1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2. Staffel Star Trek Discovery: Der…
  6. Thema

Der bartlose "Spock" sieht aus wie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: azeu 25.04.19 - 12:49

    Könnt ihr zwei mal Eure sexistischen Kommentare sein lassen ;)

    Hier geht es um objektive Kritik an Discovery.

    DU bist ...

  2. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Tantalus 25.04.19 - 12:59

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnt ihr zwei mal Eure sexistischen Kommentare sein lassen ;)

    Nö. Ausserdem zwingt Dich niemand, sie zu lesen. :-P

    > Hier geht es um objektive Kritik an Discovery.

    Hier geht es um das Aussehen von TV-Charakteren. Der Thread bezüglich objektiver Kritik an Discovery ist weiter unten.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 25.04.19 - 13:01

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Hmmm... also mir persönlich wäre Dr. Keller(?) aus SG:Atlantis am liebsten.
    > :-P

    Du meinst den Doc oder ? Jo die ist auch gut.

    > Ach die... Naja, also... mein Favorit wäre sie definitiv nicht. Gut, immer
    > noch besser als Seven...

    Genau mein Geschmack.

    > Wer auf sowas steht trinkt bestimmt auch freiwillig Rhabarbersaft. :-P

    Ehhh nein.

    > Augen auf bei der Arbeitsplatzwahl! *lach*
    > In der anderen Firma hier im Gebäude, deren Bereich direkt gegenüber von
    > meinem Büro anfängt, sind auch ein paar sehr schnucklige Damen. Und da die
    > auf dem Weg zu Kaffeeküche immer hier vorbei müssen... Eindeutig Glück
    > gehabt (wenn auch nur fürs Auge ;-) ). :-P
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Naja viele leiden an der öD Krankheit. Zur Einstellung eine top Figur und nach 2 bis 3 Jahren 70 - 100kg.. meistens wegen Frustessen. Kann ich aber nachvollziehen.

    Dafür bekommen wir jedes Jahr im Schnitt 15 Azubinen :-P

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Tantalus 25.04.19 - 13:39

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst den Doc oder ? Jo die ist auch gut.

    Ja, genau die.

    > Naja viele leiden an der öD Krankheit. Zur Einstellung eine top Figur und
    > nach 2 bis 3 Jahren 70 - 100kg.. meistens wegen Frustessen. Kann ich aber
    > nachvollziehen.

    Ich war auch zwei Jahre im ÖD, aber das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Ok, vielleicht sieht es ausserhalb der IT bzw. allgemein des technischen Sektors anders aus, aber ich könnte mich auch nciht erinnern, bei meinen Streifzügen durchs Amt auf ungewöhnlich viele übergewichtige gestoßen zu sein. Und nebenbei, 70kg sind für eine Frau auch nicht zu viel. ;-)

    > Dafür bekommen wir jedes Jahr im Schnitt 15 Azubinen :-P

    Wir 2-3 Praktikantinnen. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 25.04.19 - 13:50

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war auch zwei Jahre im ÖD, aber das kann ich irgendwie nicht
    > nachvollziehen. Ok, vielleicht sieht es ausserhalb der IT bzw. allgemein
    > des technischen Sektors anders aus, aber ich könnte mich auch nciht
    > erinnern, bei meinen Streifzügen durchs Amt auf ungewöhnlich viele
    > übergewichtige gestoßen zu sein. Und nebenbei, 70kg sind für eine Frau auch
    > nicht zu viel. ;-)
    >

    Also bei uns ist es häufiger der Fall, unabhängig davon ob IT oder Verwaltungsnase...

    Hier läuft aber auch extrem viel falsch, Kollegen die (als Angestellte) im Jahr so rund 90- 100 AU Tage haben sind noch ganz harmlose Sachen.

    Wenn ich hier nicht auf der einen Seite meine E9b bekommen würde und auf der anderen Seite die Mieten so extrem billig wären, dann wäre ich schon lange weg.

