1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 KBit/s: Vodafone Kabel erklärt…
  6. Thema

Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: AdmiralAckbar 03.12.15 - 17:23

    ZwischendenZeilenLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ,... desto mehr Druck wird auf die kleingeistigen Entscheider ausgeübt.
    > >
    > > #sb
    > Und wieso denkst Du hätte ein Kunde da ein Sonderkündigungsrecht?

    In meinen AGBs zum Vertragsschluss und in den aktuellen steht:
    "Ab einem Gesamtdatenvolumen von mehr als 10 GB pro Tag wird die Übertragungsgeschwindigkeit nur für File-Sharing-Anwendungen und nur bis zum Ablauf desselben Tages auf 100 Kbit/s begrenzt. Alle anderen Anwendungen (z. B. Internetsurfen, Video-Streaming, Video-on-Demand, Social Networks) sind hiervon nicht betroffen."
    einige Berichten von Einschränkung in anderen Bereichen.
    Von OHC wird nichts gesagt.
    Es wird auch bei Kunden angewendet die die AGBs von 2011 und davor unterschrieben haben. (Die Drosselung tauchte erstmals in den AGBs für den Mai 2012 auf)
    Zumal wurden die Flyer bis 2014 bemängelt.
    computerbase
    Das sollte genug Gründe sein vor allem für Power User die schon länger Kunden von Kabel Deutschland (Vodafone) sind.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  2. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: AdmiralAckbar 03.12.15 - 17:31

    Congstar zum Bleistift ist auch noch eine alternative. Zwar auch nur ein Telekom Ableger aber etwas günstiger.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  3. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: root666 03.12.15 - 17:40

    Erny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte noch 1&1 als Alternative und bin auch bereit zu wechseln. Vorher
    > möchte ich allerdings noch bei denen nachfragen, ob die ebenfalls drosseln.

    Die großen Tarife sind ausdrücklich ohne Drosselung und ich habe bisher auch keine versteckten Einschränkung erlebt.

  4. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: Erny 03.12.15 - 17:50

    root666 schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die großen Tarife sind ausdrücklich ohne Drosselung und ich habe bisher
    > auch keine versteckten Einschränkung erlebt.


    Danke sehr für die Info, dann kann ich ja schon bald kündigen.

  5. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: Nobunaga 03.12.15 - 18:20

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Vertrag den man hier eingegangen ist, wurde auf Basis der zu diesem
    > > Zeitpunkt bestehenden AGB geschlossen. Eine Änderung der AGB ist
    > > gleichzeitig auch eine Änderung der Vertragsbedingungen und damit des
    > > Vertrages selbst.
    > > Stimmt man ausdrücklich gegen diese Änderung, ist der Vertrag als
    > solches
    > > nichtig.
    >
    > Wobei ich jetzt immer noch nicht mitbekommen habe, welchen Sinn das für die
    > KD/VF-Kunden hat, wenn sie kündigen (ob mit oder ohne Sonderkündigungsrecht
    > sei dahingestellt). Wo sollen/wollen die denn hin? *Meistens* ist ja nur
    > noch die ach so böse Telekom als Alternative vorhanden - das geht schon mal
    > gar nicht...

    Dann kündigt man halt nicht, und ändert den Vertrag auf eine 2000 MBit Leitung. Den warum brauch der Kunde dann die schnelle Leitung. Wenn diesen Anbietern das Geld ausgeht, weil keiner mehr in einer schnellen Leitung einen Sinn sieht, dann machen sie keinen Umsatz mehr.
    Vor allem in welchem Land leben wir, erst wird über die Werbungen den Kunden eingetrichtert ihr braucht alle schnelle Leitungen, und dann wird auf fadenscheinige weise erzählt das 80% der Kunden illegal downloaden würde.
    So kann man auch abzocken.
    Lasst wieder die 64 k Modems rausholen.

    Was für ein Rückschritt, das gibt es auch nur bei uns hier.

  6. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: ChMu 03.12.15 - 18:33

    Nobunaga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tingelchen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Vertrag den man hier eingegangen ist, wurde auf Basis der zu
    > diesem
    > > > Zeitpunkt bestehenden AGB geschlossen. Eine Änderung der AGB ist
    > > > gleichzeitig auch eine Änderung der Vertragsbedingungen und damit des
    > > > Vertrages selbst.
    > > > Stimmt man ausdrücklich gegen diese Änderung, ist der Vertrag als
    > > solches
    > > > nichtig.
    > >
    > > Wobei ich jetzt immer noch nicht mitbekommen habe, welchen Sinn das für
    > die
    > > KD/VF-Kunden hat, wenn sie kündigen (ob mit oder ohne
    > Sonderkündigungsrecht
    > > sei dahingestellt). Wo sollen/wollen die denn hin? *Meistens* ist ja nur
    > > noch die ach so böse Telekom als Alternative vorhanden - das geht schon
    > mal
    > > gar nicht...
    >
    > Dann kündigt man halt nicht, und ändert den Vertrag auf eine 2000 MBit
    > Leitung. Den warum brauch der Kunde dann die schnelle Leitung. Wenn diesen
    > Anbietern das Geld ausgeht, weil keiner mehr in einer schnellen Leitung
    > einen Sinn sieht, dann machen sie keinen Umsatz mehr.

    Warum sollte die schnelle Leitung keinen Sinn machen? Wenn vier Leute in der Wohngemeinschaft 4k streamen, dann braucht man schon ueber 100Mbits und damit man nebenbei gut surfen kann, auch mehr. Das wird doch geboten? Was soll ich mit einer 2000der Leitung? Die auch noch gleich viel kostet?

    > Vor allem in welchem Land leben wir, erst wird über die Werbungen den
    > Kunden eingetrichtert ihr braucht alle schnelle Leitungen, und dann wird
    > auf fadenscheinige weise erzählt das 80% der Kunden illegal downloaden
    > würde.

    Wie kommst Du denn da drauf? Diese Drosselung betrifft einen Bruchteil der Kunden und um die kuemmert sich der Provider eh nicht. Immer noch besser klar zu sagen was sache ist, als damit zu werben das alles flat und schnell ist, sich dann aber bei den Power Usern die technischen Probleme haeufen bis man sie auch los ist.

    > So kann man auch abzocken.
    > Lasst wieder die 64 k Modems rausholen.

    Verstehe ich nicht.
    >
    > Was für ein Rückschritt, das gibt es auch nur bei uns hier.

    Ist eigendlich ueberall so. Selbst Google Fiber mit Gbit Internet restrictiert. Du beschwerst Dich ueber die Bank, weil man nicht schnell genug einbrechen kann. Niemand zwingt Dich bei Vodafone oder einem anderen Anbieter einen Vertrag zu unterschreiben. Unlimitierte Bandbreite ist kein Grundrecht.

  7. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: Nobunaga 03.12.15 - 19:29

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nobunaga schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tingelchen schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Der Vertrag den man hier eingegangen ist, wurde auf Basis der zu
    > > diesem
    > > > > Zeitpunkt bestehenden AGB geschlossen. Eine Änderung der AGB ist
    > > > > gleichzeitig auch eine Änderung der Vertragsbedingungen und damit
    > des
    > > > > Vertrages selbst.
    > > > > Stimmt man ausdrücklich gegen diese Änderung, ist der Vertrag als
    > > > solches
    > > > > nichtig.
    > > >
    > > > Wobei ich jetzt immer noch nicht mitbekommen habe, welchen Sinn das
    > für
    > > die
    > > > KD/VF-Kunden hat, wenn sie kündigen (ob mit oder ohne
    > > Sonderkündigungsrecht
    > > > sei dahingestellt). Wo sollen/wollen die denn hin? *Meistens* ist ja
    > nur
    > > > noch die ach so böse Telekom als Alternative vorhanden - das geht
    > schon
    > > mal
    > > > gar nicht...
    > >
    > > Dann kündigt man halt nicht, und ändert den Vertrag auf eine 2000 MBit
    > > Leitung. Den warum brauch der Kunde dann die schnelle Leitung. Wenn
    > diesen
    > > Anbietern das Geld ausgeht, weil keiner mehr in einer schnellen Leitung
    > > einen Sinn sieht, dann machen sie keinen Umsatz mehr.
    >
    > Warum sollte die schnelle Leitung keinen Sinn machen? Wenn vier Leute in
    > der Wohngemeinschaft 4k streamen, dann braucht man schon ueber 100Mbits und
    > damit man nebenbei gut surfen kann, auch mehr. Das wird doch geboten? Was
    > soll ich mit einer 2000der Leitung? Die auch noch gleich viel kostet?
    >
    > > Vor allem in welchem Land leben wir, erst wird über die Werbungen den
    > > Kunden eingetrichtert ihr braucht alle schnelle Leitungen, und dann wird
    > > auf fadenscheinige weise erzählt das 80% der Kunden illegal downloaden
    > > würde.
    >
    > Wie kommst Du denn da drauf? Diese Drosselung betrifft einen Bruchteil der
    > Kunden und um die kuemmert sich der Provider eh nicht. Immer noch besser
    > klar zu sagen was sache ist, als damit zu werben das alles flat und schnell
    > ist, sich dann aber bei den Power Usern die technischen Probleme haeufen
    > bis man sie auch los ist.
    >
    > > So kann man auch abzocken.
    > > Lasst wieder die 64 k Modems rausholen.
    >
    > Verstehe ich nicht.
    > >
    > > Was für ein Rückschritt, das gibt es auch nur bei uns hier.
    >
    > Ist eigendlich ueberall so. Selbst Google Fiber mit Gbit Internet
    > restrictiert. Du beschwerst Dich ueber die Bank, weil man nicht schnell
    > genug einbrechen kann. Niemand zwingt Dich bei Vodafone oder einem anderen
    > Anbieter einen Vertrag zu unterschreiben. Unlimitierte Bandbreite ist kein
    > Grundrecht.

    Klar hat mit dem Grundrechte nichts tu tuhen, aber einen Vertagt zu unterschreiben und dann die Konditionen zu ändern Ja da fällt mir ein "KEINER HAT DIE ABSICHT EINE MAUER ZU ERICHTEN".

    Und nicht jeder hat die Möglichkeit zu vechseln, das wissen die, deswegen wird esl emacht. Das zauberwort bei diesen Firmen hast Gewinnmaximierung und jedes Jahr um 5 bis 10 pozent zum vor Jahr.

    Und Kunden wie Du, rechtfertigen die abzocke.

    Das sagt dir dein Chef bestimmt AUCH "HIER IST KEIN GEFÄNGNIS SIE KÖNNEN JEDER ZEIT GEHEN"

    Das ist doch keine Option für den Kunden, einfach so zu tun als ob man nichts ändern kann. Alleine aus Prinzip müsste jeder Kunde kündigen, den wenn keiner was unternimmt dann schwappt es auch auf die anderen Netzbetreibe rüber. Und wer nicht wechseln kann, sollte ein niedriger Leitung für weniger Geld nehmen .

    Aber dein Beispiel mit der Bank hingt. Du kaufst ja auch kein Auto,. Wenn Du dann zu schnell gefahren bist, das Du ausgebremst wirst und in dem Monat nur noch mit 10 km fahren darfst.

    Welcher Anbieter in Deutschland bietet 4K Fernsehen, habe ich da was verpasst. In Japan besimmt.

  8. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: ChMu 03.12.15 - 19:50

    Nobunaga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > --------------------------------------------------------
    > > >
    > > > Dann kündigt man halt nicht, und ändert den Vertrag auf eine 2000 MBit
    > > > Leitung. Den warum brauch der Kunde dann die schnelle Leitung. Wenn
    > > diesen
    > > > Anbietern das Geld ausgeht, weil keiner mehr in einer schnellen
    > Leitung
    > > > einen Sinn sieht, dann machen sie keinen Umsatz mehr.
    > >
    > > Warum sollte die schnelle Leitung keinen Sinn machen? Wenn vier Leute in
    > > der Wohngemeinschaft 4k streamen, dann braucht man schon ueber 100Mbits
    > und
    > > damit man nebenbei gut surfen kann, auch mehr. Das wird doch geboten?
    > Was
    > > soll ich mit einer 2000der Leitung? Die auch noch gleich viel kostet?
    > >
    > > > Vor allem in welchem Land leben wir, erst wird über die Werbungen den
    > > > Kunden eingetrichtert ihr braucht alle schnelle Leitungen, und dann
    > wird
    > > > auf fadenscheinige weise erzählt das 80% der Kunden illegal downloaden
    > > > würde.
    > >
    > > Wie kommst Du denn da drauf? Diese Drosselung betrifft einen Bruchteil
    > der
    > > Kunden und um die kuemmert sich der Provider eh nicht. Immer noch besser
    > > klar zu sagen was sache ist, als damit zu werben das alles flat und
    > schnell
    > > ist, sich dann aber bei den Power Usern die technischen Probleme haeufen
    > > bis man sie auch los ist.
    > >
    > > > So kann man auch abzocken.
    > > > Lasst wieder die 64 k Modems rausholen.
    > >
    > > Verstehe ich nicht.
    > > >
    > > > Was für ein Rückschritt, das gibt es auch nur bei uns hier.
    > >
    > > Ist eigendlich ueberall so. Selbst Google Fiber mit Gbit Internet
    > > restrictiert. Du beschwerst Dich ueber die Bank, weil man nicht schnell
    > > genug einbrechen kann. Niemand zwingt Dich bei Vodafone oder einem
    > anderen
    > > Anbieter einen Vertrag zu unterschreiben. Unlimitierte Bandbreite ist
    > kein
    > > Grundrecht.
    >
    > Klar hat mit dem Grundrechte nichts tu tuhen, aber einen Vertagt zu
    > unterschreiben und dann die Konditionen zu ändern Ja da fällt mir ein
    > "KEINER HAT DIE ABSICHT EINE MAUER ZU ERICHTEN".

    Der Vertrag wurde MIT der Klausel unterschrieben, die Drosselung ist seit Jahren bekannt und wird auch schon seit laengerem, wenn auch nicht gleich bei 10GB (am TAG) angewant.nix mit Ueberraschung, nix mit Aenderung.
    >
    > Und nicht jeder hat die Möglichkeit zu vechseln, das wissen die, deswegen
    > wird esl emacht. Das zauberwort bei diesen Firmen hast Gewinnmaximierung
    > und jedes Jahr um 5 bis 10 pozent zum vor Jahr.

    Die Preise sind aber runter gegangen. Nix mit 5-10% mehr als im Vorjahr. Wo wurde der Preis fuer eine 200Mbit Linie erhoeht?
    >
    > Und Kunden wie Du, rechtfertigen die abzocke.

    Was rechtfertige ich? Welche Abzocke?
    >
    > Das sagt dir dein Chef bestimmt AUCH "HIER IST KEIN GEFÄNGNIS SIE KÖNNEN
    > JEDER ZEIT GEHEN"

    Absolut, wenn man nicht fuer mich arbeiten will, muss man das nicht. Allerdings haben wir auf jede Stelle locker 20 Bewerber, also so schlimm kanns nicht sein.
    >
    > Das ist doch keine Option für den Kunden, einfach so zu tun als ob man
    > nichts ändern kann. Alleine aus Prinzip müsste jeder Kunde kündigen, den
    > wenn keiner was unternimmt dann schwappt es auch auf die anderen
    > Netzbetreibe rüber. Und wer nicht wechseln kann, sollte ein niedriger
    > Leitung für weniger Geld nehmen .

    Was genau schwappt ueber? Um die Leute zum kuendigen zu bringen, brauchen sie erst mal einen Grund. Da 95% oder mehr der Kunden ueberhaupt nichts von dieser Drosselung wissen, geschweige denn jemals etwas davon mitbekommen, gibt es auch keinen Grund, zu kuendigen. Nur weil einige Leute unbedingt ihre Filmchen oder sonst was illegal runterladen wollen, muss das den Rest der Leute doch nicht kuemmern?
    >
    > Aber dein Beispiel mit der Bank hingt. Du kaufst ja auch kein Auto,. Wenn
    > Du dann zu schnell gefahren bist, das Du ausgebremst wirst und in dem
    > Monat nur noch mit 10 km fahren darfst.

    Bei einigen ist das Tatsaechlich so. ZB den Renault e-Wagen womit man ohne erhebliche Zusatzkosten nur gewisse km im Monat fahren kann. Aber ein hinkender Autovergleich waere eher, das Du zwar einen 300km/h schnellen Porsche hast aber trotzdem behindert wirst, wenn Du das in der Innenstadt ausfahren willst, im Berufsverkehr.
    >
    > Welcher Anbieter in Deutschland bietet 4K Fernsehen, habe ich da was
    > verpasst. In Japan besimmt.

    Netflix, Amazon Prime, Google Video, SKY (ab Januar)

  9. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: cepe 03.12.15 - 20:42

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erny schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte noch 1&1 als Alternative und bin auch bereit zu wechseln.
    > Vorher
    > > möchte ich allerdings noch bei denen nachfragen, ob die ebenfalls
    > drosseln.
    >
    > Die großen Tarife sind ausdrücklich ohne Drosselung und ich habe bisher
    > auch keine versteckten Einschränkung erlebt.

    Kann ich auch bestätigen. Hab den 50er seit Anfang des Jahres und im Oktober meinen Rechner erneuert. Dabei die Leitungen fast zu glühen gebracht und nebenbei noch bei Amazon Filme gekuckt, die Leitung hat immer das Maximale hergegeben.

  10. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: Nobunaga 03.12.15 - 21:01

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nobunaga schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > > --------------------------------------------------------
    > > > >
    > > > > Dann kündigt man halt nicht, und ändert den Vertrag auf eine 2000
    > MBit
    > > > > Leitung. Den warum brauch der Kunde dann die schnelle Leitung. Wenn
    > > > diesen
    > > > > Anbietern das Geld ausgeht, weil keiner mehr in einer schnellen
    > > Leitung
    > > > > einen Sinn sieht, dann machen sie keinen Umsatz mehr.
    > > >
    > > > Warum sollte die schnelle Leitung keinen Sinn machen? Wenn vier Leute
    > in
    > > > der Wohngemeinschaft 4k streamen, dann braucht man schon ueber
    > 100Mbits
    > > und
    > > > damit man nebenbei gut surfen kann, auch mehr. Das wird doch geboten?
    > > Was
    > > > soll ich mit einer 2000der Leitung? Die auch noch gleich viel kostet?
    > > >
    > > > > Vor allem in welchem Land leben wir, erst wird über die Werbungen
    > den
    > > > > Kunden eingetrichtert ihr braucht alle schnelle Leitungen, und dann
    > > wird
    > > > > auf fadenscheinige weise erzählt das 80% der Kunden illegal
    > downloaden
    > > > > würde.
    > > >
    > > > Wie kommst Du denn da drauf? Diese Drosselung betrifft einen Bruchteil
    > > der
    > > > Kunden und um die kuemmert sich der Provider eh nicht. Immer noch
    > besser
    > > > klar zu sagen was sache ist, als damit zu werben das alles flat und
    > > schnell
    > > > ist, sich dann aber bei den Power Usern die technischen Probleme
    > haeufen
    > > > bis man sie auch los ist.
    > > >
    > > > > So kann man auch abzocken.
    > > > > Lasst wieder die 64 k Modems rausholen.
    > > >
    > > > Verstehe ich nicht.
    > > > >
    > > > > Was für ein Rückschritt, das gibt es auch nur bei uns hier.
    > > >
    > > > Ist eigendlich ueberall so. Selbst Google Fiber mit Gbit Internet
    > > > restrictiert. Du beschwerst Dich ueber die Bank, weil man nicht
    > schnell
    > > > genug einbrechen kann. Niemand zwingt Dich bei Vodafone oder einem
    > > anderen
    > > > Anbieter einen Vertrag zu unterschreiben. Unlimitierte Bandbreite ist
    > > kein
    > > > Grundrecht.
    > >
    > > Klar hat mit dem Grundrechte nichts tu tuhen, aber einen Vertagt zu
    > > unterschreiben und dann die Konditionen zu ändern Ja da fällt mir ein
    > > "KEINER HAT DIE ABSICHT EINE MAUER ZU ERICHTEN".
    >
    > Der Vertrag wurde MIT der Klausel unterschrieben, die Drosselung ist seit
    > Jahren bekannt und wird auch schon seit laengerem, wenn auch nicht gleich
    > bei 10GB (am TAG) angewant.nix mit Ueberraschung, nix mit Aenderung.
    > >
    > > Und nicht jeder hat die Möglichkeit zu vechseln, das wissen die,
    > deswegen
    > > wird esl emacht. Das zauberwort bei diesen Firmen hast
    > Gewinnmaximierung
    > > und jedes Jahr um 5 bis 10 pozent zum vor Jahr.
    >
    > Die Preise sind aber runter gegangen. Nix mit 5-10% mehr als im Vorjahr. Wo
    > wurde der Preis fuer eine 200Mbit Linie erhoeht?
    > >
    > > Und Kunden wie Du, rechtfertigen die abzocke.
    >
    > Was rechtfertige ich? Welche Abzocke?
    > >
    > > Das sagt dir dein Chef bestimmt AUCH "HIER IST KEIN GEFÄNGNIS SIE KÖNNEN
    > > JEDER ZEIT GEHEN"
    >
    > Absolut, wenn man nicht fuer mich arbeiten will, muss man das nicht.
    > Allerdings haben wir auf jede Stelle locker 20 Bewerber, also so schlimm
    > kanns nicht sein.
    > >
    > > Das ist doch keine Option für den Kunden, einfach so zu tun als ob man
    > > nichts ändern kann. Alleine aus Prinzip müsste jeder Kunde kündigen, den
    > > wenn keiner was unternimmt dann schwappt es auch auf die anderen
    > > Netzbetreibe rüber. Und wer nicht wechseln kann, sollte ein niedriger
    > > Leitung für weniger Geld nehmen .
    >
    > Was genau schwappt ueber? Um die Leute zum kuendigen zu bringen, brauchen
    > sie erst mal einen Grund. Da 95% oder mehr der Kunden ueberhaupt nichts von
    > dieser Drosselung wissen, geschweige denn jemals etwas davon mitbekommen,
    > gibt es auch keinen Grund, zu kuendigen. Nur weil einige Leute unbedingt
    > ihre Filmchen oder sonst was illegal runterladen wollen, muss das den Rest
    > der Leute doch nicht kuemmern?
    > >
    > > Aber dein Beispiel mit der Bank hingt. Du kaufst ja auch kein Auto,.
    > Wenn
    > > Du dann zu schnell gefahren bist, das Du ausgebremst wirst und in dem
    > > Monat nur noch mit 10 km fahren darfst.
    >
    > Bei einigen ist das Tatsaechlich so. ZB den Renault e-Wagen womit man ohne
    > erhebliche Zusatzkosten nur gewisse km im Monat fahren kann. Aber ein
    > hinkender Autovergleich waere eher, das Du zwar einen 300km/h schnellen
    > Porsche hast aber trotzdem behindert wirst, wenn Du das in der Innenstadt
    > ausfahren willst, im Berufsverkehr.
    > >
    > > Welcher Anbieter in Deutschland bietet 4K Fernsehen, habe ich da was
    > > verpasst. In Japan besimmt.
    >
    > Netflix, Amazon Prime, Google Video, SKY (ab Januar)


    Ich merke Du kommst nicht aus der Arbeitswelt.
    Ohne Gewinnmaximierung überlebt heute kein Großkonzern.

    Un zu deinem rest deines Beitrages. Dann bezahlt jeder Kunde am ende mehr, so lang es Leute gibt die alles nur wie Du hinnehmen, und nur bis zur nächsten Ecke schauen können, oder wollen, weil sie zu bequem sind irgend etwas in ihrem Leben zu verändern, dann haben die Kunden schon verloren
    Mit der ganzen Drosselung hat doch die Telekom angefangen, jetzt Vodafone, und morgen alle anderen.

  11. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: ChMu 03.12.15 - 22:00

    Nobunaga schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Ich merke Du kommst nicht aus der Arbeitswelt.

    Oh? Die letzten 50 Jahre seit der Uni fuehlten sich irgendwie anders an.

    > Ohne Gewinnmaximierung überlebt heute kein Großkonzern.

    Natuerlich nicht. Das willst Du abschaffen? Also tatsaechlich zurueck zum BTX? Infrastruktur faellt ja vom Himmel, Maintenance ebenfalls, oder? Hauptsache das GB kostet nicht mehr als 0,4cents? Du weisst warum ein Grosskonzern einer ist? Nicht wegen des gut verdienenden Aufsichtsrats, sondern den 10000den Menschen welche dort arbeiten. Aber die sollen das mal fuer minimum wage machen, damit das GB auch zum Selbstkostenpreis zu Dir kommt so dass Du den Bittorrent anschmeissen kannst,richtig?
    >
    > Un zu deinem rest deines Beitrages. Dann bezahlt jeder Kunde am ende mehr,

    Die Preise sinken seit Jahren. Weisst Du was man noch vor kurzem fuer eine doppelte ISDN Flatrate (128kbits) bezahlt hat? Es ist dank dieser Grosskonzerne das Du heute 200Mbits (ungedrosselt) fuer 50 Euro bekommst.

    > so lang es Leute gibt die alles nur wie Du hinnehmen, und nur bis zur
    > nächsten Ecke schauen können, oder wollen, weil sie zu bequem sind irgend
    > etwas in ihrem Leben zu verändern, dann haben die Kunden schon verloren
    > Mit der ganzen Drosselung hat doch die Telekom angefangen, jetzt Vodafone,
    > und morgen alle anderen.

    Die Telecom Drossel, welche es nie gab, war eine allgemeine Drossel welche beim damaligen xfachen Durchschnittsverbrauch greifen sollte von der man sich als Poweruser freikaufen konnte und welche der normale User nie mitbekommen haette da sieauf 2Mbits gedrosselt hat bei einem Durchschnittspeed in Deutschland von unter 4Mbits damals.
    Diese Vodafone Drossel, welche im Vertrag steht und von der man vor Vertragabschluss weiss, betrifft ebenfalls keinen normalen User. Selbst Power User welche sich 24h 4k streamen, einfach weil sie es koennen (die gleichen welche beim Buffet mit Plastiktueten ankommen, selbst wenn sie es spaeter wegschmeissen, hauptsache zum absoluten Maximum ausnutzen) werden NICHT gedrosselt. Nur ganz bestimmte Dienste sollen bei 10GB am TAG gedrosselt werden. Wie gesagt, etwas was niemand mitbekommen wuerde wenn nicht wieder die "Profis" ihre imaginaeren Szenarios rausholen wuerden das sie bei ihrem voellig normalem TB Verbrauch gehindert werden.

    Es ist ein typisches deutsches Problem. Ueberall wird ein Internet Zugang gedrosselt. Sicher nicht von 200Mbits auf 100kbits, aber das ist ja auch bei Vodafone nicht der Fall. Aber Bandbreite ist nun mal shared, egal welches Medium, daher sollten "Profi Nutzer" (eg downloader, Jaeger und Sammler, echte Profis brauchen komischerweise keine TB im Monat) auch ihren Teil beitragen und zahlen.
    In Deutschland wird ja auch das Wort Flatrate auf die Geschwindigkeit gesetzt, warum oder wieso konnte mir noch niemand erklaeren. Auf der ganzen Welt bedeutet Flat ohne weitere Kosten, keinesfalls eine bestimmte Geschwindigkeit.

  12. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: Anonymer Nutzer 04.12.15 - 00:20

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > In Deutschland wird ja auch das Wort Flatrate auf die Geschwindigkeit
    > gesetzt, warum oder wieso konnte mir noch niemand erklaeren. Auf der ganzen
    > Welt bedeutet Flat ohne weitere Kosten, keinesfalls eine bestimmte
    > Geschwindigkeit.
    Geschwindigkeit?
    Unter Flat versteht man auch hier allgemein: Pauschalzahlung für Nutzung über einen bestimmten Zeitraum in gleichbleibender Qualität

    Und als Verbraucher kauf ich das Produkt, das mir die Werbung anpreist und gewisse Qualitätsmerkmale verspricht. Von mir als Kunde Verständnis für eine Einschränkung besagter Merkmale zu erwarten, da sie der Konkurrenz mit zu knapper Kalkulation Paroli bieten oder einfach nur mehr Geld scheffeln wollen, halte ich für eine unehrliche Zumutung.

  13. Re: Je mehr Kunden ihr Sonderkündigungsrecht nutzen

    Autor: silberfieber 04.12.15 - 21:37

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil einige Leute unbedingt
    > ihre Filmchen oder sonst was illegal runterladen wollen, muss das den Rest
    > der Leute doch nicht kuemmern?

    der inhalt der pakete hat den paketdienst nicht zu interessieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutscher Wetterdienst, Offenbach am Main
  2. Hays AG, Bonn
  3. Henkell & Co. Sektkellerei KG, Wiesbaden
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch