 Mbit Internet ...
    der Breitbandausbau und die zur Option stehenden Technologien ...
    keiner redet von einem breitbandausbau mit 2mbit Internet ...
    die optionen die hier zur debatte standen waren
    1. VDSL, G.Fast und konsorten (wesentlich mehr als 2 mbit)
    2. Glasfaser ... (sei es unterirdisch oder oberirdisch ...) (auch wesentlich mehr als 2mbit)

  12. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: ploedman 27.01.15 - 19:16

    Wo ist jetzt der unterschied zu jetzigen?

  13. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: neocron 27.01.15 - 19:22

    jetzt verkauft sich das volk noch freiwillig selbst ...

  14. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 20:24

    man muss ja den aktuellen Stand sehen und der ist insgesamt eher mau.

  15. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: gaym0r 28.01.15 - 09:44

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An vielen Orten ist eben oft weniger als 16 möglich

    Dann zahlt man aber auch nicht den Preis für 16 Mbit/s ;-)

  16. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 28.01.15 - 09:46

    Doch ;)

  17. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: Anonymer Nutzer 28.01.15 - 09:48

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der deutsche Verbraucher würde lieber 70 Euro für 1 GBit ausgeben als 40
    > Euro für 2 MBit.

    Der deutsche Verbraucher wäre froh, wenn die versprochenen 2 MBit auch tatsächlich 2 MBit wären.

  18. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 28.01.15 - 09:52

    Oh, das war etwas unbedacht von mir, das hab ich tatsächlich vorausgesetzt ;)

  19. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: neocron 28.01.15 - 10:47

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der deutsche Verbraucher wäre froh, wenn die versprochenen 2 MBit auch
    > tatsächlich 2 MBit wären.
    wenn die 2 Mbit versprochen waeren, haette er jedes Recht dagegen vorzugehen, wenn es nicht so ist ...
    ich bezweifle aber, dass dies der Fall ist! weshalb ich nicht verstehe warum hier mal wieder rumgelogen wird!?
    Oder kannst du einen solchen Anbieter benennen, der 2Mbit verspricht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.15 10:47 durch neocron.

  20. Re: In Deutschland so nicht möglich

    Autor: plutoniumsulfat 28.01.15 - 11:02

    Wie würdest du dir denn vorkommen, wenn du einen Vertrag mit bis zu 100 MBit buchst, aber nur 2 MBit ankommen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Regierung von Oberbayern, München
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de