Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2004 BL86: Asteroid kommt der Erde…

Wetter

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wetter

    Autor: Kakiss 26.01.15 - 13:17

    Schade, irgendwie scheint es mir als ob bei jeder sonderbaren Erscheinung das Wetter meint uns einen auswischen zu wollen.
    Schon bei der Sonnenfinsternis damals war es, zumindest hier, zu bewölkt um etwas zu sehen.
    Es wurde nur kurz dunkel, hätte auch einfach nur eine große dunkle Wolke sein können ;)

  2. Re: Wetter

    Autor: elgooG 26.01.15 - 13:35

    Schade, dass du die Sonnenfinsternis verpasst hast. Das war ein außerordenlich cooles (aber auch einschüchterndes) Erlebnis. Es gab aber zwischenzeitilich ja immer wieder eine Mondfinsternis, die ist auch ganz ok.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Wetter

    Autor: Sarkastius 26.01.15 - 13:41

    Da können wir ja froh sein das heut zu Tage keiner mehr bei so einem Ereignis geopfert wird. :-)

  4. Re: Wetter

    Autor: kendon 26.01.15 - 13:43

    Je nach Auswahl der Opfer wäre das vielleicht gar nicht so verkehrt. Manche Politiker sind zumindest in ihrer eigenen Argumentation ähnlich sinnhaftig und verbohrt wie damals die Argumente der Hexenverfolgung.

  5. Re: Wetter

    Autor: Kakiss 26.01.15 - 13:53

    Leider war der Himmel damals hier komplett bewölkt, hat mich schon etwas geärgert ;)
    Und einer hinterher reisen wäre mir zu teuer.

    Deswegen find ich es auch schade dass es gerade auch wieder stark bewölkt ist.

    Und heut zu Tage brauch es doch nur ein paar Prophezeih... Verzeihung, ich meine Prognosen zu geben um das Volk der Wirtschaft zu opfern *g*

  6. Re: Wetter

    Autor: Hotohori 26.01.15 - 15:38

    Ja, ich hab auch mal eine Sonnenfinsternis vor vielen Jahren mit erlebt, da war aber wirklich recht gutes Wetter und man konnte es gut beobachten. Allein die Helligkeit bzw. das Licht, dass dann noch auf die Erde traf, ergab eine ziemlich surrealen Eindruck, kann man kaum mit anderen Lichtverhältnissen, die normal so auf der Erde herrschen, vergleichen. So etwas beeindruckt wirklich extrem. Sollte man wirklich mal miterlebt haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.15 15:39 durch Hotohori.

  7. Re: Wetter

    Autor: neocron 26.01.15 - 15:58

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je nach Auswahl der Opfer wäre das vielleicht gar nicht so verkehrt. Manche
    > Politiker sind zumindest in ihrer eigenen Argumentation ähnlich sinnhaftig
    > und verbohrt wie damals die Argumente der Hexenverfolgung.
    Mit dem Rahmen kannst du vermutlich die Mehrheit der Buerger genau so abdecken ...
    als ob das nur auf Politiker zutreffen wuerde ...

  8. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 26.01.15 - 18:09

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Je nach Auswahl der Opfer wäre das vielleicht gar nicht so verkehrt.
    > Manche
    > > Politiker sind zumindest in ihrer eigenen Argumentation ähnlich
    > sinnhaftig
    > > und verbohrt wie damals die Argumente der Hexenverfolgung.
    > Mit dem Rahmen kannst du vermutlich die Mehrheit der Buerger genau so
    > abdecken ...
    > als ob das nur auf Politiker zutreffen wuerde ...


    Die Mehrheit der Bürger sitzt allerdings im Publikum und nicht in der Manege ;)

  9. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 26.01.15 - 18:12

    Ich würde es ebenfalls gerne mal erleben. Bisher leider nichts draus geworden.

  10. Re: Wetter

    Autor: neocron 26.01.15 - 20:19

    noch schlimmer, das Publikum entscheidet sogar, wer in die Manege darf!

  11. Re: Wetter

    Autor: __destruct() 26.01.15 - 21:09

    "Gott will nicht, dass du über das nachdenkst, was über den Wolken ist."

    (Zitat von einem Pfarrer)

  12. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 26.01.15 - 21:52

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noch schlimmer, das Publikum entscheidet sogar, wer in die Manege darf!

    Ja, alle vier Jahre. Versuch das mal beim Zirkus. Und die Artisten haben bei ihrer Wahl bestimmt nicht verkündet, dass sie sich so danebenbenehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.15 21:53 durch plutoniumsulfat.

  13. Re: Wetter

    Autor: neocron 26.01.15 - 22:21

    sie benehmen sich nicht daneben ...
    denn anscheinend wurden sie zum 3. mal in die Manege gewaehlt ... in Folge!
    irgend etwas kann also an deiner Annahme sie benaehmen sich daneben nicht ganz stimmen! Der Mehrheit scheint die Show zu gefallen!

  14. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 09:24

    Auch bei ihrer Erstwahl haben sie ihre Versprechen leider nicht gehalten.

  15. Re: Wetter

    Autor: neocron 27.01.15 - 12:00

    danke fuer diese belangelose Zusatzinformation ...

  16. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 12:56

    Das ist ganz und gar nicht belanglos, zeigt mir aber, dass du kein Interesse an einer ernstzunehmenden, gesunden Diskussion hast, sondern gerne allen einfach deinen Standpunkt mitteilst (was dein gutes Recht ist). Dann sollte man sich allerdings nicht über Gegenwind wundern.

  17. Re: Wetter

    Autor: neocron 27.01.15 - 14:29

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ganz und gar nicht belanglos,
    doch natuerlich ist es das!
    Wenn eine Partei etwas verspricht ... dies dann allerdings nicht einhaelt ... und denoch wiedergewaehlt wird ... wie soll das nicht eingehaltene Versprechen dann von Belang sein? Die Waehlerschaft setzt den Massstab, SIE und NUR SIE entscheiden welche Handlungen belohnt oder abgestraft werden sollen! Kein anderer Masstab ist von Belang!
    Durch den Fakt, DASS die Regierung nach diesem Versprechensbruch also wiedergewaehlt wurde, nimmt dir jeglichen Wind aus den Segeln ...
    Worueber moechtest du da bitte diskutieren?
    dir passt es nicht? Pech gehabt ... da gibt es nichts zu diskutieren ...
    fuer dich, mag es nicht belanglos sein ... nur ueber diese Position deinerseits gibt es nichts zu diskutieren ... was soll mein Standpunkt sein "nein, plutoniumsulfat ist nicht der Meinung, die er hier vertritt" ?

    > zeigt mir aber, dass du kein
    > Interesse an einer ernstzunehmenden, gesunden Diskussion hast,
    ich habe tatsaechlich kein Interesse an einer Diskussion ... liegt daran, dass die Thematik, die du wiedereinmal antoenst, wie bereits benannt, belanglos ist!
    Du versuchst ueber irgend welchen Humbug zu diskutieren ... ich muss mich doch nicht auf jeden Quatsch einlassen ...

    > sondern
    > gerne allen einfach deinen Standpunkt mitteilst (was dein gutes Recht ist).
    > Dann sollte man sich allerdings nicht über Gegenwind wundern.
    auch hier ... ich bitte dich doch einmal zu differenzieren ... (und dabei meine ich nicht Mathematik ...)
    Eine ernstzunehmende Diskussion ist ohne Differenzierung nicht zu fuehren!
    Mein Standpunkt ist:
    Das Volk entscheidet selbst ... die Regierung, die du mit jedem Tastenschlag hier zu kritisieren und zu diffamieren versuchst, wurde vom Volk selbst wiedergewaehlt! Dies ist die einzige Bemessungsgrenze, an nichts anderem muss sich diese Partei messen!
    Da kann sie luegen, da kann sie manipulieren, da kann sie sich ueber ihre Rechte hinwegsetzen! Das Volk hat dies bisher nicht geruegt ... ganz im Gegenteil ... mit der doppelten Wiederwahl koennte man glauben, es bestaerkt diese Handlungen gar noch!

  18. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 14:57

    Bei einer Erstwahl kann man zuvor kein Versprechen gebrochen haben, also inwiefern kann diese Information belanglos sein? Was hat das Volk dort falsch gemacht?

    Außerdem kann ich mich sehr wohl über Politiker beschweren, denn ich bin nicht das Volk.

  19. Re: Wetter

    Autor: neocron 27.01.15 - 15:23

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Erstwahl kann man zuvor kein Versprechen gebrochen haben, also
    > inwiefern kann diese Information belanglos sein? Was hat das Volk dort
    > falsch gemacht?
    nichts! du behauptest doch da liefe etwas schief und nicht ich!
    Ich sage doch nur das Volk ist selbst schuld ...
    die Regierung die du hier stets und staendig angreifst ist vom Volk gewaehlt ... es ist jetzt gerade NICHT die erste Amtszeit.
    Die erste Amtszeit ist bereits beurteilt worden vom Volk ...
    das einzige was du ankreiden koenntest waere die laufende Amtszeit ... DIE koennte noch von Belang sein, denn erst mit einer erneuten wiederwahl wuerde die derzeitige Politik bestaetigt werden ... oder halt abgeruegt ... je nach Ergebnis!
    Da im nachhinnein abgerechnet wird in der Politik ist die Erste Amtszeit erst recht egal ... denn diese wurde bereits in der Wiederwahl vom Volke abgenickt!

    > Außerdem kann ich mich sehr wohl über Politiker beschweren, denn ich bin
    > nicht das Volk.
    du darfst dich beschweren ... nur solltest du dabei tunlichst vermeiden generelle Behauptungen abzusondern, die eigentlich rein aus deiner Subjektivitaet stammen!
    "dass sie sich so danebenbenehmen"
    diese Bewertung ist so nicht richtig ... sie haben sich anscheinend nicht daneben benommen, oder hoechstens nur in deinen Augen!
    Die Bewertung, ob sie sich daneben benehmen macht das Volk insgesmmt, und nicht du allein!

  20. Re: Wetter

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.15 - 15:35

    Das Volk kann nicht daran schuld sein, wenn Politiker in ihrer ersten Amtszeit Mist bauen.

    Wer aber, vom Volk gewählt, so öffentlich Mist verbreitet (was unsere Politiker unbestritten tun), der hat auf seiner Position mMn nichts zu suchen.

    Du kannst gleichzeitig finden, dass sich jemand danebenbenimmt und ihn trotzdem wählen, das ist ja nicht ausgeschlossen. Vielleicht begreifen manche auch den Zusammenhang nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  3. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  4. nexible GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  4. 179,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00