    Aber der öD versaut einen halt, ob ich in einem normalen Unternehmen noch lebensfähig wäre...^^ (mit Ausbildung bin ich fast 10 Jahre im öD)

    Klar man hört immer wieder von den Traumunternehmen (meistens in Süddeutschland) mit Tarifvertrag und fast doppelten Gehalt zu meinen, aber da muss man auch erstmal rankommen.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.19 13:51 durch Katharina Kalasch Petrovka.

  6. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Tantalus 25.04.19 - 14:12

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier läuft aber auch extrem viel falsch, Kollegen die (als Angestellte) im
    > Jahr so rund 90- 100 AU Tage haben sind noch ganz harmlose Sachen.

    Autsch, dann scheint mir das Problem aber hausgemacht zu sein und nicht am ÖD an sich zu liegen.

    > Wenn ich hier nicht auf der einen Seite meine E9b bekommen würde und auf
    > der anderen Seite die Mieten so extrem billig wären, dann wäre ich schon
    > lange weg.

    Ich war nur E8 (IIRC), aber Geld ist halt auch nicht alles.

    > Aber der öD versaut einen halt, ob ich in einem normalen Unternehmen noch
    > lebensfähig wäre...^^ (mit Ausbildung bin ich fast 10 Jahre im öD)

    ÖD gibts aber auch in gut, musst Dich halt mal umschauen. ;-)
    Der große Nachteil IMHO im ÖD ist, dass Dir immer irgendwo doch die Politik reingrätscht. Zumindest wars bei mir (LRA) so.

    > Klar man hört immer wieder von den Traumunternehmen (meistens in
    > Süddeutschland) mit Tarifvertrag und fast doppelten Gehalt zu meinen, aber
    > da muss man auch erstmal rankommen.

    Tarifvertrag hab ich auch nicht, und das doppelte von E9 schon gar nicht, aber dem Traumunternehmen kommt das hier im Moment schon recht nahe. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 25.04.19 - 14:28

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier läuft aber auch extrem viel falsch, Kollegen die (als Angestellte)
    > im
    > > Jahr so rund 90- 100 AU Tage haben sind noch ganz harmlose Sachen.
    >
    > Autsch, dann scheint mir das Problem aber hausgemacht zu sein und nicht am
    > ÖD an sich zu liegen.
    >
    > > Wenn ich hier nicht auf der einen Seite meine E9b bekommen würde und auf
    > > der anderen Seite die Mieten so extrem billig wären, dann wäre ich schon
    > > lange weg.
    >
    > Ich war nur E8 (IIRC), aber Geld ist halt auch nicht alles.
    >
    > > Aber der öD versaut einen halt, ob ich in einem normalen Unternehmen
    > noch
    > > lebensfähig wäre...^^ (mit Ausbildung bin ich fast 10 Jahre im öD)
    >
    > ÖD gibts aber auch in gut, musst Dich halt mal umschauen. ;-)
    > Der große Nachteil IMHO im ÖD ist, dass Dir immer irgendwo doch die Politik
    > reingrätscht. Zumindest wars bei mir (LRA) so.
    >
    > > Klar man hört immer wieder von den Traumunternehmen (meistens in
    > > Süddeutschland) mit Tarifvertrag und fast doppelten Gehalt zu meinen,
    > aber
    > > da muss man auch erstmal rankommen.
    >
    > Tarifvertrag hab ich auch nicht, und das doppelte von E9 schon gar nicht,
    > aber dem Traumunternehmen kommt das hier im Moment schon recht nahe. ;-)
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    Ja das stimmt schon. Das Problem an anderen Behörden: dort sind in 95% der Fälle die Wohnungsmieten exorbitant teurer.

    Bin mir gerade eh nicht sicher wie es weiter geht:

    Entweder 1)
    Fernstudium bei der IUBH. Die Kosten wären kein Problem aber der zusätzliche Stress schon.
    Hier könnte ich mit Bachelor ca bis E11 kommen, dass sind in Steuerklasse 1 immer hin 500¤ netto mehr.

    Aber für 500¤ mehr so einen Stress ?
    Andererseits stünden einem dann andere Stellen offen. zB gibts in der Antarktis die Neumayer 3 welche jährlich IT Personal sucht. Würde mich schon interessieren, allerdings habe ich da nur mit meiner Ausbildung keine Chance.

    oder 2)
    Nebenberuflich selbstständig machen und darüber was verdienen. Irgendwas in Richtung eConmerce oder so.
    Interessiert mich auch...

    (Achso ich werde dieses Jahr 27)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  8. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: azeu 25.04.19 - 14:48

    Was wohl Spock dazu sagen würde?

    DU bist ...

  9. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Tantalus 25.04.19 - 14:52

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das stimmt schon. Das Problem an anderen Behörden: dort sind in 95% der
    > Fälle die Wohnungsmieten exorbitant teurer.

    Bist Du denn auf eine bestimmte Art Behörde festgelegt? Ich vermute mal Du bist im gehobenen technischen Dienst, da sollte doch alles oberhalb der Kommunalverwaltung in Frage kommen, oder nicht? Ich kann mir kaum vorstellen, dass es da nicht im näheren Umland bezahlbaren Wohnraum gibt. Ich komme ja aus Süddeutschland, nahe Karlsruhe, und selbst hier gibt es günstige Wohnungen, wenn man nicht gerade mitten in der Stadt wohnen will und etwas flexibel ist.

    > Bin mir gerade eh nicht sicher wie es weiter geht:
    >
    > Entweder 1)
    > Fernstudium bei der IUBH. Die Kosten wären kein Problem aber der
    > zusätzliche Stress schon.
    > Hier könnte ich mit Bachelor ca bis E11 kommen, dass sind in Steuerklasse 1
    > immer hin 500¤ netto mehr.

    Fernstudium nebenher ist anstrengend, vor allem geht ne Menge Freizeit dabei drauf. Nur wegen dem Geld würde ich das nicht machen.

    > Aber für 500¤ mehr so einen Stress ?
    > Andererseits stünden einem dann andere Stellen offen. zB gibts in der
    > Antarktis die Neumayer 3 welche jährlich IT Personal sucht. Würde mich
    > schon interessieren, allerdings habe ich da nur mit meiner Ausbildung keine
    > Chance.


    Ok, gleich in die Antarktis zu ziehen nur weil einem der Job nicht gefällt ist schon ein wenig krass. :-P

    Spass beiseite, solche Jobs haben echt ihren Reiz und machen sich in der Vita auch verdammt gut (immer auch an später denken). Du musst Dir halt aber auch bewusst sein, dass Du dann mal ein paar Monate mit immer den selben Leuten auf begrenztem Raum auskommen musst, ob Du willst oder nicht.

    > oder 2)
    > Nebenberuflich selbstständig machen und darüber was verdienen. Irgendwas in
    > Richtung eConmerce oder so.
    > Interessiert mich auch...

    Ist auch ne Möglichkeit, kostet aber auch Zeit und Nerven. Heisst nicht umsonst "als Selbständiger arbeitet man selbst und ständig". Bis das ganze mal Gewinn abwirft kann es u.U. auch ein paar Jahre dauern, je nachdem, was genau Du machen willst.

    > (Achso ich werde dieses Jahr 27)

    Junger Hüpfer. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Der bartlose "Spock" sieht aus wie

    Autor: Tantalus 25.04.19 - 14:53

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wohl Spock dazu sagen würde?

    Faszinierend.

    Alternativ: "Fähnrich Azeu, falls sie hier nichts mehr beizutragen haben, schlage ich vor, Sie kehren zurück auf Ihren Posten". :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.19 15:08 durch Tantalus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Bystronic Lenhardt GmbH, Neuhausen-Hamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Neues Motorola Razr: Falt-Smartphone im Stil eines 15 Jahre altes Klapphandys
    Neues Motorola Razr
    Falt-Smartphone im Stil eines 15 Jahre altes Klapphandys

    Motorola will an alte Erfolge anknüpfen und bringt eine Neuauflage des ersten Razr-Klapphandys auf den Markt. Das neue Modell hat ein faltbares Display und ein separates Außendisplay - die Idee damaliger Klapphandys wird also direkt aufgegriffen.

  2. Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.

  3. Social Engineering: "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.


  1. 10:00

  2. 09:50

  3. 09:12

  4. 08:37

  5. 08:15

  6. 07:54

  7. 07:37

  8. 17:23