Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2025: CDU/CSU wollen flächendeckende…

Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: tomacco 03.07.17 - 18:00

    Daran haben sie wirklich hart gearbeitet in den letzten Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.17 18:00 durch tomacco.

  2. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: evergreen 03.07.17 - 20:02

    Schade nur, dass es immernoch mehr ältere gibt in diesem Land, die zu Stammwählern zählen und eisern diese truppe an der "Macht" halten. Viele jüngere Menschen gehen einfach nicht mehr wählen.. was die Situation noch weiter verschlimmert. Ich sehe bis in 10/20 Jahren keine Besserung. Erst dann ist die gesamte übermäßige Renter-Elite weg gestorben.

  3. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.17 - 20:10

    Liegt aber auch an mangelnden alternativen.

    SDP unwählbar. Das muss ich wohl nicht näher ausführen.
    Grüne sind genauso unwählbar da verlogen bis ins letzte und kriegstreiber.
    FDP ist der Lobbyistenflügel der CDU
    Piraten haben sich selbst abgeschafft.
    AfD ist 1mm von der NPD entfernt und vertritt im kern den selben schrott wie CDU/CSU
    Links brauchst du den meisten erst gar nicht argumentativ näher bringen wollen. Das ist und bleibt Teufelszeug.

    Als was willst da noch wählen?

  4. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: RipClaw 03.07.17 - 20:33

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt aber auch an mangelnden alternativen.
    >
    > SDP unwählbar. Das muss ich wohl nicht näher ausführen.
    > Grüne sind genauso unwählbar da verlogen bis ins letzte und kriegstreiber.
    > FDP ist der Lobbyistenflügel der CDU
    > Piraten haben sich selbst abgeschafft.
    > AfD ist 1mm von der NPD entfernt und vertritt im kern den selben schrott
    > wie CDU/CSU
    > Links brauchst du den meisten erst gar nicht argumentativ näher bringen
    > wollen. Das ist und bleibt Teufelszeug.
    >
    > Als was willst da noch wählen?

    Ödp ? ;)

  5. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: haltoroman 03.07.17 - 20:39

    Also ich werde wieder CSU wählen. Hab mich aber noch nicht ganz festgelegt. :)

  6. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.17 - 20:50

    Und was bedarf es noch bei der csu damit du sie ganz sicher wählst? ^-^

  7. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Schrödinger's Katze 03.07.17 - 22:06

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was bedarf es noch bei der csu damit du sie ganz sicher wählst? ^-^

    Make Läberkääs great again Plakate

    @Prinzeumel: Du hast die PARTEI vergessen

  8. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: theFiend 03.07.17 - 22:22

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt aber auch an mangelnden alternativen.
    >
    > SDP unwählbar. Das muss ich wohl nicht näher ausführen.
    > Grüne sind genauso unwählbar da verlogen bis ins letzte und kriegstreiber.
    > FDP ist der Lobbyistenflügel der CDU
    > Piraten haben sich selbst abgeschafft.
    > AfD ist 1mm von der NPD entfernt und vertritt im kern den selben schrott
    > wie CDU/CSU
    > Links brauchst du den meisten erst gar nicht argumentativ näher bringen
    > wollen. Das ist und bleibt Teufelszeug.

    Mehr oder minder treffend. Interessant ist eigentlich dein Beitrag zur Linken, denn letztlich sagt der doch das DU die wählen könntest. Ob man das anderen näher bringen kann oder nicht, ist da doch erstmal nebensächlich.

    Es wird halt, wie immer seit vielen Jahren, eine Wahl des geringsten Übel. Also entweder die eigene Stimme ungültig machen, oder (aus meiner Perspektive) doch SPD oder Grüne/Linke. Der SPD würde ich die "Übelstimme" nur deshalb nicht geben, weil das allerschlimmste eine weitere Periode GroKo wäre. Stillstand, nixtun und sich auf dem Fleiß der eigenen Bürger ausruhen, hatten wir jetzt schon lang genug...

  9. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: neocron 03.07.17 - 22:26

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als was willst da noch wählen?
    ok, also findest du im Grunde alles schlecht ... ich frage mich, wie genau deine Alternative aussehen wuerde ... die eierlegende Wollmilchsau?

  10. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Yash 03.07.17 - 22:46

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als was willst da noch wählen?
    Eine starke Opposition

  11. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Willi13 03.07.17 - 23:53

    AfD nahe an der NPD? Gesundheit? ^^

  12. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: theFiend 03.07.17 - 23:56

    Willi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AfD nahe an der NPD? Gesundheit? ^^

    Naja, eigentlich ist sie die NPD, halt nur mit anderem Namen...

  13. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: plutoniumsulfat 04.07.17 - 02:03

    evergreen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade nur, dass es immernoch mehr ältere gibt in diesem Land, die zu
    > Stammwählern zählen und eisern diese truppe an der "Macht" halten. Viele
    > jüngere Menschen gehen einfach nicht mehr wählen.. was die Situation noch
    > weiter verschlimmert. Ich sehe bis in 10/20 Jahren keine Besserung. Erst
    > dann ist die gesamte übermäßige Renter-Elite weg gestorben.

    Nur blöd, dass es dann schon wieder neue Rentner gibt.

  14. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: plutoniumsulfat 04.07.17 - 02:03

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Liegt aber auch an mangelnden alternativen.
    > >
    > > SDP unwählbar. Das muss ich wohl nicht näher ausführen.
    > > Grüne sind genauso unwählbar da verlogen bis ins letzte und
    > kriegstreiber.
    > > FDP ist der Lobbyistenflügel der CDU
    > > Piraten haben sich selbst abgeschafft.
    > > AfD ist 1mm von der NPD entfernt und vertritt im kern den selben schrott
    > > wie CDU/CSU
    > > Links brauchst du den meisten erst gar nicht argumentativ näher bringen
    > > wollen. Das ist und bleibt Teufelszeug.
    >
    > Mehr oder minder treffend. Interessant ist eigentlich dein Beitrag zur
    > Linken, denn letztlich sagt der doch das DU die wählen könntest. Ob man das
    > anderen näher bringen kann oder nicht, ist da doch erstmal nebensächlich.
    >
    > Es wird halt, wie immer seit vielen Jahren, eine Wahl des geringsten Übel.
    > Also entweder die eigene Stimme ungültig machen, oder (aus meiner
    > Perspektive) doch SPD oder Grüne/Linke. Der SPD würde ich die "Übelstimme"
    > nur deshalb nicht geben, weil das allerschlimmste eine weitere Periode
    > GroKo wäre. Stillstand, nixtun und sich auf dem Fleiß der eigenen Bürger
    > ausruhen, hatten wir jetzt schon lang genug...

    Du meinst, weiter die eigenen Bürger ausnehmen.

    Stimme ungültig machen ist übrigens super, zumindest für denjenigen, der die Wahl gewinnt.

  15. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: theFiend 04.07.17 - 09:47

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Stimme ungültig machen ist übrigens super, zumindest für denjenigen, der
    > die Wahl gewinnt.

    Das was du meinst ist nicht wählen. Stimme ungültig machen hat andere Konsequenzen!

  16. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: der_wahre_hannes 04.07.17 - 09:50

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Stimme ungültig machen ist übrigens super, zumindest für denjenigen, der
    > > die Wahl gewinnt.
    >
    > Das was du meinst ist nicht wählen. Stimme ungültig machen hat andere
    > Konsequenzen!

    Welche denn?

  17. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Dangerzone94 04.07.17 - 09:59

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt aber auch an mangelnden alternativen.
    >
    > SDP unwählbar. Das muss ich wohl nicht näher ausführen.
    > Grüne sind genauso unwählbar da verlogen bis ins letzte und kriegstreiber.
    > FDP ist der Lobbyistenflügel der CDU
    > Piraten haben sich selbst abgeschafft.
    > AfD ist 1mm von der NPD entfernt und vertritt im kern den selben schrott
    > wie CDU/CSU
    > Links brauchst du den meisten erst gar nicht argumentativ näher bringen
    > wollen. Das ist und bleibt Teufelszeug.
    >
    > Als was willst da noch wählen?

    Deine Ablehnung zu den linken verstehe ich nicht ganz. Das wäre eigentlich eine Partei, welche öfter den anderen quer stellt und ich mich eigentlich größtenteils mit dem was Sie wollen anfreunden kann. Auch finde ich die derzeitigen Reden etwas intuitiver als die der Union/SPD... bei denen hört man doch schon das selbe wie vor 4 Jahren (nur etwas abgeändert).

    Meiner Meinung nach kann man die, vor allem wenn es auch darum geht die anderen zu Ärgern, ruhig wählen.

  18. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Dwalinn 04.07.17 - 10:01

    South Park hatte schon recht, bei Wahlen geht es um eine Kotstulle oder einen Rieseneinlauf.

    CDU ist mMn weder besser noch schlechter als der Rest

  19. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: metal1ty 04.07.17 - 10:11

    tomacco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daran haben sie wirklich hart gearbeitet in den letzten Jahren.


    Ich werde sie wählen. Warum? Weil ich es kann.

  20. Re: Und trotzdem werde ich sie nicht wählen.

    Autor: Sea 04.07.17 - 10:19

    bis auf das völlig absurde gesabbel irgendwelcher linken Flügel, die allen ernstes glauben, das eine ungültige Stimme was oder wen auch immer interessiert, ist eine ungültige Stimme nichts anderes als nicht wählen.
    Und nicht zu wählen ist bekanntlich das passive unterstützen der grßen Parteien. Liegt daran, das wir in D rein nach der Prozentzahl der gültigen abgegebenen Stimmen gehen.


    Nein, es interessiert keine Sau das du da irgendwas auf den Zettel kritzelst. Nein, das bewegt "die Elite" nicht dazu, mal "drüber nachzudenken". Nein, es hat auch sonst keine weitere Konsequenzen.
    Du kannst dir am Wahltag auch noch ein paar Stunden Schlaf gönnen. Hat den gleichen Effekt. Du hast effektiv NICHTS gemacht. Nämlich keine der gültigen Optionen angekreuzt. Und somit nich gewählt.

    Der Paranoiker in mir frägt sich immer. ob diese Leute, gerade aus dem Linken Spektrum, die so was erzählen, das wirklich glauben und somit wirklich äusserst dämlich sind, oder ob das eine sehr erfolgreiche False-Flag Operation ist, auf die einige offenbar sehr erfolgreich reinfallen.

    Naja wie auch immer. Wer glaubt, mit "Stimme ungültig machen" irgendwas zu erreichen, soll das bitte machen. Ich gestehe solchen Personen das Wahlrecht eh nicht ein, da es ihnen dazu offenbar an grauer Masse mangelt



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.17 10:27 durch Sea.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  3. Concardis GmbH, Eschborn
  4. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 4,99€
  3. (-71%) 11,50€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15