Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2Play Premium 200: Unitymedia KabelBW…

Vorsicht Zwangsrouter!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: rv112 23.10.14 - 08:03

    Bei einem Wechsel als Bestandskunde droht einem mit Sicherheit ein verkrüppelter Zwangsrouter samt DS-Lite. Damit ist der Anschluss, wenn er dank der Schrotthardware mal funktioniert, stark beschnitten und nur für normales Surfen zu gebrauchen.
    Also lieber warten bis ein gesetzliches Verbot von diesem Mist da ist.

  2. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: jo-1 23.10.14 - 08:10

    Also bei meiner FritzBox 6360 kann ich alles einstellen was ich will.

    Da ist nix verkrüppelt oder beschnitten - ausser dem FW update, das UM selber macht - bin jetzt auf 6.0.4 und da ist alles drinnen was ich haben will - mir fehlt nichts.

    Demnächst gibt es dann wohl den 6490 (oder wie immer der dann heissen wird)
    Für mich der perfekte Internet Provider!!

    P.S. OS 10.10 (5,5 GB) wurde letzte Woche in knapp 5 Minuten runter geladen - geil!!

  3. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: jaykay2342 23.10.14 - 08:26

    DS-Lite finde ich jetzt nicht so schlimm. Viel schlimmer ist die Zwangsplastegatewaybox ... Ich weigere mich so etwas Router zu nennen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.14 08:26 durch jaykay2342.

  4. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: rv112 23.10.14 - 08:26

    Und funktioniert IPsec? WLAN Antennen kannst Du verlängern und in andere Räume verteilen? Hotspot für Gäste funktioniert?

    Für den 0815 User sicher gut, wie jede WitzBox. Sobald man allerdings eine eigene NAT betreibt, wirds schwierig da KBW nicht zulässt das Teil im Bridge Modus laufen zu lassen.

  5. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.14 - 08:33

    kann ich nicht bestätigen. Ich habe den Router von UM und habe FAST keine Probleme.
    Lediglich alle 1 - 2 Tage MUSS bzw SOLLTE man den Router neustarten, da dann fast nix mehr geht... Tatsächliche Ausfälle, hatte ich bislang nur einmal, und das auch nur für 1 - 2 Minuten. Einzige Contra was ich habe, der Verbindungsaufbau mit dem Telefon dauert recht lange.

    Aktuell bin ich erst 1 Monat bei UM....
    Aber mal davon abgesehen, eine FrotzBox wäre mir lieber gewesen als diese UM Box, zumal ich es eine Frechheit finde, für die WLan Aktivierung 30 Euro zu bezahlen, welche bei mir jedoch entfallen ist, da ich alles Online gemacht habe.

  6. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: BiGfReAk 23.10.14 - 08:37

    Ich bin auch bei UM und habe irgendein Router von denen das katastrophal ist. Ich sitze 3m davon entfernt und ohne das Wände etc dazwischen sind habe ich auf meinem Handy nur 2 Balken empfang im WLAN. Selbst die Signale meiner Nachbarn kommen besser an.
    Wenn ich aus dem Raum gehe bricht die Verbindung fast immer zusammen.
    Und selbst wenn ich Empfang habe surft es sich total langsam. Da bin ich mit 3G draußen schneller unterwegs.

    Heute werde ich meinen alten Router an den tollen UM Router anschließen und als WLAN AP benutzen.

  7. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: ikhaya 23.10.14 - 08:37

    IPv4 Adressen gehen nun mal zur Neige, und solange einige Angebote kein IPv6 unterstützen braucht es eben die Behelfslösung mit Dual Stack lite, das kann man den Anbietern nicht vorwerfen.

  8. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: rv112 23.10.14 - 08:38

    Das heißt Du musst alle 1-2 Tage den Netzstecker ziehen? Ist das Dein Ernst? Was wenn man im Urlaub ist und auf seine Überwachungskameras schauen will? Erst den Nachbarn anrufen damit er den Schrott neustartet?
    Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein, oder verlangen die wirklich noch Geld für den Müll?

  9. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: rv112 23.10.14 - 08:39

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IPv4 Adressen gehen nun mal zur Neige, und solange einige Angebote kein
    > IPv6 unterstützen braucht es eben die Behelfslösung mit Dual Stack lite,
    > das kann man den Anbietern nicht vorwerfen.

    Man kann richtiges DS anbieten, zumindest den Munden die es brauchen.

  10. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: jo-1 23.10.14 - 08:40

    WLAN hab ich aus Energie Effizienz und Qualitätsgründen sofort deaktiviert an meiner 6360 cable

    Dafür hat der geneigte Nutzer sowieso die viel bessere Airport Time Capsule - die macht auch noch Backups und schluckt im Standby weniger Strom als das WLAN in der FritzBox ;-)

    WLAN an 12 W - WLAN aus 7 W

    Airport Time Capsule mit WLAN an im Standbay 3-4 W

    Und das beste daran - netto Datenrate auf meinem rMBP rund 60-70 MB/sec - sehr nett

  11. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: evotion 23.10.14 - 08:41

    DS-Lite kannst du dann vergessen, wenn du beispielsweise Multiplayergames spielen willst. DS-Lite ist dann im Grunde wie ein Router, bei dem du keine Port-Forwardings konfigurieren kannst.

    Die FritzBox schein akzeptabel zu sein, nur bekommt man bei diesem Verein nur mit der ISDN-Option die Fritzbox, sonst gibt es einen Technicolor, mit Firmware, die von Unitymedia beschnitten ist und teilweise mehrfach täglich neu gestartet werden muss, weil die Verbindung unterbricht. Von der WLAN-Reichweite will ich gar nicht anfangen, die ist unter aller Kanone.

    KabelBW ist am Wochenende außerdem nicht zu gebrauchen. Da geht die Bandbreite soweit runter, dass wahrscheinlich ein DSL-1000 Anschluss schneller ist.

    Mein persöhnlicher Tipp, bleibt Weg und tut euch diesen Verein nicht an.

  12. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: errezz 23.10.14 - 08:41

    Aber die Hardware. Ich habe auch einen Router von denen und leider nicht (wie meine Eltern) ein simples Modem mit eigenem Router... Alle 2 Tage neu starten ist einfach nicht tragbar - von den fehlenden Optionen ganz zu schweigen

  13. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: Michael H. 23.10.14 - 08:43

    Guck dir den hier mal an ;)

    http://www.amazon.de/DrayTek-VigorAP-900-Dualband-Access/dp/B00JHEBWLQ

    Die laufen sehr zuverlässig auch in Altbauhäusern über mehrere Etagen hinweg :P

  14. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: blackadder 23.10.14 - 08:43

    Ich hatte die 6360 und konnte Wochenlang nicht mehr telefonieren (SIP) bzw. war nicht tel. erreichbar nachdem UM ohne Benachrichtigung eine fehlerhafte Software eingespielt hat. Bis die fehlerbereinigte dann freigegeben wurde vergingen weitere Wochen in denen ich versuchte die Drecksbox wieder loszuwerden. Nachdem ich mich bestimmt 5x mit der Hotline gestritten habe wurde dem schliesslich zugestimmt und ich bekam wieder das Standardmodem, an dem heute eine 7490 hängt. Ansonsten funktioniert UM bei uns gut.

  15. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: rv112 23.10.14 - 08:57

    Ich verstehe nicht wieso man den Leuten nicht die Wahl lässt. Der der seinen Anschluss richtig nutzen will bekommt ein Modem und der Rest einen Zwangsrouter.

  16. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: jaykay2342 23.10.14 - 08:58

    evotion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DS-Lite kannst du dann vergessen, wenn du beispielsweise Multiplayergames
    > spielen willst. DS-Lite ist dann im Grunde wie ein Router, bei dem du keine
    > Port-Forwardings konfigurieren kannst.
    >
    Jo mag sein. Wenn ich eine echte eigene v4 Adresse brauch mach ich mir einen Tunnel ins RZ und nehm mir dort eine aus meinem Subnet ;)

    > Die FritzBox schein akzeptabel zu sein, nur bekommt man bei diesem Verein
    > nur mit der ISDN-Option die Fritzbox, sonst gibt es einen Technicolor, mit
    > Firmware, die von Unitymedia beschnitten ist und teilweise mehrfach täglich
    > neu gestartet werden muss, weil die Verbindung unterbricht. Von der
    > WLAN-Reichweite will ich gar nicht anfangen, die ist unter aller Kanone.

    naja ob eine FritzBox akzeptabel ist ist Ansichtssache, jedenfalls würde ich kein Gerät auf den der ISP Zugriff hat mit einem Bein(Interface) in mein Privates Netzwerk stellen. Dahinter muss also eh noch eine Firewall. Da wäre ein transparentes Modem ausreichend und auf jedenfall stabiler als so ein funktions-überladener ein Router.

  17. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: sikopath 23.10.14 - 09:02

    SIP über Kabel ist ein riesen Problem. Gibt etliche Firmen die Probleme nach der Umzustellung auf Voip hatten, weil sie Kabel Internet nutzten. Die meisten wechselten auf ordentliche SDSL oder VDSL Anschlüsse

  18. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: fuzzy 23.10.14 - 09:10

    Soso, die Munden. ;)

    Man bekommt es, wenn man eine vernünftige Begründung vorlegt. Allerdings nur, wenn man eine Fritzbox hat, weil das Modem wohl zu doof für ist.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  19. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: rv112 23.10.14 - 09:11

    WitzBox? Nein danke...

  20. Re: Vorsicht Zwangsrouter!

    Autor: drvsouth 23.10.14 - 09:34

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Demnächst gibt es dann wohl den 6490 (oder wie immer der dann heissen
    > wird)

    Nö, demnächst gibt es dann den Technicolor 7200 für dich, es sei denn du zahlst 5¤ Aufpreis pro Monat für mehrere Rufnummern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
  3. ERWEKA GmbH, Langen
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,49€
  3. 48,49€
  4. 4,34€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
    Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

    1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
    2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
    3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
      Apple
      Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

      Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

    2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
      Geforce RTX 2080 Super im Test
      Bei Nvidia wird fast alles Super

      Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

    3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
      Supercharger
      Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

      Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


    1. 15:00

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:15

    5. 14:02

    6. 13:18

    7. 13:05

    8. 12:50