1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: Telekom startet Vectoring…

Was soll mir das (im Moment) bringen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll mir das (im Moment) bringen?

    Autor: Signal77 14.05.14 - 20:52

    Meine Hardware (Fritz!Box und iMac) kommen via WLan auf maximal 35MBit/s (netto). (VDSL)

    Direkt über LAN-Kabel brummt es voll :-)

    Aber okay, wenn die Kinder größer sind, jeder einen Rechner hat, DANN macht es auch bei mir Sinn. Dann sind alle Geräte auf dem neuesten Standard.

    BTW: Land, Schwarzwald, Dorf, 1200 Einwohner!

  2. Re: Was soll mir das (im Moment) bringen?

    Autor: Heinzel 14.05.14 - 23:06

    Ich habe gar keine Fritzbox. Wenn die Telekom ISDN abschaltet, muß neue Hardware ins Haus. Eine Fritzbox die den VOIP-Schlamassel unterstützt und den Weiterbetrieb von ISDN-Anlage ermöglicht kostet neu ja an die 200¤. Geschenkt scheint man sie jedenfalls nicht zu bekommen.

    Bei einem Telekom-Konkurrenten kann ich sie für 5¤/Monat mieten, aber da das ja auf absehbare Zeit die letzte Stufe der Technik sein wird (?) - mit einem Glasfaseranschluß rechne ich auf die nächsten 10 Jahre jedenfalls nicht - ist die Miete dann teurer als die Anschaffung auf eigene Kosten.

    Die Telekom wird die Teile wohl auch nicht verschenken, aber von der Telekom kommt nur Entertain-Werbung, wobei das hier kaum Sinn macht mit einer 16MBit-Anbindung (wohlgemerkt: auf dem Papier).

    Der letzte Versuch von der Telekom wegzukommen war ein totaler Reinfall, vielleicht klappts ja diesmal besser...

  3. Re: Was soll mir das (im Moment) bringen?

    Autor: Jonnie 15.05.14 - 12:31

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gar keine Fritzbox. Wenn die Telekom ISDN abschaltet, muß neue
    > Hardware ins Haus. Eine Fritzbox die den VOIP-Schlamassel unterstützt und
    > den Weiterbetrieb von ISDN-Anlage ermöglicht kostet neu ja an die 200¤.
    > Geschenkt scheint man sie jedenfalls nicht zu bekommen.

    Brauchst du denn die ISDN-Anlage wirklich? Hast du eine kleine Firma oder sonstiges? über IP kann man nämlich 5 Rufnummern bekommen, kostenlos, und dann mit normalen (günstigen) DECT oder Kabeltelefonen nutzen. ISDN-Anlagen sind schon lange eine Aussterbende Art, wenn es nicht um Businessanwendungen in entlegenen Gebieten geht.

    > Bei einem Telekom-Konkurrenten kann ich sie für 5¤/Monat mieten, aber da
    > das ja auf absehbare Zeit die letzte Stufe der Technik sein wird (?) - mit
    > einem Glasfaseranschluß rechne ich auf die nächsten 10 Jahre jedenfalls
    > nicht - ist die Miete dann teurer als die Anschaffung auf eigene Kosten.

    Also das Mietmodell gibt es bei der Telekom auch, leider nur SpeedPorts, keine FritzBox, aber da du ja seit zig Jahren immernoch mit der alten ISDN-Krücke spielst, brauchst du auch keine Fritz!Box, ein Speedport reicht da vollkommen (Vom Funktionsumfang her)

    und, es kommt auf den Anwender an, ob Mieten oder Kaufen besser ist. Für den IT-Dau mag das Mieten eines SP toll sein, ich persönlich brauche spätestens alle 2 Jahre eine Neue FritzlBox ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. OTTO MÄNNER GMBH, Bahlingen am Kaiserstuhl
  3. Stadt Norderney, Norderney
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de