Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 KBit/s statt 100 MBit/s: Kabel…

Übertriebenes Thema

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übertriebenes Thema

    Autor: dirk1405 28.07.14 - 16:00

    Ich glaube der sinn wird hier falsch verstanden.
    Ich betreibe aktiv Filesharing etc. und das bei weitem mehr wie 10GB pro Tag... Nich immer, kommt aber vor.
    Hat auch den Grund, dass ich noch andere am Anschluss habe.
    Bei mir wurde noch NIE gedrosselt.
    Wenn man das ganze richtig liest und auch narfragt betrifft das die Gebiete, die dadurch überlastet sind. Und dies ist dann zum schutz der anderen.
    Und somit ist das total legitim... Was hier wieder für Behauptungen in den Kommentaren aufgestellt werden...
    Ich war auch anfangs skeptisch über die Aussage... Aber beim Nachfragen hat sich alles geklärt...
    Und es heißt nicht dass es fest auf die 100kbit gedrosselt wird... es wird erstmal in kleinen bis großen Schritten je nach Auslastung runtergeschraubt.
    Bisher gab es aber noch kaum Fälle...
    Und für die künftigen Antworten: Nein ich bin kein KD mitarbeiter, nur ein Glücklicher Kunde :P

  2. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 16:09

    Endlich sieht das mal jemand richtig... +1

  3. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: dirk1405 28.07.14 - 16:11

    Danke.
    Es nervt langsam echt wie die Leute über Kabeldeutschland herziehen.
    Die bieten wenigstens endlich mal stabile 100Mbit an und dies auch an immer mehr Orten... Anders wie unser all zu guter Freund Telekom...
    Und was hier teilweiße gemacht wird nennt man auch Rufmord!

  4. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 16:15

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hier teilweiße gemacht wird nennt man auch Rufmord!

    Um diesen Tatbestand zu erfüllen müssten Sie es besser wissen :)

  5. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: dirk1405 28.07.14 - 16:21

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dirk1405 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was hier teilweiße gemacht wird nennt man auch Rufmord!
    >
    > Um diesen Tatbestand zu erfüllen müssten Sie es besser wissen :)

    Besser würde ich jetzt so nicht direkt sagen.
    Es geht hier um das Verstehen und um das erfinden von irgendwelchen Aussagen.
    Es kann nicht sein dass hier Behauptungen aufgestellt werden die so überhaupt nicht stimmen. Das finde ich gegenüber so einer Firma unfair.

  6. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 16:25

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angrydanielnerd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dirk1405 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und was hier teilweiße gemacht wird nennt man auch Rufmord!
    > >
    > > Um diesen Tatbestand zu erfüllen müssten Sie es besser wissen :)
    >
    > Besser würde ich jetzt so nicht direkt sagen.
    > Es geht hier um das Verstehen und um das erfinden von irgendwelchen
    > Aussagen.
    > Es kann nicht sein dass hier Behauptungen aufgestellt werden die so
    > überhaupt nicht stimmen. Das finde ich gegenüber so einer Firma unfair.

    Sehe ich ja genau so und habe ich zeitgleich auch einen eignen Post zu verfasst.

  7. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: Sea 28.07.14 - 16:26

    ich weiss nicht...

    Warum muss der User bluten und langsames Inet in Kauf nehmen, weil die ihre Reserven in Ballungsgebieten net ausbauen wollen?
    Wenn das temporär so wäre, bis sie es ausgebaut haben, von mir aus. Aber es kann doch net die Angestrebte Lösung sein dem Kunden seine Leistung zu kürzen, weil man nicht in den Ausbau investieren will ...

  8. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 16:33

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiss nicht...
    >
    > Warum muss der User bluten und langsames Inet in Kauf nehmen, weil die ihre
    > Reserven in Ballungsgebieten net ausbauen wollen?
    > Wenn das temporär so wäre, bis sie es ausgebaut haben, von mir aus. Aber es
    > kann doch net die Angestrebte Lösung sein dem Kunden seine Leistung zu
    > kürzen, weil man nicht in den Ausbau investieren will ...

    Ja und nein, prinzipiell gebe ich dir da Recht, solche Beschränkungen gibt es aber in allen Bereichen. Stichwort: Haushaltsübliche Mengen z.B. find das auch nicht lustig wenn ich kein Nutella mehr kaufen kann weil der Vogel vor mir alle 100 Gläser gekauft hat. Und "bluten" finde ich übertrieben, effektiv ist die Einschränkung für den Otto-Normal Verbraucher praktisch nicht vorhanden. Hans-Wurst nutzt solche Dienste halt nicht, das macht nur ein kleiner Teil der User.

    Man muß auch mal sehen das man seine 100 MBit auch nicht zu dem preis bekommen würde, wenn KD das Netz so ausbaut das für alle immer 100 MBit anliegen könnten.

  9. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: dirk1405 28.07.14 - 16:35

    Dann musst du mehr bezahlen.
    Wenn es alle Dienste betreffen würde, oke, aber es betrifft nur einzellne und nicht dein ganzes Internet wird beschränkt.
    Oft Hilft auch ein kurzer anruf dort das wars.
    Und wer Filesharing was die meinen mit 10GB am Tag macht, der hat es auch verdient gedrosselt zu werden...
    Ich verstehe nicht warum ihr so einen wirbel drum macht.
    Wurdest du schon gedrosselt??
    Um auf den Punkt zu kommen:
    Wie würdest du es finden, kommst abends nach hause, und willst dir Filme anschauen oder schnell ein Spiel laden. Weil du ein paar Nachbarn hast, die die Leitung mit ihren Filesharing Programmen voll auslasten, hast du lahmes Internet...
    Das würdest du nicht in Ordnung finden oder?
    Und Ausbauen ist auch immer so eine Sache, in manchen Gebieten geht es Technisch leider nicht anderst.
    Bei der Telekom hat dann einfach jeder andere langsameres Internet... Und denen ihre Geschwindigkeit ist aktuell um einiges langsamer.

  10. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: cronetvip 28.07.14 - 17:18

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann musst du mehr bezahlen.
    falsch, ICH BEZAHLE für die VERSPROCHENE LEISTUNG!
    > Und wer Filesharing was die meinen mit 10GB am Tag macht, der hat es auch
    > verdient gedrosselt zu werden...
    Filesharing ist nicht = illegal. Es gibt jede menge legale Projekte die über Filesharing laufen.
    > Ich verstehe nicht warum ihr so einen wirbel drum macht.
    Weil man für etwas bezahlt was man nicht bekommt.
    > Um auf den Punkt zu kommen:
    > Wie würdest du es finden, kommst abends nach hause, und willst dir Filme
    > anschauen oder schnell ein Spiel laden. Weil du ein paar Nachbarn hast, die
    > die Leitung mit ihren Filesharing Programmen voll auslasten, hast du lahmes
    > Internet...
    Dann MUSS der anbieter darauf hinweisen, das man sich seine Leitung mit einem ganzen Strassenzug teilt. Das machen sie aber nicht.
    > Und Ausbauen ist auch immer so eine Sache, in manchen Gebieten geht es
    > Technisch leider nicht anderst.
    Gehen würde es, aber es wäre für KD evtl. zu teuer.
    > Bei der Telekom hat dann einfach jeder andere langsameres Internet...
    Das ist auch eine Pauschale Aussage die nicht stimmt. Bei mir ist VDSL 50 möglich.

  11. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: most 28.07.14 - 17:25

    Was in einem Vertrag drinsteht, muss eingehalten werden. Wenn die reinschreiben, dass ab 10 GB p2p gedrosselt wird, dann ist das eben so. Es stellt sich maximal die Frage, ob sich mit "Flatrate" und "unbegrenzt" werben dürfen.

    Da in diesem Bereich die Unklarheit weiter bestehen bleibt und sich eh keiner das Kleingedruckte durchliest, wären dynamische Volumentarife für alle wohl das beste.

  12. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 17:30

    cronetvip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dirk1405 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann musst du mehr bezahlen.
    > falsch, ICH BEZAHLE für die VERSPROCHENE LEISTUNG!
    > > Und wer Filesharing was die meinen mit 10GB am Tag macht, der hat es
    > auch
    > > verdient gedrosselt zu werden...
    > Filesharing ist nicht = illegal. Es gibt jede menge legale Projekte die
    > über Filesharing laufen.
    > > Ich verstehe nicht warum ihr so einen wirbel drum macht.
    > Weil man für etwas bezahlt was man nicht bekommt.
    > > Um auf den Punkt zu kommen:
    > > Wie würdest du es finden, kommst abends nach hause, und willst dir Filme
    > > anschauen oder schnell ein Spiel laden. Weil du ein paar Nachbarn hast,
    > die
    > > die Leitung mit ihren Filesharing Programmen voll auslasten, hast du
    > lahmes
    > > Internet...
    > Dann MUSS der anbieter darauf hinweisen, das man sich seine Leitung mit
    > einem ganzen Strassenzug teilt. Das machen sie aber nicht.
    > > Und Ausbauen ist auch immer so eine Sache, in manchen Gebieten geht es
    > > Technisch leider nicht anderst.
    > Gehen würde es, aber es wäre für KD evtl. zu teuer.
    > > Bei der Telekom hat dann einfach jeder andere langsameres Internet...
    > Das ist auch eine Pauschale Aussage die nicht stimmt. Bei mir ist VDSL 50
    > möglich.

