Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2. Staffel Star Trek Discovery: Der…

Die Nörgler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Nörgler

    Autor: Kondom 23.04.19 - 22:08

    Die Nörgler sind wie immer die "lautesten" in allen Foren zu Star Trek, während die breite Masse zufrieden anschaut und nichts zu meckern hat. Die Zuschauerzahlen sind gut, sogar gestiegen.

    Und das trotz den ganzen Nörglern, die angeblich so viele sind.

  2. Re: Die Nörgler

    Autor: LH 23.04.19 - 22:24

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Nörgler sind wie immer die "lautesten" in allen Foren zu Star Trek,
    > während die breite Masse zufrieden anschaut und nichts zu meckern hat. Die
    > Zuschauerzahlen sind gut, sogar gestiegen.

    Nichts für ungut, aber die Kritik der "lauten Nörgler" sorgt aktuell offensichtlich dafür, dass Discovery sich deutlich verbessert. Immerhin korrigierte man in Staffel 2 nun einmal genau die Kritikpunkte, die viele der Fans von Anfang an angebracht haben. Das hätte man nicht getan, wenn es dafür keinen Grund gegeben hätte.

    Nebenher, so gut wie du es zeichnest geht es Discovery nicht. Haben Berichte wie die von Midnight Edge recht, dann steckt Discovery noch immer in ernsten Problemen, da wichtige Einnahmen aus Merchandise fehlen, da die Serie von den Fans noch immer nicht ausreichend angenommen wird. Und ohne die Fans kein Merchandise. Auch deswegen sahen wir in Staffel 2 deutlich mehr "Klassiches" Star Trek in form von Uniformen und Raumschiffen. Und deswegen springt die Discovery in eine neue Zeit, um sich Raum für passendere Designs zu schaffen.

    Nichts für ungut, ich schaue mich Discovery ja auch an, aber was an der berechtigen Kritik für dich nicht verständlich ist, verstehe ich nicht.

    Klar, ein reines "STD IST MIST" bringt niemanden weiter, aber Kritik war berechtigt und musste sein.
    Offensichtlich hat man bei CBS über den Geldbeutel das Nachdenken gelernt. Aber recht soll es mir sein ;)

    Ansonsten: Hast du ein Link zu verlässlichen Zuschauerzahlen? Ich kenne nur Vermutungen. Und viele davon waren eher mau. Ähnlich übrigens wie bei The Orville, dort sind sie aber bekannt. Definitiv zum Ende einer Staffel kein Wachstum.

  3. Re: Die Nörgler

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 23.04.19 - 22:56

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steckt Discovery noch immer
    > in ernsten Problemen, da wichtige Einnahmen aus Merchandise fehlen, da die
    > Serie von den Fans noch immer nicht ausreichend angenommen wird.

    Wieso, die wichtigsten Einnahmen kommen von Netflix. Das ist ja gerade das gute an Netflix. Die Macher haben große Freiheit ohne die üblichen Limitationen von den anderen Filme-Machern, da eben das Geld eh monatlich rein kommt.

    Nur aus dem Grund existiert die sehr gute Serie "Love, Death Robots".

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: Die Nörgler

    Autor: LH 24.04.19 - 08:14

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso, die wichtigsten Einnahmen kommen von Netflix.

    Netflix ist ja nur der 2. Verwerter, CBS will ja - so ließt man - vor allem CBS All Access stärken.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Netflix genug zahlt, um die Serie in die Gewinnzone zu bringen.

  5. Re: Die Nörgler

    Autor: Garius 24.04.19 - 11:09

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Nörgler sind wie immer die "lautesten" in allen Foren zu Star Trek,
    > während die breite Masse zufrieden anschaut und nichts zu meckern hat. Die
    > Zuschauerzahlen sind gut, sogar gestiegen.
    >
    > Und das trotz den ganzen Nörglern, die angeblich so viele sind.
    Das sind doch nicht alles Nörgler. Manche haben einfach nur einen höheren Anspruch oder sind entgeistert, weil 'ihre' Serie und 'ihre' Figuren, die sie teils seit der Kindheit kennen, plötzlich alle Klischees eines Cashgrab erfüllt, statt traditionellen Formeln zu folgen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  2. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  3. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17