1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 20 Jahre Windows XP: Der letzte…

"Windows 7" ....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Windows 7" ....

    Autor: TheUnichi 25.10.21 - 13:57

    Wie dumm ist das denn?

    d.h. er kann jetzt schon absehen, dass er dann in was, 4-7 Jahren auf Windows 10-12 "gezwungen" wird? in 2-3 Jahren auf Windows 8?

    Warum wechselt er dann nicht direkt auf Windows 10, wenn es jetzt doch schonwieder das "alte" Windows ist? Wozu der Zwischenschritt auf Windows 7? Wo bitte ist da die Logik?

    Ich verstehe ja die ganzen Argumente, man muss nicht alles gleich wegschmeißen bla bla bla, aber warum bitte diese Entscheidung? Wer kann mir das erklären?
    Oder ist das einfach sture Irrationalität?

  2. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Bananularphone 25.10.21 - 14:24

    Frag ich mich auch.

    Am besten wäre eigentlich sowas wie XUbuntu mit LTS. Da hat sich seit Jahrzehnten nichts wesentliches an der GUI geändert und es gibt 10 Jahre lang Sicherheitsupdates.

  3. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Sharra 25.10.21 - 14:32

    Die Veränderung von XP auf 7 wäre allerdings nur minimal-disruptiv. Von XP auf 10 zu wechseln wäre wie wenn man ein Landei einfach in NY-City aussetzt. Komplette Hilflosigkeit.

  4. Re: "Windows 7" ....

    Autor: aLpenbog 25.10.21 - 14:36

    Ach entsprechend eingestellt ist das doch alles das Gleiche, mal ab von Updates mit Windows 10 und der starken Inkonsistenz, was die Einstellungen bzw. Systemsteuerung angeht. Das ist aber auch nix, womit ich mich nach Jahre langer Windows 10 Nutzung in irgendeiner Weise angefreundet hätte.

  5. Re: "Windows 7" ....

    Autor: unbuntu 25.10.21 - 14:43

    Bei so einer Person darf man scheinbar keinerlei Logik erwarten.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Salzbretzel 25.10.21 - 15:14

    Man darf von Menschen nicht das gleiche Maß von Logik in allen Bereichen erwarten.

    Ich kenne viele Bekannte die in der Arbeitswelt wirklich flexibel und schlau sind. Sich anpassen. Aber gerade bei der Technik sagen das sie sich nicht anpassen wollen.
    In der realen Welt kannst du dich an die neue Bohrmaschine gewöhnen und kannst den Vorteil spüren.
    Neues OS? Man kann schlecht ertasten wie es geht. Drehen und von allen Seiten anschauen geht auch nicht. Und das OS geht besser? Wieso muss ich dafür dann auch noch einen neuen Rechner holen? Das alte Gehäuse passte auch perfekt...
    Ja, ich überspitze es gerade. Aber für viele ist es auch etwas emotionales. Für das Arbeitsfeld - wie hier im Artikel für Musik - hat man sich sicherlich begeistert als man den Weg eingeschlagen hat.
    Für das WIE begeistert man sich nicht und kann dort sehr schnell recht unlogisch agieren.

    Das ist halt das menschliche. Man ist kein Wesen der Logik. Man entscheidet sich ob man diese anwendet oder eben nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 15:15 durch Salzbretzel.

  7. Re: "Windows 7" ....

    Autor: unbuntu 25.10.21 - 15:47

    Ja aber er beschwert sich im Prinzip darüber, dass irgendwas anders ist und seine Lösung ist, einen riesen Aufwand zu betreiben, damit alles wieder so wie 2001 ist.

    Und wenn man alles wie 2001 haben will, dann ists klar, dass man "nichts wiederfindet", selbst wenn vieles viel sinnvoller angelegt wurde. Er regt sich sicher auch darüber auf, dass die Systemsteuerung nicht mehr einfach nur 100 Elemente sind, die man alphabetisch sortiert hat, sondern dass man alles in sinnvolle Kategorien gesteckt hat.

    Und wenn dann das Netzwerk nicht mehr über das 7. Icon von unten zu erreichen ist, so wie man es vor 20 Jahren gelernt hat, sondern über den Menüeintrag "Netzwerk", dann ist das halt schlecht und falsch. Außerdem muss man 1x mehr klicken!!!!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 15:50 durch unbuntu.

  8. Re: "Windows 7" ....

    Autor: OwenBurnett 25.10.21 - 16:01

    Also ich schalte in der, inzwischen alten, System Steuerung auch immer als erstes die Kategorien ab.
    Nicht alles was einem unwissendem hilft ist für einen erfahrenen nützlich.
    Klar wen du nicht weist was du brauchst sind die Kategorien durchaus praktisch.
    Aber wen du schon weist was du brauchst führt das nur zu einem weiterem unnötigem zwischen klick.
    Zudem dann muss man als wissender erst mal erlernen was von den Sachen die man benutzen will in welcher Kategorie gelandet sind und wo man sie nun findet.


    Es ist einfach eine Tatsache, welche Designer und so Leute nicht wahrnehmen wollen das ein eingelerntes System fast immer das effizienteste und produktivste ist auch auf lange Sicht.

    Der Aufwand etwas um zu lernen steht meist in keinem günstigem Verhältnis zu etwaigen Vorteilen eines neuen Systems.

    Die Designer tun so als ob man vor PC's immer nur DAU's setzen würde die nichts gelernt haben und für die jede UI wie etwas neues und unbekanntes ist.
    Dem ist aber nicht so, deswegen sollte man die alten UI's immer als Option für die schon ein-gelernten Jahrgänge mit schleppen und anbieten.

  9. Re: "Windows 7" ....

    Autor: SIRprise 25.10.21 - 16:33

    Vermutlich will der Typ deshalb immer ein möglichst altes OS, weil das ja zu seinen alten Gebrauchtrechnern auch gut passt. Wobei: Bisher scheint er ja auch viel Geduld mitzubringen...
    Ein anderer Grund könnte sein, dass er glaubt, dass sich nicht ganz soviel verändert, wenn er nicht so große Versionssprünge macht.

    Ich selbst tat mir nur mit den Versionen nach Windows 7 etwas schwer. Windows 8 ging gar nicht (zum Glück kannte ich einige Hotkeys), 8.1 ging gerade so und Win 10 ist ok, aber ich habe das Startmenü irgendwann entnervt gegen OpenShell getauscht und 8GadgetPack (eine Sidebar) installiert. Für die Dateisuche, die MS seit Längerem nicht mehr im Griff hat, nutze ich TotalCommander bzw. schaue gerade nach moderneren Lösungen wie Everything.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 16:39 durch SIRprise.

  10. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Pantsu 25.10.21 - 16:49

    Für das, was man als "Retroanwender" noch so macht, wird Win7 eben noch lange ausreichen.
    Er hat diese Erfahrung mit XP, ich mit Win7 - am Ende werden wir beide wohl vor Linux in der VM hängen. Es ist nicht unbedingt eine trotzige Rebellion, ich habe bis jetzt nur gelesen, dass bei einem Umstieg alles mühsamer wird, und ich bin zu alt für mühsam :D
    Wenn ich Zwangsupdates, "Apps", Online-Integration etc. lese, werde ich halt allergisch.
    Kann man alles abfrickeln, aber wozu, wenn eine saubere Win7-Version keine Frickelei braucht.

  11. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Mumu 25.10.21 - 19:14

    Hatte auch bis vor kurzem Win7. Trotz aller Sicherheitsbedenken die einem ständig um die Ohren gehauen wurden passierte gar nichts. Der selbe Effekt mit meinem Pad und Android 6. Läuft wie immer.
    Bin jetzt aber doch auf Win11. Die hier erwähnte Systemsteuerung ist wie in Win10 total auseindergedriftet. Man findet viele Dinge nur durch die Eingabe in die Suche. Das ist schon krass dämlich gemacht.
    Ansonsten isses wie mit Win7. Nicht optisch so abtörnend wie Win8 und 10.

  12. Dateisuche

    Autor: wuff666 26.10.21 - 05:16

    SIRprise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > gerade so und Win 10 ist ok, aber ich habe das Startmenü irgendwann
    > entnervt gegen OpenShell getauscht und 8GadgetPack (eine Sidebar)
    > installiert. Für die Dateisuche, die MS seit Längerem nicht mehr im Griff
    > hat, nutze ich TotalCommander bzw. schaue gerade nach moderneren Lösungen
    > wie Everything.

    Das GadgetPack und dann noch Stardock Window Blinds mit dem "7 for 10" Skin, lecker!
    Für effektive Dateisuche mal UltraSearch vom dt. Hersteller JAM ausprobieren, sehr gutes Programm IMHO

  13. Re: "Windows 7" ....

    Autor: der_wahre_hannes 26.10.21 - 09:50

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für das, was man als "Retroanwender" noch so macht, wird Win7 eben noch
    > lange ausreichen.

    Kommt allerdings auch dran, wie "Retro" man unterwegs ist. Fallout 1 (die CD-Version, nicht die von GOG) bekomme ich unter Windows 7 tatsächlich nicht zum Laufen (bin mir aber so verdammt sicher, das schonmal geschafft zu haben? Oder war das doch noch XP....).

    Wie gut, dass ich mir im allerersten Lockdown aus lauter Langeweile einen Win98-Rechner aus alten Teilen, die schon seit Jahrzehnten bei mir rumgammelten, zusammengebastelt hab... >_>

  14. Re: "Windows 7" ....

    Autor: unbuntu 26.10.21 - 09:56

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist einfach eine Tatsache, welche Designer und so Leute nicht wahrnehmen
    > wollen das ein eingelerntes System fast immer das effizienteste und
    > produktivste ist auch auf lange Sicht.

    Und weil du vor 20 Jahren ein schlechtes System gelernt hast, sollen alle nachfolgenden Nutzer kein besseres System bekommen, sondern sich deinem Wissen anpassen?

    Nach deiner Logik hätte Win95 nie stattfinden dürfen, denn viele Leute vor dir haben den Umgang ohne Taskleiste und Startmenü erlernt, also ist das auf lange Sicht schließlich das effizienteste und produktivste System!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.21 09:58 durch unbuntu.

  15. Re: "Windows 7" ....

    Autor: der_wahre_hannes 26.10.21 - 10:19

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach deiner Logik hätte Win95 nie stattfinden dürfen

    Schon der Schritt zu Windows 1 war zuviel. CP/M or die!

  16. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Pantsu 26.10.21 - 10:57

    Ich habe in der ersten Schicht vom "neuartigen Virus unbekannter Herkunft" leider alles für Hochprozentiges ausgegeben - dachte ja, wir verrecken und so - jesses war ich dämlich.
    Wenn man Qualitätsretro fahren möchte wie bei LGR, kann das nämlich ins Geld gehen, das wäre aber eine wunderbare Beschäftigung gewesen. Naja, habe alte Serien geschaut, das war auch nicht übel. Die alten Ballerspiele laufen ja meistens, Brutal Doom den ganzen Tag :D

  17. Re: "Windows 7" ....

    Autor: der_wahre_hannes 26.10.21 - 11:09

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man Qualitätsretro fahren möchte wie bei LGR, kann das nämlich ins
    > Geld gehen

    Ich habe einen Amiga als Nebenbeschäftigung. Und ja, das geht verdammt ins Geld, weil jetzt nämlich alle Leute von "damals" -genau wie ich- meinen, sie müssten Geld für Retrokram ausgeben, und die Preise steigen ins unermessliche. >_>

    Wer ist denn so dumm und gibt für ein Zak McKracken 80¤ aus???

  18. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Salzbretzel 26.10.21 - 16:29

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CP/M or die!
    CP/M? Das war das Ende und der Anfang einer Entartung!
    Es pervertierte alles was Unix schon versaut hat. Alleine diese Transistor schaltungen.
    Pff
    Pures Ausmaß von Verweichlichung. Echte Computer sollten Klicken und Klacken. Reles und Röhren müssen es sein! Programme werden HÖCHSTENS mit Lochkarten eingegeben und ein Betriebssystem ist nur eine Verschwendung von Rechenleistung!
    Für alle die Spielen wollen und das auf einer Rechenmaschine machen wollen: Holt euch nen Abakus! Verbraucht auch weniger Strom.

  19. Re: "Windows 7" ....

    Autor: JE 27.10.21 - 06:46

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weil du vor 20 Jahren ein schlechtes System gelernt hast, sollen alle
    > nachfolgenden Nutzer kein besseres System bekommen, sondern sich deinem
    > Wissen anpassen?

    Nein - sondern das OS soll nicht das UI vorgeben, sondern der User soll es auswählen können.
    Die meisten Beschwerden bei neuen Windows-Versionen kommen doch von geändertem UI - und weil der User nach dem Prinzip "Friss oder Stirb" keine Wahl hat.

    Dann könnte unser Retro-Anwender sein Win11 mit dem XP-UI laufen lassen...

  20. Re: "Windows 7" ....

    Autor: Dedado 27.10.21 - 10:18

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das einfach sture Irrationalität?
    Wohl eher jenes.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT-Support
    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München, Ansbach
  2. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
  3. IT - Sicherheit und Systemadministrator (m/w/d)
    ADAC Hessen-Thüringen e.V., Frankfurt am Main
  4. IT-Softwareentwickler / Fachinformatiker (w/m/d)
    Seele GmbH, Gersthofen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. Titanfall 2 PC für 6,99€, Die Sims 4 PC für 4,99€)
  3. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de