1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 KBit/s statt 100 MBit/s: Kabel…

Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: s1ou 25.07.12 - 18:38

    Da ich einer der "Neukunden" bin hab ich es recht einfach und kann Zuhause dazu gut Tests durchführen.

    Test 1: Ein großer Download von Netload obwohl ich an dem Tag schon so 3 GB Traffic durch hatte: nach circa 15GB Download von Netload.in griff dann die Drossel

    Gleiches gilt für Rapidshare

    Test 2: Download der gleichen Datei über einen Proxy: Nach 75GB Download habe ich jeweils aufgehört weil es offensichtlich war das es nichts mehr bringt.

    Test 3: Download über ein VPN, gleiches Ergebnis

    Fazit: Es gibt eine Blacklist wo die Server von Filehostern drinstehen, bei P2P wird sicher einfach nach Protokollen gesucht, das ist viel einfacher.

    Das ganze lässt sich also über Proxies umgehen, nur ist es nicht ganz trivial Proxies zu finden die einem 100mbit zugestehen. Mein VPN das über Cisco Anyconnect läuft schafft leider nur circa 15mbit, ist das Systembedingt? theoretisch müsste da deutlich mehr drin sein weil die Server mehr schaffen.

  2. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: withered 25.07.12 - 18:44

    Ich als Bestandskunde habe, bis auf die generellen Probleme am Abend und Wochendende..., keine Probleme mit Drosselung, auch bei viel Traffic via One-Click-Hostern.

  3. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: 4NONYM0S 25.07.12 - 18:52

    Habe heute auch mal was getestet...
    Bin Neukunde bei KD und habe heute testweise ziemlich viel unnützes Zeugs geladen und kam dabei fast an 100GB, allerdings über FTP. Konnte dabei auch keine Drossel erkennen, wie im Screenshot zu sehen ist, kann ich immernoch mit voller Bandbreite ziehen. => http://i.imgur.com/FDVhq.png

    //Edit:

    Es sollte vielleicht noch dazu gesagt werden, dass dies nicht über den herkömmlichen FTP Port, 21 geschah.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.12 18:56 durch 4NONYM0S.

  4. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: s1ou 25.07.12 - 18:54

    4NONYM0S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe heute auch mal was getestet...
    > Bin Neukunde bei KD und habe heute testweise ziemlich viel unnützes Zeugs
    > geladen und kam dabei fast an 100GB, allerdings über FTP. Konnte dabei auch
    > keine Drossel erkennen, wie im Screenshot zu sehen ist, kann ich immernoch
    > mit voller Bandbreite ziehen. => i.imgur.com


    Das bestätigt ja die Blacklist Theorie für One-Click-Hoster

    EDIT:\\Die kleine Kirsche auf dem KD Haufen ist das ich die Website http:\\netload.in mit meinem KD Anschluss nicht öffnen kann, über mein VPN aber ohne Probleme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.12 19:00 durch s1ou.

  5. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: BennyBorn 25.07.12 - 22:06

    Ich bin auch Neukunde (seit Mai) und habe lange Zeit lang täglich wesentlich mehr als 10GB durch die Leitung gesaugt und das auch bei One-Click-Hostern. Bisher konnte ich in keinerlei Drosselungen feststellen, eventuell liegt das aber auch an meinem Standort. Ich wohne in einer Kleinstadt in RLP in der vermutlich nur wenige KD-Kunden großen Traffic verursachen. Sofern ich mich richtig erinnere Stand in meinen AGBs bezüglich der Drosselung das diese nur eintritt wenn ein Knotenpunkt zu "überlasten" droht.

  6. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: screamz@gmx.net 25.07.12 - 22:39

    BennyBorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin auch Neukunde (seit Mai) und habe lange Zeit lang täglich
    > wesentlich mehr als 10GB durch die Leitung gesaugt und das auch bei
    > One-Click-Hostern. Bisher konnte ich in keinerlei Drosselungen feststellen,
    > eventuell liegt das aber auch an meinem Standort. Ich wohne in einer
    > Kleinstadt in RLP in der vermutlich nur wenige KD-Kunden großen Traffic
    > verursachen. Sofern ich mich richtig erinnere Stand in meinen AGBs
    > bezüglich der Drosselung das diese nur eintritt wenn ein Knotenpunkt zu
    > "überlasten" droht.

    Klingt auch logisch. Alles andere könnte man heutzutage auch nicht mehr durchsetzen.