    Ich weiß das wird immer gerne als Argument genommen, ich nutze BtSync auch für Backups aber Fakt ist halt das FileSharing / P2P hauptsächlich nun mal für illegales genutzt wird. Auch wenn Blizzard P2P für seinen Updater anbietet, das Ding funktioniert auch ohne diese Funktion. Das Argument hinkt daher. Ist zwar auch kein Argument FÜR Drosselung aber ich würde mir als Anbieter auch lieber die paar Leecher vergraulen als die große Masse an 0815 Kunden.

    Wie kommst du darauf das man dir 100 MBit verspricht? Das steht immer "bis zu" und das bei allen Anbietern und nicht erst seit gestern?!?!

    Und seit wann muss ein Anbieter jedem seine Infrastruktur beim Vertragsabschluss erklären? Fragt auch beim Autokauf keiner wie der Motor denn nun funktioniert und lässt sich eine Garantie geben das die Karre auch immer und zu jeder Zeit die angegebene max. Geschwindigkeit erreicht. Beschwert sich auch keiner drüber. Ich bin mir ziemlich sicher das KD dir das aber gerne erklärt, wenn du Sie fragst. Fakt ist nun mal: Den Normalnutzer interessiert das absolut nicht WIE das funktioniert, Hauptsache es funktioniert. Und das tut es im Regelfall recht gut und schneller als DSL.

    Du wusstest vorher worauf du dich einlässt und wenn du es nicht richtig gelesen hast ist das nicht die Schuld vom Anbieter, erst Vertrag unterschrieben und nachher über AGB's aufregen geht gar nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.14 17:32 durch angrydanielnerd.

  13. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: fool 28.07.14 - 17:37

    most schrieb:
    > Da in diesem Bereich die Unklarheit weiter bestehen bleibt und sich eh keiner das Kleingedruckte durchliest, wären dynamische Volumentarife für alle wohl das beste.

    Würde aber Anbietern von Videostreams (Amazon, BBC, ARD, usw.) oder digitaler Software (Steam, app stores, usw.) das Leben schwer machen und damit auch wieder deutlich mehr Nutzer betreffen als die notorischen Filesharer.

    Vertrag ist natürlich Vertrag, aber wer eine Leistung verspricht (100 Mbit/s) mit der man in unter einer Viertelstunde über 10 GB käme wenn man sie ausnutzen könnte, braucht sich nicht zu wundern wenn die Kunden 10 GB schaffen wenn sie einen ganzen Tag dafür Zeit haben.

  14. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: fool 28.07.14 - 17:42

    > Wie kommst du darauf das man dir 100 MBit verspricht? Das steht immer "bis zu" und das bei allen Anbietern und nicht erst seit gestern?!?!

    Ich kann sein Argument schon verstehen, unter dem Gesichtspunkt dass man mit 100 MBit/s ja weniger als eine Viertelstunde bräuchte um auf 10 GB Volumen zu kommen. Das ist in etwa so wie diese "so lange der Vorrat reicht" Sonderangebote, bei denen es den Artikel dann nur dreimal gibt...

  15. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 17:42

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > > Da in diesem Bereich die Unklarheit weiter bestehen bleibt und sich eh
    > keiner das Kleingedruckte durchliest, wären dynamische Volumentarife für
    > alle wohl das beste.
    >
    > Würde aber Anbietern von Videostreams (Amazon, BBC, ARD, usw.) oder
    > digitaler Software (Steam, app stores, usw.) das Leben schwer machen und
    > damit auch wieder deutlich mehr Nutzer betreffen als die notorischen
    > Filesharer.
    >
    > Vertrag ist natürlich Vertrag, aber wer eine Leistung verspricht (100
    > Mbit/s) mit der man in unter einer Viertelstunde über 10 GB käme wenn man
    > sie ausnutzen könnte, braucht sich nicht zu wundern wenn die Kunden 10 GB
    > schaffen wenn sie einen ganzen Tag dafür Zeit haben.

    Wo wird dir eine Leistung von 100 MBit versprochen?

    KD wundert sich sicher nicht das Leute mehr als 10 GB verbraten, sollen Sie doch, dürfen Sie doch auch. Hat ja bei nahezu fast allen Kunden auch absolut keine Auswirkung. Es geht ja auch nicht im die Amazon Primer die sich mal nen Film in HD streamen...

  16. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: most 28.07.14 - 17:45

    Die 10 GB betreffen aber nur p2p. Alle anderen Dienst sind von der Drossel nicht betroffen. Vermutlich ist der p2p Hebel am wirksamsten, weil hier nur eine kleine Gruppe getroffen wird und p2p bei vielen auch ein Fass ohne Boden ist.

    Bei VOD nutze ich nur das Volumen, das ich auch tatsächlich ansehe. Mal einen Monat den Fernseher 24/7 durchstreamen lassen, nur weil es geht, das macht wohl keiner.

    Bei OCH ist es schon ein bisschen anders, dennoch muss ich den Traffic anstossen, teilweise auch noch Captchas eingeben und die Bezahldienste limitieren den Traffic ja ebenfalls.

    Auch Steam ist irgendwo gedeckelt. So lade ich z.B. nicht meine komplette Bibliothek runter, nur weil es geht. Will ich ein Spiel spielen, dann lade ich es eben schnell "on demand". Selbst Wolfenstein war in zwei Stunden geladen.

    Nur bei Filesharing kann ich mit wenigen Klicks beliebigen Traffic erzeugen und bin durch den Filesharinggedanken sogar daran interessiert, möglichst viel Upload zu generieren.

  17. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: fool 28.07.14 - 17:48

    angrydanielnerd schrieb:
    > Wo wird dir eine Leistung von 100 MBit versprochen?

    Jaja, "bis zu" oder "max." 100 MBit/s.

    Wenn 10 GB/Tag ein Problem sind, dann heißt das aber im Umkehrschluss dass KD nicht damit rechnet, dass die Kunden diese "Maximalleistung" tatsächlich für mehr als gute zehn Minuten am Tag bekommen. Das ist für mich irreführend.

    Mag sein dass nicht jeder Kunde gedrosselt wird. Aber denen die es werden, mit dem Argument "über 10 GB/Tag", kann KD das Produkt so eigentlich nicht verkaufen.

  18. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: dirk1405 28.07.14 - 17:59

    @ cronetvip: dann sollen die halt den Anbieter wechseln wenns nicht passt.
    Und es ist bekannt dass man sich die Leitung teilt... Das gehört ja mittlerweile zum allgemeinwissen. Wenn du eine eigene Leitung hast wende dich an KD Business.
    Und die Preise unter denen die Pakete vertrieben werden sind für den Otto normal verbaucher. Sei froh dass die nicht sagen allgemein 100GB pro Tag!!!
    Ich hasse es wenn man sich hier so aufführt und keine Ahnung hat was da eig. hinten dran hängt -.-
    KD hat so viel in die Technik investiert und hat so einen starken Fortschritt gemacht.
    Beachte dass KD nicht nur bei dir Versorger ist sondern fast Deutschland weit.
    Und alle Netze müssen ausgebaut werden. Und dass muss nunmal nach und nach passieren.
    Und da ist so eine Regelung völlig normal.
    Und wie bereits gesagt. Jedem dem das nicht passt soll sich ein anderen Anbieter suchen.
    Meiner Meinung nach wird deutlich darauf hingewießen. Ich habe es vor Vertragsabschluss deutlich lesen können.
    Wer das nicht kann kann meiner Meinung nach auch keine anderen Verträge unterschreiben. Les dir mal woanders die Bedingungen durch.
    Dort steht auch so viel.
    Und ihr habt ja die Möglichkeit gleich zu kündigen.
    Und wie auch hier schon gesagt, es gibt hier auch eine Whitelist und Blacklist. Und das wird von KD gepflegt. Auch ein anruf genügt um wieder freigeschaltet zu werden...

  19. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: angrydanielnerd 28.07.14 - 17:59

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angrydanielnerd schrieb:
    > > Wo wird dir eine Leistung von 100 MBit versprochen?
    >
    > Jaja, "bis zu" oder "max." 100 MBit/s.
    >
    > Wenn 10 GB/Tag ein Problem sind, dann heißt das aber im Umkehrschluss dass
    > KD nicht damit rechnet, dass die Kunden diese "Maximalleistung" tatsächlich
    > für mehr als gute zehn Minuten am Tag bekommen. Das ist für mich
    > irreführend.
    >
    > Mag sein dass nicht jeder Kunde gedrosselt wird. Aber denen die es werden,
    > mit dem Argument "über 10 GB/Tag", kann KD das Produkt so eigentlich nicht
    > verkaufen.

    Was wird denn unter Umständen bei den Kunden gedrosselt, die können dann praktisch kein Pr0n und WareZ mehr über Usenet und UL.to ziehen.. so what? Die tun mir echt leid...

  20. Re: Übertriebenes Thema

    Autor: fool 28.07.14 - 18:03

    > Was wird denn unter Umständen bei den Kunden gedrosselt, die können dann
    > praktisch kein Pr0n und WareZ mehr über Usenet und UL.to ziehen.. so what?
    > Die tun mir echt leid...

    Naja, wenn sie nichts besseres zu tun haben. Aber solche Werbung schadet auch dem Wettbewerb, nicht nur einzelnen Kunden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LahrLogistics GmbH, Lahr
  2. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50