1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2. Staffel Star Trek Discovery: Der…
  6. Thema

Zeitkristalle

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zeitkristalle

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 24.04.19 - 14:34

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Schild bringt aber nichts gegen reine Projektilwaffen oder Railguns.
    >
    > Hast du dafür eine Referenz? Ich wüsste nicht, wann diese Einschränkung
    > sicher gesagt wurde.


    Ja, die Physik.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  2. Re: Zeitkristalle

    Autor: LH 24.04.19 - 14:39

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Physik.

    Diese Antwort ergibt keinen Sinn in diesem Zusammenhang, da im Lore von Star Trek Schilde dies leisten könnten.

    Da ist die Antwort unter dir schon besser gewesen.

  3. Re: Zeitkristalle

    Autor: blaub4r 24.04.19 - 14:41

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem scheinbar ist es in der Zukunft auch nicht mehr möglich
    > analoge
    > > Sprengsätze zu bauen und zu zünden.
    >
    > Und die bringst du wie ins Schiff?
    >
    > > So ein hoch komplexes Schiff sollte doch zerstörbar sein selbst ohne
    > > Torpedos. Ein paar Sprengsätze am Kern ohne wlan oder Bluetooth und die
    > > Dinger machen bum.
    >
    > Eindämmungsfelder oder Teleportation und der Versuch ist verhindert.
    >
    > > Am schlimmsten fand ich die KI. Hoch komplex und lässt sich zerstören in
    > > dem man diesen Kerl/Wirt tötet
    > >
    > > Kein Backup Plan.
    >
    > Er war soweit ich weiß in einem Feld gefangen, aus dem es kein Entkommen
    > gab. Somit kann er kann Backup mehr machen. Die Frage war auch, ob er
    > überhaupt ein Backup hätte machen können, denn wenn es so wäre, dann hätte
    > er sich auch Klonen können. Man sollte Hochkomplexe-KI nicht mit schönden
    > Daten verwechseln. Bobiverse lässt grüßen! Mal lesen und dann merken, dass
    > es zwar mit den Backups da ganz gut klappt, ebenso mit dem Klonen, nur gab
    > es Anfangs andere Probleme, die bei StarTrek & Co. immer total einfach
    > gelöst werden...

    Die KI geht aber schon ohne Backup Plan auf das andere Schiff. Sie hätte ja vorher mal dran denken können was wäre wenn ich verliere.

    Dieses Ende war nur eine dumme Idee um den Gegner zu töten ohne das er immer weiter lebt. War in falling skies schon lächerlich.

    Wie sagte Scotty mal. Je komplexer ein Gerät desto einfacher zum stören zerstören.

    Es gibt quasi hundert Möglichkeiten so ein Schiff zu zerstören ohne das das Schiff was dagegen machen kann.

    Wenn die Eindämmung vom Kern weg ist hat sich das erledigt. Ist in genug anderen Schiffen oft passiert. Auch kann man die Energie abschalten und dann ist der Datensatz auch machtlos.

    Es gibt viele Möglichkeiten sowas zu zerlegen. Ungewollt hat es oft funktioniert nur hier auf einmal nicht außerdem geben Sie schnell auf und haben nichts weiter versucht.

  4. Re: Zeitkristalle

    Autor: Neuro-Chef 24.04.19 - 16:27

    AveN schrieb:
    > Neuro-Chef schrieb:
    > > AveN schrieb:
    > > > Ich hab hier auf meiner Festplatte reichlich Daten, die ich nur
    > Löschen
    > > > kann indem ich alle anderen Daten mit vernichte. Das Problem ist noch
    > > nicht
    > > > einmal Zukunft, das ist pure Realität.
    > > Und wenn du sie in den Cloud-Speicher hochlädtst, sind die Daten weg von
    > > der Platte? ..
    >
    > Äh nein Oo. Worauf willst Du hinaus?
    Die Discovery-Crew konnte die Daten beliebig verschieben, nur nicht einfach so löschen. Das ergibt noch weniger Sinn als ein infizierter Schiffs-Computer, der das Löschen verhindert.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Zeitkristalle

    Autor: Neuro-Chef 24.04.19 - 16:34

    0xDEADC0DE schrieb:
    > oxybenzol schrieb:
    > > Auf die Idee eine Tommy Gun zu replizieren, kommt er aber nicht.
    > Vielleicht funktioniert sie auch nur auf dem Holodeck?
    Das mit dem Replizieren solltest du nochmal nachlesen:
    https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Replikator

    Aber wnen wir uns schon auf die Ebene begeben, könnte man gleich noch anmerken, dass Hologramme in Star Trek desöfteren als "von Kraftfeldern zusammengehaltene Photonen" beschrieben werden, weshalb die Kugeln besagter Tommy Gun ja irgendwie doch einer Energiewaffe ähnlicher sein müssten..
    Ich glaub die Diskussion hier wird nicht mehr besser ;)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Zeitkristalle

    Autor: AveN 24.04.19 - 17:06

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AveN schrieb:
    > > Neuro-Chef schrieb:
    > > > AveN schrieb:
    > > > > Ich hab hier auf meiner Festplatte reichlich Daten, die ich nur
    > > Löschen
    > > > > kann indem ich alle anderen Daten mit vernichte. Das Problem ist
    > noch
    > > > nicht
    > > > > einmal Zukunft, das ist pure Realität.
    > > > Und wenn du sie in den Cloud-Speicher hochlädtst, sind die Daten weg
    > von
    > > > der Platte? ..
    > >
    > > Äh nein Oo. Worauf willst Du hinaus?
    > Die Discovery-Crew konnte die Daten beliebig verschieben, nur nicht einfach
    > so löschen. Das ergibt noch weniger Sinn als ein infizierter
    > Schiffs-Computer, der das Löschen verhindert.

    Klar für mein Beispiel in der Realität zutreffende Kritik, für das Beispiel der Serie lässt Du aber außer acht, dass die Daten eben diesen Selbsterhaltungstrieb haben, vielleicht sogar ein Bewusstsein, weshalb Control ja auch scharf auf sie ist. Vergleichen wir sie mal mit etwas simplen --> Wespe.

    Eine Wespe kann ich beliebig vorsichtig hin und her schieben mit meiner Hand, fuchtel ich wie wild mit den Händen interpretiert sie das als (aus)löschen und reagiert. Also das Handlungsleistende in anderen Kontexten anders handeln ist doch nichts neues. Warum sollte die Daten stören das sie kopiert werden, ganz im Gegenteil --> Super. Verschieben müsste ihr ziemlich egal sein, nur löschen findet sie halt übertrieben uncool.

    LG

  7. Re: Zeitkristalle

    Autor: Sicaine 25.04.19 - 21:09

    Bin Softwareentwickler und ich fand die Idee gut. So scheiden sich die Geister.

  8. Re: Zeitkristalle

    Autor: oxybenzol 25.04.19 - 21:38

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das mit dem Replizieren solltest du nochmal nachlesen:
    > memory-alpha.fandom.com

    > Aber wnen wir uns schon auf die Ebene begeben, könnte man gleich noch
    > anmerken, dass Hologramme in Star Trek desöfteren als "von Kraftfeldern
    > zusammengehaltene Photonen" beschrieben werden, weshalb die Kugeln besagter
    > Tommy Gun ja irgendwie doch einer Energiewaffe ähnlicher sein müssten..
    > Ich glaub die Diskussion hier wird nicht mehr besser ;)

    OK, dann wäre es auf dem Holodeck eine Energiewaffe.

    > Das mit dem Replizieren solltest du nochmal nachlesen:
    > memory-alpha.fandom.com

    Da steht was von industriellen Replikatoren und es werden auch die selbstreplizierenden Mienen aus DS9 erwähnt. Ich hab aber in der Zwischenzeit noch mal über die Sache nachgedacht. Wir sind ja im 24.Jh. Echo Papa Alpha... Dronen
    Eine Facehuggerdrohne, die sich im Hals der Borg festbeißt und dann mit skalpell- bohr- oder reißzahnartigen Waffen ihre tödliche Wirkung entfaltet. Oder der steuerbare Pfeil aus Guardians of the Galaxy. Wobei ich den schon 20 Jahre vorher in Dune gesehen hab.

  9. Re: Zeitkristalle

    Autor: Neuro-Chef 26.04.19 - 16:06

    oxybenzol schrieb:
    > Eine Facehuggerdrohne, die sich im Hals der Borg festbeißt und dann mit
    > skalpell- bohr- oder reißzahnartigen Waffen ihre tödliche Wirkung
    > entfaltet. Oder der steuerbare Pfeil aus Guardians of the Galaxy. Wobei ich
    > den schon 20 Jahre vorher in Dune gesehen hab.
    Der Mangel an autonomen Waffensystemen ist eine zentrale Schwäche bei Star Trek, von den 60ern bis in die 00er Jahre. Auch deshalb passen der dritte Film der Kelvin-Zeitlinie und Discovery so schlecht dazu.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Röttenbach
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  3. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  2. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.

  3. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.


  1. 16:45

  2. 16:26

  3. 16:28

  4. 15:32

  5. 15:27

  6. 14:32

  7. 14:09

  8. 13:06