  7. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: lutari 25.07.12 - 23:28

    Kenne genug Leute die zu Stoßzeiten nur noch ca. 2-5 Mbit/s haben, da macht es Sinn und da wird es auch eingesetzt. In kleineren Dörfern sollte es solche Probleme nicht geben.

  8. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: s1ou 25.07.12 - 23:48

    Das Ergebnis meines Test ist zumindest für mich das es keine Packet Inspection gibt, denn sonst würde ein normaler Proxy nichts bringen, denn ich habe einen unverschlüsselten genommen.

    Wenn die Drossel auch beim 256Bit verschlüsselten VPN gezogen hätte dann wäre ich wirklich überrascht gewesen.

    Für mich zeigt das hier insgesamt also das gedrosselt wird wenn der Knoten überlastet wird und dann per Blacklist bzw nach Port/Protokoll.

    Sonst bin ich sehr zufrieden.





    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.12 23:51 durch s1ou.

  9. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: mawa 26.07.12 - 00:31

    Die Drossel wirkt wohl nur auf klassisches P2P und über Blacklists auf diverse bekannte OneKlick-Hoster. Alles andere geht auch weiterhin flott durch die Leitung. Auch für VPN-Verbindungen wird es wohl keine Drossel geben, was auch nur logisch. Bisher setzte KD die Drosseln nur an den Punkten ein, wo es an den POPs zu massiven Problemen gekommen ist. Für die Zukunft wird diese Drossel fester Bestandteil für Neuverträge und Vertragsverlängerungen im gesamten KD-Netz. Hierbei scheint es wohl bei dem einen oder anderen Bestandskunden zu Problemen zu kommen. Dass das jetzt für "alle" über die AGB geregelt wird hat wird, hat eher rechtliche Gründe.

    Von der technischen Seite ist das auch klar. An einen POP sind mehrere Dutzend bis mehrere 100 Teilnehmer angeschlossen und dieser hat nur eine begrenzte Anbindung. Diese will KD lieber für Leute einsetzten, die das Web auf "normale" Weise mit Surfen, Mailen, Streaming u.ä. benutzen. Den das sind diejenigen, die das Geld bringen. Und die sind schnell weg, wen VoIP, der Stream oder Facebook haken. Die restlichen 2%, die hier rumheulen, stören mit ihrem eMule nur die anderen 98% der angebundenen Teilnehmer und meinen immer noch, sie zahlen zuviel.

    Ich finde die Einschränkung OK und würde mir wünschen, dass diese auch von anderen Breitbandanbietern übernommen wird. Oder noch besser, weg mit der FLAT und nur noch nach Volumen abrechnen. Die ersten 10GB/Mon. für 10,- und danach 5,- für jedes weitere GB.

    Wer der Meinung ist, er müsste selber Server oder p2p Dienste anbieten, soll sich bei einem Hoster einen Server anmieten oder eine entsprechende Standleitung mieten. Server gibt es schon ab ca. 20,- bis 30,- im Monat, Standleitungen kosten meist mehr als das 10fache und werden meistens mit Volumen verkauft.

  10. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: s1ou 26.07.12 - 00:39

    Wer nur 10GB pro Monat versurft kauft keine 100mbit sondern ehr so 2mbit. Und dafür zahlt dafür dann auch weniger. Wer 100mbit kauft der will die Leitung auch nutzen, dafür ist die Infrastruktur nunmal da.

  11. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.12 - 09:22

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Einschränkung OK und würde mir wünschen, dass diese auch von
    > anderen Breitbandanbietern übernommen wird. Oder noch besser, weg mit der
    > FLAT und nur noch nach Volumen abrechnen. Die ersten 10GB/Mon. für 10,- und
    > danach 5,- für jedes weitere GB.
    >
    > Wer der Meinung ist, er müsste selber Server oder p2p Dienste anbieten,
    > soll sich bei einem Hoster einen Server anmieten oder eine entsprechende
    > Standleitung mieten. Server gibt es schon ab ca. 20,- bis 30,- im Monat,
    > Standleitungen kosten meist mehr als das 10fache und werden meistens mit
    > Volumen verkauft.


    Oh ja und wenn jemand nen Film per PSN, Lovefilm oder Maxdome gucken will ist auch gleich ein böser Raubkopierer der die Leitung dicht macht? Wer bei Steam ein Spiel mit 20GB Größe kauft sollte auch gleich eine Internetsperre erhalten? Schon mal über Online-Vertriebswege nachgedacht? Du weißt schon: So Sachen im Internet kaufen, mit Paypal oder KK bezahlen und gleich auf den Rechner oder die Konsole runterladen. Das gibts nicht erst seit gestern.

