1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 20 Jahre Windows XP: Der letzte…

Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Salzbretzel 25.10.21 - 12:42

    Der Thread ist nur mal die Dinge zu schätzen die mit Windows seit XP besser geworden sind.
    Natürlich sind auch viele Dinge doof geworden aber darüber können ja andere meckern.

    Was mir einfällt:
    * Treiber per Windows Update
    Mit Windows XP musste ich die Treiber herunterladen. Mit den Letzten Windows Versionen (Laut meinem Gedächtnis Win 8) läuft das ganz gut.
    * MTP ohne Mediaplayer
    (Und damit verbunden das ich heute Handys/Smartphones anschließen kann und dann gleich an die Daten herankomme. Ohne Zusatzsoftware)
    * Nachrichtencenter


    Ansonsten habe ich nix. Natürlich gibt es das Wetter, Cortana und co. Aber das sind Dinge die mir den Browser ersetzen wollen - dafür aber immer mitlaufen.
    Das das OS auf aktuelle Hardware läuft und das aktuelle DirektX mitbringt sind in meinen Augen nur Evolution.

    Gibt es für euch Dinge die euch einfallen, die ihr als Verbesserungen gegenüber XP wahrnehmt?
    Seit XP nerven mich eigentlich nur die neuen Oberflächen. Ich verstehe ja das unter der Haube viel an Sicherheit und co unternommen wurde. Aber wirklich erleichtert hat man mir damit die Arbeit auch nicht.

  2. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.21 - 12:50

    Ich hab's in anderen Kommentaren schon erwähnt, aber seit Windows 7 gibt es eine hervorragende Suchfunktion im Startmenü. Das kann XP nicht. Man muss gar nichts "wiederfinden", das kann der PC ja schon von alleine erledigen.

    Und Windows 10 kann mehrere Arbeitsflächen verwalten. Das hat mir ggü Linux tatsächlich immer ein wenig gefehlt. Sicher, man kann auch wunderbar ohne auskommen und unter XP ist es mit Programmen von Drittherstellern und einem zweiten Benutzerkonto auch möglich, aber eben nicht nativ.

  3. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Extrawurst 25.10.21 - 13:16

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab's in anderen Kommentaren schon erwähnt, aber seit Windows 7 gibt es
    > eine hervorragende Suchfunktion im Startmenü.

    Windows 7 hat die gleiche Suche wie Vista. Wenn dann also, gibt es die Suche schon seit Vista.

    Aber durch den Vista-Hate haben viele das OS ja übersprungen und waren von Windows 7 Funktionen begeistert, die eigentlich Vista-Funktionen waren. Windows 7 ist daher bis heute das am meisten overrated Windows aller Zeiten, einfach weil es als Minor Release kaum Unterschiede zu Vista hat und eigentlich auch als Vista Service Pack 3 bezeichnet werden kann.

  4. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.21 - 13:18

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab's in anderen Kommentaren schon erwähnt, aber seit Windows 7 gibt
    > es
    > > eine hervorragende Suchfunktion im Startmenü.
    >
    > Windows 7 hat die gleiche Suche wie Vista. Wenn dann also, gibt es die
    > Suche schon seit Vista.
    > Aber durch den Vista-Hate haben viele das OS ja übersprungen und waren von
    > Windows 7 Funktionen begeistert, die eigentlich Vista-Funktionen waren.

    Ja, stimmt. Vista hatte ich auch übersprungen, deshalb hatte ich das vergessen.

    > Windows 7 ist daher bis heute das am meisten overrated Windows aller
    > Zeiten, einfach weil es als Minor Release kaum Unterschiede zu Vista hat
    > und eigentlich auch als Vista Service Pack 3 bezeichnet werden kann.

    "Kaum Unterschiede", außer, dass man es im Gegensatz zu Vista vernünftig benutzen kann. :3

  5. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: fadedpolo 25.10.21 - 13:38

    Ich fand Vista damals schon richtig "cool" und habe den hate nie verstanden.

  6. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.21 - 13:45

    Wenn ich an Vista denke, dann kommt mir vor allem die UAC in den Sinn, die sich gefühlt alle 2 Sekunden zu Wort gemeldet hat. Ja, ich weiß. Eigentlich waren die Hersteller der verwendeten Programme Schuld. Aber Microsoft hat hier den Weg gewählt, die Entwickler zu erziehen, indem man die User endlos nervt.

  7. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: MrKlein 25.10.21 - 13:46

    Mehrere Taskleisten bei mehr als einem Bildschirm :) Bis Windows 10 sogar die Uhr auf jeder Taskleiste.
    Leider mit Windows 11 wieder etwas schlechter geworden, da Nie Gruppieren, Taskleiste verschieben und die zweite Uhr gestrichen wurden -.-

  8. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: countzero 25.10.21 - 14:19

    Mir fallen noch ein paar Sachen ein:

    - ein deutlich schickerer Taskmanager. XP zeigt nur CPU und RAM-Auslastung, aber z.B. kein Netzwerk

    - stabilere Dateioperationen im Explorer. Pausieren von Kopiervorgängen, detaillierte Anzeige des Verlaufs,besser Dialoge zum Ersetzen oder Überspringen von Dateien etc. Umgang mit Fehlern (hier bin ich nicht ganz sicher, wann das eingeführt wurde, aber in früheren Versionen ist bei einem Kopierfehler von einer Datei immer der ganze Vorgang abgebrochen worden und es fehlten dementsprechend alle nach der Datei zu kopieren Daten und man musste den Kopiervorgang nochmal starten)

    - bessere Multi-Monitor-Unterstützung, bei XP wurde z.B. die Taskleiste immer nur auf dem Hauptmonitor angezeigt.

    - Powershell. Die lässt sich zwar nachinstallieren, halbwegs aktuelle Versionen werden aber vermutlich nicht mehr laufen. Den integrierten SSH-Client benutze ich recht häufig, den gibt es aber noch nicht so lange.

  9. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Salzbretzel 25.10.21 - 14:23

    Die Systemweite suche mit der Windows Taste.
    Ich entsinne mich. Ich glaube aber das habe ich erst seit Windows 8 wirklich genutzt. Bis dahin war bei mir alles bis zur letzten Datei organisiert.

    Ich muss gestehen das ich seit dem weniger pedantisch auf die Organisieren der Daten Wert lege. Ich bin mir nicht sicher ob ich das als Vorteil werten mag. Aber es ist zuweilen ganz schön das ich nur den Namen von den Musiktitel eingeben muss und die Windows Suche knallt ihn mir an den Latz.

  10. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Sharra 25.10.21 - 14:34

    Gerade dieser Treiberupdatemist führt aber immer wieder zu der skurilen Tatsache, dass WHQL Treiber über deutlich neuere Treiber gebügelt werden, als wäre es das tollste der Welt.
    MS interessiert es faktisch nicht, dass ihre zerzifizierten Treiber Version 1 sind, und auf dem System bereits Version 200 läuft. Es wird stur Version 1 installiert, weil WHQL.

    Die automatischen Updates schaltet jeder direkt mal ab, sobald man auf aktuelle Treiber wert legt.

  11. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Salzbretzel 25.10.21 - 14:34

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - ein deutlich schickerer Taskmanager. XP zeigt nur CPU und RAM-Auslastung,
    > aber z.B. kein Netzwerk
    GPU Auslastung!
    Keine Ahnung wann die kam aber ich kann nicht hochhalten wie hilfreich das für Notebook Nutzer sein kann.
    So manches mal ruckelte das Spiel. Dann ging das Rätselraten los.
    Heute?
    Taskmanager auf - schauen und ja, nur die interne Grafikeinheit ist ausgelastet. Kurz sortieren und da finden wir das Programm was wir ordentlich zur richtigen GPU zuordnen.

    > (hier bin ich nicht ganz sicher, wann das eingeführt wurde, aber in früheren Versionen ist bei einem Kopierfehler von einer Datei immer der ganze Vorgang abgebrochen worden
    Ich hab noch ne VM mit Windows 7 bereit gehabt und es mal dort probiert. Kopiert und die Datei dann schnell gelöscht bevor sie kopiert werden konnte. Brach auch mit unerwarteten Fehler ab.
    Ich vermute mal später. Aber meistens nutze ich für größeres kopieren von mehr einer Datei eh den Total Commander.
    Hab also nicht wirklich die Erfahrung damit.

  12. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: ichbinsmalwieder 25.10.21 - 15:08

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten habe ich nix.

    * 64-Bit als Standard? (ja es gab XP-64, aber das war eine zu nix kompatible Krücke, die auch niemand ernsthaft eingesetzt hat)
    * Windows Defender?
    * UAC?
    * Dateiversionsverlauf? (genial!)

    Ja, alles Dinge, die schon vor W10 kamen, aber die XP eben noch nicht hatte.

    Ich habe XP noch in einer VM laufen wegen einer uralten, nicht mehr unterstützten Software, die ich hin und wieder benötige - es graust mich jedesmal, wenn ich das anfassen muss.

    Was haben die Römer je für uns getan?
    https://www.youtube.com/watch?v=CNg0UNTsOYY

  13. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: root666 25.10.21 - 15:30

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade dieser Treiberupdatemist führt aber immer wieder zu der skurilen
    > Tatsache, dass WHQL Treiber über deutlich neuere Treiber gebügelt werden,
    > als wäre es das tollste der Welt.
    > MS interessiert es faktisch nicht, dass ihre zerzifizierten Treiber Version
    > 1 sind, und auf dem System bereits Version 200 läuft. Es wird stur Version
    > 1 installiert, weil WHQL.
    >
    > Die automatischen Updates schaltet jeder direkt mal ab, sobald man auf
    > aktuelle Treiber wert legt.

    Also das finde ich ein wenig skurril. Windows bügelt nicht einfach die Treiber drüber die muss man doch eigentlich von Hand über die Optionalen Updates manuell installieren lassen. Ich weiß nun nicht was bei deinem System anders ist aber das dürfte bei einem normalen Windows nicht passieren. Du hast nicht zufällig irgendwelchen tollen Tools oder registry hacks installiert?

  14. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Niaxa 25.10.21 - 15:52

    Geschwindigkeit, Stabilität, schnellere Filesysteme, Sicherheit, Support, Unterstützung Hard/Software, Treiber, Updates, Suche, Taskmanager, Dateioperationen und Details, und und und.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 15:55 durch Niaxa.

  15. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: root666 25.10.21 - 15:53

    Nachtrag: Die zertifizierte Treiberversion stammt auch vom Hersteller der Hardware. Wenn dir also Version 1 statt Version 200 angeboten wird, liegt es am Versäumnis des Herstellers nicht an Microsoft. WHQL steht für Windows Hardware Quality Labs und ist einer der Gründe warum Windows mittlerweile absolut stabil läuft. Ein Windows mit WHQL-Treibern und ohne Hardwareschaden stürzt quasi nicht ab. Ich kann mich garnicht erinnern wann ich das letzte mal einen Bluescreen gesehen hab...
    Also sollte der Hersteller einfach Version 200 auch WHQL zertifizieren lassen. WHQL wird immer einen nicht WHQL-Treiber schlagen. Aber einfach drüber installieren passiert eigentlich nicht, der wird dir halt dann immer angeboten werden, wenn du dann einfach den Haken setzt und installieren sagst. bist du bzw. der Hersteller schuld.

  16. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Boandlgramer 25.10.21 - 15:54

    Man darf nicht ganz ignorieren, dass das OS ja nicht nur das ist, was der Nutzer direkt anfasst, sondern eine Menge Dienste bereitstellt. Gäbe es diese zentralen Dienste nicht, dann läge die Verantwortung bei der jeweiligen Applikation - und das wiederum gäbe ein lustiges Kuddelmuddel, dass man ja genau mit Windows9x damals loswerden wollte - die sogenannte DLL-Hell.

    Windows 10 bietet den Support für die meisten (gängigen) Medienformate, Sicherheitsfunktionen wie SSL/TLS, kryptographische Routinen, (Netzwerk-)Filesystem-Treiber, von Windows 7 an ein stetig verbessertes Layer für Touchscreens, erstaunlich umfangreiche Storage-Treiber für SATA, mSATA und NVME. Die - mehr oder weniger regelmäßigen - neuen Revisionen der Displaytreiber sind ja auch nicht nur DirectX-Gaudi, sondern mehr als 8-Bit-Farbtiefe, das leidige Thema HiDPI und dergleichen. Vieles von dem muss dann ja auch wieder - damit 32-Bit-Winform-Anwendungen weiter laufen - irgendwie gemappt oder über Einstellungen zugänglich gemacht werden.

    Wenn Microsoft nicht das alles missbrauchen würde, um sein Geschäftsmodell auf Kosten der Kunden zu transformieren, dann würde ich sagen, sie machen keinen schlechten Job und die Frequenz der Versionen ergibt durchaus Sinn...

  17. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Salzbretzel 25.10.21 - 16:21

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > * 64-Bit als Standard?
    Mehr Gelegenheit für Entwickler überfette Anwendungen zu erzeugen! ;-)
    Nein, ist schon nett. Aber war ja schon mit XP (mangelhaft!) eingeführt worden.
    Sagen wir das neue ist das es RICHTIG umgesetzt wurde.
    > * Windows Defender?
    Gab es auch schon für XP. Eben auch nur in mangelhaft
    > * UAC?
    Hättest du mich in Vista Zeiten das vorgeschlagen wärst du hinüber. Aber ja, es ist eine Lösung für das Problem das Windows nur Sinnvoll mit einem Administratorkonto lief.
    Nach ein paar Jahrzehnten ist die aktuelle Umsetzung aber ... ok.
    > * Dateiversionsverlauf? (genial!)
    Mir fällt nix zu meckern ein! Haste recht.

    > Was haben die Römer je für uns getan?
    Genau das hatte ich im Kopf beim erstellen des Threads. Ich mecker ja auch gerne über die Neuerungen bei Windows. Ich hababer auch einige die mir an Herzen liegen.
    Aber in der Gruppe fällt auf das viele anderes schätzen und dann wird klar das es auch vieles gutes gibt was man schlicht nicht beachtet.
    Dann schüttelt man den Kopf und brüllt herum das das die schlechten Seiten nicht aufwiegt! ;-)

  18. Re: Neuerungen

    Autor: Missingno. 25.10.21 - 16:39

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > * 64-Bit als Standard?
    > Sagen wir das neue ist das es RICHTIG umgesetzt wurde.
    Dass das Standard ist, hängt wohl eher mit der Entwicklung der CPUs zusammen als mit Windows (10).

    > > * UAC?
    > Hättest du mich in Vista Zeiten das vorgeschlagen wärst du hinüber. Aber
    > ja, es ist eine Lösung für das Problem das Windows nur Sinnvoll mit einem
    > Administratorkonto lief.
    Zumindest am Anfang hat UAC nur dafür gesorgt, dass Windows nicht einmal mehr mit Administratorkonto sinnvoll zu nutzen war, weil man die ganze Zeit irgendwelche UAC-Abfragen vor den Latz geknallt bekommen hat. Lustigerweise hatte ich erst letztens wieder ein UAC-Fail direkt von Microsoft. Ich wollte mir mittels des Media Creation Tools einen Win-10-Install-Stick erstellen, starte also das Programm, werde nach der Eingabe des Administrator-Kontos gefragt, wähle meine Optionen aus und ... Windows bzw. das Tool erzählt mir, dass es so nicht arbeiten kann und ich mich doch bitteschön mit einem Admin-Konto anmelden und es dort noch einmal versuchen soll.
    Ansonsten konnte man auch unter XP mit eingeschränkten Konten arbeiten, sofern man tatsächlich nur installierte Programme genutzt hat.

    > > * Dateiversionsverlauf? (genial!)
    > Mir fällt nix zu meckern ein! Haste recht.
    Muss man das manuell aktivieren? Bei mir gibt es zu keiner Datei eine Vorgängerversion und ich habe das bestimmt nicht immer auf jedem Rechner deaktiviert. (Abgesehen davon sehe ich für mich da jetzt nicht unbedingt einen sinnvollen Einsatzzweck. Wo eine Versionierung notwendig/gewünscht ist, wird dies über entsprechende Tools gemacht.)

    --
    Dare to be stupid!

  19. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Extrawurst 25.10.21 - 16:52

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > der_wahre_hannes schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hab's in anderen Kommentaren schon erwähnt, aber seit Windows 7
    > gibt
    > > es
    > > > eine hervorragende Suchfunktion im Startmenü.
    > >
    > > Windows 7 hat die gleiche Suche wie Vista. Wenn dann also, gibt es die
    > > Suche schon seit Vista.
    > > Aber durch den Vista-Hate haben viele das OS ja übersprungen und waren
    > von
    > > Windows 7 Funktionen begeistert, die eigentlich Vista-Funktionen waren.
    >
    > Ja, stimmt. Vista hatte ich auch übersprungen, deshalb hatte ich das
    > vergessen.
    >
    > > Windows 7 ist daher bis heute das am meisten overrated Windows aller
    > > Zeiten, einfach weil es als Minor Release kaum Unterschiede zu Vista hat
    > > und eigentlich auch als Vista Service Pack 3 bezeichnet werden kann.
    >
    > "Kaum Unterschiede", außer, dass man es im Gegensatz zu Vista vernünftig
    > benutzen kann. :3

    Der Vista-Release war weitaus besser, als der XP-Release.
    Wenn man heute z.B. an die "goldene Windows XP"-Ära zurückdenkt, spricht man meistens über das ausgereiftere, vom Hardwaremarkt unterstützte XP Service Pack 2.

    Die Leute haben völlig verdrängt, wie buggy, instabil und sicherheitstechnisch löchrig der Release von XP war. Da hat am Anfang gar nix hingehauen, weder Soft- noch Hardware.

    Vista lief bei Release eigentlich ziemlich gut, vorausgesetzt man hatte moderne Hardware. Wer natürlich versucht hat, auf seinen alten Windows 98 SE Rechner Vista draufzubügeln, hat natürlich wortwörtlich aus der Röhre geguckt.

    Vista ist bis dato noch das am meisten zu unrecht gehatete OS, und das, obwohl die meisten es nicht mal als Primäres OS genutzt hatten.

    Suche mal auf YouTube nach "Mojave"-Experiment.
    Dort wurden Vista-Hatern, die das OS nie selbst genutzt haben gesagt, sie sollen den Nachfolger von Vista testen. Die meisten waren sehr begeistert und zufrieden, bis ihnen am Ende gesagt wurde, dass sie gerade Vista getestet hatten. Gut, wie viel davon gestellt ist, lässt sich schwer überprüfen. Aber diese Reaktionen spiegeln auch die Reaktionen wieder, die ich in meinem Freundes- und Familienkreis damals hatte: Vista war immer scheiße und doof, bis man es mal selbst auf damals schneller Hardware getestet hat. Plötzlich wollte man gar nicht mehr zurück.

    Vista hat mir eine wichtige Lektion gelehrt:
    Scheiß auf die "allgemeine Meinung" - und teste Dinge selber. Niemals von Hype- oder Hate-Trains einlullen lassen. Deswegen bin ich auch nicht auf Cyberpunk 2077 reingefallen.

  20. Re: Neuerungen

    Autor: Salzbretzel 25.10.21 - 17:00

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man das manuell aktivieren?
    Jop, bei Einstellungen, Sicherung
    Es ist ganz nett wenn man lokal an Dateien arbeitet und sich dann wünscht Dinge wieder zurück zu setzen und davor kein Backup der Datei gemacht hat.
    Wenn du ohnehin vor jeder Bearbeitung eine Sicherung machst ist es nix für dich. Für Anfänger ist es aber ein ganz gutes Sicherheitsnetz.

    Es wäre ganz nett wenn Windows bei der Ersteinrichtung den Assistent danach fragen lassen würde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. SAP-Anwendungsbetreuer Inhouse FI/HR (m/w/d)
    Österreichisches Verkehrsbüro AG, Wien (Österreich)
  3. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Specialist (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Unterföhring, Stuttgart, Düsseldorf
  4. Entwickler Steuerungstechnik Software (m/w/d)
    Altendorf GmbH, Minden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% Rabatt und Gratis-Kopfhörer
  2. (u. a. 100 Euro Geschenkkarte für 97€)
  3. (u. a. Samsung GQ65QN85A 65 Zoll Neo QLED für 1.299€ inkl. Direktabzug, Asus TUF Gaming A15 15,6...
  4. (u. a. Nintendo Switch Online 3 Monate für 6,49€, Human Fall Flat für 3,49€, Wreckfest für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de