1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 25 Jahre Star Trek First…

Nur nicht auf die Logik schauen....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: sovereign 17.12.21 - 18:05

    ...gilt wohl für jedes Scifi Setting. Aber wieso die Borg aus dem Delta Quadrant extra zur Erde müssen um dort einen Zeitsprung durch zu führen, anstatt daheim durch die Zeit springen und dann zur Erde jetten ...das bleibt wohl für immer "Q"s Geheimnis x'D

  2. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: MarcusK 17.12.21 - 18:08

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...gilt wohl für jedes Scifi Setting. Aber wieso die Borg aus dem Delta
    > Quadrant extra zur Erde müssen um dort einen Zeitsprung durch zu führen,
    > anstatt daheim durch die Zeit springen und dann zur Erde jetten ...das
    > bleibt wohl für immer "Q"s Geheimnis x'D

    sie hatten in der Vergangenheit eventuell ihre Verbindungstunnel nicht. Damit hätte die Reise zu lange gedauert.

  3. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Eisklaue 17.12.21 - 18:39

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...gilt wohl für jedes Scifi Setting. Aber wieso die Borg aus dem Delta
    > > Quadrant extra zur Erde müssen um dort einen Zeitsprung durch zu führen,
    > > anstatt daheim durch die Zeit springen und dann zur Erde jetten ...das
    > > bleibt wohl für immer "Q"s Geheimnis x'D
    >
    > sie hatten in der Vergangenheit eventuell ihre Verbindungstunnel nicht.
    > Damit hätte die Reise zu lange gedauert.

    Dito, die Borg hatten zu der Zeit noch nicht die Transwarptunnel zur Erde oder die Transwarptechnik. Das ganze wurde einmal bei Enterprise welches 90 Jahre nach First Contact spielt, wieder aufgegriffen als Forscher auf der Erde in der Arktis(?!) die abgestürzte Borgsphere finden. Paar Borgdrohnen haben das überlebt sind aber eingefroren und tauen langsam im Lager der Forscher wieder auf. Daraufhin töten sie die Forscher, stehlen ihr Shuttle oder kleines Schiff, infizieren das Schiff mit ihren Borg Nanosonden und transferieren das langsam in ein Borg Schiff was dann eine Nachricht in den Delta Quadranten schicken soll. Das Schiff wird zwar von Archer und Co zerstört aber das Signal wird noch gesendet.

    Darauf hin schicken die Borg einen Cube aus dem Delta Quadranten in Richtung Alpha Quadrant was dann wiederum in TNG thematisiert wird. Als Q die Enterprise per Fingerschnipp in den Weg von dem besagten Cube teleportiert.

  4. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Emulex 17.12.21 - 18:55

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sovereign schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...gilt wohl für jedes Scifi Setting. Aber wieso die Borg aus dem
    > Delta
    > > > Quadrant extra zur Erde müssen um dort einen Zeitsprung durch zu
    > führen,
    > > > anstatt daheim durch die Zeit springen und dann zur Erde jetten ...das
    > > > bleibt wohl für immer "Q"s Geheimnis x'D
    > >
    > > sie hatten in der Vergangenheit eventuell ihre Verbindungstunnel nicht.
    > > Damit hätte die Reise zu lange gedauert.
    >
    > Dito, die Borg hatten zu der Zeit noch nicht die Transwarptunnel zur Erde
    > oder die Transwarptechnik. Das ganze wurde einmal bei Enterprise welches 90
    > Jahre nach First Contact spielt, wieder aufgegriffen als Forscher auf der
    > Erde in der Arktis(?!) die abgestürzte Borgsphere finden. Paar Borgdrohnen
    > haben das überlebt sind aber eingefroren und tauen langsam im Lager der
    > Forscher wieder auf. Daraufhin töten sie die Forscher, stehlen ihr Shuttle
    > oder kleines Schiff, infizieren das Schiff mit ihren Borg Nanosonden und
    > transferieren das langsam in ein Borg Schiff was dann eine Nachricht in den
    > Delta Quadranten schicken soll. Das Schiff wird zwar von Archer und Co
    > zerstört aber das Signal wird noch gesendet.
    >
    > Darauf hin schicken die Borg einen Cube aus dem Delta Quadranten in
    > Richtung Alpha Quadrant was dann wiederum in TNG thematisiert wird. Als Q
    > die Enterprise per Fingerschnipp in den Weg von dem besagten Cube
    > teleportiert.

    Enterprise, 90 Jahre nach First Contact, ... da musste ich jetzt echt kurz nachdenken :D
    Aber 90 Jahre nach der Gegenwarts-Phase macht Sinn - und danke für die Erläuterung, kannte ich noch nicht.

  5. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Allandor 17.12.21 - 18:56

    Jo. Vor allem sind die Borg immer blöd genug nur ein Schiff zu schicken obwohl dies inzwischen kaum mehr eine Chance gegen eine flotte der Föderation hat. Wenn sie es wirklich ernst gemeint hatten, hatten die auch eine flotte geschickt.
    Und dann noch mit der Borg queen an Bord ....

    Aber gut ist der Film trotzdem

  6. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: violator 17.12.21 - 19:21

    Naja die Borg sehen vieles halt arrogant als minderwertig an. So wie sie alles erstmal ignorieren, was sich in den Borgwürfel reinbeamt. Erst wenn es eine Bedrohung wird, werden sie aktiv.

  7. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: sovereign 17.12.21 - 22:33

    Da wird aber nur ein Schuh draus weil man irgendwann diese Transwarptunnel erfunden hat. Die Voth zum Beispiel brauchen keine Tunnel für Transwarp :D

  8. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Hotohori 17.12.21 - 22:48

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja die Borg sehen vieles halt arrogant als minderwertig an. So wie sie
    > alles erstmal ignorieren, was sich in den Borgwürfel reinbeamt. Erst wenn
    > es eine Bedrohung wird, werden sie aktiv.

    Eben, durch ihre Einstellung neigen sie leicht zur Selbstüberschätzung. Und sie hätten ja beinahe mit ihrem Plan Erfolg gehabt, wäre da nicht ein Picard gewesen der genau ihre Schwachstelle im Cube kannte, damit hatten die Borg nicht gerechnet. Auch ist nicht klar ob der Zeitsprung von Anfang an geplant war oder erst als der Cube zerstört wurde, die Borg fällen sehr schnell Entscheidungen in ihrem Kollektiv.

  9. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Eisklaue 17.12.21 - 23:53

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird aber nur ein Schuh draus weil man irgendwann diese Transwarptunnel
    > erfunden hat. Die Voth zum Beispiel brauchen keine Tunnel für Transwarp :D

    Wie meinen ein Schuh draus? Das alles hat ja ohne Transwarptunnel funktioniert. So weit ich mich erinnern kann, wurde in Enterprise gesagt das die Transmission, die die Borg im Alpha Quadranten abgeschickt haben, ungefähr 200 Jahre brauchen würde um bis in den Delta Quadranten zu kommen. Was dann um die Zeit vor TNG sein müsste, darauf hin fliegen die Borg los um zu schauen was Sache ist. Jahre später zu TNG Zeiten wird die Enterprise in den Delta Quadranten geschnippt, in die Flugbahn des Borg Kubus.

    Wobei das ganze Transwarpzeugs auch sehr im Fluss war. Die Excelsior zu Kirks Zeiten, sollte ja auch schon nen "Transwarp" Antrieb haben. Und die Voth waren nicht die einzigen ^^ da gabs ja noch Spezies 116 mit ihren Slipstream Antrieb und die Voyager hats auch geschafft, nur ist dann Tom zu ner Eidechse geworden und hat Eidechsenbabys mit Janeway gemacht.

  10. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Xar 18.12.21 - 00:05

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei das ganze Transwarpzeugs auch sehr im Fluss war. Die Excelsior zu
    > Kirks Zeiten, sollte ja auch schon nen "Transwarp" Antrieb haben. Und die
    > Voth waren nicht die einzigen ^^ da gabs ja noch Spezies 116 mit ihren
    > Slipstream Antrieb und die Voyager hats auch geschafft, nur ist dann Tom zu
    > ner Eidechse geworden und hat Eidechsenbabys mit Janeway gemacht.

    Deswegen sollte man besser davon ausgehen, dass Transwarp nicht etwas ganz bestimmtes meint, sondern im Kontext gesehen werden muss.

    Bei den Borg: Ihre tollen Tunnel
    Bei der Excelsior : Einfach schneller als alle bisherigen Warpantriebe, aber noch normales Warp,
    Bei Paris war es schneller als Warp 9,99

  11. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: thomas_ 18.12.21 - 00:07

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...gilt wohl für jedes Scifi Setting. Aber wieso die Borg aus dem Delta
    > > Quadrant extra zur Erde müssen um dort einen Zeitsprung durch zu führen,
    > > anstatt daheim durch die Zeit springen und dann zur Erde jetten ...das
    > > bleibt wohl für immer "Q"s Geheimnis x'D
    >
    > sie hatten in der Vergangenheit eventuell ihre Verbindungstunnel nicht.
    > Damit hätte die Reise zu lange gedauert.


    macht es nicht logischer. man hätte irgendwo in den weiten des Alphaquadranten außerhalb des föderationsraums auftauchen können, durch die zeit reisen und dann ein paar tage/wochen zur erde fliegen. Hätte niemand rechtzeitig reagieren können...

  12. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: mfgchen 18.12.21 - 09:55

    Vor allem kann man es immer wieder und wieder versuchen, wenn man einfach so eine Zeitreise machen kann.
    Wenn es an den Warp-Tunneln liegen sollte: im Delta-Quadranten in die Vergangenheit fliegen, die Technik den dortigen Borgs überegben, die bauen alles auf, 10 Jahre später (aber immer noch x Jahre in der Vergangenheit von TNG) nutzt du die und machst die Erde platt.

    Zeitreise-Storys sind leider kaum möglich ohne solche Logikprobleme

  13. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: kaputt 18.12.21 - 10:48

    Es macht auch eine Sinn an so einen späten Punkt der Menschheitsgeschichte zu reisen. Audi nicht einfach 100 Jahre frühee assimilieren

  14. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Allandor 18.12.21 - 14:28

    thomas_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > macht es nicht logischer. man hätte irgendwo in den weiten des
    > Alphaquadranten außerhalb des föderationsraums auftauchen können, durch die
    > zeit reisen und dann ein paar tage/wochen zur erde fliegen. Hätte niemand
    > rechtzeitig reagieren können...


    Jo hätte man. Die Borg assimilieren aber eigentlich nur, wenn es für sie lohnt. Völker die nicht über "besseres" Teilwissen verfügen würden ignoriert bis sie den ihnen etwas neues bieten könnten. Daher macht es auch keinen Sinn die Menschheit in der Vergangenheit zu assimilieren. War quasi eine Kurzschlussreaktion. Aber hätten die natürlich immer schön machen können wenn es so einfach ist. Zeitreisen sind halt immer problembehaftet. Abgesehen vom Paradoxon das da entsteht. Wenn sie die Menschheit schon assimiliert hätten wären sie in der Zukunft nie in die Vergangenheit geflogen um sie zu assimilieren.

    Ist halt das typische Paradoxon von Zeitreisen. Trotzdem nen toller Film :)

  15. Re: Nur nicht auf die Logik schauen....

    Autor: Xar 18.12.21 - 17:21

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thomas_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > macht es nicht logischer. man hätte irgendwo in den weiten des
    > > Alphaquadranten außerhalb des föderationsraums auftauchen können, durch
    > die
    > > zeit reisen und dann ein paar tage/wochen zur erde fliegen. Hätte
    > niemand
    > > rechtzeitig reagieren können...
    >
    > Jo hätte man. Die Borg assimilieren aber eigentlich nur, wenn es für sie
    > lohnt. Völker die nicht über "besseres" Teilwissen verfügen würden
    > ignoriert bis sie den ihnen etwas neues bieten könnten. Daher macht es auch
    > keinen Sinn die Menschheit in der Vergangenheit zu assimilieren. War quasi
    > eine Kurzschlussreaktion. Aber hätten die natürlich immer schön machen
    > können wenn es so einfach ist. Zeitreisen sind halt immer problembehaftet.
    > Abgesehen vom Paradoxon das da entsteht. Wenn sie die Menschheit schon
    > assimiliert hätten wären sie in der Zukunft nie in die Vergangenheit
    > geflogen um sie zu assimilieren.
    >
    > Ist halt das typische Paradoxon von Zeitreisen. Trotzdem nen toller Film :)

    Komische Dinge bei Zeitreisen?
    Du meinst so wie bei VOY, als sie den einen Zeitreisenden Captain am Ende 3 mal zur gleichen Zeit am gleichenOrt hatten?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Support / Helpdesk (w/m/d)
    Krone Gebäudemanagement und Technologie GmbH, Berlin
  2. (Senior) IT Projektmanager Automotive (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, München
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Python / Embedded Systems Medizintechnik
    EUROIMMUN AG, Dassow
  4. Trainee IT (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook 17 für 629€ statt 829€, Samsung Galaxy Tab A8 für 165€ statt 229€)
  2. (2TB für 199€ statt 549€, 1TB für 109€ statt 249€)
  3. (u. a. Google Pixel Puds Pro für 179,90€ statt 219€)
  4. 549€ (günstig wie nie, UVP 899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de