1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2. Staffel Star Trek Discovery: Der…
  6. Thema

Marvel Level Family Sobbing

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 25.04.19 - 17:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Föderation hat sehr wohl Kriegsschiffe ... nur erst später zu Zeiten
    > > von Picard.
    >
    > Die Constitution-Klasse war auch schon bis zu einem gewissen Grad ein
    > Kriegsschiff (wird als "Heavy Cruiser" eingestuft), und dann gab es auch im
    > TOS-Zeitraum einige Experimentalschiffe mit militärischem Fokus, z.B. eine
    > Variante mit vier Warpgondeln.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Sowohl Constitution, als auch Excelsior als auch Ambassador und Galaxy Klasse (als Enterprise A bis D) waren schon gut bewaffnet. Es waren aber primär Exploration Cruiser.

    Die Sovereign und Defiant Klasse war die ersten Schiffe welche primär für den Kampf gebaut wurden (wegen den Borg)

    Dabei ist die Sovereign eben ein ganz anderes Kaliber, so hat sie zB Phaser welche so groß sind die normalerweise nur auf Stationen verwendet werden.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.19 17:03 durch Katharina Kalasch Petrovka.

  2. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: cuthbert34 26.04.19 - 09:57

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich habe nicht jede Folge vor Augen, aber Star Trek III war ja rein
    > > persönlich und emotional getrieben...
    >
    > Und er hatte nur eine Handvoll freiwilliger dabei. Ausserdem ist doch auch
    > bei der Sternenflotte AFAIK das Credo, niemals einen Kameraden
    > zurückzulassen.
    >
    > > ok, dafür verliert er ja auch seinen
    > > Adimiralsposten :-)
    >
    > Den er AFAIK sowieso nicht wirklich wollte. :-P
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Aber Kirk stellt das Wohl des Einzelnen über das Wohl von Vielen... aber da hat er mit Spock ja noch nie übereingestimmt.

    Man darf in meinen Augen nicht den "Fehler" begehen und Discovery so auseinander nehmen. Bleiben wir kurz bei meinem angesprochenen Star Trek III. Kirk verliert die Enterprise und seinen Sohn. In Star Trek IV hüpft er fröhlich durch die Zeit. Erst in Star Trek VI klingt der Verlust nochmal kurz an als es um den Frieden mit den Klingonen geht. Ich finde da haben sie viel verschenkt und imho täte der Franchise eine Serie zwischen den Kinofilmen (also den alten) gut. Ruhig im Stile der Reboots, die aber die Story der Filme vertieft. TOS hat ja in der Franchise gar nicht so viel Raum. Wir kennen nur die gut 80 Folgen, der 5 jährigen Mission und 6 Kinofilme. Die Zeichentrickfilmserie lasse ich mal bewusst außen vor.

    Imho macht das Star Wars ganz gut mit den Klonkriegen und jetzt Star Wars Rebels.

    Da wäre auch im Star Trek Universum noch viel Platz für Geschichten, in denen man sich an relativ wenige Konventionen halten müsste.

  3. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 11:00

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Kirk stellt das Wohl des Einzelnen über das Wohl von Vielen... aber da
    > hat er mit Spock ja noch nie übereingestimmt.

    Korrekt, Kirk ist aber auch kein Vulkanier, somit kann ihm dies am Allwertesten vorbei gehen. ;-)
    Auch: "Das Wohl von vielen wiegt schwerer als das Wohl von wenigen, oder einem einzelnen? Und wenn dieser einzelne nun zufällig Surak heisst?"

    > Man darf in meinen Augen nicht den "Fehler" begehen und Discovery so
    > auseinander nehmen. Bleiben wir kurz bei meinem angesprochenen Star Trek
    > III. Kirk verliert die Enterprise und seinen Sohn. In Star Trek IV hüpft er
    > fröhlich durch die Zeit. Erst in Star Trek VI klingt der Verlust nochmal
    > kurz an als es um den Frieden mit den Klingonen geht. Ich finde da haben
    > sie viel verschenkt und imho täte der Franchise eine Serie zwischen den
    > Kinofilmen (also den alten) gut. Ruhig im Stile der Reboots, die aber die
    > Story der Filme vertieft. TOS hat ja in der Franchise gar nicht so viel
    > Raum. Wir kennen nur die gut 80 Folgen, der 5 jährigen Mission und 6
    > Kinofilme. Die Zeichentrickfilmserie lasse ich mal bewusst außen vor.

    Hmmm... Ja, ich denke, da wäre echt noch Platz für spannende Geschichten, zumal die Galaxie zu diesem Zeitpunkt ja wesentlich weniger erforscht ist als zu TNG-Zeiten.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 11:23

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sovereign und Defiant Klasse war die ersten Schiffe welche primär für
    > den Kampf gebaut wurden (wegen den Borg)

    Hmmm... Ich dachte, die Akira-Klasse kam noch vor den beiden (zumindest vor der Sovereign).

    > Dabei ist die Sovereign eben ein ganz anderes Kaliber, so hat sie zB Phaser
    > welche so groß sind die normalerweise nur auf Stationen verwendet werden.

    Was mich dann etwas wundert, dass sie in Der Aufstand so derbe eins auf den Deckel bekommt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 26.04.19 - 11:54

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Sovereign und Defiant Klasse war die ersten Schiffe welche primär
    > für
    > > den Kampf gebaut wurden (wegen den Borg)
    >
    > Hmmm... Ich dachte, die Akira-Klasse kam noch vor den beiden (zumindest vor
    > der Sovereign).
    >
    > > Dabei ist die Sovereign eben ein ganz anderes Kaliber, so hat sie zB
    > Phaser
    > > welche so groß sind die normalerweise nur auf Stationen verwendet
    > werden.
    >
    > Was mich dann etwas wundert, dass sie in Der Aufstand so derbe eins auf den
    > Deckel bekommt.
    >
    > Gruß
    >

    Kann sein das die Akira vor der Sovereign kam. Sie ist ja auch eine reines Kampfschiff, sie ist nur nicht so berühmt.

    @der Aufstand
    Das ist eines der Logiklöcher. Ist wie mit dem power creep bei den Borg was ich bereits angesprochen hatte.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  6. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 12:31

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann sein das die Akira vor der Sovereign kam. Sie ist ja auch eine reines
    > Kampfschiff, sie ist nur nicht so berühmt.

    Eigentlich schade, das Design finde ich sehr gelungen.
    Hey, das wäre doch auch mal ne Idee für ne Spin-Off-Serie: Eine Akira-Klasse auf Patrouille am Rand des Föderatiosgebiets, weit weg von den blitzblanken fancy Sternbasen, den Admirälen, sozusagen am Rande der Zivilisation, wo die Minienkolonien dreckig, die Schmuggler hinterhältig und der nächte Pirat nur einen Asteroiden entfernt ist...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 26.04.19 - 14:34

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich schade, das Design finde ich sehr gelungen.
    > Hey, das wäre doch auch mal ne Idee für ne Spin-Off-Serie: Eine
    > Akira-Klasse auf Patrouille am Rand des Föderatiosgebiets, weit weg von den
    > blitzblanken fancy Sternbasen, den Admirälen, sozusagen am Rande der
    > Zivilisation, wo die Minienkolonien dreckig, die Schmuggler hinterhältig
    > und der nächte Pirat nur einen Asteroiden entfernt ist...
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Uff bei der Akira bin ich echt zwiegepalten.

    Auf der einen Seite: Sie ist eine recycelte NX01 bzw. Walker Klasse (vor allem die Untertassensektion). Ich mag die NX01 und die Walker, aber man muss ja nicht immer alles recyclen (wobei aus Canon-sicht Recycling bzw. Upcycling ja sogar sinn macht wegen Ressourcen sparen etc).

    Auf der anderen Seite:
    die technischen Daten sind für so ein kleines Schiff schon ziemlich krass. Eigentlich ein gutes Beispiel das die UFP ziemlich viel OP Schiffe baut:

    https://www.youtube.com/watch?v=iDBXvdJfgzE

    6x Type X Phaser
    15x (!!) Torpedolauncher, wahlweise mit Photonen oder Quantumtorpedos (!!)
    1x Chain Reacton Weapon
    X Phaser Canons (25th Century Refits)

    Man hat ja bereits bei der Enterprise und Defiant gesehen, wie böse die Quantumtorpedos sind. Und die Akira kann 15 auf einmal abschießen.

    2 - 3 davon in die Vergangenheit geschickt, und die paar alten S31 Schiffchen hätten keine Chance gehabt :-)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.19 14:37 durch Katharina Kalasch Petrovka.

  8. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 14:51

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uff bei der Akira bin ich echt zwiegepalten.

    Ich nicht. ;-)

    > Auf der einen Seite: Sie ist eine recycelte NX01 bzw. Walker Klasse (vor
    > allem die Untertassensektion). Ich mag die NX01 und die Walker, aber man
    > muss ja nicht immer alles recyclen (wobei aus Canon-sicht Recycling bzw.
    > Upcycling ja sogar sinn macht wegen Ressourcen sparen etc).

    Ich mag die NX- und Akira-Klassen gerade wegen ihrer kompakten, funktionalen Formgebung. Das hat mich bei den ganzen "Standard-Sternenflotten"-Designs von Constitution über Ambassador bis Galaxy immer arg gestört, dass man so viele offensichtliche strukturelle Schwchstellen eingebaut hat. Warum müssen die Warpgondeln an 50m langen, dünnen Stelzen befestigt sein? Warum müssen primäre und sekundäre Hülle mit einem ebensolangen dünnen Steg verbunden sein? Und warum sitzen die Gondeln so weit weg von jeder Symmetrieachse der Schiffsstruktur? Bei der Intrepid ist das IMHO auch wesentlich besser gelöst.

    > Auf der anderen Seite:
    > die technischen Daten sind für so ein kleines Schiff schon ziemlich krass.
    > Eigentlich ein gutes Beispiel das die UFP ziemlich viel OP Schiffe baut:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > 6x Type X Phaser
    > 15x (!!) Torpedolauncher, wahlweise mit Photonen oder Quantumtorpedos (!!)
    > 1x Chain Reacton Weapon
    > X Phaser Canons (25th Century Refits)

    Naja, das sind nur Zahlen auf Papier bzw. in einer Datenbank, wie das in einem vergleichsweise kleinen Schiff alles untergebracht und versorgt werden soll, stünde dann halt auf einem anderen Blatt.

    > Man hat ja bereits bei der Enterprise und Defiant gesehen, wie böse die
    > Quantumtorpedos sind. Und die Akira kann 15 auf einmal abschießen.
    >
    > 2 - 3 davon in die Vergangenheit geschickt, und die paar alten S31
    > Schiffchen hätten keine Chance gehabt :-)

    Natürlich nicht, liegen ja auch einige Generationen Entwicklung dazwischen. Aber das Thema "Fortschrittliches Waffensystem aus der Zukunft pulverisiert historische Armee im Alleingang" ist ja schon seit "Final Countdown" durchgekaut. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 26.04.19 - 15:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich nicht, liegen ja auch einige Generationen Entwicklung dazwischen.
    > Aber das Thema "Fortschrittliches Waffensystem aus der Zukunft pulverisiert
    > historische Armee im Alleingang" ist ja schon seit "Final Countdown"
    > durchgekaut. :-P
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Aber es mach Spaß :-)
    Es war einfach so eine Genugtuung in Endgame 1 & 2 als die Voyager die Kuben mit den Transphasen-Torpedos in Stücke geschossen hat.

    Aber das ist wieder das nächste Logikloch. Nach VOY hat man die Torpedos nie wieder gesehen..

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  10. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 15:26

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es mach Spaß :-)
    > Es war einfach so eine Genugtuung in Endgame 1 & 2 als die Voyager die
    > Kuben mit den Transphasen-Torpedos in Stücke geschossen hat.

    Naja, ich fand, die Macher haben es sich ein bisschen zu einfach gemacht. Voyager bekommt super-duper-überlegene Technik aus der Zukunft und ballert dann alles zu Brei. Ja, schön, noch ein Stück Kuchen bitte. Spannend ist IMHO was anderes.

    > Aber das ist wieder das nächste Logikloch. Nach VOY hat man die Torpedos
    > nie wieder gesehen..

    Stimmt, das hätte man "sauberer" lösen können, indem z.B. die Voyager bei der Rückkehr durch irgendeinen Transwarp-Effekt zerstört wird (und damit die überlegene Technik gleich mit) und nur die Crew in Rettungskapseln überlebt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 26.04.19 - 15:56

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber es mach Spaß :-)
    > > Es war einfach so eine Genugtuung in Endgame 1 & 2 als die Voyager die
    > > Kuben mit den Transphasen-Torpedos in Stücke geschossen hat.
    >
    > Naja, ich fand, die Macher haben es sich ein bisschen zu einfach gemacht.
    > Voyager bekommt super-duper-überlegene Technik aus der Zukunft und ballert
    > dann alles zu Brei. Ja, schön, noch ein Stück Kuchen bitte. Spannend ist
    > IMHO was anderes.

    Es muss nicht alles super spannend sein :-) (außerdem dafür gibts BSG und GoT)
    Einfach mal zurücklehnen und ballern... so muss das. ^^

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  12. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 16:18

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es muss nicht alles super spannend sein :-)

    Für ein Serienfinale wars IMHO trotzdem etwas zu mager.

    > (außerdem dafür gibts BSG und
    > GoT)

    BSG ist wirklich gut, mich stört daran nur, dass es zum Ende hin zu sehr in die Esotherik-Schine abgleitet. GoT reizt mich irgendwie so gar nicht.

    > Einfach mal zurücklehnen und ballern... so muss das. ^^

    Dafür gibts Serious Sam :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 26.04.19 - 18:34

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein Serienfinale wars IMHO trotzdem etwas zu mager.

    Naja die ganze Serie war mager welche auf eine einzige Fehlentscheidung eines unfähigen Captains basierte.
    Ganz ehrlich, außer den Death Stare kann die Janeway doch nichts. Bei der hast du doch schon direkt verloren nur weil du ein Mann bist. :P

    > Dafür gibts Serious Sam :-P
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Ne das ist zu alt. Ich spiel da lieber Anthem. Ganz früher noch Warframe was auf dem Gebiet mehr der Class Leader ist. Aber nach über 500h macht das auch keinen Spaß mehr.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  14. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 22:06

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja die ganze Serie war mager welche auf eine einzige Fehlentscheidung
    > eines unfähigen Captains basierte.

    Unfähig würde ich sie nicht nennen, ein paar komische Entscheidungen hat sie aber in der Tat getroffen. Was mich am meisten gestört hat war, dass es denen trotz fehlendem Nachschub, Versorgung durch Basen etc. praktisch nie an irgendwas gemangelt hat. Im Gegenzug BSG dagegen hat das viel besser rübergebracht, da brauchte man sich nur mal die Viper anschauen die im Verlauf der Serie immer mehr zu fliegenden Schrotthaufen verkamen.

    > Ganz ehrlich, außer den Death Stare kann die Janeway doch nichts. Bei der
    > hast du doch schon direkt verloren nur weil du ein Mann bist. :P

    Ein Glück dass ich nie was von der wollte :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 26.04.19 - 22:16

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unfähig würde ich sie nicht nennen, ein paar komische Entscheidungen hat
    > sie aber in der Tat getroffen. Was mich am meisten gestört hat war, dass es
    > denen trotz fehlendem Nachschub, Versorgung durch Basen etc. praktisch nie
    > an irgendwas gemangelt hat. Im Gegenzug BSG dagegen hat das viel besser
    > rübergebracht, da brauchte man sich nur mal die Viper anschauen die im
    > Verlauf der Serie immer mehr zu fliegenden Schrotthaufen verkamen.


    Ja gut das kann man ja aber gut erklären. Bei BSG wird noch alles gebaut wie heutzutage. Das heißt man braucht Rohstoffe für die Reperaturen.

    Bei der Voyager musst du nur Dilithium-Kristalle nachschieben, der Rest macht der Replikator.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  16. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 26.04.19 - 23:13

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja gut das kann man ja aber gut erklären. Bei BSG wird noch alles gebaut
    > wie heutzutage. Das heißt man braucht Rohstoffe für die Reperaturen.
    >
    > Bei der Voyager musst du nur Dilithium-Kristalle nachschieben, der Rest
    > macht der Replikator.

    Da aber weder Dilithium-Kristalle noch Antimaterie (die Kristalle regulieren ja nur den Antimaterie-Fluss) auf Bäumen wachsen, und das Schiff auch nicht für Langzeitmissionen ausgestattet ist, ist das schon ein wenig unglaubwürdig dass es wirklich nie an irgendetwas fehlt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  17. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 27.04.19 - 00:59

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das Schiff
    > auch nicht für Langzeitmissionen ausgestattet ist, ist das schon ein wenig
    > unglaubwürdig dass es wirklich nie an irgendetwas fehlt.


    eh genau dafür würde die Intrepid Class gebaut :-)
    Die ist nämlich ein Deep Space Explorer.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  18. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Tantalus 27.04.19 - 21:52

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eh genau dafür würde die Intrepid Class gebaut :-)
    > Die ist nämlich ein Deep Space Explorer.

    Die Mission war aber zeitlich begrenzt ausgelegt, sonst hätten sie nämlich auch nen Counselor an Bord gehabt. Janeway selbst hat das IIRC in einer der frühen Folgen gesagt, dass sie für einen länger andauernden Flug gar nicht ausgestattet sind.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Marvel Level Family Sobbing

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 28.04.19 - 02:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eh genau dafür würde die Intrepid Class gebaut :-)
    > > Die ist nämlich ein Deep Space Explorer.
    >
    > Die Mission war aber zeitlich begrenzt ausgelegt, sonst hätten sie nämlich
    > auch nen Counselor an Bord gehabt. Janeway selbst hat das IIRC in einer der
    > frühen Folgen gesagt, dass sie für einen länger andauernden Flug gar nicht
    > ausgestattet sind.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Ja gut unendlich lange kann die Mission nicht sein, da hast du Recht. Da ist die Galaxy besser für gerüstet.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. SAP, Hallbergmoos

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.

  2. Kabelnetz: Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone
    Kabelnetz
    Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone

    Vodafone ist mit seinen Gigabit-Zugängen im Kabelnetz erfolgreich. Der Gesamtkonzern hebt die Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr an.

  3. Paramount Pictures: Sonic hat die Haare schöner
    Paramount Pictures
    Sonic hat die Haare schöner

    Die erste computeranimierte Version von Sonic wirkte auf verstörende Art menschlich und führte zu entsetzten Fanreaktionen. Nun hat Paramount Pictures die überarbeitete Fassung des legendären Igels präsentiert.


  1. 17:00

  2. 16:15

  3. 15:54

  4. 15:21

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 13:14

  8. 12:20