1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1378 km: Grenzzaun-Actionspiel…

Und deswegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und deswegen

    Autor: ewf 30.09.10 - 17:25

    ist Jonathan Meese cool! Weil er zeigt dass Künstler frei zu sein haben. Auch wenn der konservative Pöbel sich echaufiert. Meese lässt es sich nicht nehmen auf diese Leute zu scheißen und weiterhin bei seinen Vernisagen "Heil Hilter" zu rufen. Und das ist gut so. Wer so dumm ist sich davon provozieren zu lassen, der ist selbst schuld.

  2. Re: Und deswegen

    Autor: isdochtotalegal 30.09.10 - 17:31

    Genau, total richtig das....

    gibt ja auch fast keinen Unterschied zwischen einer kritischen Auseinandersetzung und dem Plärren von (verbotenen) Parolen...Solang sich davon keiner provoziert fühlt, ist doch alles ok..


    sry Jung, aber ich glaub du hast den Schuss nicht gehört. Es kann nicht sein, dass hier alles und jedes verboten oder wegen 3 Leuten, die sich aufs Füsschen getreten fühlen, verschoben/abgesagt wird. Aber noch wesentlich weniger kann es sein, dass irgendwer derartige Sprüche von sich gibt, nur weil er provozieren will oder was auch immer. Wer das tut, gehört bestraft - Ende. Es gibt für jede Art des Geschmacks gewisse Grenzen und die ist beim Hitlergruß o.ä. definitiv überschritten.

  3. Re: Und deswegen

    Autor: CruZer 30.09.10 - 17:36

    Nur leider werden schon alleine auf Grund der Möglichkeit sich provozieren zu lassen, solche Spiele/Kulturgüter verboten, anstatt die Menschen die sich provozieren lassen, zur Verantwortung zu ziehen.

    Wobei man diese Ansichtsweise dann leider auch auf Musik etc. im Bereich der allgemein-radikalen Ansichtsweise beziehen könnte...

    Daher: Vergesst einfach die kulturelle Freiheit !


    Gruß,

    CruZer

  4. Re: Und deswegen

    Autor: CruZer 30.09.10 - 17:40

    Natürlich muss ich auch "isdochtotalegal" zustimmen. Solche Äußerungen gehören nicht in die Öffentlichkeit....

    PS: Sry für die teilweise gegensetzlichen und mitläuferischen Antworten...

    (Schande über meinem Haupt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  4. WITRON Gruppe, Hamm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  3. 85€ (Bestpreis mit MediaMarkt/Saturn. Vergleichspreis 99,99€)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm