Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2018: Telekom will Glasfaser pflügen…

2018: Telekom will Glasfaser pflügen, aufhängen und trenchen

Die Telekom will im neuen Jahr schneller Glasfaser verlegen. Dazu müssen die Gemeinden und Städte alternative Verlegemethoden erlauben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Dann wird es auch beim nächsten Sturm ausfallen 10

    schily | 02.01.18 15:42 03.01.18 19:49

  2. Wie flexibel sind Glasfaserkabel? 9

    David64Bit | 02.01.18 11:57 03.01.18 19:41

  3. Super-Vectoring: 2018? 2019? 6

    Lurtz | 02.01.18 16:57 03.01.18 19:39

  4. Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten? 6

    Pedrass Foch | 02.01.18 12:44 03.01.18 09:16

  5. Wie wäre es, erst einmal vorhandene Freileitungen aufzurüsten? 2

    floewe | 02.01.18 19:23 03.01.18 07:55

  6. Tiefbaukräfte derzeit Mangelware 2

    sn0 | 02.01.18 21:01 02.01.18 21:19

  7. Wollten sie 2017 davon eigentlich gar nichts machen? 6

    Schattenwerk | 02.01.18 16:41 02.01.18 20:08

  8. Die Telekom hat schon 2001 versucht, mit Freileitungen Zuschüsse zu bekommen 6

    johnDOE123 | 02.01.18 14:27 02.01.18 19:29

  9. Dufte… Freiland Wäscheleinen wie im Ammi-Land… 1

    ManMashine | 02.01.18 18:56 02.01.18 18:56

  10. Aber verlegen nicht?! 7

    ternot | 02.01.18 15:50 02.01.18 16:38

  11. Klingt irgendwie nach mittelalterlichem Folterknecht 1

    M.P. | 02.01.18 15:38 02.01.18 15:38

  12. Telekom droht mit Freileitungen

    johnDOE123 | 02.01.18 13:06 Das Thema wurde verschoben.

  13. Microtrenching 1

    HoffiKnoffu | 02.01.18 11:58 02.01.18 11:58

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim
  2. ETAS, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Finanzierungsrunde: Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein
    Finanzierungsrunde
    Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein

    Light hat mit Leica einen neuen Investor, der die Geschichte der Fotografie wie kaum ein anderes Unternehmen geprägt hat. Light ist das Startup hinter der L16. Die einem Smartphone ähnelnde Kamera hat 16 Objektive.

  2. ID Buzz und Crozz: Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
    ID Buzz und Crozz
    Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen

    Volkswagen will die US-Serienversionen seiner Elektroautos ID Buzz und Crozz in den USA herstellen. Großserienfahrzeuge könnten nicht importiert werden. Das bedeutet aber nicht, dass die Fahrzeuge ausschließlich dort gebaut werden.

  3. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.


  1. 07:39

  2. 07:25

  3. 18:50

  4. 17:51

  5. 17:17

  6. 16:49

  7. 16:09

  8. 15:40