  12. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: frostbitten king 26.07.12 - 09:52

    Bloß nicht. Die Zeiten wo ich nur 10GB/Monat zur Verfügung hatte, sind zum Glück seit min. 5 Jahren vorbei. Seitdem heißts... Volles Rohr. Naja, was das angeht, leb ich zum Glück nicht in Deutschland. In Ö traut sich momentan kein Provider sowas. Und das ist auch FLAT das was es heißt. FLAT. So viel ICH will. Nicht soviel der Provider will(aber er nennt es Flat um mich zu locken).

  13. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: mawa 26.07.12 - 20:26

    Kein Problem, buche den für die passenden Basistarif mit der Grunddatenmenge.

    Kostet halt bei einem Bedarf von 200GB/Mon mehr als bei 10GB/Mon.

  14. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.12 - 20:41

    also wenn es um Netzentlastung geht, dass eben alle was vom Netz haben, fände ich es schon irgendwo in Ordnung.

    Dann sollte die Reduzierung aber nach Brandbreite >jetzt< und nicht nach Volumen am Tag gehen, imho.

  15. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.12 - 20:58

    ich finde du hast mit deinen Volumentarif und der Preisgestaltung einen Denkfehler.

    Einmal ist die Preisgestaltung/Volumen zu klein, manchmal erwähnst du, dass KD ja nur p2p usw. stoppt.

    Bei deiner Preisgestaltung/Vorschlag sehe ich davon nichts.

    Somit wäre Lovefilm & Co. tatsächlich x mal teuerer, als mit dem Auto 20KM zur nächsten Videothek zu fahren.

    Die Datenmenge ist ja auch nicht das Problem, oder?

    Eine Mischkalkulation wirst du überall finden und diese sind, wenn eben "richtig" kalkuliert, sehr sinnvoll.

    Mir schein eher, KD will mit 100mbit und günstigen Preis werben, hat aber eine zu optimistische Mischkalkulation.

    Eine Drosselung von 10GB/Tag bei 100mbit ist schon recht wenig, bzw. die Drosselung extrem stark.

    Ich hätte weniger Einwende, wenn die Drosselung nach Auslastung geht, und jemand der schon viel geladen hat, dann evlt. etwas mehr gedrosselt wird, als jemand, der erst frisch ins Netz geht.

    Wenn KD aber bei 10GB/Tag bei 100mbit schon drosseln muss, muss man das eigene Netz wohl sehr stark überbuchen.

    (ja, p2p (wer macht das für illegale Zwecke überhaupt, nicht viel zu risikoreich seit - ungefähr 6 Jahren?); BTW p2p ist auch recht beliebt in der OpenSource-Szene)

  16. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: mawa 26.07.12 - 21:18

    Es ist technisch aufwendiger eine dynamische Drosselung einzuführen. Und die Drosselung betrifft nur P2P Anbieter, also was soll's.

  17. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: SJ 26.07.12 - 22:02

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist technisch aufwendiger eine dynamische Drosselung einzuführen.

    Wirklich? Kaum vorstellbar, dass sowas viel aufwendiger sein sollte...


    > die Drosselung betrifft nur P2P Anbieter, also was soll's.

    Also ist es diskriminierend?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  18. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: s1ou 26.07.12 - 22:58

    Unerwartete Wendung, ich hab mal in meinen Vertrag von Mai 2012 geschaut, ich habe aber nicht die neue AGB Stand Mai sondern die alte AGB, Stand Februar ohne Drossel unterschrieben.

    Ich ruf da morgen mal an dann können sie die Drossel schön wieder ausbauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.12 22:59 durch s1ou.

  19. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: tilmank 27.07.12 - 19:17

    s1ou schrieb:
    > EDIT:\\Die kleine Kirsche auf dem KD Haufen ist das ich die Website
    > http:\\netload.in mit meinem KD Anschluss nicht öffnen kann
    Hier geht es.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  20. Re: Ich hab da mal ein paar Tests gemacht...

    Autor: elknipso 28.07.12 - 11:38

    withered schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als Bestandskunde habe, bis auf die generellen Probleme am Abend und
    > Wochendende..., keine Probleme mit Drosselung, auch bei viel Traffic via
    > One-Click-Hostern.


    Bei mir das gleiche. Konnte auch noch keine Drosselung feststellen beim nutzen von One Click Hostern und hohen Datenmengen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Münster
  3. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  4. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,86€
  2. 17,99
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck