1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 KBit/s: Vodafone Kabel erklärt…
  6. Thema

Wie kommen die auf 27 GB?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: narea 03.12.15 - 13:45

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Videos auf Youtube sind nicht besonders groß. Ein 1080p-Video mit einer
    > Länge von 10 Minuten hat vielleicht eine Größe von 250 MB.
    ~360 MB nach meinem Test eben.

  2. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: Smile 03.12.15 - 13:53

    Wenn ich nur wenig Traffic habe, hole ich mir keine 100er oder 200er Leitung. Dann reicht auch nen 25er oder 50er Anschluss. (Wo es aktuell noch keine Drosslung gibt).
    Was soll ich mit einer 100er Leitung, wenn ich direkt auf 0.001er gedrosselt werde.
    Kann ich dann auch Geld was ich an diese Zahle für den Tag auf ein Bruchteil der Summe drosseln?

  3. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: baeda 03.12.15 - 13:55

    Letzte 30 Tage laut Windows, alles unter 0,5 GB habe ich weggelassen. Die 2 PCs werden nur von mir benutzt. Klar ist der November etwas Spieledownload reicher als der Rest des Jahres, aber dennoch kaufe ich mir im Monat bestimmt 1-2 Spiele. Und bei der Auflistung sind die 2 Fernseher mit Netflix / Amazon, der PC meiner Freundin und die Mobilgeräte noch nicht inkl.. Laut fritzbox waren es letzten Monat 920 down, 70 up. Nur gut, dass ich da weg bin, denken sich die bestimmt auch :X

    PC1 (zocken)
    157 GB SABnzbd
    65 GB Steam
    45 GB Plex
    29 GB Origin
    9 GB Gchrome
    1,5 GB Spotify
    1,3 GB CSGO
    0,7 GB Steam
    0,7 GB Black Ops 3
    0,5 GB Nvidia Treiber
    0,5 GB Battlefront

    PC2 (youtube, twitch, mail)
    112 GB Chrome
    1 GB Outlook



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.15 14:00 durch baeda.

  4. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: raskani 03.12.15 - 14:02

    wie kommst du auf pro kopf? im artikel steht doch das gesamte volumen eines anschlusses.

    hat vodafon vergessen das "fair use"-label draufzukleben?

    bb

  5. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: AmigaFreak 03.12.15 - 14:07

    27GB im Monat! LOL!
    Laut Fritzbox habe ich gestern mehr verbraucht.

    OK, wir sind ein 5 Personen Haushalt, darunter 2 Youtube süchtige Teenager und wir nutzen 4K Streaming und Cloud Backups.

    Ich habe eine 200Mbit Anbindung bei einem Lokalen Anbieter. Da gibt es keine Drosselung und die 200Mbit liegen auch zu 100% nutzbar an.

    Laut Fritzbox habe ich im November 1,4 Terrabyte im Downstrem verbraucht.
    Und das ist nicht der Maximalwert (der lag bei 3TB).

  6. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: elf 03.12.15 - 14:34

    Kralle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > medium_quelle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine 84 jährige Oma kommt auf rund 100 GB Traffic pro Monat nur per Skype
    > > und FaceTime am iPad. Für sie und uns ist das einfach eine super Sache in
    > > Kontakt zu bleiben.
    > > Für mich also umso erstaunlicher, dass der Traffic so gering ist.
    >
    > Und dann kommt MEINE 84 jährige Oma, die kaum weiß was Internet ist...

    Und dann kommt meine 4-köpfige Familie, die im letzten Monat 108GB Traffic verursacht hat. Wir liegen damit exakt im Durchschnitt :-)
    Vor genau einem Jahr hatten wir mit 18GB p.m. mithin nur 4,5GB pro Internetnutzer weit unterdurchschnittlich viel Datenverkehr :-(

  7. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: elf 03.12.15 - 14:39

    raskani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie kommst du auf pro kopf? im artikel steht doch das gesamte volumen eines
    > anschlusses.

    Zitat aus dem Artikel:
    "Das von einem Internetnutzer durchschnittlich übertragene monatliche Datenvolumen liegt aktuell bei rund 27 GByte." (Hervorhebung von mir)

  8. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: wasabi 03.12.15 - 15:00

    > So stelle ich mir den typischen Internetverbrauch in einem
    > Familienhaushalt vor.
    So stellen sich das vielleicht irgendwelche hippen Marketingfritzen vor :-) Ich würde sagen du überschätzt hier vor allem da Videostreaming. Ich behaupte mal, dass ein großteil der Eltern, die schon etwas ältere Kinder haben, und außerdem Netflix und Co abends kucken, nicht so groß. Da wird ganz klassisch TV gekuckt. Stattdessen würde ich eher sagen, dass die haushalte, wo massiv die modernen Möglichkeiten genutzt werden (Also Computerspiele gespielt werden, diese per Download bezogen werden, Musik gestreamt wird, Netflix und Co anstatt klassischem TV benutzt wird) eher Single- oder zumindest Kinderlose Haushalte sind. Außnahme bilden Studenten-WGs, die sind wahrscheinlich in der Tat weit oben angesiedelt.

    Ich glaube meine Eltern würden mit 5GB auskommen. Mein Vater ruft eben einmal am tag emails ab, klickt durch ein paar Infoseiten, Ebay... das wars. Ja, die sind über 60 und nicht unbedingt repräsentativ für den "Durchschnitt". Aber es gibt einige solcher Leute, und die ziehen den Durcschnitt eben nach unten, genau wie die vorn dir genannte Beispielfamilie den Durschnitt nach oben zieht. 27GB finde ich jetzt nicht überaschend wenig. Dass er zumindest nicht höher als 50GB ist, hätte ich auch geschätzt.


    > 71,7 GB Steam
    > 42,9 GB Elder Scrolls Online Client
    > 34,5 GB Uplay
    > 34,3 GB GTA V Launcher
    > 11,3 GB Origin
    Ich glaube du überschätzt den Anteil an PC-Spielern beim Anzahl der Anschlüsse. Ich bin 33 Jahre alt, habe durchaus ein reges Sozialleben, aber ich habe in meinem Verwandten, Freundes- und Bekanntenkreis fast keine PC-Spieler. Zumindest keine solchen "Core Gamer". Wenn dann eher Konsole.


    > 35,8 GB Firefox
    OK, bei viel Youtube kommt das zusammen.

    > 1,85 GB Spotify
    Du überschätzt die Anzahl der Musik-Streaming-Nutzer :-)

    > 1,38 GB Skype
    Du überschätzt die Anzhal der Skype-Nutzer :-)
    >
    > Bei den meisten dürfte zwar weniger bei den Spielen zum Traffic beitragen,
    > aber trotzdem wäre ich dann noch weit über dem Durchschnittsverbrauch
    > drüber.
    Ja, bist du auch. Auch ohne diese im Artikel erwähnte Zahl hätte ich bei deinem Volumenverbrauch gesagt, dass du überdurcschnittlich viel verbrauchst.

  9. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: wasabi 03.12.15 - 15:10

    > Und dann kommt meine 4-köpfige Familie, die im letzten Monat 108GB Traffic
    > verursacht hat. Wir liegen damit exakt im Durchschnitt :-)
    Nein, die 27GB beziehen sich auf einen Anschluss, nicht pro Kopf.

  10. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: elf 03.12.15 - 15:24

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und dann kommt meine 4-köpfige Familie, die im letzten Monat 108GB
    > Traffic
    > > verursacht hat. Wir liegen damit exakt im Durchschnitt :-)
    > Nein, die 27GB beziehen sich auf einen Anschluss, nicht pro Kopf.

    Stimmt. Der Artikel schreibt in seinem letzten Absatz zwar "pro Nutzer", alle anderen Quellen beziehen sich aber wie du sagst auf den Anschluss.

  11. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: ManuPhennic 03.12.15 - 15:27

    das ganze ist doch unlogisch. Wenn angeblich eh nur im Durchschnitt 27Gb im Monat erreicht werden, was muss man denn dann überhaupt drosseln. Das ist doch schizophren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.15 15:30 durch ManuPhennic.

  12. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: elf 03.12.15 - 15:30

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So stelle ich mir den typischen Internetverbrauch in einem
    > > Familienhaushalt vor.

    > > 35,8 GB Firefox
    > OK, bei viel Youtube kommt das zusammen.

    Oder wenn man keinen Adblocker o.ä. verwendet ;-)
    Ich hab's! Die ISPs sollen ihr Geld von den Werbeplattformen für's Durchleiten abholen, nicht von hetzner&co. Da sind dann fast alle glücklich.

  13. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: iToms 03.12.15 - 15:35

    In der Tat verwende ich keinen Adblocker ;)

  14. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: elf 03.12.15 - 15:48

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Tat verwende ich keinen Adblocker ;)

    Kein Beinbruch; ich auch nicht, sondern nur einen eigenen DNS-Server :D mit einer sehr kurzen statischen Liste - der Rest kommt vom DNS des ISP. Und ich verwende ein Golem-Abo, damit reduziert sich auch schon so einiges.

  15. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: chefin 03.12.15 - 15:55

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommen die denn bitte auf nur 27 GB Durchschnittsverbrauch?
    >
    > Ich denke, besonders wenn Familien den Anschluss nutzen kommt schnell mal
    > >200 GB rum. Der Sohn zieht sich die neuesten Spiele auf Steam, die Tochter
    > sitzt vor Youtube und die Eltern schauen abends Netflix oder Amazon Prime
    > Video. So stelle ich mir den typischen Internetverbrauch in einem
    > Familienhaushalt vor. Dazu kommen noch die ganzen Studenten und ein paar,
    > die so gar nichts mit dem Internet anfangen können.
    >
    > Wie man da auf so einen geringen Wert kommt ist mir schleierhaft.
    >
    > Mal zum Vergleich mein Workload:
    > Ich bin Student und würde sagen ich nutze das Internet zwar intensiv, aber
    > noch im Rahmen was den Datenverbrauch angeht:
    > 255 GB Gesamtnutzung in den letzten 30 Tagen, davon:
    >
    > 71,7 GB Steam
    > 42,9 GB Elder Scrolls Online Client
    > 35,8 GB Firefox
    > 34,5 GB Uplay
    > 34,3 GB GTA V Launcher
    > 11,3 GB Origin
    > .
    > .
    > .
    > 1,85 GB Spotify
    > 1,38 GB Skype
    >
    > Bei den meisten dürfte zwar weniger bei den Spielen zum Traffic beitragen,
    > aber trotzdem wäre ich dann noch weit über dem Durchschnittsverbrauch
    > drüber.

    Das passt doch

    Damit du studieren kannst malochen 10 Idioten, die garkeine Zeit zum Surfen haben und so gerade mal 1GB im Monat zusammen bekommen. 220 + 10 / 10 = 23 GP. Also wird einer davon wohl Junggeselle sein und daher abends noch 30 Minuten zocken können.

    Und wo genau ist da dein Problem?

    Achso...ja nun versteh ich es.

  16. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: tristo72 03.12.15 - 17:45

    Krass 375 GB in den letzten 30 Tagen. 200 GB alleine die Chrome.exe... Ich würde sagen, ich gucke viel Video! Meine Frau kommt noch mit 20 GB dazu. MNet wirbt mit echter Flat, ohne Drosselung. Und fasst wäre ich bei KD gelandet, aber dank Hausverwaltung, die ein persönliches Problem mit KD hat...

    PS Und da ist mein Technisat Receiver und Fire Stick noch nicht mal dabei...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.15 17:48 durch tristo72.

  17. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: ChMu 03.12.15 - 17:59

    tristo72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krass 375 GB in den letzten 30 Tagen. 200 GB alleine die Chrome.exe... Ich
    > würde sagen, ich gucke viel Video! Meine Frau kommt noch mit 20 GB dazu.
    > MNet wirbt mit echter Flat, ohne Drosselung. Und fasst wäre ich bei KD
    > gelandet, aber dank Hausverwaltung, die ein persönliches Problem mit KD
    > hat...
    >
    > PS Und da ist mein Technisat Receiver und Fire Stick noch nicht mal
    > dabei...

    Wuerde ja auch keine Rolle spielen, eine eventuelle Drosselung kaeme ja nicht. KD gibts doch gar nicht mehr?

  18. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: tristo72 03.12.15 - 19:14

    >ChMu schrieb:
    >--------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Wuerde ja auch keine Rolle spielen, eine eventuelle Drosselung kaeme ja
    > nicht. KD gibts doch gar nicht mehr?

    Ich bin nur überrascht, was für einen Verbrauch ich habe. Bisher keinen Kopf drum gemacht.
    Ja, mittlerweile Vodafone.

  19. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: neustart 03.12.15 - 20:06

    tristo72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich bin nur überrascht, was für einen Verbrauch ich habe. Bisher keinen
    > Kopf drum gemacht.

    So soll es doch auch sein.

    Bei 10GB/Tag bei einer 100MBit/s-Leitung ist es ein Witz, mit *irgendeiner* Drossel zu kommen.

    Warum machen die nicht effizient bei wirklichen "schwarzen Schafen" Gebrauch von ihren Sonderkündigungsrechten, anstatt die Kunden pauschal zu gängeln?

    Warum macht denn ausgerechnet der 11te GB-Traffic aus P2P mehr ärger, als der 50ste GB aus Netflix und Youtube, der ungeahndet bleibt?

    Apropos "Verbrauch": Hier wird nichts Verbraucht! Es ist sehr fraglich, ob 1GB Traffic isoliert betrachtet überhaupt irgendetwas kostet. Diese Messgröße ist rein willkürlich und preispolitisch bestimmt.

    Zum Kotzen ... (sorry) ... wie hier das Monopol aufs Kabelsnetz ausgenutzt und mit Leuten umgegangen wird, die Vodafone brav bis zu 50 Euro monatlichen Umsatz bringen sollen.

    Reicht das den ISPs noch nicht?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.15 20:18 durch neustart.

  20. Re: Wie kommen die auf 27 GB?

    Autor: Darkfayty 03.12.15 - 20:45

    Also wir kommen zu 7. so auf etwa 500-1.5TB im Monat.... je nachdem wieviele Updates, wieviele neue Spiele wir über Steam wieder laden müssen, obwohl wir uns das Game auf Disc gekauft haben... das Problem ist Hausgemacht, der gearschte ist wiedermal der Kunde, wir könne nichts dafür das Steam seine Games nun lieber downloaded anstelle von der gekauften Disc zu installieren, wir fanden auch Lovefilm mit den zugesandten DVDs und BDs toll, aber Amazon musste das ja umwurschdeln =D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach
  2. Römerberg-Klinik, Badenweiler
  3. Hays AG, Dresden
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück