Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2160p60: Youtube startet fordernde 60…

Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: EtouxD 29.03.15 - 15:18

    Danke an die Telekom. Aber wer schaut schon Videos auf YouTube?!

  2. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: plutoniumsulfat 29.03.15 - 23:09

    Volumen? Wieso Volumen?

  3. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: anonym 30.03.15 - 01:05

    das is nur für die leute interessant, die bei der telekom oder o2 sind :P

  4. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: Flexy 30.03.15 - 04:43

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das is nur für die leute interessant, die bei der telekom oder o2 sind :P

    FYI:

    Die Telekom hat bei ihren DSL/vDSL Anschlüssen keine Drosselvolumen oder sowas mehr. Wenn du z.B. dort etwa einen 25 Mbit-Anschluss hast, dann kannst du ohne Probleme mehrere hundert GB pro Monat aus dem Netz laden.

  5. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: anonym 30.03.15 - 11:45

    die pappnasen geben sowas aber im allgemeinen nicht auf, sprich: sie werden es wieder versuchen

  6. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: Jan_DS 30.03.15 - 13:32

    siehe: http://werdrosselt.de

    ... aber ja die Telekom ist ganz ganz böse, können alle nix.
    Und wenn Sie jetzt schon nicht drosseln tun Sie's bestimmt in Zukunft...

  7. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Autor: anonym 30.03.15 - 15:27

    ich sage nur, dass sie ihre ideen, die anschlüsse zu drosseln nicht beerdigt haben. und so wie politiker mit ihrer vorratsdatenspeicherung werden auch die chefs der telekom damit immer wieder ankommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. über experteer GmbH, Bonn
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Studie: Wo Frauen in der IT gut verdienen
    Studie
    Wo Frauen in der IT gut verdienen

    Ein Gehaltsvergleich zeigt die IT-Jobs, in denen Frau am meisten Geld mchen kann. Doch die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern bleibt.

  2. Watch GT: Huawei bringt Smartwatch ohne Watch OS auf den Markt
    Watch GT
    Huawei bringt Smartwatch ohne Watch OS auf den Markt

    Bisher hatten Smartwatches von Huawei Googles mobiles Betriebssystem Wear OS, bei der neuen Watch GT nutzt Huawei ein eigenes System. Die Uhr richtet sich besonders an Sportler. Sie soll eine Laufzeit von bis zu zwei Wochen haben.

  3. Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.


  1. 15:54

  2. 15:30

  3. 15:30

  4. 15:00

  5. 13:26

  6. 13:11

  7. 12:54

  8. 12:12