Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2160p60: Youtube startet fordernde 60…

Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: EtouxD 29.03.15 - 15:18

    Danke an die Telekom. Aber wer schaut schon Videos auf YouTube?!

  2. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: plutoniumsulfat 29.03.15 - 23:09

    Volumen? Wieso Volumen?

  3. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: anonym 30.03.15 - 01:05

    das is nur für die leute interessant, die bei der telekom oder o2 sind :P

  4. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: Flexy 30.03.15 - 04:43

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das is nur für die leute interessant, die bei der telekom oder o2 sind :P

    FYI:

    Die Telekom hat bei ihren DSL/vDSL Anschlüssen keine Drosselvolumen oder sowas mehr. Wenn du z.B. dort etwa einen 25 Mbit-Anschluss hast, dann kannst du ohne Probleme mehrere hundert GB pro Monat aus dem Netz laden.

  5. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: anonym 30.03.15 - 11:45

    die pappnasen geben sowas aber im allgemeinen nicht auf, sprich: sie werden es wieder versuchen

  6. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: Jan_DS 30.03.15 - 13:32

    siehe: http://werdrosselt.de

    ... aber ja die Telekom ist ganz ganz böse, können alle nix.
    Und wenn Sie jetzt schon nicht drosseln tun Sie's bestimmt in Zukunft...

  7. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: anonym 30.03.15 - 15:27

    ich sage nur, dass sie ihre ideen, die anschlüsse zu drosseln nicht beerdigt haben. und so wie politiker mit ihrer vorratsdatenspeicherung werden auch die chefs der telekom damit immer wieder ankommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. Dr. Wolfrum Management- und Personalberatung, Düsseldorf
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

  1. Meng Wanzhou: Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei
    Meng Wanzhou
    Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

    Erst einmal auf freiem Fuß: Gegen strenge Auflagen und eine Kaution in Millionenhöhe hat Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou das Gefängnis verlassen.

  2. Echo Sub im Test: Amazon braucht Nachhilfe von Sonos
    Echo Sub im Test
    Amazon braucht Nachhilfe von Sonos

    Mit dem Echo Sub lässt sich bei Echo-Lautsprechern Tiefbass nachrüsten. Wir haben das Ganze mit alten und neuen Echo-Modellen ausprobiert. Leider ist Amazon die Umsetzung gründlich misslungen - es gibt zu viele Beschränkungen. Der Hersteller sollte unbedingt bei Sonos Nachhilfe nehmen.

  3. Unitymedia-Übernahme: EU-Kommission prüft Verkauf an Vodafone
    Unitymedia-Übernahme
    EU-Kommission prüft Verkauf an Vodafone

    Die EU-Kommission will den Verkauf von Unitymedia an Vodafone auf kartellrechtliche Probleme hin untersuchen. Es gibt die Befürchtung, dass die Milliardenübernahme dem Wettbewerb schaden könnte.


  1. 10:05

  2. 09:00

  3. 08:30

  4. 07:26

  5. 07:16

  6. 17:15

  7. 16:50

  8. 16:35