1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2018: Telekom will Glasfaser pflügen…

Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

    Autor: Pedrass Foch 02.01.18 - 12:44

    > Die Telekom werde Städte und Gemeinden künftig bevorzugt behandeln, die diese
    > Verlegemethode ermöglichten und nicht die gesamte Haftung auf den
    > Netzwerkbetreiber abschöben.

    Das hört sich für mich aber nun keineswegs seriös an. Und als Bürger würde ich mit Moppsgeschwindigkeit gegen meine Gemeinde klagen wenn sie die Netzbetreiber freiwillig aus der Haftung entlassen würde. Denn dann müsste letztlich ich Einwohner für Schäden aufkommen die sich aus der Verlegung ergeben.

  2. Re: Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

    Autor: lincoln33T 02.01.18 - 13:56

    Statt froh zu sein, dass überhaupt ausgebaut wird, will hier einer gleich wieder klagen.
    So kommt man auf jeden Fall voran in diesem Land. Traurig.

  3. Re: Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

    Autor: p4m 02.01.18 - 19:11

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt froh zu sein, dass überhaupt ausgebaut wird, will hier einer gleich
    > wieder klagen.
    > So kommt man auf jeden Fall voran in diesem Land. Traurig.

    Dann biete den Kommunen doch an selbst privat die Haftungsrisiken zu tragen, dient ja dem Fortschritt.

  4. Re: Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

    Autor: Faksimile 02.01.18 - 19:32

    "Voran" kommt es nur, weil die Telekom nicht bereit ist langfristige Investitionen zu tätigen sondern nur kurz und max. mittelfristig auf Ertrag aus ist.

  5. Re: Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

    Autor: Pedrass Foch 03.01.18 - 07:52

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt froh zu sein, dass überhaupt ausgebaut wird, will hier einer gleich
    > wieder klagen.

    Statt sich mit dem Thema zu beschäftigen, ob ein solcher Haftungsverzicht überhaupt rechtlich realisierbar ist, wird hier gleich wieder versucht mit persönlicher Anmache und Themenwechsel für Stimmung zu sorgen.

    > So kommt man auf jeden Fall voran in diesem Land. Traurig.

    Mensch schreib Dich nicht ab, ändere Dein Verhalten!

  6. Re: Dürfen die Städte / Gemeinden überhaupt auf die Haftung verzichten?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.18 - 09:16

    Pedrass Foch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lincoln33T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Statt froh zu sein, dass überhaupt ausgebaut wird, will hier einer
    > gleich
    > > wieder klagen.
    >
    > Statt sich mit dem Thema zu beschäftigen, ob ein solcher Haftungsverzicht
    > überhaupt rechtlich realisierbar ist, wird hier gleich wieder versucht mit
    > persönlicher Anmache und Themenwechsel für Stimmung zu sorgen.
    >
    > > So kommt man auf jeden Fall voran in diesem Land. Traurig.
    >
    > Mensch schreib Dich nicht ab, ändere Dein Verhalten!

    Sprichts und droht selbst Klagen an, die jeglicher Rechtsgrundlage entbehren.

    Natürlich darf eine Gemeinde eine solche Vereinbarung treffen, nach der sich ein Betreiber einerseits zu einer bestimmten Investition verpflichtet, die Gemeinde ihn andererseits von Haftungsrisiken freistellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. ModuleWorks GmbH, Aachen
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme